Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Wissenschaft, Philosophie, Glauben, Freiheit, Spiegel

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

01.01.2010 um 23:08
auszuleben*


melden
Anzeige
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 07:25
@Ikarus23

"Alles nur billige Theorie, wie sieht es denn mit der Praxis aus meine Herrschaften?

Von einem Gott kann man doch wohl erwarten auch praktisch seine Freiheit auszuleben und nicht nur davon zu schwärmen."

Ok, jetzt wo ich schon mal da bin, und das sind wir alle, was erwartet ihr denn sonst noch alles so von mir/gott? :)

Vielleicht ist das ein fehler, aber ich habe mein leben dem spiegel gewidmet, damit ihr erkennt wer ihr wirklich seid.


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 11:42
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ein Lebewesen oder ein lendiges Wesen - da mach ich schon noch einen Unterschied.
Die Pflanze hat im Lebenskreislauf der Erde eine bestimmte Rolle, nämlich als Nachschub und Energielieferant herzuhalten (egal ob als Sauerstofflieferant oder als Futter oder in gepresster Form als Erdöl). Die Pflanze zeigt zwar Leben auf, indem sie sich 'bewegt', aber ist nicht lebendig, weil sie sich nicht selbst fortbewegen könnte. Oder ist ein Fahrrad auch lebendig? Immerhin ist beispielsweise die Photosyntese nur, weil die Sonne die Pflanze anstrahlt - ein Glähmter (um auf Deinen Einwand einzugehen) ist lediglich durch eine Krankheit oder Beschädung, also Fehlfunktion, nicht in der Lage, seine ursprüngliche Intelligenz so zu nutzen, wie es vorgesehen ist. Ich gehe davon aus, dass die Pflanze keine Psyche und somit keine Seele besitzt, und ist deshalb nicht lebendig
die Anschauung ob Pflanzen nur Energie und Sauerstofflieferanten sind,
welche vielleicht auch noch den Kohlenstoffgehalt unserer Atmosphäre regeln,
ist leider eine "all zu menschliche" und damit eine arrogant-gefährliche.

Im Gleichgewicht und zum Erhalt des irdischen Lebens sind Pflanzen sogar wichtiger als Menschen,
ganz unabhängig davon wie das in unsere Sinngebung passt.
Ich wundere mich wirklich, wie gerade fundamental religiöse Menschen
ein so mikriges Weltverständnis zusammen bringen.


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 12:36
Man selbst bestimmt, was der Spiegel wiedergibt. Alles kommt auf einen zurück. Man schadet niemandem, ausser sich selbst..


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 20:23
@Naturell
Du hast vergessen, noch zu erwähnen, dass Tiere klüger sind als Menschen^^
Da fliegt mir doch das Blech weg! @Naturell
Welche Pflanze feiert Partys oder kann sonst wie das Leben genießen? :D


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 20:30
also ich würde gott als das "alles" bezeichnen. somit sind wir ein teil des "alles". teil der fülle der plethora.


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 20:38
@Niselprim

In gewisser weise sind Tiere klüger als Menschen.
Da kann Dir soviel Blech weg fliegen wie will.

Wir haben auf dem Planeten eine andere Existenz-Nische in der Evolution des Lebens gefunden,
was es uns ermöglicht unser Leben nach unseren Bedürfnissen zu orientieren und zu sichern. Tiere können nach ihren Notwendigkeit des Überlebens sehr wohl denken
und sind auch entsprechend klug.

Die Intelligenz der Pflanzen sind ihre Symbionten die Mikroorganismen, ohne die nicht mal wir selbt überleben könnten..

Also Vorsicht. Nur weil wir arroganten Oberaffen nach den Regeln unserer Logik nicht alles verstehen, heißt das noch lange nicht, dass wir die Krone der Schöpfung sind, und über uns nur Gott steht.. es könnte auch ganz anderes sein.


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 20:42
@Naturell
Du kannst ruhig Dein Licht unter den Schemel stellen, ich tue das nicht ;)


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 20:54
@Niselprim

Ich weis ja, dass Du Deine Selbstwertgefühl
aus dem reinen Glauben beziehst.
Für mich kommt das schon anstandshalber nicht in Frage.


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 21:01
Wennst Glaube als Überzeugung verstehen willst :ok:


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 21:19
@Niselprim

Ich weis ja nicht ob man Glaube auch als etwas anderes verstehen kann,
als eine Überzeugung, welche sich nicht nach dem orientiert was tatsächlich ist, sondern
nach dem was man glaubt.
Aus psychologischer Sicht hat das was mit dem Selbstwertgefühl zu tun,
welches sich ja durch die Identifikation mit der geglaubten Wirklichkeit
über die reelle Wirklichkeit stellt.

Die Frage die dabei noch offen bleibt besteht nur noch darin,
ob denn nicht gerade das, das eigentliche Böse im Menschen ausmacht.

Nach meinem Dafürhalten ja.


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 21:25
Wie willst denn die Wirklichkeit von vor 5.000 Jahren feststellen, widerlegen oder beweisen können? @Naturell


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 21:41
@Niselprim

Ja weil ich das nicht kann, oder nur sehr eingeschränkt
und deshalb produziere ich mir daraus auch keinen Wunder-Mythos.
Es gibt für alles ein natürliche Ursache und eben auch eine solche Erklärung.

Das heißt also, dass die Frage nach dem Warum nicht die selbe ist, wie jene nach dem Wie.
Hinter der Frage nach dem Warum, kann es nur einen Gott geben
Doch hinter der Frage nach dem wie kann es auch die demütige Erkenntnis geben,
dass wir uns selbst vernichten werden, wenn wir dem Leben nicht den Respekt entgegenbringen,
wie es sich für einen Gott gebührt.

Alle andere Arroganz führt unweigerlich in eine Bestrafung durch den Gott des Glaubens
und sogar wenn es diesen vielleicht gar nicht gibt.
Das ist wohl logisch?


melden

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

02.01.2010 um 21:44
Naturell schrieb:Das ist wohl logisch?
Hmm... logisch ist es, zu erkennen, dass der mensch tatsächlich etwas mehr kann als alles andere auf der Erde ;) @Naturell


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 13:46
@Niselprim

Ja das ist logisch -
aber so logisch ist es nun wieder auch nicht. .~^
Der Mensch verschwendet mehr als 90% seine Fähigkeiten und Ressourcen,
sich mit ideologischen Selbstbeweihräucherungsmechanismen
Selbstbestätigung zu verschaffen. (Identifikation mit Sollblasen)

Was der Mensch am schlechtesten und am wenigsten kann, ist seine eigene Psycho-logik
zu durchschauen, was ihm ja auch nicht besonderes viel Selbstbestätigung
verschaffen würde, sondern diese nur auf den Stand der Realität zu reduzieren, was ja
die allseits beliebte Selbstbeweihräucherung zu einer peinlichen Affenkommödie degradieren würde.

Daraus ergibt sich tatsächlich ein Problem für die ganze Menschheit und damit auch für ein
Überleben derer.

Selbstverständlich kann jeder glauben was er meint, doch ab dem Moment
wo der Glauben zu einem Selbstbeweihräucherungswerkzeug wird, wird er auch gleichzeitig zu einem Maßregelungsinstrument, bei dem das eigene Ego
auf Grund seines Selbsterhaltungstriebes stets zum eigenen Vorteil urteilt.

Aus dem natürlichen Blickwinkel heraus betrachtet, sind wir Menschen Herdentiere
und unser evolutärer Vorteil ist einzig und alleine unsere differenzierte Kommunikationsfähigkeit, was dann aber zur einzig logischen Schlussfolgerung führt,
dass wir als einzelne Individuen gegenüber den Tieren und verglichen mit deren Fähigkeiten - kaum eine längerfristige Überlebenschance hätten.

Es ist also nicht so, dass wir erst durch unser Bestreben nach individueller und spiritueller Entfaltung
in einer für uns relativ bequemen Welt leben, sondern erst durch unsere gegenseitige
Hilfe und vor allem auch durch einen gewissen Respekt gegenüber der lebendigen Natur.

Sollten wir diesbezüglich nicht bald schon ein tiefergreifendens Bewusstsein entwickeln
und lieber weiterhin versuchen dieses durch unseren dümmlichen Größenwahn, die alleinige Krone der Schöpfung sein zu wollen - zu verhindern...

dann ist es wirklich egal was wir glauben....dass logisch IST.


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 15:31
Naturell schrieb:Ich weis ja nicht ob man Glaube auch als etwas anderes verstehen kann,
als eine Überzeugung, welche sich nicht nach dem orientiert was tatsächlich ist, sondern
nach dem was man glaubt.
Vielleicht ja, vielleicht kann Glaube auch anders aufgefasst werden, als in herkömmlichen, mit den jeweiligen Inhalten verbundenen Überzeugungen eines (in den meisten Fällen) mehr oder minder traditionellen Religionssystemen.
Wenn man sich nicht von den Inhalten des jeweiligen Systems ablenken läßt und dicht an den Individuen bleibt und die Frage danach stellt, welche Bedürfnisse die Psyche mit diesem Glauben befriedigt, dann kommt man einen Schritt weiter (meine ich).

Als ganz simples Beispiel:
Wird an einen übernatürlichen Gott (wie auch immer dieser nun mit Attributen behängt wird) glaubt und durch diesen Glauben dazu kommt zu meinen, nur dieser Gott hätte Macht, Wissen und den Sinn von allem, dann liessen sich (ist jetzt mal eine These) bei diesem Individuum selbst eben auch die Gegenteile finden. Sprich ein Gefühl von Ohnmacht, Unwissen und Sinnlosigkeit.
Das ist dann für diesen Glaübigen auch nicht weiter schlimm, denn durch seinen Glauben ist er ja mit Macht, Wissen und Sinn verbunden.
Psychologisch (müßte eigentlich eher Psycho-chaotisch heißen) macht es dann ja auch Sinn, dass eben gerade gläubige Menschen sehr emotional reagieren, wenn sie ihren Glauben und damit ihren Gott bedroht empfinden und dann eben die eigene Ohnmacht, das eigene Unwissen und die Sinnlosigkeit als bedrohlich empfunden an die Oberläche drängen.

Und jetzt mal versuchsweise bereinigt von den verschiedenen Inhalten ließen sich auch die Fragen stellen, die für den Einzelnen dann mehr Sinn machen könnten.
Also etwa:
- Wer oder was hat Macht über dein Leben?

*Macht wird hier von mir nicht als macht über Welt oder andere Lebewesen gedacht, sondern als die Frage nach der Macht über die eigenen Handlungen und Verhaltensweisen.

- Was weiß ich, wann und wie kann ich von Wissen sprechen und wann ist das Wort Wissen nicht mehr angebracht, da es sich um Überzeugungen handelt, die nicht zwingend mit der Realität übereinstimmen müssen.

*Mit Wissen meine ich nicht "die Wahheit" oder "die Realität", sondern viel einfacher, ich weiß etwa, dass ich satt werde, wenn ich Nahrung zu mir nehme, ich weiß, dass ich sterben würde, würde ich aus dem 23. Stockwerkspringen etc.

- Was gibt mir in meinem Leben das Gefühl von Sinn, welche Menschen, Werte, Orte, Tätigkeiten etc. vermitteln mir das Gefühl von Sinn und woher habe ich das alles, wer hat es mir unter Umständen erzählt.

*Auch hier bei Sinn empfinde ich es als "sinniger" bei dem Einzelnen zu beginnen und nicht den Sinn von allem, dem Universum und den ganzen Rest als imaginären Ausgangspunkt zu sehen.

Die Idee, die ich dabei versuche zu verfolgen ist die, dass "Glauben" eine menschliche, seiner Biologie entsprechende, psychische Gegebenheit ist, der wir nicht dadurch entkommen können, indem wir so tun, als wäre es uns möglich, nicht zu glauben.
Nur eben muß dieser Glaube nicht abgehoben, religiös, traditionell sein. Also nicht unnötig aufgepustet ;)
Aus diesem Winkel betrachtet ist der Glaube einfach nur neutral, fast als wäre es ein Reflex unseres Gehirns, um aus der Fülle der Informationen und Daten immer wieder eine passende, einheitliche Vorstellung der Wirklichkeit zu machen.

Das angesprochene Thema des religiösen Glaubens ist (für jetzt) zu weitreichend (ich muß los :) ).
@Naturell

@du_selbst
Gott ist auch nur ein Wort, es kommt immer darauf an, was mit diesem Wort an Bedeutungen verbunden wird. Damit kann Gott meinet wegen auch dein Spiegel sein ;)

@all
Youtube: Was ist Realität?


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 15:45
@Lacanianer

Dann sollte ich vielleicht fragen:

Könntest du mein spiegel sein?


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 17:52
@du_selbst
Dann lass mich zurück fragen:

Kann sich denn ein Spiegel aussuchen, wer oder was sich in ihm spiegelt? :D


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 17:56
oh, btw. vielleicht auch interessant für den einen oder die Andere:
Wikipedia: Spiegelstadium

have fun :)


melden
Anzeige
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte Gott mein Spiegel sein?!

03.01.2010 um 18:17
Nein, der spiegel spiegelt alles, und so identifiziere ich mich denn mit allem.

@Lacanianer


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt