Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Falsche & echte Meister

374 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spiritualität, Erleuchtung, Meister ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:25
Fener@


Du meinst organisiert im Kreis mit Tanz?
Neinnatürlich
nicht

Ob man es aber trotzdem machen kann oder nicht - darüber kannman
streiten.

Bei Allmy haben innerislamische Detaildiskussionen aber nichtwirklich
viel zu suchen.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:26
@ lerem

Dafür braucht man kein Buch gelesen zu haben.

Also ich glaubenicht, dass der Prophet in einem trance-ähnlichen Zustand war,wenn er zikir gemachthat...


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:27
@ al.chidr

ja genau diesen Tanz meine ich ! Das ist ja so wie der Semah bei denAleviten...


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:28
Dieses "tanzen" ist auch nicht von Dscheylani eingeführt worden, nur mal zur Info. ;)


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:29
@ lerem

ist dieses Tanzen jetzt richtig oder falsch ??? ist es Sünnet ??


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:31
Sünnet in keinem Fall, DAS habe ich ehrlich gesagt noch nie gelesen. Es gibt zwar Fatwas,die es erlauben, und auch ihre Beweise aus der Sunna aufführen, ist aber insgesamt einsehr komplexes Thema, und weniger für Allmy geeignet. Auch würde ich dir empfehlen dichzunächst einmal mit wichtigeren und grundlegenderen Themen zum Islam zu beschäftigen.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:33
Fener@

Du weißt selbst, dass religiöser Tanz umstritten ist und das die Tariqatnicht immer dem Willen ihrer Gründer bzw. spirituellen Meister entsprechen.

Aberalhamdulillah sind da Araber, Kurden, Turkmenen vereint, gedenken Allah und wollen Allahnäher kommen


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:37
@ Alchidr

Wenn man Allah näher kommen will, dann betet man ! Der nächste Punkt zuAllah ist der, wo die Stirn den Boden berührt, glaube ich..


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:43
Fener@

natürlich richtig

Es gibt Prioritäten, erst kommen diePflichthandlungen, dann freiwillige Handlungen, die überliefert sind

Dhikr in derGruppe ist erlaubt, das haben auch die Gefährten des Propheten sws schon gemacht, aberman sollte es halt möglichst so einfach machen, wie es die Gefährten des Propheten swsmachten. Sie gedachten und wahren sich auch bewusst, was aus ihrem Munde kam. Sei es beimGebet, beim Koranlesen, beim Koranauslegen oder beim Dhikr


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 03:46
Jep, wobei sogar das "Gruppendhikr" noch unter dem einsamen Dhikr steht. Die NakschibendiTarikat hat den Weg des leisen Dhikr ohne Gruppe gewählt.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 04:32
Ich würde nicht unbedingt von Tanz oder tanzen sprechen. Vielleicht eher meditativeBewegungsform. Tanz hat doch eher eine Befriedigung des Egos undzwischengeschlechtlicher Kontaktaufnahme in einer überschaubaren Form :) zum Ziel.Auchbeim Sema der Mevlevis finde ich den Ausdruck Tanz irgendwie fehl am Platz. DieseBewegungsmeditation findet ja auch nicht im geschlechtergemischten Kreis statt. (DieAlevis haben da ja natürlich ihre eigene Anschauung dazu)


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 04:39
Der heutige "Tanz" der Mewlevis geht aber in der Form auch nicht auf ihren spirituellenUrheber zurück. Tatsächlich ist es sogar so, dass einige Scheichs sagen, dass dasrichtige Mewlevi Tarikat "ausgestorben" ist, also nicht mehr existiert. DieTouristenshows in der Türkei kann man nicht wirklich Tarikat nennen.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 09:50
@fener

>>>Wenn man Allah näher kommen will, dann betet man ! Der nächste Punkt zuAllah ist der, wo die Stirn den Boden berührt, glaube ich..<<<

Ja klaro, diehöchste Form des Gottesgedenkens ist das Gebet! Denn es enthält sowohl Lobreis, Verehrungund Dank. Aber ich kann nicht ununterbrochen beten, obwohl ich vielleicht Gott gedenkenmöchte wie z.B. wenn ich unterwegs bin. Ich habe auch nicht ununterbrochen eineGebetswaschung und man sollte es nicht so machen, dass es einem überdrüssig wird. Da kannman es sich einfacher machen. Nimm dir, falls du nicht mit den Fingern zählen willst,eine Gebetskette (was auch umstritten ist) und gedenke Gottes, wie es der Prophet sav.tat. Da gibt es so einige Überlieferungen...
Gottesgedenken ist sehr wichtig und lässtdie Herzen nicht rosten! Genauso auch Sitzungen in denen man über Gott spricht undnachsinnt (tefekkur). Dazu gibt es eine Überlieferungen, in der es heißt: "Eine StundeTefekkur, ist besser als eine Nacht freiwilliges Gebet (Nafile)" (sinngemäß übersetzt).


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 12:57
Von Scheich Abd al-Qadir al-Dscheylani

"Ihr kommt nicht weiter! Ihr müsst dieGesellschft eines Scheichs suchen, der im Recht (hukm) und in Wissen (`ilm) um Allah(erhaben sei Seine Majestät) ausgebildet ist und er wird euch den Weg zu Ihmzeigen."

Wenn ein Mensch sich zu einen notwendigen Teil des Weges macht und seinWissen nicht einfach zur Verfügung stellt, ist er kein Meister. Die Aussage spricht eherfür machtpolitisches Interesse.

Ein Vorbild und ein Spiegel ist ein Unterschied.Der Spiegel kann nichts tun, was der Betrachter nicht benötigt, deshalb ist diePerspektive als Spiegel zu agieren unsinnig, jeder sollte sich als Betrachter verstehen.Ein Vorbild sein zu wollen, ist etwas anderes. Ein Gebet bzw. die Hinwendung zu Gott,kann das Ego nicht bereichern, wenigstens eine richtige Aussage.

"Wie der GesandteAllahs gesagt hat: Wenn jemand sich ganz auf sein subjektives Urteil verlässt, wird erirregehen."

Er hat da zwar was erkannt, aber weder angewendet noch verstanden oderhielt er sich für unfehlbar? Der Text ist voll von subjektiver Einflußnahme und demBestreben, seine menschliche Macht zu erweitern.

Kein Meister!


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 13:19
@member (midnightman ;) )

>>>Wenn ein Mensch sich zu einen notwendigen Teil desWeges macht und sein Wissen nicht einfach zur Verfügung stellt, ist er kein Meister. DieAussage spricht eher für machtpolitisches Interesse.<<<

Doch das haben sie! Aberdie Gegenwart eines Meisters ist von anderer Natur, denn da kommt das gerlernte erstrichtig zur Geltung.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 13:49
@member (midnightman )?

Beweise?


"Doch das haben sie! Aber dieGegenwart eines Meisters ist von anderer Natur, denn da kommt das gerlernte erst richtigzur Geltung."

Nun kann der Scheich uns nicht den Schein seiner Gegenwart zeigen,deshalb müssen seine Lehren für ihn sprechen. Es geht ja auch nicht darum, ob er eincharismatischer Mensch gewesen ist oder welche Weisheit er besaß.

Ein Meistersollte das subjektive Urteilen beherrschen und den Schüler in einfachen Worten erklärenkönnen. Allerdings sollte man das Wort Meister definieren, mag sein, dass dies bereitsgeschehen ist, keine Lust zu suchen, auf ein Meister des Lebens, trifft meine Aussagejedensfalls zu.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 13:52
@member

>>>Ein Meister sollte das subjektive Urteilen beherrschen und den Schülerin einfachen Worten erklären können. <<<

Das können sie doch, wo ist also deinProblem? Was verstehst du nicht am Text?


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 14:18
Muß ich dann überlesen haben, selbst beim 2ten Mal, bitte zitiere die Stelle.


melden

Falsche & echte Meister

02.03.2007 um 14:30
Welche Stelle? Wenn ich wissen würde worauf du hinaus willst...


melden