weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus

823 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Realismus, Ungläubig
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

31.10.2008 um 11:09
Ein Atheist ist laut allen Religionen weltweit rund 10000 mal unterschiedlich definiert. Ohne Religionen sogar unendlich mal.

Also müssen wir zuerst einheitlich feststellen, was ein Atheist überhaupt ist.


melden
Anzeige

Atheismus

31.10.2008 um 11:10
Ich behaupte, dass es keinen Gott gibt, weil die Kirche seit Jahrhunderten darauf bestanden hat, dass es einen gibt. Komm jetzt bitte nicht mit dem Spruch "Aber ich wollt doch klüger als die sein"! Wie ging Spruch noch mal? Die Dummen regieren die Welt, weil...? Also gebe ich gegenüber der Kirche nicht nach, sondern kontere.

Genauso, wie die Kirche zu missionieren versuchen darf, darf ich versuchen, Leute zum Atheismus von ihrem hohen Rosse herabzuholen.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:13
@Merlina
Merlina schrieb:Ein ganz einfacher Kreislauf.
Oder ist das zu einfach?
Er hat schon recht das die Energie nicht verloren geht. Der Körper verliert aber Eigenschaften die ihn von Toter Materie unterscheiden. Von einem Kreislauf würde ich nicht sprechen.
Sagen wir mal ich esse ein halbes Schwein auf Toast. Dadurch wird das Schwein auch nicht wieder lebendig.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

31.10.2008 um 11:13
Peacekeeper schrieb:Genauso, wie die Kirche zu missionieren versuchen darf, darf ich versuchen, Leute zum Atheismus von ihrem hohen Rosse herabzuholen.
Genau. Wird langsam Zeit für einen Atheisten Dschihad!


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:14
@Peacekeeper

du solltest den, den du jetzt meinst, beim Namen nennen.
Führt sonst leicht zu Mißverständnissen.
Peacekeeper schrieb:Also gebe ich gegenüber der Kirche nicht nach, sondern kontere.
Ich beuge mich seit 15 Jahren vor keiner Kirche mehr.
Vorher hatte ich keine andere Wahl


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:14
Das war nicht im Sinne von Terrorismus gemeint, sondern im dem der verbalen Überzeugung.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:17
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:Sagen wir mal ich esse ein halbes Schwein auf Toast. Dadurch wird das Schwein auch nicht wieder lebendig.
Es wird nicht wieder lebendig, daß ist richtig.
Aber es wird verdaut und ausgeschieden.

Irgendwo kommt es hin und wenn es auch nur die Kläranlage ist.
Früher oder später wird es verrotten und geht somit in die Erde und den Kreislauf ein.

Ich will diese Gedanken einfach nur so weit wie möglich spinnen.
Meiner Meinung nach gibt es da kein Ende.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

31.10.2008 um 11:19
Peacekeeper schrieb:Das war nicht im Sinne von Terrorismus gemeint, sondern im dem der verbalen Überzeugung.
Naja, im Falle eines Angriffs müssen wir uns auch verteidigen. Lassen die Gläubigen nach, dann lassen wir sie auch in Ruhe. Natürlich nur wenn sie für sich im Keller weiter beten und keine Auffälligen Gebetshäuser bauen. :D


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:21
@Merlina

Da gibt es auch kein Ende. Die materie auf diesen Planeten ist begrenzt (mal abgesehen von Stoffen die aus dem Weltall hinzukommen) und geht immerwieder in den Krieslauf ein. hier geht nichts verloren außer wiederrumd as was ins weltall abgestrahlt oder geschossen wird. Aber sonst wird vllt ein atom meines verrotteten körpers dazu beitragen einen schönen baum wachsen zu lassen der dann auch irgendwann wieder vergeht usw. usf.
Wissenschaftler haben mal ausgerechtnet das man mit jden atemzug mind. 2 sauerstoffatome einartmet die auch schon hitler geartmet hat^^ (blode sache aber habe ich wirklich so mal gelesen)


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:22
@betonmischer
betonmischer schrieb:Also müssen wir zuerst einheitlich feststellen, was ein Atheist überhaupt ist.
Ein Atheist Glaubt nicht an Götter. Und das dürften wohl alle gemeinsam haben.
Ein Angnostiker ist ein Atheist der Angst davor hat, das Gott Stinksauer wird falls er unrecht hat. :)


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:26
@stahlschlag

das habe ich ja damit gemeint.
Der Energieerhaltungssatz.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

31.10.2008 um 11:26
fritzchen1 schrieb:Ein Atheist Glaubt nicht an Götter. Und das dürften wohl alle gemeinsam haben.
Ein Angnostiker ist ein Atheist der Angst davor hat, das Gott Stinksauer wird falls er unrecht hat.
Diese Art von Gott, die du ansprichst und von denen die Agnostiker Angst haben, ist nur eine von Tausenden Defintionen von Gott.

Ein Gott und ein Atheist sind beide gleich schlecht definierbar.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:30
ja aber ich glaube es kam "falsch" rüber. eher so als würde dein freund meinen das seine Seele wie so eine energieansammlung dann herummschirrt und weiterexistiert als ein "ganzes".
Hingegen merke ich ja jetzt das wir das selbe meinten also das alle teilchen bzw atome aufgenommen werden und woanders ihren Platz finden. seie es ein baum ein andere Mensch oder was auch immer aber halt nie ganzheitlich.
Hmm vllt keine schlechte idee sich nach seinem tod von kanibalen aufessen zu lassen dann lebt ein größerer teil in einen anderen menschen weiter^^ und das sogar sehr effizient, denn das beste fleisch für den menschen was alles hat was der mensch braucht ist nunmal Mensch^^


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:30
@ Posts:
Der von 11:10 Uhr war eigentlich an datrueffel gerichtet.
Aber macht nichts, wenn andere ihn auch behandeln. :)

Noch zwei Korrekturen (sorry, da kann ich nicht anders):
@ 11:10: Wie ging (der) Spruch noch mal?
@ 11:14: [...] sondern in de(m) [...]

Bezüglich der Definierung von Atheismus:
Seht euch den Wikipedia-Artikel dazu an. Bringt mehr, als sich hier selbst Definitionen auszudenken. Aber grundsätzlich war das von fritzchen1 Geschriebene natürlich korrekt.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:31
betonmischer schrieb:Ein Gott und ein Atheist sind beide gleich schlecht definierbar.
Es gibt für Atheisten keine Götter. Wie kann das nichts schlecht definiert sein?
Es ist eine Fehlinterpretation von vielen Gläubigen, das Atheisten nur eine falsche Vorstellung von Gott hätten.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:36
Zwie Eichhörnchen spielen in dem Baum vor meinen fenster. Ist das nicht etwas göttliches. Man muss das Paradies nicht in einem Leben nach den Tod suchen wenn man es doch direkt vor der Nase hat.
man schaut sich einen Mosbewachsenen Baumstumpf an diesen kleinen Mikrokosmus und entdecht so viel Schonheit und perfektion. Für was dann ein Paradis im Himmel, wenn wir es doch hier haben können.
Und eine "nichtexistenz" nach dem Tod ist nichts tragisches man merkt es ja nicht^^


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:37
@Peacekeeper

...weil die Klugen immer nachgeben.

@stahlschlag
stahlschlag schrieb:Hingegen merke ich ja jetzt das wir das selbe meinten also das alle teilchen bzw atome aufgenommen werden und woanders ihren Platz finden. seie es ein baum ein andere Mensch oder was auch immer aber halt nie ganzheitlich.
das sehe ich auch so.
stahlschlag schrieb: und das sogar sehr effizient, denn das beste fleisch für den menschen was alles hat was der mensch braucht ist nunmal Mensch^^
der Unterarm einer Frau soll wohl am besten schmecken.
Laut irgendeines Naturvolkes.

Aber probieren müssen wir das jetzt nicht.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

31.10.2008 um 11:39
fritzchen1 schrieb:Es gibt für Atheisten keine Götter. Wie kann das nichts schlecht definiert sein?
Es ist eine Fehlinterpretation von vielen Gläubigen, das Atheisten nur eine falsche Vorstellung von Gott hätten.
Gott müsste klar definiert sein, damit man eindeutig sagen kann, dass du ein Atheist bist. Tut er aber nich. Alles Kokolores.

Du lebst also in einem Parallel-Glauben, dass du ein Atheist bist, weil jemand ein komisches Wort erfunden hat und dich damit belästigt und dir einen Vorwurf macht, dass du nicht daran glaubst.


melden

Atheismus

31.10.2008 um 11:39
@stahlschlag

die Erde ist unser Paradies.
Leider haben das zu viele Menschen vergessen.
stahlschlag schrieb:Und eine "nichtexistenz" nach dem Tod ist nichts tragisches man merkt es ja nicht^^
Nun. Da könnte man jetzt sagen:
"also beweisen kann man das aber nicht"^^


melden
Anzeige

Atheismus

31.10.2008 um 11:40
stahlschlag schrieb:Zwie Eichhörnchen spielen in dem Baum vor meinen fenster. Ist das nicht etwas göttliches.
Was ist daran Göttlich?


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden