Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fasten, im Islam und im Christentum

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Ramadan, Fasten

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 01:19
Der spirituelle Hintergrund ist die Trennung von Materie und der geistigen Welt, sprich die Annäherung der Schöpfung an den Schöpfer.

Da dies nicht auf Dauer möglich ist ohne Schädigung der Materie sind es begrenzte Zeiträume die statt Befriedigung materieller Bedürfnisse der Meditation und geistiger Besinnung dienen sollen.

So der ursprüngliche Gedanke, wie die Fastenzeiten heutzutage durchgeführt werden ist nur noch als Farce zu bezeichnen.

Bei den Christen existieren sie so gut wie gar nicht mehr, die Moslems fressen sich morgens und abends die Hucke voll und machen dazwischen nichts anderes als sonst auch.


melden
Anzeige

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 11:58
>I>Da dies nicht auf Dauer möglich ist ohne Schädigung der Materie sind es begrenzte Zeiträume die statt Befriedigung materieller Bedürfnisse der Meditation und geistiger Besinnung dienen sollen.[/I]

Deshalb brechen Muslime ja das Fasten nach Sonnenuntergang.

die Moslems fressen sich morgens und abends die Hucke voll und machen dazwischen nichts anderes als sonst auch

Unsereins ist dem aber so gar nicht unähnlich ;)


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:04
Bei den Christen existieren sie so gut wie gar nicht mehr, die Moslems fressen sich morgens und abends die Hucke voll und machen dazwischen nichts anderes als sonst auch.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

wenigstens tun wir was für gott


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:33
was ?
den ganzen tag hungrig auf den abend warten ?

warum macht ihr nicht was für´s bruttosozialprodukt,
allah sähe es bestimmt mit wohlgefallen,
wenn der islam für alle genug zu essen erwirtschaftet

buddel


melden
schamanist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:44
wenn der Glaube nicht auch Selbstmitleid beinhalten würde
dann würden alle Moslems zum Kapitalismus konvertieren *gg*


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:45
buddel schrieb:allah sähe es bestimmt mit wohlgefallen,
wenn der islam für alle genug zu essen erwirtschaftet
Das denke ich nicht, @buddel

Die Begriffe "Bruttosozialprodukt" und "erwirtschaften" kommen im Koran nicht vor, sind also nicht von Allah geoffenbart worden und haben somit in der islamischen Geisteswelt keine Bedeutung.


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:48
schamanist schrieb:wenn der Glaube nicht auch Selbstmitleid beinhalten würde
dann würden alle Moslems zum Kapitalismus konvertieren *gg*
Beispielsweise in Saudi-Arabien, Dubai und Barain ist die Konversion 1:1 erfolgt. Der Rest der islamischen Welt folgt oder deren Bevölkerung wandert in kapitalistische Staaten (z. B. USA, Canada, Europa) aus.


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 14:50
in erster Line zu denn reichen Golfstaaten selbst europär wandern aus wirtschaftlichen Interessen dort hin.


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:08
Link: www.khayma.com (extern)
ifrit786 schrieb:in erster Line zu denn reichen Golfstaaten selbst europär wandern aus wirtschaftlichen Interessen dort hin.
Mit "Europäer" meinst du sicher Christen, @ifrit.

Die können überallhin reisen.


Moslems ist das Reisen in unislamische Länder untersagt. Sollten sie es trotzdem tun, dürfen sie nicht wieder in ihre Heimat zurück.

Zu dieser Frage gibt es eine höchstrichterliche Entscheidung (Fatwa).



Fatwa über das Reisen in nicht-islamische Länder

Von Scheich Su'ud Bin Ibrahim asch-Scharim, Vorbeter der al-Haram Moschee in Mekka, Saudi-Arabien



Frage: Dürfen oder können Muslime in Länder fahren, die nicht islamisch geprägt sind?

Antwort: "Ihr Moslems, seid gottesfürchtig, fürchtet seine Strafe, ihr, die ihr zu den Quellen des Unheils fahrt ... , watet nicht im Matsch, versenkt euch nicht in Katastrophen und bringt dies (das Unheil) nicht mit in eure Länder. Seid nicht wie Fliegen, die auf Schmutz landen und danach diesen Schmutz auf Ahnungslose übertragen."

"Dies heißt nicht, dass ein Moslem sich und seine Familie nicht erfreuen und unterhalten darf. Im Gegenteil: Moslems können schon ihre Familien mit in den Urlaub nehmen, z. B. bei einer Pilgerfahrt nach Mekka oder einer Umra (einer kleinen Pilgerfahrt außerhalb des Pilgermonats) oder in ein anderes muslimisches Land."


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:09
Moslems ist das Reisen in unislamische Länder untersagt. Sollten sie es trotzdem tun, dürfen sie nicht wieder in ihre Heimat zurück.

Zu dieser Frage gibt es eine höchstrichterliche Entscheidung (Fatwa).
----------------------------------------------------------------------------------------

die von dir ausgesprochen wurden :D :D :D


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:12
ifrit786 schrieb:Zu dieser Frage gibt es eine höchstrichterliche Entscheidung (Fatwa).
----------------------------------------------------------------------------------------

die von dir ausgesprochen wurden
Ich bin nicht der Scheich Su'ud Bin Ibrahim asch-Scharim.


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:16
die Wahhabiten geht mir sowas am ................ vorbei


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:22
Welcher islamischen Glaubensgemeinschaft gehörst du an, ifrit?


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:27
ISLAM


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:31
ISLAM gibts nicht.

Welcher islamischen Glaubensgemeinschaft gehörst du an? Den Wahabiten wohl nicht, das habe ich verstanden. Wem folgst du nach? Ali?


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 15:53
Welche Fastenregeln gelten im schiitischen Islam? @ifrit, kennst du dich da aus? Gibt es Unterschiede zum sunnitischen Islam?


melden
schamanist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 17:09
in der Modeszene ist Fasten Teil des Berufes, also da geht es professionell her

naja, sind auch viel netter anzusehen die superschlanken Girls, als so ein Nudelsuppenbart aus Afghanistan und Papa Ratzinger kriegt vom Fasten auch immer so einen stechenden Blick :D


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 21:11
@Tahiri
Tahiri schrieb:die Moslems fressen sich morgens und abends die Hucke voll und machen dazwischen nichts anderes als sonst auch.
das ist deine ansicht der unterschied ist,..so viele "essen"darüber hinaus,als wie sie eigentlich benötigen und damit meine ich nicht muslime.
nd zum anderen ist der unterschied,das muslime fasten..weilsie einen hintergrund haben und ziele erreichen wollen und nach jedem tag fasten allah te'ala danken für ihr mahl..und keinesfalls dann abends soviel essendas es im überfluss ist..

ich kann nur von mir sprechen,weil ich selber faste..aber ich kann auch sagen das es genug anders gläubge oder ungläubge gibt die nicht fsten und trotzdem sich den bauch voll hauen..

kher inschaallah


melden

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 21:14
@Tahiri

und ich bin mirsicher dass du das:"fressen"auch anders hättest ausdrücken können,selbst wenn du nichts gutes am islam findest,ist es doch eine höflichkeitsform..


melden
Anzeige

Fasten, im Islam und im Christentum

11.09.2008 um 22:33
wenigstens tun wir was für gott

Ihr sagt doch immer, Allah wäre allmächtig.

Wenn er allmächtig ist, wie kann dann ein Mensch, etwas für ihn tun?

Glaubst du, einem allmächtigen Wesen, welches das ganze All (und noch mehr?!) erschaffen hat und überblicken kann, geht einer ab, wenn ein paar Menschen, irgendwelche ulkigen Verse rezitieren und komischen Bewegungen machen?

Sind wir doch ehrlich.
So etwas, tun wir Menschen nur, um unser Ego zu befriedigen.

Wir beten für uns, nicht für Gott. Gott hat unser Gejammer nicht nötig.

Auch hier kann man gut erkennen, wie sich einige damit brüsten. Sie halten sich, aufgrund ihrer Lebensweise, für etwas Besseres. Vorsicht ist geboten. Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden