Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Existenz der Hölle

261 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Religion, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
vandit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 12:19
warum erzählt uns dann die kirche und die bibel so eine geschichte? das die hölle einort
ist? das sie schrecklich und für ewig ist?

hmm....


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 12:39
Die Hölle ist ein gutes Geschäft. Denn wer an sie glaubt, ist sehr leicht dazu zubewegen, alles mögliche zu tun, um nicht an diesen Ort zu gelangen.
Seine Angst wirdihn an die Kirche binden.


melden
vandit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 13:16
sprich, man kann also sage, dass die hölle real existiert, aber nicht so ist, wie es unsdie kirche sagt und nicht so wie sie es uns beschreibt?


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 13:17
@neslihan

nien war ich nicht aber^^ aber darüber gibt es echt spannende Bücher,die ich mir durchgelesen habe, und nun ganz anders über die Hölle nachdenke.


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 14:04
Noch mal als Ergänzung zum Gesagten, der Unterschied zwischen "äonisch" und"unvergänglich" - bezogen auf die eigene Hölle:

"Schließlich muss man noch dasWort „aionios“ = „ewig“ näher betrachten. Nach kirchlicher Deutung ist bei diesem Wortdie ins Unendliche verlängerte Zeit mitgedacht, auch wenn man andere Bedeutungeninzwischen ergänzt hat. Doch hier kann man schon vorab sagen: Wörtlich heißt „aionios“„einen Äon lang dauernd“, also zwar sehr lange, eben „einen Äon lang“, „eine Weltzeitdauernd“, oder [sogar nur] „ein Menschenalter dauernd“, aber eben nicht unendlich.
Und so leiden die Menschen zur Linken des Weltenrichters nach Matthäus 25, 46 zwarsehr lange, aber nicht „ewig“ im Sinne von „unvergänglich“. Auch das ist nachvollziehbar,wenn man z. B. an die Schuld von Diktatoren denkt, welche im Krieg Hunderttausende vonMenschen in den Tod getrieben haben. Oder an die Schuld von Kirchenheiligen, welcheunzählige Menschen unter dem Anspruch der „unfehlbaren Wahrheit“ in die Irre undVerzweiflung geführt haben und um die Chancen ihres Lebens gebracht haben. Die Abtragungdieser Schuld dauert eben „eine Weltzeit lang“, aber irgendwann wird es getan sein, wennauch der Zeitraum unvorstellbar lang ist. Nur kirchliche Sadisten wollen darüber hinausnoch eine „Ewigkeit“ festschreiben, die niemals aufhört."


melden
vandit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 14:12
ok, jetzt kann ich mir das alles schon etwas besser vorstellen. eigentlich müsste man diebibel auf unsere heutige zeit neu übersetzen. es heißt ja man solle sich an bestimmtesachen halten, die aber in unserem heutigen leben, dem alltag und der gesellschaft nichtmöglich sind. zumindest wenn man nicht untergehen will!


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 14:54
@vandit: Um dich ernsthaft mit diesen Themen auseinanderzusetzen, solltest du dich nichtauf weltliche Deutungen wie z.B. die der Bibel verlassen, kein einziges der sogenannten"heiligen Bücher" ist heute noch in seiner Ursprungsform existent, Menschen haben siegeschrieben und das schon damals nach eigener Interpretation der Geschehnisse, undMenschen haben die Bibel, sowie eigentlich alles was ihnen in die Hände gerät, verändert,verfälscht und das alles zum eigenen weltlichen Vorteil, denn es geht ihnen nur um Machtund Einfluß.

Die Kirche ist als eine der letzten Stellen, an die du dich haltensolltest ;)

Du mußt lernen, auf deine innere Stimme, dein Herz zu hören und dichnicht zu sehr in Details zu verlieren, es heißt nicht umsonst "wer suchet, der wirdfinden". Wenn du es von ganzem Herzen versuchst, wird es auch dir gelingen und deineFragen hier sind bereits ein Anfang :)
Die Hauptsache ist, daß du nichts einfachübernimmst, nur weil es irgendwo geschrieben steht oder angeblich "so sein muß, weil esimmer so war".


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 14:54
alsO *sorry*


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 18:33
warum erzählt uns dann die kirche und die bibel so eine geschichte? das die hölle einort
ist? das sie schrecklich und für ewig ist?


weil sie daraus profitgeschlagen hat?


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 19:49
Positiv und negativ hat ncihts mit Gut und Böse zu tun.

Ein Positives GEfühl,kann eine Subjektiv gesehen böse Tat zur Folge haben, die VErgewaltiger dieser Weltfinden das GEfühl zu vergewaltigen auch ganz toll...

l


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 21:57
Die Hölle ist das Reich des Teufels - so wie der Himmel das Reich Gottes ist.

Aber eine Frage habe ich noch!

Es heisst, wenn man ein guter (netter) Menschist, kommt man zum Guten (zu Gott) ins Himmelreich und wird dort für seine guten Tatenbelohnt.

Wenn man aber ein schlechter (böser) Mensch ist, kommt man zum Bösen(zum Teufel) in die Hölle und wird dort für seine Sünden bestraft.

Also, Gottbelohnt die guten Menschen für ihre guten Taten und Satan bestraft die schlechtenMenschen für ihre schlechten Taten... oder belohnt Satan die schlechten Menschen für ihreschlechten Taten? Er hat doch Freude am Schlechten, oder?

Hmmm... kompliziert.:>


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 22:42
"oder belohnt Satan die schlechten Menschen für ihre schlechten Taten?"

dasdenke ich kaum, fühlst du dich im negativen Bereich wohl, wo dir alles widerfährt wovordu Angst hast?


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 22:56
Eher nicht, nein.

Aber es gibt Leute, die glauben, so wie Gott das Gutebelohnen würde, so würde Satan das Schlechte belohnen... :>


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 23:05
naja, dann hast du ja nichts zu verlieren im leben, tust du was gutes, kommt dir guteszurück und tust du was schlechtes auch oder wie :D


melden

Die Existenz der Hölle

12.10.2006 um 23:19
Nur.....negativ und positiv ist subjektiv, jeder MEnsch tut nur gutes, in seinersubjektiven Sicht, oder aber er tut subjektiv schlechtes mit schlechtem Gewissen, kannaber nciht anders.

Niemand würde von sich selbst sagen, oder denken, er sei einschlechter MEnsch, oder aber, er hasst sich selbst, kann aber nciht anders.

Egal, hauptsache alle die einem nich gefallen in die Hölle....

l


melden

Die Existenz der Hölle

13.10.2006 um 01:01
Ein Tanz mit dem Teufel oder dem Gedanken an die Hölle, macht uns nur lebendiger. Esexistiert dann eine Hölle wenn man davon überzeugt ist. Ich für meinen Teil glaube nichtdaran.


melden

Die Existenz der Hölle

13.10.2006 um 11:45
@lolle
Ein bestimmtes Machtgefühl - auch wenn es als solches erlebt wird - istniemals positiv, wenn es negative Auswirkungen hat. Positiv bedeutet, dass auch alleWirkungen positiv bzw. gut sind. Begriffe relativistisch zu gebrauchen oder abzugrenzenbringt sowieso nichts, ob man böse oder negativ oder schlecht sagt - ist unerheblich.Damit diese Begriffe einen Sinn ergeben muss man vielmehr Ursache und Wirkung kennen unddann auf eine Ethik beziehen.


melden

Die Existenz der Hölle

13.10.2006 um 11:51
@Mystera
Warum sollte eine Hölle existieren, wenn man davon überzeugt ist? Entwederexistiert sie oder nicht - unabhängig von der Überzeugung.

@Arikado
"Aberes gibt Leute, die glauben, so wie Gott das Gute belohnen würde, so würde Satan dasSchlechte belohnen..."

Das trifft offensichtlich zu, wenn man sich die Weltbetrachtet, das Böse siegt bis das Gute erstarkt. Allerdings sind die satanischenEnergien nur Leihgaben, die zurückgezahlt werden müssen, wohingegen die göttlichenEnergien als Geschenke bei uns bleiben.


melden

Die Existenz der Hölle

13.10.2006 um 14:24
mitras

Schon in den heiligen Schriften steht, jedem geschehe nach seinemGlauben...wenn jemand davon ausgeht das die Hölle existiert, dann wird das auch irgendwoder Fall sein, ich für meinen Teil sage eher, der Mensch erschafft sich seine eigeneHölle hier auf Erden, in der Realität.


melden
vandit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Existenz der Hölle

13.10.2006 um 15:19
aber die hölleauf erden meinte ich mit dieser frage eigentlich nicht! das einzige was mirangst macht ist nur die tatsache, dass ich nach dem tod leiden muss und mir nurschlechtes wiederfährt! und im schlimmsten falle auf alle ewigkeit! man stelle sich dasbild doch nur einmal vor:
an einem verdammten ort (oder zustand) woes nur dunkel ist,woes stinkt wie die pesst wo alle nur schreihen und weinen, wo man die böstesten undschlimmsten frazen rumlaufen sieht und wo es keine hoffnung nur schmerz gibt. einschmerz, der mit keinem auf erden zu vergleichen ist! nur trauer und kummer! und es wirddort wohlauch keinen geben, der einen dann wie hier auf der erde trösten könnte!
boaahhh, wenn ich an sowas denke läuft es mir eiskalt den rücken runter und ichbekomm schon etwas angst!


melden