Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie

638 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Weisheit, Göttlich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Theosophie

14.05.2014 um 18:52
@pere_ubu
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:es gibt keione reinkarnation in der bibel-- die bibel spricht aber von einer auferstehung ,das ist nicht zu verwechseln wie hier betrieben, denn eine auferstehung erfährt nicht jeder... aber ich lass mich gern von biblischen herleitungen eines besseren belehren,
Das sich die Reinkarnation bei den Bibelchristen nicht herleiten läßt ist ja nicht
verwunderlich.

Allein mit der Bibel läßt sich nun mal die Theosophie nicht vollständig erklären.
Wer also hier nur mit der Bibel argumentiert, der ist dann außen vor.

Reinkarnation ist sehr deutlich von dem dogmatischen Kirchenglauben der Auferstehung
zu unterscheiden.

Es gibt Inkarnation, es gibt Reinkarnation und es gibt das Karma.


1x zitiertmelden

Theosophie

14.05.2014 um 18:57
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Mal langsam. Es ging hier ausschließlich darum, dass seine Jünger eine Lehre der Reinkarnation kannten, denn genau das macht ihre Frage deutlich
eben nicht.
das denkst dir nur durch deine brille ,wie ich oben schon dargelegt habe.
Und kannst Du bitte noch zur Holocaustproblematik und der "gerechten" Sippenhaft Stellung nehmen
diesen unsinn ala:
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:die Bibel voll ist mit Antisemitismus,
kannst dir sparen ,wenn dir klarwird das die bibel mit den hebräischen schriften grösstenteils von juden selbst geschrieben und bezeugt wurde.

was unsere kirchen dann daraus gemacht haben mit ihrer judenfeindlichkeit steht auf einem anderen blatt, aber nicht in der bibel.

ich bat dich bereits oben darum mal versuchen zu unterscheiden ,was die bibel sagt und im gegensatz dazu die kirchen lehrten ,also dogmen die über die bibel hinausgehen .... statt dessen tust es ihnen gleich und möchtest in die bibel ein reinkarnationsdogma hinlesen... @Idu übrigens ebenso.
Zitat von IduIdu schrieb:Bibelchristen
wenn ich diesen begriff höre ,dann frag ich mich auf was sich denn sonst christen berufen könnten?
auf deine wald -und wiesen neuoffenbarer? :D


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:10
@pere_ubu

Hilf mir mal, ist das aus der Bibel?

> Röm 2,9: "Trübsal und Angst über alle Seelen der Menschen, die Böses tun, zuerst der Juden und ebenso der Griechen."

> 1. Thess 2,14-16: "Die (Juden) haben den Herrn Jesus getötet und die Propheten und haben uns verfolgt und gefallen Gott nicht und sind allen Menschen feind"

> Titus 1,10-11: "Denn es gibt viele Freche, unnütze Schwätzer und Verführer, besonders die aus den Juden, denen man das Maul stopfen muss, weil sie ganze Häuser verwirren und lehren."

> Kirchengründer Paulus beschimpfte die Juden (Röm 2,17-29) aufs Übelste und warf ihnen vor, zu stehlen und zu ehebrechen. "Du (Jude) predigst, man solle nicht stehlen, und du stiehlst?", lästerte er. "Du rühmst dich des Gesetzes, und schändest Gott."

Und hälst Du das etwa nicht für antisemitisch? Und sind die Historiker, die sagen, dass "der christliche Antijudaismus den neuzeitlichen Antisemitismus vorbereitete und beide den Holocaust an den europäischen Juden mitermöglichten" Quelle: Wikipedia: Antijudaismus im Neuen Testament weil die Bibel voll ist mit Antisemitismus Lügner und Dummköpfe?

Der Theologe Hans Küng kommt zu dem Schluss, "der Nationalsozialismus wäre unmöglich gewesen, ohne den jahrhundertealten Antisemitismus der christlichen Kirchen." der sich doch auf die Bibel gründet oder nicht?

Das hat alles absolut nichts mit Auslegung zu tun, wie Du es sagst. Du meinst also die Juden haben sich in der Bibel selbst schlecht gemacht? Ist das Deine ernsthafte Begründung, wenn Du sagst "das die bibel mit den hebräischen schriften grösstenteils von juden selbst geschrieben und bezeugt wurde."?

Und Hallo, eben sagtest Du, dass Gott manchmal Kinder wegen ihrer Eltern bestraft und das ist nunmal Sippenhaft. Hälst du das nun für gerecht oder nicht? Die ganze Erbsünde von der Du vorhin gesprochen hast baut doch auf Sippenhaft auf. Also wie stehst du dazu? Gerecht oder nicht?

Und was heißt "reinkarnationsdogma hinlesen". Erkläre mir einfach was seine Jünger meinten, als sie Jesus fragten "Und Jesus ging vorüber und sah einen, der blind geboren war. Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Meister, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, daß er ist blind geboren?"

Und Deine Deutung bzgl. Markus 4:11, darauf bist Du jetzt gar nicht mehr eingangen, die war doch recht unglaubwürdig, findest Du nicht auch?


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:15
@Theosoph
In der jüdischen Apokalyptik war es durchaus üblich, dass alle Juden, außer der eigenen kleinen Gruppe, vernichtet wurden.
Übrig bleibt dann nur noch Johannes, bei dem eben doch antijüdische (nicht antisemitische) Inhalte zu finden sind.
PS: Paulus verstand sich selbst zeitlebens als Jude.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:18
. Erkläre mir einfach was seine Jünger meinten, als sie Jesus fragten "Und Jesus ging vorüber und sah einen, der blind geboren war. Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Meister, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, daß er ist blind geboren?"
warum lässt den text denn nicht für sich sprechen , jesus erklärt doch deutlich dass WEDER der blinde NOCH seine eltern gesündigt haben---- also reinkarnation ade!


(Johannes 9:1-3) 9 Als er nun vorüberging, sah er einen Menschen, der von Geburt an blind war. 2 Und seine Jünger fragten ihn: „Rabbi, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, so daß er blind geboren wurde?“ 3 Jesus antwortete: „Weder dieser hat gesündigt noch seine Eltern, sondern es ist geschehen, damit die Werke Gottes in seinem Fall offenbar gemacht würden.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:20
@pere_ubu

Ja abgesehen davon, dass Du den großen Rest den ich dich fragte, einfach ignorierst, fragte ich Dich was wohl seine Jünger damit meinten, doch wohl Reinkarnation und nichts anderes oder wie?

@Schleierbauer

Ein Zitat von Dir:

Ich habe nirgends gesagt, dass "das Christentum" oder "die Kirchen" keinerlei Schuld am Holocaust tragen. Sie haben wahrscheinlich den Antisemitismus in Europa salonfähig gemacht.

s. Theosophie nach Madame Blavatsky (Seite 102) (Beitrag von Schleierbauer)


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:21
@Theosoph


glaubst du kannst hier mit riesigen fragenkatalogen ankommen und auf alles dann sofort eine antwort einfordern?

immer schön eins nach dem anderen, dazu sind die fragen zu komplex.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:21
@Theosoph
Wo siehst du da einen Widerspruch zu meinem Posting oben?


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:23
@pere_ubu

Zu komplex? Ob Du Sippenhaft gerecht findest. Was ist damit?

@Schleierbauer

Du bist also ernsthaft der Meinung, dass die Zitate oben aus der Bibel sind, aber von den Juden selbst stammen, die sich sozusagen damit selbst "das Maul stopfen" wollten?


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:25
@Theosoph
Nein und das habe ich auch nirgends geschrieben.
Ich sagte:
In der jüdischen Apokalyptik war es üblich, dass nur ein kleiner Teil der Juden, eben die Erwählten, gerettet werden und alle anderen, also auch alle anderen Juden, wurden vernichtet.
Das findet sich bei Paulus.
Daneben findet sich bei Johannes in der Tat der Vorwurf des Gottesmordes gegen die Juden, der dann im Laufe der Zeit Antijudaismus und Antisemitismus befeuerte.
So schrieb ich das oben.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:25
@Theosoph


du unterstellt den christlichen schreibern ,dass sie eine sippenhaft vornehmen und willst dann wissen ob das gerecht sei?

ungerecht ist deine unterstellung.

und im übrigen muss ich @Schleierbauer mal zustimmen ,der zwischen antijüdisch und antisemitisch zu unterscheiden vermag.
abgesehen von der tatsache ,dass viele zur zeit jesu geborene juden waren und aber trotzdem den messias erkannten und annahmen ,den sogenannten judenchristen.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:27
@pere_ubu
Ein Wunder, dass das noch einmal vorkommt o.O


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:27
@Schleierbauer
Also findet sich Antijudaismus in der Bibel?

@pere_ubu

Was ist denn bitte die Erbsünde anders als Sippenhaft oder anders gesagt, Kinder haften für ihre Eltern? findest Du das gerecht? und 2) Also findet sich Antijudaismus in der Bibel?


1x zitiertmelden

Theosophie

14.05.2014 um 19:27
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Also findet sich Antijudaismus in der Bibel?
Das habe ich nie bestritten, nur sind deine Stellen fast alle falsch.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:28
@Schleierbauer
Inwiefern falsch? Das sind Zitate aus der Bible oder nicht? Also stammt der Antijudaismus von Gott oder wo kommt der her in der Bibel?


1x zitiertmelden

Theosophie

14.05.2014 um 19:30
sowas kommt bei raus wenn theosophen und buddhisten die bibel adaptieren wollen und nach ihren gusto durch ihre brille sehen. ein verständnis erwarte ich da dann gar nicht mehr...


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:31
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Inwiefern falsch? Das sind Zitate aus der Bible oder nicht? Also stammt der Antijudaismus von Gott oder wo kommt der her in der Bibel?
Die Pauluszitate sind, wie ich oben erklärte, nicht antijudaistisch.


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:33
@pere_ubu

Willst Du mich eingentlich für vollkommen blöd verkaufen?

---

Wikipedia:

Die Sippenhaftung, oft auch Sippenhaft genannt, obwohl es sich nicht notwendigerweise um eine Haft handelt, ist eine Form der Kollektivhaftung. Sie bezeichnet das Einstehenmüssen der Familienmitglieder für Taten ihrer Angehörigen.

Erbsünde (lat. peccatum originale) ist ein Begriff der christlichen Theologie für einen Unheilszustand, der durch den Sündenfall Adams und Evas herbeigeführt worden sei, und an dem seither jeder Mensch als Nachfahre dieser Ureltern teilhabe.

---

Also damit sollte wohl kalr sein, dass die Erbsünde eine Form von Sippenhaftung ist und ich fragte Dich, ob du das gerecht findest? Ist das wirklich zu komplex für Dich?


1x zitiertmelden

Theosophie

14.05.2014 um 19:39
@Schleierbauer
Und die anderen sind aus der Bibel, korrekt und Antijudaistisch?


melden

Theosophie

14.05.2014 um 19:39
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Willst Du mich eingentlich für vollkommen blöd verkaufen?
das schafft keiner besser als du selbst.
da möcht ich dir gar nicht zuvorkommen.

wer die biblische erbsünde nicht versteht ,der ist wohl kaum in der lage weitere erklärungen und deutungen zur bibel abzugeben.

zum ursprung der erbsünde:

(1. Mose 3:16-19) 16 Zur Frau sagte er: „Ich werde die Mühsal deiner Schwangerschaft sehr mehren; mit Geburtsschmerzen wirst du Kinder hervorbringen, und dein tiefes Verlangen wird nach deinem Mann sein, und er wird über dich herrschen.“ 17 Und zu Adam sprach er: „Weil du auf die Stimme deiner Frau gehört hast und darangegangen bist, von dem Baum zu essen, von dem ich dir geboten habe: ‚Du sollst nicht davon essen‘, so ist der Erdboden deinetwegen verflucht. In Mühsal wirst du seinen Ertrag essen alle Tage deines Lebens. 18 Und Dornen und Disteln wird er dir wachsen lassen, und du sollst die Pflanzen des Feldes essen. 19 Im Schweiße deines Angesichts wirst du Brot essen, bis du zum Erdboden zurückkehrst, denn aus ihm wurdest du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren.“

der letzte satz sagt übrigens deutlichst ,dass deine annahme einer reinkarnation reinster humbug ist...


melden