Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist Gott männlich?

1.021 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Männlich, Maskulin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
lamam ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 03:39
Aha, und warum ist das keinem geläufig ? Und wieso läßt der ach so fortschrittliche Islam dann die Unterdrückung der Frauen zu ?
Das ist doch alles von Männern zu ihrem Vorteil konstruiert...


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 03:42
Zitat von ismaaylismaayl schrieb:im Islam ist Gott nicht männlich er ist nicht personifizirbar.
Gott ist weder männlich noch weiblich noch hat er einen menschliche Gestalt da sind wir im Islam weiter.
warum sprichst du dann von IHM, schreibst er ist nicht personifizierbar?


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 03:50
LAMAM

eine frau hat im islam mehr rechte und der man mehr plichten.

Cathryn

ihm ist eine rede wendung, im arabischen zu allah kann mein kein ihm oder ander wendungen geben, kommt von denn übersetzungen hier, es wäre shirk (die grösste sünde im islam) allah menschlichen gestalt zu geben oder zu personifizieren.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 03:57
naja, mich interessiert eben, warum gerade maennlich, wenn doch noch zwei andere Moeglichkeiten offen sind! Das regt mich irgedwie auf, denn es heisst doch: du sollst dir kein Abbild machen (eines der ersten Gebote) also keine bildliche Darstellung, aber metaphorisch ist es dennoch immer der alte Mann auf der Wolke mit dem weissen Bart ... und auch sonst gibts da anscheinend keine Frauen im himmel: Engel = geschlechtslos (wissen wir nicht erst seit "Dogma"), Petrus = Mann, Erzengel = Maenner, sogar der ewige Widersacher und Ex-Himmelbewohner = Mann ... nur Lilith ist eine Frau, aber wo die zur Zeit steckt weiss ich leider nicht ... wird aber eher unten zu finden sein ...


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 04:00
metaphorisch ist es dennoch immer der alte Mann auf der Wolke mit dem weissen Bart """

im christentum ja, typisches beispiel.


denke mla das es mit usere redewendung zu tun hat das wir etwas was wir nicht begreifen menliche verben geben.aber fackt ist das gott /allah etwas ist das wir erst nach denn tod begreifen können so heist es und man darf ihn nicht peronifiziren.

die christen sagen ja, das gott denn menschen aus seinen ebenbild gemacht habe, sowas wäre nach islam nicht vertätbar


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 04:07
Zitat von ismaaylismaayl schrieb:aus seinen ebenbild
Da ist es wieder! Warum immer sein, er, ihn, ihm, ... - es war urspruenglich saechlich, neutral, ... WER hat da die Faeden gezogen, welches Konzil hat das beschlossen? Warum gab und gibt es nur maennliche Paepste?


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 07:20
Warum Gott männlich is?

Weil es Alice Schwarzer vor xtausend Jahren noch nich gab...auch wenn sie so aussieht.

Sollen wir jetz alles weiblich machen?

Huch ich muss nachher noch an die Waschbeckin gehen und mich mit der Rasierschäumin einschäumen und danach meine Rasiererin nehmen und mich rasieren. Danach steige ich in die öffentlichen Verkehrsmittelinnen und fahr in die Städtin zur Zahnärztin.

Gibt eh keinen Gott also muss man sich nich fragen, warum er männlich ist.....der Gott ist nur der Versuch der Religionen, Macht über andere Menschen auszuüben und ihre Köpfe zu kontrollieren. Und Männer sind eben für solche autoritären Sachen prädestiniert.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 08:24
Warum ist Gott männlich?

Weil die Erde funktioniert!

Bwahahahaha ...


melden
lolle ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 09:10
eine frau hat im islam mehr rechte und der man mehr plichten.

___

Geht das nicht immer miteinander einher?

Schonmal von Menschen gehört die mehr Pflichten und mehr Rechte haben wollen?

Super, stecken wir LEute in nen goldenen Käfig und stellen ihnen essen hin.

Etwas nicht machen müssen ist kein recht, du kannst nicht sagen die Frau hat mehr freiheiten wenn sie wegen der Monatsblutung nicht beten muss.

Das mit mehr rechten mag im original Islam eventuell so sein (was ich dennoch bezweifle), aber im gelebten wohl eher nicht.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 09:30
Ich dachte immer Das Gott wieso weil Gott doch geschlechtslos ist oder doch nicht ? :D


Aber für mich ist Gott wohl eine Frau die mit dem Finger auf mich zeigt und schreit :

Du nicht du Sackträger du sicher nicht !

Muahah so stell ich mir halt Gott vor


melden
exe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 09:51
@lolle

eine frau hat im islam mehr rechte und der man mehr plichten.

___

Geht das nicht immer miteinander einher?

Schonmal von Menschen gehört die mehr Pflichten und mehr Rechte haben wollen?

Super, stecken wir LEute in nen goldenen Käfig und stellen ihnen essen hin.


wenn die frau es möchte, kann sie ja pflichten aufnehmen, es ist ihr aber freigestellt.
das arbeiten zum beispiel....


melden
kore ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 09:56
"weil auch Gegenstände mit geschlechtlichen Artikeln versehen werden , denn eigentlich sind sie sächlich, wie der Mond ,das Wetter etc.!"

Wieso wird über eine Geschlechtlichkeit Gottes diskutiert, wenn nicht mal das Wesentliche (Wesenhafte) innerhalb der Natur erkannt wurde? Und man diese einfach als sächlich bezeichnet? Dies unterstreicht allenfalls den heutigen Materialismus. Wer den wirkenden Geist hinter der Natur und den Dingen nicht wahrnehmen will, wird auch die grundlegende Ursache für Geschlechtlichkeit kaum herausfinden. Die eigentliche Frage müßte heißen: Wieso sind die Menschen in zwei Geschlechter unterteilt? War das immer so und wird das immer so bleiben? Und wo kommt das her, hat möglicherweise Gott etwas damit zu tun?
Wahrscheinlich würde dann konstatiert werden, daß Gott alle Qualitäten in sich vereint und so im Falle der Schöpfung, die Trennung in Geschlechter sattfand.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 12:16
Wenn man genauer darüber nachdenkt wird man merken, dass die "Götter" je nach Eigenschaften als männlich oder eben als weiblich bezeichnet wurden. Die meisten Religionen ordnen ihrem Gott nur solche Werte zu, ohne "ihn" wirklich damit zu personifizieren. Ich halte "Vater" usw. auch nur für ein Bild, für Beschützer oder was auch immer.

Was die Macht der Frauen zu damaliger Zeit anging so ist das reine Spekulation. Meines Wissens nach behauptet kaum ein Historiker ernsthaft, dass es ein "Ur-Matriarchat" jemals gegeben hat, dies bleibt einigen kleinen Forschungszweigen vorbehalten. Frauenherrschaft gab es wohl nie, also fällt die Erklärung von wegen Männer und Vergangenheit auslöschen schon mal weg. Denkbar wäre höchstens, dass mit der Bildung des Patriarchats (wann und wie auch immer das entstand) die "männlichen" Werte wichtiger und daher natürlich auch die Götter mit solchen Werten belegt wurden. Der Göttervater, also der Stammesführer, war eben immer der Mann. Und wenn es nur einen Gott gibt dann muss dies ja offensichtlich der höchste sein. Aber das sind in meinen Augen wie schon erwähnt ja nur bildhafte Vorstellungen.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 13:42
Biologisch gesehen, ist das Patriarchat mit einer mehr oder weniger einfachen Logik begründet:

Männer sind im Durchschnitt körperlich stärker als Frauen und auch größer, obwohl sich langsam eine gewisse Trendwende abzeichnet^^. In früheren Zeiten, in denen Frauen noch nicht als "gleichwertig" angesehen wurden und / oder z.T. kein Krafttraining oder Bodybuilding betrieben haben, wird das wahrscheinlich so gewesen sein, daß Frauen generell leicht zu unterdrücken waren. Nämlich einfach mit Gewalt oder der Androhung von Gewalt oder der gängigen Meinung, daß eine Frau geschlagen werden darf (natürlich immer abhängig von der jeweiligen sozialen Schicht). Allein aus dieser sozialen Ebene heraus wird wohl die (auch geistige) Gegenwehr von Frauen früher stets eher gering gewesen sein, wenn man von einigen Personen einmal absieht (z.B. Adel etc.).
Es ist also logisch, daß alles Mögliche als "männlich" kategorisiert wurde, weil die Frauen "einfach nichts zu sagen" hatten bzw. wenn sie es taten, der Mann das als Widerwort empfand und entweder zuschlug oder die Frau als wahrhaftige (Gesprächs-)Partnerin eh nicht ernstnahm, auch weil Frauen in breiten Schichten bildungstechnisch mit Absicht nicht unterrichtet wurden. (Man sieht z.B. anhand von Studien in Afrika heutzutage, daß Frauen mit höherer Bildung weniger Kinder zur Welt bringen - viele dieser Frauen sagen, daß sie einfach nicht mehr Sinn in *noch* mehr Kindern sehen bzw. das gar nicht durchhalten würden / wollen, auch aus (möglichen) gesundheitlichen Gründen. Die Frauen, die sehr viele Kinder haben, sagen z.B. auch, sie tun das nur ihrem Mann zuliebe, damit "der Stamm mächtig wird" etc. .)
Das Prinzip der weiblichen Unterdrückung durch Männer zieht sich durch die Jahrhunderte. Da es aber durchaus auch Männer gibt, die Frauen von Natur aus respektieren, nehme ich an, daß jeweils einst irgendein geschichtliches Ereignis die Unterdrückung der Frau begründet hat, höchstwahrscheinlich irgendein größerer Krieg / Stammeskampf, in dem nur die körperlich stärksten (=eher die Männer, sorry, ist so) davonkamen. Warum Männer überhaupt Frauen unterdrück(t)en? Ganz einfach: Es ist bequemer. Dann braucht man(n) nicht zuzuhören und kann sich einfach so seine sexuelle Befriedigung holen, schlicht gesagt. Dafür sind sehr viele Mittel recht, unter anderem auch Religion.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:37
Als erstes wird die Frau im Islam nicht untergeordnet.
Das ist eher eine Östliche Tradition und im Qur´an steht auch nicht das die Frau weniger rechte haben darf als der Mensch.

In der Bibel steht auch nicht das ihr FKK machen dürft. <- Ist halt so entstanden und hat nicht viel mit der Bibel zu tun oder?
_____________________________________________

Warum sagen wir Der Gott?
Früher spielte der Mann eine wichtigere rolle als die Frau, und so enstand es auch das Männlich was besseres ist als Weiblich. Aber Gott hat das Geschlecht erschaffen, und man kann nicht etwas sein was man erschaft.

Von daher kan man den Maskulinen Gott auch als Tradition/gewohnheit sehen, und weniger als ein Fakt.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:39
ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen also sorry bei doppelposting:

Aber wie hier prinzipiel schon gesagt wurde ist gott geschlechtslos, er ist ein Geist!
In der Bibel beschreibt er sich oft selbst als Starken Kriegsmann und ähnlich.
Wenn man einmal den eingennamen Gottes nimmt. JHWH so bedeutet er so viel wie
"Ich werde mich erweisen, als was ich mich erweisen werde"
sprich: Gott wird zu dem was er gerade für richtig hält, Kriegsmann etc.
An andere Stelle schreibt er auch das er sich als sicherer Bergungsort erweisen wird, als Fels, ein anderes mal wird er sein wie eine Hähne die Ihre Kücken schützend unter ihre Flügen versammelt.

Der Vergleich zum Mann ist zwar öfters vorhanden, hat aber meiner Meinung damit zu tun, das der Mann prinzipiell das stärkere Geschlecht ist und sich damals besser versinnbildlichen liess.

gruss


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:40
"""im Islam ist Gott nicht männlich er ist nicht personifizirbar.
Gott ist weder männlich noch weiblich"""!

Dann warum wenn die moslemische Frauen betten wollen mußes sie sich vor dem "Allah" verschleuren? Aber wenn die moslemische Frauen unter sich sind mußen sie sich nicht verschleuren?

Is es nicht so daß in den abrahemitischen Religionen die Schöpfungstheorie der Menschen durch die Sünde einer Frau entstanden ist?
Dass es in abrahemitischen Religionen der "Gott"! immer männlich ist und Frauen sehr oft diskriminiert werden steht außer Zweifel.

Wenn der Schöpfer immer als Maskulin dargestellt wird, bedeutet es, daß es was Faules darin ist. Der Mensch hat ja den Gott mit seinen Augen nie gesehen, des wegen alles was man über ihn weiß sind nur Vermutungen.

Übrigens es ist ein sehr schönes Thema.
Aryobarzan


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:43
Warum ist Gott männlich?
Meine Meinung, weil er nicht als She-Male sich offenbaren würde.
Was würden da die Menschen wohl denken. Die so ganz ohne Urteil sind.
Geistig hat er kein Geschlecht und dem nach entweder beide oder alle!


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:44
Ist genauso eine Frage wie wie diese:Warum ist Christina Aguilera weiblich ?;)

Ok ganz einfach: Die Männer sind einfach von der Natur aus das stärkere Geschlecht und dafür da,zu beschützen. Und das gleiche müsste Gott(hier gehen wir aus,das es ihn gäbe) auch sein,denn eine Frau kann schlecht "kämpfen".
Mal ehrlich:Gott als Frau ? "Göttin":D


melden

Warum ist Gott männlich?

19.11.2007 um 14:45
Dann warum wenn die moslemische Frauen betten wollen mußes sie sich vor dem "Allah" verschleuren?

Aus Respekt vor Allah.

Die Frau wird nicht diskriminiert. Eva hat aus der verbotenen Frucht gegeßen. Natürlich wird da Gott nicht sagen "Toll gemacht Eva." Ist klar das da harte kritik kommt. Wen man das als Diskriminierung sieht, na dan. *Augenroll*



melden