Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist Gott männlich?

1.021 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Männlich, Maskulin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum ist Gott männlich?

24.08.2011 um 15:13
Zu dem Gedanken, dass Frauen das nehmende Prinzip sind eine kleine Anmerkung:
Sollte das wirklich so sein, dass Frauen so gut nehmen können, dann ist es unververständlich, dass Frauen nur ein Prozent des Reichtums der Welt besitzen. (Quelle: http://www.undp.org/poverty/focus_gender_and_poverty.shtml (Archiv-Version vom 03.09.2011))

Ansonsten verweise ich auf die wunderbare Seite www.artedea.net, wo in vielfältigster Weise nachzuvollziehen ist, dass "Gott" weiblich ist.
Herzlichst
aluzza


melden
HiKO ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

24.08.2011 um 15:33
Hey Cathryn habe grad dein theard gesehen
ehrlich gesagt ich frag mich auch warum Gott männlich ist. Ich persönlich denke Gott ist vielleicht garnix, nicht männlich nicht weiblich.


melden

Warum ist Gott männlich?

24.08.2011 um 15:56
@aluzza
Ohwehohwehohweh, so lustig das ist, die Frage mit den jeweiligen Antworten beweist unsere Unfähigkeit: Die überwiegende Weiblichkeit fühlt sich minderwertig und die Männlichkeit strebt nach Macht.
Die Frage ist unrelevant, warum entscheidet Ihr Euch nicht für die Mitte, wenn alles von Gott kommt, dann ist er Dual, so wie alles Dual ist - Plus / Minus ; Tag / Nacht; Materie / Geist usw.
Ohne Dualität gäbe es keine Lebensform mit Bewußtsein.


melden

Warum ist Gott männlich?

29.08.2011 um 01:06
Die viel wichtigere Frage: Wieso hat G"tt ein Geschlecht? Er/sie/es ist doch nicht menschlich.


melden
Minx ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

29.08.2011 um 01:32
Ich konnte jetzt leider nicht den ganzen thread lesen, aber ich möchte einmal auf den Schöpfungsbericht zu Beginn der Bibel hinweisen, sorry wenn das schon erwähnt wurde.

Es heisst dort :
"Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, als Mann und Frau."
Daraus kann man schließen, dass Gott beide Geschlechter in sich vereinigt.


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

29.08.2011 um 05:44
@Minx
Zitat von MinxMinx schrieb:"Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, als Mann und Frau."
Daraus kann man schließen, dass Gott beide Geschlechter in sich vereinigt.
Angeblich hat Gott MANN als erster erschaffen, wenn man an das Märchenbuch glauben schenkt, demnach würde es nahe liegen, dass der Gott doch männlich ist ^^


melden

Warum ist Gott männlich?

29.08.2011 um 09:42
@Keysibuna
Das Märchenbuch wurde ja auch von Männern geschrieben, sagt doch alles oder, so selbstlos waren die auch nicht, arme Frauenwelt kann ich da nur sagen, vor allem in südöstlicheren Ländern.
Alles Schwachsinn


melden

Warum ist Gott männlich?

29.08.2011 um 09:45
@marco63

Stimmt es wurde von Männern geschrieben auch zum Teil mit der Absicht die alten Muttegottheiten auszurotten, wurde Gott männlich dargestellt.


melden

Warum ist Gott männlich?

01.09.2011 um 22:33
Der Islam, genauer gesagt der Koran, sagt dazu, dass Gott (Allah) Geschlechtlos ist.

2,22: Deshalb macht niemanden Gott gleich!

16,74: So präget Allah keine Gleichnisse. Gewiß, Allah weiß und ihr wisset nicht.

42,11: Nichts gibt es Seinesgleichen.


melden

Warum ist Gott männlich?

02.09.2011 um 05:49
Warum ist Gott männlich?
Hmmm.... vielleicht weil die Autoren der Bibel allesamt Männer waren?? Und damals emanzipierte der Feminismus noch nicht! Das war damals ne dominante Männerwelt.


melden

Warum ist Gott männlich?

10.10.2015 um 04:06
Beitrag von lilit (Seite 9)
GOTT hat keine menschliche Atributte,
in der Religion sind die Gegensätze der Ganzheit zur Gemeinschaft verbunden wie die sieben Farben im Regenbogen.
Die Magie, die Wissenschaft und Gesetz umrandet , die Lehre aber nicht anrührt, ergreift Besitz von der Religion. Ihre bindende Gewalt bindet die auseinanderstrebenden Elemente zum schillernden Zauberwirbel, der die Zeiten beherrscht.
Das hab ich mal geschrieben?
Tönt gut, und immer noch bete das Vaterunser mit den Worten, Unsre Mutter im Himmel dein Name werde geheiligt, dein Reich komme, dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel!
Das was du meinst nennt sich matrifokal
Beitrag von Warhead (Seite 9)
@Warhead

Gott ist undefinierbar da existentiell nicht da.
Also wennschon weiblich, aber wahrscheinlich eine Illusion, was ja auch wiederum DIE Illussion wäre. Also wennschon geschlechtsdefiniert weiblich.

"Das war damals ne dominante Männerwelt"
@collectivist

Das ist es heute noch. Aber, Schon damals gabs starke Frauen der Bibel, Lilith, Sara, Hagar, Rebekka, Rachel, Lea, Tamar, Debora, Rut , Hanna, Ester, Elisabet, Abigail, Königin von Saba und Hexe von Endor, Maria und Magdalena, Aisha, Fatima, gibt viele starke Frauen in Bibel und Koran.

Youtube: Cheb Khaled - Aicha [Official Video] Original
Cheb Khaled - Aicha [Official Video] Original
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Warum ist Gott männlich?

10.10.2015 um 13:59
In einer patriarchalisch geprägten Gesellschaft wurde nun mal alles mit einem männlichen Personalpronomen versehen was irgendwelche Machtverhältnisse verdeutlichen sollte. Daher ist es auch nicht verwunderlich wenn besonders der angebliche Erschaffer von Himmel und Erde mit maskulinen Attributen ausgestattet wurde auch wenn die Mehrheit der Gläubigen den monotheistischen Gott im Grunde stehts als geschlechtsneutrale Entität betrachten.


melden

Warum ist Gott männlich?

10.04.2022 um 16:01
Zitat von CathrynCathryn schrieb am 19.11.2007:Aber warum wird er seitdem als der alte Herr im Himmel, der liebe Gott, der Schoepfer, ... dargestellt (also jetzt nicht bildlich, eher metaphorisch), woher hat er sein Geschlecht erhalten und warum ist ER heute noch maennlich?
Gute Frage. Weil die Geschichte bzw. Vergangenheit das Wort Zwitter noch nicht kannte und weil die böse EVA im Paradies natürlich daran Schuld war dass sich die Schlange verirrt hat. Sie hat ja den Adam verführt. Frauen sind immer Schuld. Männer nie.
Es gab auch nur Hexen und nie Hexer. Mit Ausnahme von Goethe. Einziger Hexenmeister.
Die Männer beherrschen eben die Welt. Aber dafür selten sich selbst. Siehe Cleopatras Gefolgschaft.

Vielleicht macht es auch einfach Spass sich ein Glied an etwas zu denken wo kein Platz ist für Schamlippen. Puh.


melden

Warum ist Gott männlich?

11.04.2022 um 03:38
SOLLTE es Gott geben, wäre es selbstverständlich weder männlich noch weiblich. Soviel Logik sollten auch Gläubige verstehen.


melden

Warum ist Gott männlich?

21.06.2022 um 10:41
Gott ist das Quantenfeld, die höchste universelle
Wahrnehmung, in der wir alle mit unseren Bewusstseinszuständen „schwimmen“. Das Feld ist
weder männlich, weiblich, noch sächlich, und das Universum ist dem gegenüber nichts weiter als
ein Uterus, in dem unser Bewusstsein entsteht. Ergo ist das Universum letztlich nicht das Ziel,
sondern nur ein vorübergehender Zustand, in dem wir aufwachsen; das darüber liegende ist der
eigentliche Richtpunkt, für das wir unser Bewusstsein (unsere Seele) passend zu machen versuchen.

(Auszug aus dem Blogeintrag von what_else vom 25.07.2013)

Folglich ist "Gott"/das hyperdimensionale Quantenfeld kein Wesen, sondern das Feld allen Seins, allen Bewusstseins, das Bewusstsein (Seele) aus dem wir alle entstammen und auch wieder dorthin zurückkehren.


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

21.06.2022 um 10:45
Ich frage mich zusehens, wie man 2022 noch an Gott glauben kann.
Auch das Pseudoargument: Mann kann die Nichtexistent nicht beweisen zieht nicht.
Man kann die Nichtexistenz von fliegenden Einhörnern auch nicht beweisen, dennoch glaubt keiner ernsthaft an deren Existenz.


melden

Warum ist Gott männlich?

22.06.2022 um 18:41
Zitat von herz_gefühlherz_gefühl schrieb:Folglich ist "Gott"/das hyperdimensionale Quantenfeld kein Wesen, sondern das Feld allen Seins, allen Bewusstseins, das Bewusstsein (Seele) aus dem wir alle entstammen und auch wieder dorthin zurückkehren.
Irgendwie hast du meiner Meinung nach eine komische Auffassung davon, wie Leben funktioniert @herz_gefühl weil deine Erklärung mit der Entwicklung unseres individuellen Bewußtseins nach dem allgemein bekannten Wissen über Leben und Bewußtsein nicht folgerichtig sein kann ...
Zitat von herz_gefühlherz_gefühl schrieb:... das Universum ist dem gegenüber nichts weiter als
ein Uterus, in dem unser Bewusstsein entsteht
...
ein vorübergehender Zustand, in dem wir aufwachsen
...
wir unser Bewusstsein (unsere Seele) passend zu machen versuchen. ...
... außerdem du denkst, dass ungeborenes Leben irgendwie befähigt ist, irgendetwas passend machen zu wollen - nein. Oder?


melden

Warum ist Gott männlich?

22.06.2022 um 19:52
@Niselprim
Reines Bewusstsein und das Leben sind nicht das gleiche... weiter liegen große Unterschiede zwischen dieser 3D Materiewelt und der Quantenwelt, der Quantenebene.
Wenn man also weiß, dass "Gott" nicht das ist was bisher angenommen wurde (im allgemein bekannten Wissen), also irgendein Wesen, sondern vielmehr die absolute Seele, das absolute Sein, das hyperdimensionale Quantenbewusstsein ist, dann gibt es weder männlich noch weiblich noch sächlich.
Das individuelle Bewusstsein haben wir nur hier in der Materiewelt, damit das hyperdimensionale Quantenbewusstsein sich erfahren darf.


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

22.06.2022 um 19:55
Zitat von herz_gefühlherz_gefühl schrieb:Das individuelle Bewusstsein haben wir nur hier in der Materiewelt, damit das hyperdimensionale Quantenbewusstsein sich erfahren darf.
Das individuelle Bewußtsein kann sich ja aber nicht wirklich entwickeln und entfalten, weil es ja deinen Ausführungen nach noch nicht geboren ist. @herz_gefühl
Zitat von herz_gefühlherz_gefühl schrieb:Wenn man also weiß, dass "Gott"
Ach so. Und du weißt das woher?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Radha-Krishna - Warum häufig nur Krishna?
Spiritualität, 10 Beiträge, am 30.07.2012 von LucaTM
LucaTM am 28.07.2012
10
am 30.07.2012 »
von LucaTM
Spiritualität: Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!
Spiritualität, 18.337 Beiträge, am 06.06.2022 von SIRiUS3lPi
groomlake am 30.12.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 920 921 922 923
18.337
am 06.06.2022 »
Spiritualität: Eine Zivilisation ohne Religion
Spiritualität, 109 Beiträge, am 31.03.2022 von Senna123
Kephalopyr am 30.11.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
109
am 31.03.2022 »
Spiritualität: Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?
Spiritualität, 62 Beiträge, am 22.06.2022 von Momjul
TvonSüchteln am 19.10.2019, Seite: 1 2 3 4
62
am 22.06.2022 »
von Momjul
Spiritualität: Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?
Spiritualität, 2.047 Beiträge, gestern um 19:50 von Snowman_one
NeverBowDown am 20.08.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 100 101 102 103
2.047
gestern um 19:50 »