weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionen

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

30.03.2007 um 10:10
@jafrael

Quote:
>>Dennoch bleibt in meiner Erinnerung aus derLektüre
zahlreicher Bücher und Vorträgen buddhistischer Lehrer stets in Erinnerung,dass es im
Hinblick auf "töten" bei Buddhisten stets eine klare Absage herauszuhörenund zu lesen
war.<<

Und, widerspreche ich diesen Aussagen? -Nein!

Ich rede nicht von
jemandem, der auf der Suche ist, erleuchtet werden möchte usw.Ich rede von jemandem, der
dies alles hinter sich gelassen hat.
Der alleWahrheiten gesehen hat, die Illusion
durchschaut hat, kein Karma mehr ansammelt usw.Ich untermauere dieses Beispiel in erster
Linie eben nicht mit Wetering, wie klar ausmeinem obigen Link und den Auszügen aus
diesem (Tipitaka) hervorgeht. Wie soll es zuverstehen sein, das der Jünger Buddhas sich
umbrachte und dennoch ins Nirvana einging?
Ich möchte Deine Kompetenz bei diesem
Thema sicherlich nicht in Frage stellen undDu hast da sicherlich sogar mehr Kenntnisse
als zB. ich.
Jedoch kann ich mirdennoch vorstellen, das Du mit diesem einen Punkt,
also der Frage danach, ob einErleuchteter (sich) töten könne, ohne in den Kreislauf
zurückzufallen, ja das Du mitdiesem Punkt nicht in Berührung gekommen bist. Da er für
uns einfache Unerleuchtetenormalerweise keine Relevanz hat und das es auf Deinen
Vorträgen wichtigeres zuerzählen gab.
Wenn ich falsch liege sollte es ja ein
einfaches sein, ebenfallseinen kleinen Quellenlink mit einem Miniauszug zu posten, der
meine Behauptungentkräftet.

Und nochmals, da ist kein Widerspruch. Für uns kann
nichts weitergelten als das wir nichts und niemanden bewusst töten dürfen, ohne
schlechtes Karmaanzusammeln. Klare Sache.


melden
Anzeige

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

30.03.2007 um 10:17
@jafrael

P.S.
Quote:
>>Dass der japanische ZEN auch gegenüber dem Töteneine etwas andere Einstellung hat - siehe SAMUREI-Traditionen - ist auch bekannt - kannaber nicht für die anderen Ausprägungen des Buddhismus gelten oder argumentativ gegen sieverwendet werden.<<

Der Samurai hat seinem Lehnsherren zu gehorchen und sollsich nicht mit Zen oder Buddha befassen.
Im Zen selber sehe ich keine andereDarstellung der Tötungsfrage. Auch da darfst Du niemanden bewusst töten, falls DuErleuchtung suchst.
Was aber nicht der springende Punkt ist.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

30.03.2007 um 10:19
@jimmybondy
<" Für uns kann nichts weiter gelten als das wir nichts und niemandenbewusst töten dürfen, ohne schlechtes Karma anzusammeln. Klare Sache.">

Und ebenDARUM gings mir auch - und DAS schien mir nicht deutlich genug herausgestellt. Zumal imjapanischen ZEN der Bereich des Tötens eben etwas anders gesehen wird, sonst wärenSamurei ja nicht gleichzeitig ZEN-Anhänger gewesen.

Ob das berwusste"Hinübergehen der "erleuchteten" Meister noch mit "Selbsttötung" angemessen bezeichnetwerden kann möchte ich mal dahingestellt sein lassen.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

30.03.2007 um 10:54
@jafrael

Wenn dieser Erleuchtete sich die Pulsadern öffnet und daraufhin seinenKörper verlässt kenne ich keine anderen Worte als "Selbsttötung, Selbstmord" usw.
Welches Wort wäre besser und angemessener? Mein Beispiel kommt päzise nicht aus demZen, sondern aus dem Theravada-Budhismus.
Schau Dir den Link mal genau an. Der istecht fett.

Wenn es Dir bei meinen Texten vorher nicht deutlich genugherausgestellt war muß ich feststellen, das Du mich dann nicht deutlich genug gelesenhast.^^

Aber lassen wir das, ich selber favorisiere ja sowieso auch densymbolischen Gehalt der Geschichte und weniger einen möglichen realen. ;)


Was die Samurais angeht so haben die in ihren Schriften die klare Anweisung zubefolgen das sie dem Herren und eben nicht Buddha dienen sollen.
Bushido ist auchZen beeinflusst, das kann nicht anders sein, klar.
Nur geht es im Bushido nicht umErleuchtung sondern um Krieg.
Diese Art Zen, wenn wir Bushido so nennen möchten, habeich sicherlich nicht gemeint, was eigentlich eh klar sein müßte.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

31.03.2007 um 23:42
jimmybonndi@
""Linie eben nicht mit Wetering, wie klar aus meinem obigen Link und denAuszügen aus
diesem (Tipitaka) hervorgeht. Wie soll es zu verstehen sein, das derJünger Buddhas sich
umbrachte und dennoch ins Nirvana einging?
Ich möchte DeineKompetenz bei diesem""
wer sagt es den das er ins nirvana ging vieleicht ging ernicht derekt ins nirvana
sonder nur sein ---> bla, und er selbst ging wieder indie Reinkarnation ein ?
schon mal darüber nach gedacht ! wer hat dann diese ausagegemacht hat sein Meister ? sagte er ging in das nirvana oder irgend welche anwesendenaber konnten sie es wissen ob er ins nirvana ging oder nicht? wären sie den nicht auchbuddhas gewesen? wenn sie über so ein wissen verfügen?
z.b. Buddha shakaymuni hatneimals was aufgeschrieben sein damaliegen scchüler auch nicht erst 500jahre aus dererinnerung wurden die sutren geschrieben,aber konnten die damaliegen schüler wisssen waswar und was nicht war? kann mir auch nicht vorstellen das der Meister gesagt hat achjetzzt hat er mir sein Kopfgeben er ist jetzt aus meiner dankbarkeit ins Nirvana gekommenund hat es auf einen stein geritztß WAS FÜR EIN SCHWACHSINNß



"""Wenndieser Erleuchtete sich die Pulsadern öffnet und daraufhin seinen Körper verlässt kenneich keine anderen Worte als "Selbsttötung, Selbstmord" usw.
Welches Wort wäre besserund angemessener? Mein Beispiel kommt päzise nicht aus dem Zen, sondern aus demTheravada-Budhismus.
Schau Dir den Link mal genau an. Der ist echt fett."""
jimmybonndi@

wenn er wirklich die erleuchtung bekommen hat und ein Buddhaoder ähnliches geworden ist ,so brauchte er nur sein körper verlassen ,das wäre seineMeister genug geschenk gewesen den er hätte dann seinen Meister vertraut


ach liebe allmys was ist nicht zuverstehen das leben loß lassen und den körperabstreiffen ,und der geist geht mit kultivierungsenergie in das Nirvana!

weiterhat auch Gott sein Gesetz, so ist das gesetz was gott den Menschen gegeben hat nicht dasGleiche wie im Himmel, so kann sich der Mensch nicht mit diese anschaungen messen, so hatjede ebne sein Gesetz.
und kommt den gesetz des Nirvana immer näher!

alsoauch ein Mensch der die erleuchtung erlangt hat und noch hier ist kann auch durchunrichtiges verhalten wieder Fallen ,
man sollte sich doch mal fragen woher derMensch kommt war der Mensch schon immer hier oder kommt er wo anders her wo kommt einMensch her wenn er ein Budda wird ?
wieso geht es bei manchen schneller und beianderen dauert es länger?
es reicht ein leben nicht aus.!

auch ein Buddhamuß sein leben seines gebots ausrichten!


ein Apfelbaum ist auch der Gottseiner Früchte, seiner Rinde ,seiner Blätter, seiner Knosppen er hat auch sein gesetz ,erkann auch nicht machen wie er will,auch der apfel kann nicht machen wie er will!

erst kommt ein Blatt ererkennt das Gebot und will sich in dieser schule zumkultivieren er akzeptier das gebot und vertraut sein Meister.

dann kommt dieKnospe, er Medetiert und versucht leiden zu ertragen,und zwischen menschliche reibereinleicht zunehmen.

dann kommt der junge unreife Apfel er wächst und mancheprüfungen schafft er und manche nicht er ist jetzt der schüler seines Meisters oderseines Gottes mal fällt er und mal bleibt er stehen manche pässe sind schwer zuverstehen,und manche sind leicht zuschaffen so kultiviert er sich da hindurch

nun wird er langsam ein reifer apfel und wird je nach seiner Frucht position einTathagata,Araht,Buddhisatwa,Buddha u.s.w aber trotzdem hat er sein gebot den sein gebotist sein Baum er kann nicht machen wie er lust hat von wem hat er gelehrnt?

erhat das gebot bekommen er hat sich vieleicht erinnert also ist er vor seiner erinnerungin der Reinkarnation gewesen also ist er nicht wirklich einer der sich erinnert hat einBuddha gewesen u.s.w bloß bei im ging es jetzt etwas schneller .

wie gesagt hatdas gestz der Matriellen welt ein anders wie im Himmel und mit jeder ebne kommt man auchdem gebot des Himmels immer näher,

deshalb sagte auch Buddha shakaymuni es gibtkein festes gebot!


und noch was zu dem tip ich solle mir mal von irgend einguru was ansehen das sollen die machen die daraufbock haben !

ich Praktiziereselber in einer Buddhistischen Kultivierungsschule von Körper und geist,das heist keine 2schule ,also wenn ihr meint das das war ist so ist es euer verständnis meins nicht ,michgehen solche dinge nichts an dann kommt noch die frage dieser gurro hat er die warefrucht erhalten ist er ein echter Meister hat er eine Fruchtposition ,was ist seineintenzion! was lehrt er Menschen ?
auch wenn es eine alte schule ist ist die fragehat er das orginale gebot dieser schule bekommen und lebt er danach, kann er Menschenhelfen ?


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

01.04.2007 um 01:38
@gustus
Hallo,
Der Ausschnitt welchen Du von mir kopiert hast, hat ja so erstmalnichts mit Deiner Geschichte zu tun, deren Quelle ich nicht kenne. Meine Sichtweise istja diese das irgendein beliebiger Erleuchteter sich sehr wohl ins Nirvana verabschiedenkönnte, wenn er sich für meine Begriffe umbringt. (öffnen der Pulsadern) In meinerGeschichte bestätigt Buddha, das sein Jünger sich nun verflüchtigt hat und das nichts vonseinem Bewusstein blieb.
Die verwendete Quelle ist aus dem Ur-buddhismus.

Das hat aber alles nur insofern was mit Deiner Geschichte zu tun, das ein andererErleuchteter in Deiner Geschichte nun auch Hand an sich gelegt hat.
Undgenaugenommen ist dieser Erleuchtete nicht ins Nirvana eingegangen.
Dafür aber indiesen Götterbereich der Freude, so etwas unterhalb vom Nirvana. Und da wartet er nun-lange- und kehrt dann als neuer Buddha und Bodshi Maitryeta zurück. Weil er es totallieb mit uns meint. So wie Jesus übrigens, was gsb ja schon einmal anmerkte. Es isttatsächlich aber richtig innerhalb Deiner Geschichte, das er aber re-inkaniert. EinesTages.
Selbst nach seinem eigenem Kopf-abreissen.Genauso steht das da.
ImPrinzip hast Du also absolut Recht, er geht nicht ins Nirvana. Aber dennoch... :D
Dennoch war auch dies seine eigene und volkommen freie Entscheidung, er hätte auchsehr wohl für immer entschwinden können. Das war jetzt aber meine letzte Wiederholung undPräzisierung, mich nervt es schon selber.^^
Davon ab soll ja laut Buddha sowiesoAlles am besten in Frage gestellt. Wovon wir reichlich Gebrauch machen.


Dein Guru, was sagt er selber so über Dich? Hast Du das Gefühl das er Dir hilft?
Wennnicht würde ich es auch in Frage stellen und schauen ob andere Kursteilnehmer Hilfeempfinden.-Falls sie diese Suchen.
Wenn Du das so fühlst dann ist das ja quasi auchschon so und die anderen sind in dem Fall egal. Selbst wenn er kein Meister ist! Kommtjedoch auch darauf an ob und vor allem wieviel das möglicherweise kostet, diese Schule.
Ist ja auch ein wichtiger Punkt.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

05.04.2007 um 22:51
jimmybondy@ endlich gibst du es zu !das freut mich!
Die verwendete Quelle ist ausdem Ur-buddhismus. """

vor Buddha Shakymuni gab es 6 UR -Buddhas

Selbstnach seinem eigenem Kopf-abreissen.Genauso steht das da.
Im Prinzip hast Du alsoabsolut Recht, er geht nicht ins Nirvana.""""""


Aber dennoch...
Dennoch war auch dies seine eigene und volkommen freie Entscheidung, er hätte auchsehr wohl für immer entschwinden können. Das war jetzt aber meine letzte Wiederholung undPräzisierung, mich nervt es schon selber.^^
Davon ab soll ja laut Buddha sowiesoAlles am besten in Frage gestellt. Wovon wir reichlich Gebrauch machen. """

ichglaube du hast was falsch verstanden man soll es nicht in frage stellen von was du Redesthört sich an wie aus den ZEN-BUDDHISMUS
SHAKYMUNI sagte es gibt kein Festes Gebot,darauf haben die schüler der ZEN-BUDDHISMUS es so verstanden es gibt nicht's zu erklärenman soll es selber erkennen,wenn man fragt bekommt man eins mit dem Stock übergezogen dasnennt man stockschrei!


"""Dein Guru, was sagt er selber so über Dich? HastDu das Gefühl das er Dir hilft? """

aufjedenfall ,aber er ist nicht mein Guru,er ist der Meister dieser Kultivierungsschule ,und auch mein Meister !

"""Wennnicht würde ich es auch in Frage stellen und schauen ob andere Kursteilnehmer Hilfeempfinden.-"""

sie sind keine Kurzteilnehmer sie sind auch kultivierende undjeder bekommt das was er bekommen soll ,ohne erwartung !

"""Falls sie dieseSuchen. """ suchen ist Trachten ,und führt zu nicht's alles kommt von selbst !

"""Wenn Du das so fühlst dann ist das ja quasi auch schon so und die anderen sind indem Fall egal."""

du denkst zuviel mit deinen Gefühlen!

Selbst wenn erkein Meister ist! Kommt jedoch auch darauf an ob und vor allem wieviel das möglicherweisekostet, diese Schule.
Ist ja auch ein wichtiger Punkt. """

es kostet deineEntwicklug ,Leiden zu ertragen und das bewust mit freude das zu ertragen ,Eigensinneabzulegen ,Liebe ,Angst,Leben und Tod zu überwinden,
Ruhm und Reichtuhm,Haß,Neid,Geltungssucht,Kampfgeist,Faulheit,Lügen,schlecht reden,Sex,Begierde,Erotik ,daseigene Ego und alles was dazu gehört, Trachten,Glanz und Glamur,u.s.w
das ist derPreis für dein vorrann kommen !

alles wo Geld genommen wird kann nicht gut seindas fördert nur das nach Ruhm und Reichtuhm strebene Herz was hat das für ein Nutzen ,nurfür die die dafür leben!

ich hoffe ich konnte dir die Frage beantworten !


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 01:03
Mit der Quelle des Ur-buddhismus meinte ich Vakkali, den Jünger von Buddha.
Unddieser zeigt mit seinem Beispiel, das man auch mit einem Selbstmord ins Nirvana kommt.Der Erleuchtete Deiner Geschichte kommt allerdings in einen sehr ähnlichen Zustand.

Kannst Dir ja gerne Stockhiebe geben lassen, ist ja Deine Sache :D

Jedochhabe ich das Wort "Guru" von Dir übernommen.

Die Fragen die ich aufgezeigthatte waren so zu verstehen, das Du Dir sie selber stellen solltest, so als Tip gedacht.Mir mußt Du sie nicht beantworten.
Für mich wäre das vermutlich eh nichts, ich habgern Sex.^^


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 03:55
Dieser ganze Thread erscheint mir wie ein Haufen Wirrwarr....


Wieso hängtman eine Frage nach dem Buddhismus an einer Anekdote über abgetrennte Köpfe oderaufgeschnittene Pulsadern auf oder was weis ich noch ???

Würde ich hier einenThread eröffnen mit der Frage ..
"War Jesus etwa ein LSD-verseuchter Hippie ?" Ichhab vor 13 Jahren auf Fidschi nachts um halb 3 am Strand nen bekifften Schamanen ausLappland getroffen und der hat mir da was von jesus erzählt ... deshalb komm ich dajetzt mal drauf...

.. dann würde mich sicher so mancher hier lieber in dieKlapse einweisen als ernsthaft zu diskutieren ^^ (ums mal nett zu formulieren)

Hier schwirren soviele wirre Theorien und Missverständnisse durcheinander das nurM*** dabei rauskommen kann.
Nichts gegen Spekulationen, aber dann bitte wenigstensmit etwas Realitätsbezug.


Gruß


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 03:57
Besonders viele Fachtermini aus dem Buddhismus werden meistens falsch verstanden bzw.überhaupt nicht ...

Z.B. Nirvana, Wiedergeburt etc...


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 03:59
... aber das ist ja auch "nur" allmystery ...

von demher: Seis drum :D


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 04:01
Nur als weiser Rat:

Lieber mal dieses Video ansehen und versuchen zuverstehen...
Ist besser als 100 Jahre Spekulation.




melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 04:17
Ich warte auf den Tag an dem hier nurmehr per "Filmchen" pro und kontra agiert wird...

Aber wenn´s der "Erleuchtung" dient! -gg*


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 09:17
:D

Wäre manchmal wirklich besser so ^^
Aber kommt auch wieder auf den Filman


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 10:12
@Tron

Hier in diesem Thread ist die Frage danach entstanden, ob ein erleuchteternun sich selbst umbringen darf und dennoch ins Nirvana eingehen kann oder nicht. Jedochist dies wie Du sagst natürlich dennoch ein nebensächliches Detail.
Aber wenn, wennes eben um speziell diese eine Frage geht, so habe ich ein entsprechendes Argumentgeliefert welches in dem Punkt eben nicht wirr sondern deutlich ist. Allerdings stehe ichmit dieser Meinung wohl offensichtlich alleine da, jedoch ohne das bisher einer meinBeispiel entkräftet hat.
Und da ist es mir dann immer noch was wenig, wenn ohneBegründung lediglich gesagt wird das ich falsch liege. Und ich werde solange daraufbeharren und auf diesem Punkt rumreiten bis ich hier entweder rausfliege,
jemandmein Argument entkräftet oderaber keiner mehr auf diesen Punkt eingeht. Also so etwa, wieDu es ja selber tust, dieses Detail hervorheben, obwohl dies ja gleichzeitig auch DeineKritik an solchen Dingen sein soll.

Falls Du einen Bezug vom Lsd-Jesus in derBibel findest, würde ich auch diesen Punkt versuchen zu beleuchten.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 10:23
@ jimmybondy

Sorry, meine Aussagen bezogen sich jetzt nicht speziell auf dich...

Nirvana ist ein Zustand des Geistes und ein Buddha würde sicherlich nicht sichselbst töten das ist total schwachsinnig.
Es mag sein, dass Erleuchtete ihr leben fürandere hingeben oder sich opfern, da sie aus Mitgefühl handeln, dass ist aber was anderesals Selbstmord aus einer Laune heraus oder wegens Depressionen (damit meine ich imallgemeinen Leiden, da ein Buddha jegliches Leid überwunden hat gibt es auch keinen GrundSelbstmord zu begehen).

Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil es einfach abstrusund völlig unwichtig ist.


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 10:42
Allerdings stehe ich mit dieser Meinung wohl offensichtlich alleine da, jedochohne das bisher einer mein Beispiel entkräftet hat.

Mein lieber jimmy,einfach nur so, Du stehts nicht alleine da und kann Deinen Ausführungen recht gut folgen,bist also nicht der Einzige.

Eigentlich habe ich gar nichts im Moment umhinzufügen zu können, da Du den Kernpukt für mich eigentlich ziemlich klar und deutlichschon formuliert hast. :)


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 11:02
@Tron

Jo das ist schön wenn Du nicht speziell mich meinst.
Nur ist ja dieseunschöne Behauptung mit den Pulsadern von mir ja hier eingebracht, worauf Du Dich nunmalbeziehst.

Das hier und nichts anderes ist meine Quelle:

http://www.palikanon.com/


Und genau dort findet sich auch dieschwachsinnige, abstruse und unwichtige
Geschichte, welche ich hier zum bestengegeben habe.


melden

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 11:19
@coelus

Vielen Dank, das sind schon mehr Streicheleinheiten als wie ich sieerhofft habe. :D


melden
Anzeige

Der Legende nach / Der Weg des Buddha

06.04.2007 um 11:31
http://www.palikanon.com/


Und genau dort findet sich auch dieschwachsinnige, abstruse und unwichtige
Geschichte, welche ich hier zum bestengegeben habe.



Nur weil sie im Pali-Kanon steht ist sie wahnsinnigwichtig ?
Mir geht es eher um das Bild das hierbei fälschlicherweise entstehenkönnte, nämlich das hier die Assoziation Buddhas seien "selbstmordgefährdet" oder würdenSelbstmord gutheissen, entsteht.
Ich hoffe du weisst wie ich das meine.

Fürmich ist der Buddhismus auch keine Buchreligion die von ihren "Anhängern" verlangt, sichsklavisch an den Pali-Kanon etc. zu halten und alles was darin steht ungeprüft zuglauben.

Die Schriften sind nicht unwichtig, versteh mich da nicht falsch, abersie sind keine "Glaubenswahrheit".

Ich beschäftige mich schon einige Jahre mitBuddhismus und bin selbst seit 2 Jahren Buddhist, aber diese "Story" will ichs malnennen, ist für mich nich nie in irgend einer Weise wichtig gewesen oder wird von irgendeinem buddhistischen Lehrer, den ich gehört habe betont oder beachtet, einfach weil esfür Leute die auf diesem Weg gehen wollen nicht von Nutzen ist.
Denn wenn man selbsterstmal erkennen muss, um was es im Buddhismus wirklich im Kern geht und was einem selbstdavon im Leben weiterhilft und das dann praktiziert, dann wird man sich wohl kaum überTheorien von Selbstmord Gedanken machen, zumal ein Grundpfeiler des Dharma das Nachdenkenüber die Kostbarkeit des menschlichen Lebens ist (Egal ob sich das Beispiel nun auf einenArhat beziehen mag ...).

Gruß


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gottes Relativität27 Beiträge
Anzeigen ausblenden