weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fasten, im Islam und im Christentum

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Ramadan, Fasten

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:27
"ne einmalige Angelegenheit" war auch die Auferstehung Jesu und trotzdem feiern wir sie bis heute noch oder nicht kaltesFeuer^^


melden
Anzeige
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:29
Man kann ja wohl die Auferstehung Jesu nicht mit sowas hier vergleichen.

Das erinnert mich jetzt aber daran, dass sich Deutsche nach 70 Jahren immer noch wegen A.Hitler schämen.....


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:32
Arikado schrieb:Eigentlich müssten alle, die beim Ramadan mitmachen, weniger Lohn erhalten.
-eigentlich müsste jeder der sich so äussert mal eine minute nachdenken ob er nicht der jene typ,arbeitnehmer ist der stunden lang auf der toilettesitzt oder eine raucherpase nach der anderne macht...
Arikado schrieb:Im Christentum, kann jeder selbst entscheiden, auf was er verzichten möchte
-ja stimmt denn es bringt auch sehr viel darauf verzichten,was einem eh nicht fehlt,..dann wäre ich ein guter christ,denn ich könnte mein leben lang auf zigaretten verzichten..also so lange fasten^^
makaveli96 schrieb:Das Nineveh Fasten bei uns geht 3 Tage und Nächte lang. Und an diesen Tagen darf man nicht ein Tropfen Wasser trinken, nicht ein Krümel essen
-die gesamten drei tageund nächste nicht??
kaltesfeuer schrieb:Hungern ist kein Problem. Aber das Trinken, omg! Kann ich NICHT nachvollziehen.
-das nicht trinken ist für mich das schlimmste..


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:33
kaltesfeuer schrieb:dass sich Deutsche nach 70 Jahren immer noch wegen A.Hitler schämen.....
da schließ ich mich gerne an auch wenn das off topic ist;)


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:34
speisen die gegessen werden,,...da fällt mir ein Datteln und Milch,zu Fastenbrechen.


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:49
Au ja!
Hier bekommt Ihr auch einen.

Fasten ist Cooool.
Gesunde Sache dass!
Ist sozusagen eine Entschlackung.

Den Körper von Altlasten befreien, sehr zu empfehlen!

Das kann man ruhig 2 bis 3 Wochen machen. :-)
Wenn man nicht vorher schon auf dem Zahnfleisch gekrochen ist, kann Mann/Frau das Aushalten.

Keine Flüssigkeit zu trinken ist nicht so gut.
Der Körper muss doch die Gifte ausspülen und die Temperatur regulieren.

Da ist dann auch nach spätestens 4 Tagen schicht im Schacht. ;-)

Tagsüber nichts Essen, und sich Nachts den Wanst voll schlagen ist Schwachsinn.

Das kann höchstens einen psychologischen Effekt haben.
Wie die Beschneidung übrigens auch!

Aber das wisst Ihr ja. :-)
Oder??

Gruß
Mailo


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:55
@mailo...war das ein crashkurs?:Dhehe

es ist ja auch nicht so,als wenn ma sich dann nachts bzw am abend den bauch voll isst,...ausserdem bei den zeiten wo das fasten gebrochen wird momentan..also so u acht uhr rum..es gibtso viele leutedie regulär sowieso dann immer essen;)

von daher...aber beim fasten geht es auch nicht darum,tagsüber zu leiden und abends voll zu sein,dass fasen hat viele schöne hintergründe und die drehen sich schließlich nicht zu letzt nur ums esseb;)


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 22:59
Was hat das Fasten denn für schöne Hintergründe?

Dabei soll man doch an das Leid erinnert werden, das den armen Menschen widerfährt.

Findest du das schön?


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:01
nein,aber durch das fasten wird uns das doch erst nochmal deutlich gemacht..

ausserdem hat die fastenzeit auch viel mit gemeinschaft zutun..

und wenn amn fastet wird einem noch mal klar wie gut wir es eigentlich ahben man nimmt vieles mehr zu schätzen und versucht auch sparsamer umzugehen nach dem fasten ..das fasten hat nur vorteile für mich..


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:04
Nun ja, der Alltag erinnert mich bereits daran, wie ungerecht diese Welt doch ist.
Um das zu checken, muss ich nicht erst fasten.


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:06
@peskado

Sag ich doch!

Es kann sich dabei nur um einen geistigen oder spirituellen Kult handeln. ;-)

Rein vom dem praktischem her Betrachtet, ist das nur eine Irritation des Stoffwechsels.


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:10
Mailo,

Rein vom dem praktischem her Betrachtet, ist das nur eine Irritation des Stoffwechsels.

das eine schliesst das andere doch nicht aus.
Was Du bringst, ist eine weitere Möglichkeit, aber doch nicht "die einzige".


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:11
ja dann rede nicht so rum sondern handel...

ja ich sehe das auch so...durch das fasten werden bedürfnisse klargestellt und argumete gefunden nach dem fasten oder während dessen was zu ändern..subhanaallah


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:13
niurick schrieb:"die einzige
was ist denn die einzigeaus deiner sicht?


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:18
pescado,

Mailo hat, um zu argumentieren, "Rein vom dem praktischem her Betrachtet".
Da frage ich mich, wie sinnvoll dies ist, wenn es um Religion/ Spiritualität geht.

Das kann "das Praktische" doch nicht alles abdecken.


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:20
achso,ja...hab ich falsch aufgefasst :)


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:30
@niurick

Ich denke man sollte essen um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit des Körpers zu erhalten.

Ich weiß nicht, warum man eine Notdurft wie Essen, zu spirituellen Zwecken nutzen sollte.

Irgendwie schaut das einwenig nach Dressur aus.

Gutes Nächtle

Mailo


melden
killercash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:49
die Ärzte sagen das Fasten sei wie eine OP nur ohne Messer


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:52
:D mashaallah


melden
Anzeige

Fasten, im Islam und im Christentum

10.09.2008 um 23:53
Mailo,

Ich denke man sollte essen um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit des Körpers zu erhalten.

Nun setz' Fasten doch nicht mit Entbehrung gleich.
Versuch es stattdessen mal mit "Erfahren".


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden