Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bräuche im Heidentum

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Heidentum, Heiden, Brauch, Bräuche, Heidnisch
dagaz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:35
Es rennt ja keiner mit nem Schild rum "hallo ich bin heide" "hallo ich bin hexe". Aber wenn das Gespräch auf Religion fällt sage ich meine Meinung, und die ist eben aus der sicht eines Heiden.


melden
Anzeige

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:39
ich seh nicht ein das ich meinen Glauben verstecken muss, viele Leute hier haben damit auch kein Problem ich geh offen damit um und jeder kann fragen und die die es nicht tun lassen mich in ruhe mehr kann man nicht verlangen


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:39
Das Wort Hexe sollte man halt einfach vermeiden, denn es ist nun mal negativ besetzt, wenn auch zu Unrecht.
Gibt es keine unbelasteten Synonyme für Hexe und Heide? ;)


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:40
also muß man in Deutschland seinen Glauben geheimhalten um nicht anzuecken? hat sich in den letzten 1000 Jahren also nix verändert ;)


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:45
Du musst nicht, aber du kannst nicht erwarten, dass alle Leute über den Ursprung ihrer vermeintlich christlichen Feste Bescheid wissen und deinen alternativen Glauben zu schätzen wissen. Insofern musst du schon damit rechnen, dass einige sich von allem bedroht fühlen, das nicht mit ihrem eigenen Glauben übereinstimmt. In dieser Hinsicht haben es Hexen in Deutschland eh noch gut, versuch mal in den Südstaaten der USA, dich als Hexe zu bezeichnen ;)


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:49
nun das ist heute aber dafür haben sich die USA an den großen Hexenjagten nicht beteiligt.
In Afrika werden heute noch Hexen gesteinigt... von Menschen die sich Christen nennen und Nächstenliebe preisen ;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:50
@Luzifuge
Es gibt eine kleinen Unterschied zwischen fuer einen Spinner gehalten werden und auf einem Scheiterhaufen verbrannt werden, und das ist es was sich in den letzten 1000 Jahren diesbezueglich veraendert hat.

@ hexesitarra02
Vollkommen richtig. Religionsfreiheit ist schon eine echte kulturelle Errungenschaft.


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:50
ob gut oder nicht ich bin so aufgewachsen un mir hat man begebracht das ich mich nicht schämen muss für meinen Glauben und das tue ich auch nicht ich erwarte nicht das mich jeder mag oder versteht geschweigedem meinen Glauben teilt, allerdings erwarte ich die toleranz die ich auch bereit bin anderen entgegenzubringen bisher war das nie ein problem


melden

Bräuche im Heidentum

02.05.2008 um 22:54
nur bekommen die Kinder eines richtigen Spinners der in der Klapse sitzt einen Kigaplatz die Kinder eines heidnischen Spinners aber nicht ;)


melden

Bräuche im Heidentum

03.05.2008 um 02:45
@Doors

""Tree-hugging, das ist nett"

Aber bitte ohne Kfz!"

So, oder? :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

03.05.2008 um 04:54
hm mein lieblings heide ist nero! nicht nur einen christen verbrennen, ist doch loangweilig, gleich den ganzen block.

außerdem, auch das christentum ist eigentlich heidnisch, der sonnen gott übernimt nur alle positionen, das hat sich mal nen ägyptischer pharao ausgedacht, seine sklaven(die israeliten) haben das dann übernommen , irgendwann hat sich dann nen zimmerman an seine eigene wahre tackern lassen, und so ist das christentum entstanden



p.s. ich finde christenverbrennung falsch! jedenfalls heutzutage.


melden
belenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

03.05.2008 um 08:17
Was mir positiv auffällt, ist das im "Heidentum" der Weibliche Aspekt nicht untergraben wird, sondern als Teil des Ganzen angesehen wird, hab ich das richtig verstanden?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

03.05.2008 um 08:56
Die stellen mit den geschändeten Jungfrauen gefallen mir ganz besonders


melden

Bräuche im Heidentum

03.05.2008 um 09:25
@belenus
richtig die Frauen sind Teile der Religion, dürfen bei allen Ritualen und Festen mitwirken, auch dürfen sie die höchsten Positionen in den Glaubensrichtungen haben und über das religiöse Leben mitbestimmen.


melden

Bräuche im Heidentum

05.05.2008 um 09:44
Jungfrauen schänden? Wo muss ich mich da anstellen?
Na, das wäre mal ein netter Brauch.


melden

Bräuche im Heidentum

05.05.2008 um 09:51
@Doors

Schäm Dich, Du alter Lüstling! *amüsier*


melden

Bräuche im Heidentum

05.05.2008 um 13:44
@elfi:
Na, wenn's sein muss, nehme ich auch mit älteren Elfen vorlieb :)


melden
helfahrt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

16.03.2009 um 07:55
@Doors
"Warum glauben eigentlich Menschen, sie könnten nicht ohne festgelegte Bräuche, Gebräuche oder Rituale auskommen. Braucht's Gehhilfen, um im Leben bestehen zu können?"

Auch wenn es in der modernen Welt für viele nicht vorstellbar ist, sind die Menschen auf den Kreislauf der Natur angewiesen. So werden z.B. Sommer- und Wintersonnenwende gefeiert. Außerdem fördern Feste wichtige Werte wie Zusammenhalt.

Das Wissen ist nicht besonders verbreitet, aber heidnisches Brauchtum ist auch in unserer Gesellschaft gegenwärtig. Wer von euch hat noch nie im Suff, wie der letzte Penner durch die Straßen ziehend, einigen maskierten und verkleideten Gestalten, die auf Trommeln rumprügeln, wodurch Wintergeister vertrieben werden, "Narro" entgegen gebrüllt?!?
Die Maibäume, die ihr alle kennt, waren ursprünglich der Liebes- und Fruchtbarkeitsgöttin Freyja geweiht und symbolisieren die wiedererwachende grüne Natur. Das Maifest, von den Christen auch liebevoll Hexensabbat genannt, leitet den Sommer ein.
Heil euch heidnischem "Hexenpack" ;)


melden
ehana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

16.03.2009 um 08:04
Der "Christbaum" stammt aus dem heidnischen, ebenso wie die Ostereier.
Die Ostereier wurden ins Feuer geworfen zu Ehren der Göttin Ostera.


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bräuche im Heidentum

16.03.2009 um 08:11
Eine Frage hat sich mir bei den Pagans/Heiden und Hexen schon immer aufgedrängt, warum bezeichnen sie sich selbst als Heiden bzw. Hexen, da dies doch eher herabsetzende Bezeichnugen ihrer damaligen Bekehrer sind?


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt