weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seele in der Religion!

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Unsterbliche Seele
parvati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

12.10.2007 um 19:25
Kann man den Titel nicht in Religion der Seele umbenennen:)


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

12.10.2007 um 19:48
"Wozu kam er auf die Erde? Wurde er bestraft?"
Die Frage verstehe ich nicht! Wieso sollte er bestraft worden sein? Auch das mit der Vertreibung , was ja später passierte, kann man vielfältig betrachten.
Außerdem gehe ich davon aus, daß die ersten Menschen viel, ätherischer waren, als wir es sind. Somit wurde nicht mal das Ablegen des Leibes in diesen Zeiten empfunden, wie wir es heute empfinden müssen.
Die Seele herrschte vor, heute tut es der Leib. Man sieht den Tod als etwas Ausschließliches an und bestreitet die Existenz von Seele und Geist und ersetzt sie durch naturwissenschaftliche Begriffe.


melden

Seele in der Religion!

12.10.2007 um 23:09
@StillHere
Wir könnten uns selbstverständlich auf eine Disskusion daüber einlassen ob Seelen sterblich oder unsterblich sind un ob wirklich alle Menschen von den Toten auferweckt werden, oder nur ein paar Zeugen Jehovas. Verrate mir bitte, wo findest du eine Untermauerung für dieses Dogma in der Bibel oder Patristik? Wieso glauben und glaubten die Juden schon immer an ein Leben nach dem Tod? …
Wenn du allerdings polemisieren willst, dann könnte ich freilich auch aus älteren ZJ-Broschüren und -Büchern zitieren. Fakt ist beispielsweise dass die Zeugen Jehovas den Weltuntergang schon für das Ende der Generation von 1914 vorhergesagt hat, usw. - aber wir wollen besser nicht noch mehr das Thema vertiefen, nicht dass du zu zweifeln beginnst ;)


melden

Seele in der Religion!

12.10.2007 um 23:29
wie ist es eigentlich mit den 144000 die laut zeugen jehovas nur in den himmel kommen?
gibt es nicht jetzt schon mehr als soviele zeugen jehovas selbst ?
nach was wird denn da gewertet um man nun darf oder nicht ?


melden

Seele in der Religion!

12.10.2007 um 23:54
Wenn die Seele nach dem Tod des Leibes weiterlebt, was geschieht dann mit ihr, während sie auf die Auferstehung „am letzten Tag“ wartet?
Soweit ich weiss ist die Frage noch Heute nicht wirklich geklärt!


So viel ist weis, sagt ein Pfarrer bei einer Beerdigung (also wenn das Packet versenkt wird): „Ruhe in Frieden“. Damit mein er ja eventuell, die Ruhe (Pause), bis zu diesen "speziellen" Tag. Wenn dann die Grabruhe gestört wird, kann der ruhende Geist (Seele) erwachen und je nach dem, zu einem bösen Rachegeist werden. Das wäre zumindest eine Erklärung dafür, wieso nicht jeder Mensch nach dem Tod als Geist umherspukt - die anderen "ruhen" halt.

Oder es zählt das Motto „Ich denke also bin ich“. Wenn also das Gehirn kaputt ist, existiert ein Mensch nicht mehr. Dann manch eine fleischliche Auferstehung auch einen Sinn! Denn wenn dann der Körper wieder da ist, so kann man auch wieder denken und ist (existiert) somit wieder.


melden

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 12:17
@Abendländer


wenn ihr über JZ´ler schreiben wollt dann bitte im anderen thread.(übrigens ist mir nichtbekannt das Jz´ler glauben sie seien die einzigen die auferstehen, es heisst das gott entscheidet wer das tut.)

Beschäftige dich erstmal selbst mit deiner eigenen Religion und euren Büchern und liess mal was ich auf seite 2 gepostet habe. Ignoranz hilft dir in diesem fall nicht wirklich weiter.


@afrikado

ich denke eher das zweites zutrifft.
Wie ich schon eine katholische bibel zittierte. Die Seele die sündigt stirbt. hiermit ist wohl klar die Person die am leben ist gemeint.

gruss


melden

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 12:27
@kore

was ich meinte ist folgendes, warum wurde ein engel in einen körper gesperrt!
oder habe ich dich da flasch verstanden


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 12:41
@StillHere: "Die Seele die sündigt stirbt." - Da wir Menschen aber alle sündigen und gesündigt haben... müssten also alle Seelen sterben. - Dann wär´s aber Essig mit Auferstehung...?

Ach ja, kennst du die Geschichte aus der Bibel als Jesus mit einigen Jüngern auf den Berg der Verklärung ging... Sie sahen Moses und Elias und sprachen miteinander. Einbildung? Sinnestäuschung? Halluzinationen?...


melden

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 15:57
@sailor

ich musste ja mittlerweile feststellen das du ebenfalls schwierigkeiten mit Tatschen hast.
wie die "New Catholic Encyclopedia" schreibt ist Seele ein anderes Wort für Leben als ganzer Mensch nicht ein geistiger Teil des Menschen. Seite 2 hier im thread! aber ich zittere es gerne nochmals:

„Im A[lten] T[estament] [gibt es] keine Dichotomie [Zweiteilung] in Körper und Seele . . . Der Israelit sah die Dinge konkret, in ihrer Gesamtheit, und sah deshalb Menschen als Personen und nicht als etwas Zusammengesetztes an. Der Ausdruck nepeš [néphesch], obgleich mit unserem Wort Seele übersetzt, bedeutet nie Seele im Unterschied zum Körper oder zur Einzelperson. . . . Der Ausdruck [psychḗ] ist das entsprechende Wort für nepeš im N[euen] T[estament]. Es kann das Lebensprinzip, das Leben selbst oder lebendes Wesen bedeuten“

Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben“ (Hesekiel 18:4). Welche Grundlage hatten also die Kirchenväter für ihren Glauben an eine unsterbliche Seele? „Die christliche Vorstellung einer geistigen Seele, die von Gott erschaffen und bei der Empfängnis in den Körper eingeflößt wird, um aus dem Menschen eine lebende Gesamtheit zu machen, ist das Ergebnis einer langen Entwicklung in der christlichen Philosophie. Erst mit Origenes im Osten und St. Augustinus im Westen wurde aus der Seele ein geistiges Wesen und aus ihrer Beschaffenheit ein philosophisches Konzept. . . . Seine [Augustinus’] Lehre verdankte vieles (einschließlich einiger Mängel) dem Neuplatonismus“, schreibt die New Catholic Encyclopedia.

Insofern ist es nicht weiter tragisch das die Seele stribt da damit der gesamte Mensch gemeint ist. Ich zittierte dir ja bereits aus Offenbarung das es ein Buch des Lebens gibt in dem alle Namen eingeschrieben sind die zur auferstehung kommen sollen. Wer da drine steht weiss nur Gott!
sailor schrieb:Ach ja, kennst du die Geschichte aus der Bibel als Jesus mit einigen Jüngern auf den Berg der Verklärung ging... Sie sahen Moses und Elias und sprachen miteinander
Oh Klasse! wo hast du das denn wieder ausgegraben! (denkst du auch manchmal nach bevor du schreibst? ;) )

Einige (auch Theologen der katholischen Kriche) versuchen das als Traum abzutun, (frag mal nach in deiner Kriche soweit du katholisch bist, solltest du dann eigentlich besser wissen als ich!! :D )
und auch hier spielt zur beantwortung der Frage eine gewisse Grundkenntnis der Urtexte eine Rolle (die hast du ja sicherlich wie du schon häufig gezeigt hast...... NICHT! ;) )

das Problem ist aber das Petrus, Jakobus und Johannes logischerweise nicht alle genau denselben Traum gehabt haben können.
Jesus selbst bezeichnete das Ereignis als eine „Vision“ (Mat 17:9), jedoch nicht als etwas, was sich lediglich in ihrer Vorstellung oder Träumen abgespielt hatte. Jesus war wirklich zugegen, wenn auch Moses und Elia, die tot waren, nicht buchstäblich anwesend waren. Sie wurden sichtbar dargestellt. Das in Matthäus 17:9 für „Vision“ gebrauchte griechische Wort ist hórama und wird auch mit „Anblick“ wiedergegeben (Apg 7:31). Es geht hier nicht um etwas Unwirkliches, so als ob die Beobachter einer Täuschung unterlegen wären. Außerdem waren sie, als sie Zeugen der Umgestaltung wurden, bei klarem Bewußtsein, denn sie waren völlig wach. Mit ihren buchstäblichen Augen und Ohren sahen und hörten sie, was sich damals zutrug (Luk 9:32).

Was DU mir besprechung meinst war folgendes:
10 Und sie nahmen das Wort zu Herzen, besprachen sich aber untereinander darüber, was mit diesem Auferstehen von den Toten gemeint sei.

hier geht es nicht um die Vision, des weitern wiedersprichst du dir selbst, denn wenn die Jünger an das weiterleben einer Seele glaubten hätten sie sich wohl kaum unterhalten (was sie aber nicht getan haben, es ging um die Worte Jesus)!

besser mal nachlesen beantwortet viele Fragen und mir sparte es Zeit! ;)

gruss


melden
volker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 17:11
Ich kenne die Überlieferung auch... ;-)

in den entsprechenden Versen wird beschrieben wie es aussieht,
wenn lebendige Seelen sich treffen... O.

Der Frieden des lebendigen sei mit Euch.


melden

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 17:13
@volker

deine art zu schreiben finde ich immer bemerkenswert.


Friede sei auch mit dir


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 18:48
Adam ist kein Engel gewesen, aber nicht Mensch im heutigen Sinne!
Dann schon eher Engel, nach unserem Verständnis.
Er konnte die "Schlange" ja sehen, die war aber nur rein geistig vorhanden.
Heute sind die Vorstellungen alle vermaterialisiert.


melden

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 23:36
@kore

aber wie verstehst du dann die Schöpfungsgeschichte? Wie soll man sie verstehen?
Die Schlange wurde ja sogar von Gott verflucht, ich hab es zwar nicht parat aber man hat bei Ausgrabungen Schlangen mit gliedmassen ausgegraben die Füsse hatten.

Gruss


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

13.10.2007 um 23:49
Näfesh bedeutet im ursprünglichen Hebräisch Kehle. Damit ist gemeint, eine symbolische Vergleichung mit der Person die Leben möchte.


melden

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 09:11
@asmodee

kommt in etwa hin, schade das Eco hier nicht mehr unterwegs ist der könnte das noch mal präzisieren.
also in dem Bericht über die Erschaffung Adams heißt es, daß Gott den Menschen aus dem Staub des Erdbodens bildete und daranging, „in seine Nase den Odem [eine Form von neschamáh] des Lebens zu blasen [eine Form von naphách], und der Mensch wurde eine lebende Seele [néphesch]“ (1Mo 2:7). néphesch kann wörtlich mit „Atmendes“, das heißt „atmendes Geschöpf“, übersetzt werden und einen Menschen ODER ein Tier beschreiben.
neschamáh wird ebenfalls in der Bedeutung „Atmendes“, „Atmender“ und somit praktisch als Synonym von néphesch, „Seele“, gebraucht. (ich hab zwar bibelstellen dazu aber dazu bräuchte man eine althebrächische Bibel um es nachzusehen ;)) In 1. Mose 2:7 wird das Wort neschamáh verwendet, um zu beschreiben, wie Gott Adams Körper zum Leben brachte, so daß er eine „lebende Seele“ wurde. Aus anderen Texten geht jedoch hervor, daß es dabei um mehr als das Einatmen von Luft ging, das heißt um mehr als das Füllen der Lunge mit Luft und das darauf folgende Ausstoßen der Luft.
So heisst es zum Beispiel in 1. Mose 7:22, wo die Vernichtung von Mensch und Tier außerhalb der Arche zur Zeit der Sintflut beschrieben wird: „Alles, in dessen Nase der Odem [eine Form von neschamáh] der Lebenskraft [Kraft = „Geist“, rúach] wirksam war, starb, nämlich alles, was auf dem trockenen Boden war.“ neschamáh, „Odem“, wird somit unmittelbar mit rúach in Verbindung gebracht, was hier den Geist oder die Lebenskraft bezeichnet, die in allen lebenden Geschöpfen, in Menschen- und Tierseelen, wirksam ist.

Gruss


melden

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 11:00
Weg ist somit diese Seele und der Mensch ist nur noch ein Gebilde aus Knochen & Fleisch. Aber wie gesagt, dadurch ergibt die fleischliche Auferstehung einen Sinn.

Wobei auch mit Seele ergäbe sie einen Sinn, denn eine Seele ohne Körper ist ja nicht gerade toll.

Die Software muss in die Hardware.^^

Dr. phil. Arikado.


melden

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 11:31
@afrikado
:D schön geschlussfolgert!

aber was nutzt die Software wenn man keine Hardware hat?

Wenn die Software weiter exestiert was macht sie dann bis zu auferstehung?

gruss


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 11:45
Stillhere@

Nach dem Koran ist die Seele unsterblich, sie wird als Nafs (Wesen, das Selbst, die Triebseele) bezeichnet, die "Beseelung bzw. das Einhauchen von Leben erfolgt durch den Ruh (vgl. hebräisch Ruach) von Gott.

später vielleicht mehr


melden

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 11:59
schön geschlussfolgert!

Gebe stets mein Bestes. :D

aber was nutzt die Software wenn man keine Hardware hat?

Nichts? Vielleicht gibt's ja gar keine Software bzw. Seele.

Wenn die Software weiter exestiert was macht sie dann bis zu auferstehung?

Jemand der an die fleischliche Auferstehung glaubt, braucht gar nicht an die Existenz der Seele zu glauben. Leben -> Tod -> fleischliche Auferstehung -> wieder lebendig.

Viele Leute glauben halt, man braucht eine Seele, um ins Jenseits zu kommen. Dazu zähle ich jetzt mal ein Grossteil der Christen und Moslems.

Andere glauben, man bräuchte eine Seele, oder besser gesagt, man ist eine Seele und kommt nach dem Tod in einen neuen irdischen Körper.

Man sollte auch die verschiedenen Jenseitsvorstellungen unterscheiden. Einige Leute glauben, im himmlischen Paradies kommt die Seele einfach in einen besseren und unsterblichen Körper. Andere hingegen, glauben, das Jenseits wäre nicht Materiell, sondern feinstofflich und man existiere dort nur noch als Seele bzw. Geist.


melden
Anzeige

Seele in der Religion!

14.10.2007 um 13:27
@al-chidr

ruach bedeutet aber Geist und nicht seele, die ausdrücke sind in der Bibel zumindest streng getrennt.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bastet18 Beiträge
Anzeigen ausblenden