Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, 2012, Katastrophen
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

17.08.2010 um 19:41
Denkt nicht.
Habt Geduld. Wartet ab und danach seht Ihr wer recht hat und wer nicht.
Bis 2012 dann.....


melden
Anzeige

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

17.08.2010 um 19:56
@ChannelCop
Das wurde doch längst redigiert und um 200jahre verschoben oO


melden

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

17.08.2010 um 20:13
@ChannelCop

Erzähl mal deine Theorie! Was denkst du was am 21.Dezember 2012 geschehen wird?

Das Einzige was schon mal fest steht ist, dass 2012 die Sonne eine Reaktion machen wird, die nur alle paar tausend Jahre passiert!

Aber das ist auch das Einzige was wissenschaftlich fest steht!

Vieleicht passiert ja noch was anderes ;) Wer weis das schon


melden

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

17.08.2010 um 23:11
@Plutarch

mhh das Methan hatte ich nun garnet aufn Zettel, aber wohl wahr.


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 09:33
Nichts wird geschehen.
Sollte etwas geschen dann müsste es sschon geschen sein.
Schwer zu bestehen oder?
Alles was eintrifft kündigt sich vorher an.
Es ist alles Wunschdenken.
Ihr werdet sehen das Ihr nichts sehen werdet.


melden

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 14:59
Maat schrieb am 11.08.2010:Gestern kam im Fernsehen auch ein Bericht darüber, daß 2012 das Öl knapp werden wird. Auch das amerikanische Militär rüstet seine Flieger um auf teilweise Biotreibstoff.
LOL und der nächste Schritt ist dann dass ein Elektro F-16 auf den Markt kommt.
Die kann ganze 20 Minuten fliegen bevor sie 20 h zu Hause angesteckt werden muss :D

Nein jetzt mal ehrlich, das ist doch stumpfsinnig. Noch nie wurde soviel Öl gefördert wie heute.
Das Öl geht nicht aus, zumindest ganz sicher nicht schon in 2 Jahren. Vielleicht in 50, allerdings gibt es dann schon bessere Methoden um noch mehr Ölquellen zu erschließen.
Ich hoffe aber dass dann auch schon die Alternativen so effizient und leistbar sind, dass dieser Übergang sowieso leicht fällt.

Von 2012 halte ich überhaupt nichts und ich würde mein gesamtes Vermögen + alles was ich habe darauf verwetten dass 2012 die Welt NICHT untergeht.
Wer wettet mit mir? ;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 15:20
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Von 2012 halte ich überhaupt nichts und ich würde mein gesamtes Vermögen + alles was ich habe darauf verwetten dass 2012 die Welt NICHT untergeht.
Wer wettet mit mir?
Nein danke
Aber wenn du willst wette ich mit dir dass 2012 eine Hochpunkt in der Selbstmordrate wird.

Erst die Leute die sich umbringen weil sie meinen dann in einen hoeheren Bewusstseisnzustand aufzusteigen
Dann die Leute die sich umbringen weil sie den Weltuntergang nicht mehr miterleben wollen.
Dann die Leute die sich umbringen weil nichts passiert und ihr Weltbild zusammenbricht..


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 15:53
Jacques1 schrieb:Das Einzige was schon mal fest steht ist, dass 2012 die Sonne eine Reaktion machen wird, die nur alle paar tausend Jahre passiert!

Aber das ist auch das Einzige was wissenschaftlich fest steht!
Davon habe ich jetzt aber noch nie was gehoert. Was soll denn das fuer eine Reaktion sein, die nur alle tausend Jahre vorkommt. Dachte bis jetzt nur, dass die Sonne einen weiteren Sonnenzyklus von 11 Jahren im Jahre 2012 beenden wird, was mit gesteigerten Sonnenaktivitaeten verbunden sein wird. Bitte um Aufklaerung, danke.


melden

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 21:58
Nein ich wette nur da wo ich gewinne :)
JPhys schrieb:Erst die Leute die sich umbringen weil sie meinen dann in einen hoeheren Bewusstseisnzustand aufzusteigen
Wenn man sich 2012 umbringt hat man also einen Vorteil gegenüber denen die sich 2010 umbringen?
Das hab ich jetzt noch nie gehört.
Ich finde das sowieso unfassbar dumm, ich meine wenn die Welt untergeht dann muss ich mich gar nicht umbringen und wenn sie nicht untergeht dann hab ich ja nur gewonnen wenn ich mich nicht umbringe.

Naja ist leider so, na dann warten wir eben bis zur nächsten Prophezeihung 2022 2020, irgend eine Schnapszahl wird schon wieder herhalten müssen.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 22:30
@kastanislaus
Sagen wir so, die Welt an und für sich geht nach menschlichen Zeitvorstellungen nie unter.
Hingegen eine Menschheit, von der die meisten Individuen ein ziemliches Problem damit haben sich selbstkritisch tatsächlichen Problemen zu stellen schon.
Vor allem wenn diese Menschheit in ihrer Masse irgendwann aus allen Nähten platzt, und jeder neue dazu gekommen Mensch zum Konkurenten im Überlebenskampf für die anderen wird.
Zur Zeit leben über 1 Milliarde Menschen unter der Bedrohung an Hunger, Mangel an sauberem Wasser oder sonst irgend Widrigkeit zugrunde zu gehen. Jeder 7. Mensch ist also schon irgendwie davon betroffen. Schätzungsweise sterben täglich über 40000 Menschen daran.
Täglich warnen Naturwissenschaftler davor, dass die Dinge in naher Zukunft noch viel dramatischer werden könnten, wenn wir nicht schleunigst umdenken.

Ich denke, dass man schon immer irgendwie das ungute Gefühl hatte, dass es irgendwann tragisch enden könnte, sobald es mehr Menschen auf der Welt gibt, als diese auf rein natürlichem Weg
ernähren kann.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 22:49
@Plutarch

Soilent Grün...das ist die Lösung.^^


Nein aber die Umverteilung muss verbessert werden , bzw. Die Geburtenrate, dort wo es nicht genug resourcen gibt, dann wird alles gut.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 22:51
@Puschelhasi
Welche Umverteilung?


melden

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 22:54
@Puschelhasi

warte mal ab , nicht das man zu Oft Soilent Green erwähnt und dann das zeugs echt bald nur noch gibt *igittttttttttt*


@Plutarch

wahrscheinlich 3te Welt weniger Kinder und hier mehr , oder so.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 22:58
@Plutarch

Nahrungsmittel, Lebenswichtige Güter da wo Überschuss ist muss es dorthin wo Mangel herrscht.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 23:11
@Puschelhasi
Das Problem ist die Logistik. Gescheiter wäre es wohl gar nichts dorthin zu schicken, an statt den Leuten dort auch noch die letzte Würde zu nehmen, für sich selbst wirtschaften zu können.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 23:16
WFP ist ganz gut mit Logistik, Hunger kommt vor Würde, und nachhaltig muss dort natürlich sowieso geholfen werden, bzw. können wir ja unsere Unterbesetzung mangels Geburten durch Nachzügler aus den Ländern wettmachen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 23:17
@Plutarch

Weil ungeborene Kinder und Abtreibungsen wischen dir hinterher nicht den Popo im Altersheim ab oder arbeiten für deine Rente. Das müssen dann Neudeutsche sowieso machen, wenns davon nicht gneug gibt dann gute Nacht.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

18.08.2010 um 23:23
@Puschelhasi
Mitleid macht aus armen Menschen noch ärmere.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

19.08.2010 um 01:39
@Plutarch

Wer redet denn von Mitleid? Wenn man helfen kann dann ist es die Pflicht jedes menschlichen Wesens zu helfen, manchmal verstehe ich dich echt nicht.


melden
Anzeige

Veränderung der Erde und ihrer Bewohner

19.08.2010 um 15:06
@Plutarch
Das Problem sind nicht die Menschen. Natürlich kann die Bevölkerung nicht ewig weiterwachsen. Aber wenn wir jetzt anscheinend schon genügend Essen für 8 Milliarden Menschen produzieren dann liegt es wohl klar an der Verteilung dass es nicht funktioniert.

Vielleicht könnte ja echt die Bildung und Aufklärung (natürlich nur gemeinsam mit finanzieller und existenzieller HIlfe zur Selbsthilfe) die hohe Geburtenrate in den armen Ländern auf ein gesundes Maß eindämmen.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt