Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

118 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Jesus, Teufel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

12.10.2021 um 10:14
Man will halt immer alles ordnen

Man braucht eine Erklärung

Wie ich beim erstellen dieses Threads vor Jahren

Das Böse ist banal - Triebe - oft unterdrückt - neigungen - hemmungslosigkeit ... solcherlei

Kein Grund zu grübeln

Eher bisschen verständniss zeigen für Leute die nicht aus ihrer Haut können , weil es ihnen niemand zeigt. Ich halte nicht viel von der Verantwortlichkeit des Menschen.

Gott und der Teufel sind dabei nur beruhigende Formeln die uns helfen besser klar zu kommen.

Der Wahre Schöpfer ist etwas ganz anderes.


melden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

12.10.2021 um 21:23
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Dieser Fall aus den 1950er Jahren in den Niederlanden hat aber nichts mit den Fällen in Deutschland aus jüngster Zeit zu tun.
Ja und nein,

Ja, insofern dass die Motivation aber die gleiche ist: Schuldumkehr.
Missbrauchsopfern wird von der Kirche eingeredet, dass sie an ihrem Leid eine Mitschuld tragen.
Henk Herthuis wurde dafür bestraft, dass er sich gewehrt hat, indem er eine Anzeige erstattet hat; dafür wurde er als krank und pervers abgestempelt.

Nein, weil in Deutschland solche Hämmer bis jetzt nicht ans Tageslicht gekommen sind, möglicherweise gibt oder gab es hier so etwas auch.

In den Niederlanden der 1950er Jahre war die gesellschaftliche Situation eine spezielle, die 'Verzuiling' hatte nach der Kriegszeit noch mal einen Höhepunkt.
Mit Verzuiling (Versäulung) bezeichnet man vor allem in den Niederlanden einen konfessionell begründeten besonderen Partikularismus. Im „versäulten“ sozio-politischen System lebten religiös, sozial und kulturell definierte Gruppen nebeneinanderher und hatten parallele soziale Organisationen (Kirchengemeinden, Bildungsanstalten, Volksbanken, Kammern und andere mehr). In den Niederlanden wird zwischen einer christlich-protestantischen (calvinistischen), einer katholischen, einer sozialistischen und der neutralen oder allgemeinen Säule unterschieden.

Seine Blüte hatte das System in der Zeit von 1920 bis 1970, überstand also auch den Zweiten Weltkrieg unbeschädigt trotz der entgegenstrebenden Bemühungen in der Nachkriegszeit. Die Bevölkerungsgruppen haben in einer Art „freiwilligen Apartheid“ nebeneinander gelebt, um soeverein in eigen kring, „souverän im eigenen Milieu“ (Abraham Kuyper), sein zu können. Die notwendige Zusammenarbeit zwischen den Säulen fand vor allem auf der Ebene der Eliten statt.
Quelle: Wikipedia: Verzuiling


melden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:00
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Weil sie nicht angezeigt wurden!
Mein Chef würde mich nicht nur fristlos entlassen, würde ich sowas machen, er würde mich auch anzeigen und persönlich in den Knast fahren UND DAS ZU RECHT!

Gucky.


melden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:05
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Inzwischen haben Betroffene bis zum 40. Lebensjahr die Möglichkeit, einen Missbrauch anzuzeigen. Bei schweren Fällen bis zum 50. Lebensjahr.
Ich wäre dafür, die Gesetze dahingehend zu ändern, dass so etwas nie verjährt, wie bei Mord auch.
Letztlich, finde ich, ist es sogar Mord und zwar seelischer Mord und die Tatsache, dass die Oper noch für den Rest ihres Lebens damit gestraft sind, macht es auch schlimmer als "nur" der Tod (ich weiß, das "nur" hört sich jetzt doof an).

Gucky.


2x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:13
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ich wäre dafür, die Gesetze dahingehend zu ändern, dass so etwas nie verjährt, wie bei Mord auch.
Letztlich, finde ich, ist es sogar Mord und zwar seelischer Mord und die Tatsache, dass die Oper noch für den Rest ihres Lebens damit gestraft sind, macht es auch schlimmer als "nur" der Tod (ich weiß, das "nur" hört sich jetzt doof an).
Bin ich ganz deiner Meinung.

Was da in der Kirche läuft ist nochmal besonders ekelhaft! Unterm Deckmantel des Glaubens Buse tun, Pedo- Priester einfach "nur" versetzen, immer schön in dritte Welt Länder in denen sie ihre abartigen Neigungen vermutlich weiter ausleben.
Weitere Gedanken schreib ich besser nicht, würde vermutlich meinen sofortigen Ausschluss bedeuten.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:22
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ich wäre dafür, die Gesetze dahingehend zu ändern, dass so etwas nie verjährt, wie bei Mord auch.
Das befürworte ich auch.

Damit könnten zumindest noch einige Sexualstrafttäter angezeigt und verurteilt werden, die bisher straffrei ausgehen. Allzu viele werden es aber nicht sein, denn schon jetzt kann das Opfer bei schweren sexuellen Straftaten bis zu seinem 50. Lebensjahr eine Anzeige erstatten. Der Täter ist in der Regel deutlich älter.

Bei einer Ausdehnung der Verjährungsfrist sind vermutlich recht viele der Verbrecher schon verstorben oder aufgrund des Alters verhandlungsunfähig. Aber auch wenn es nur einige betrifft, die noch verurteilt werden, lohnt sich das.


melden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:36
Wirklich wichtig sind Verjährungsfristen dann, wenn das Verbrechen systemimmanent war, wenn man also nicht nur die Täter an sich zur Verantwortung ziehen will, sondern auch Mitwisser und Personen oder Institutionen, die die Taten aktiv verschleiert haben, wo sie zur Stellung einer Anzeige verpflichtet waren. Siehe Schadensersatzklagen gegen die Katholische Kirche als Arbeitgeber, Mitwisser und Täterschützer.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:52
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Siehe Schadensersatzklagen gegen die Katholische Kirche als Arbeitgeber, Mitwisser und Täterschützer.
Sehe ich auch so. Das ist ja das ekelhafte, dass da viel zu wenig gegen getan wird.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 12:55
@ T.Rick und silentgrave

Soweit ich weiß gibt es keine generelle Pflicht, bereits begangene Straftaten anzuzeigen. Dies gilt auch bei sexuellem Missbrauch an Kindern.

Dies ist zumindest dann sinnvoll, wenn man nur durch das Opfer von der Strafttat weiß und das Opfer keine Anzeige möchte.

Natürlich kann es richtig und notwendig sein, eine Anzeige zu erstatten - einfach, um den Täter davon abzuhalten, weiteres Unheil anzurichten. Aber auch hier wieder meine Verwunderung, warum dies nicht auch von den Eltern der betroffenen Kindern so gehandhabt wurde.


melden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:03
Du meinst also, wenn ich von jemandem erfahren sollte, er hat einen Mord begangen, dann muß ich das nicht anzeigen, weil es dem Opfer ja sowieso nicht mehr hilft oder so? Das erscheint mir als hochgradiges Unrecht. Nämlich dem Opfer gegenüber, ggf. seinen Hinterbliebenen, die ein Recht darauf haben, daß Recht gesprochen wird. Lieber spät als nie.

Die Eltern der betroffenen Kinder haben oft genug alle Hühneraugen zugekniffen, wenn sie Bescheid wußten. Schließlich waren das Priester, Respektspersonen, die per Amt keine Fehltritte begehen können, und hinter den Priestern stand die ganze Übermacht der Katholischen Kirche einschließlich Gott. Wenn jemand der Böse war, dann sicher das Kind, die böse "Lolita". Deswegen haben viele Opfer so lange geschwiegen, bis sie erwachsen waren, weil sie sonst von zwei Seiten bestraft worden wären für die "Lügen", nicht nur von den Tätern denen sie oft lange ausgeliefert waren, sondern auch von ihren eigenen Eltern her.
Ja, ein in jeder Hinsicht perfides System.


3x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:13
@ElsbethM

Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau wie da die Rechtslage ist. Natürlich sollten keine Entscheidungen über die Köpfe der Opfer getroffen werden. Aber sie sollten alle Zeit der Welt haben, den Mut aufzubringen, dass was ihnen angetan wurde zur Anzeige zu bringen.

Mitwisser die nichts unternehmen gehören in meinen Augen da ebenso bestraft.

Was ich dazu groß anprangere ist, wie das inner Kirchlich gehandhabt wird. Das Wissen über Pedo-Priester wird einfach unter den Teppich gekehrt. Einfach versetzen, irgendwo hin in den letzten Winkel der Welt und das Treiben geht da munter weiter.
Ich werde da sehr emotional bei, Sachlichkeit wird schwieg.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:17
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Du meinst also, wenn ich von jemandem erfahren sollte, er hat einen Mord begangen, dann muß ich das nicht anzeigen, weil es dem Opfer ja sowieso nicht mehr hilft oder so? Das erscheint mir als hochgradiges Unrecht. Nämlich dem Opfer gegenüber, ggf. seinen Hinterbliebenen, die ein Recht darauf haben, daß Recht gesprochen wird. Lieber spät als nie.
Nein, das meine nicht ich. Das ist die Gesetzeslage.

Würdest du denn - entgegen dem klar geäußerten Willen des Opfers - einen Kinderschänder anzeigen?
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Die Eltern der betroffenen Kinder haben oft genug alle Hühneraugen zugekniffen, wenn sie Bescheid wußten. Schließlich waren das Priester, Respektspersonen, die per Amt keine Fehltritte begehen können, und hinter den Priestern stand die ganze Übermacht der Katholischen Kirche einschließlich Gott. Wenn jemand der Böse war, dann sicher das Kind, die böse "Lolita". Deswegen haben viele Opfer so lange geschwiegen, bis sie erwachsen waren, weil sie sonst von zwei Seiten bestraft worden wären für die "Lügen", nicht nur von den Tätern denen sie oft lange ausgeliefert waren, sondern auch von ihren eigenen Eltern her.
Ja, ein in jeder Hinsicht perfides System.
Ich habe eine andere Vermutung. Die Eltern der betroffenen Kinder wollten - wenn sie denn Bescheid wussten - kein Aufsehen erregen. Ich glaube nicht, dass die Eltern eher ihren Kindern die Schuld gegeben haben. Manche vielleicht, aber sicher nicht viele. Ich vermute, sie wollten sich und auch ihrem Kind polizeiliche Ermittlungen und auch Ärger mit den Vorgesetzten des Täters ersparen. Es war ja nicht nur die katholische Kirche, ein weiteres prominentes Beispiel ist auch Odenwaldschule, die lange Zeit als Vorzeigeprojekt der Reformpädagogik galt. Die Eltern wollten nicht, dass ihr Kind die schlimmen Erfahrungen möglicherweise -zigmal bei Polizei, Gericht usw. schildern musste. Und am Ende wäre eine viel zu milde Strafe für den Täter herausgekommen.

Den Eltern hat es möglicherweise ausgereicht, dass der Täter versetzt wurde und ihr Kind somit in Sicherheit war. Eine Anzeige mit allem, was das nach sich zieht, erschien ihnen möglicherweise angesichts der traumatischen Erlebnisse ihres Kindes als Überforderung.

Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung.


2x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:21
Zitat von silentgravesilentgrave schrieb:Mitwisser die nichts unternehmen gehören in meinen Augen da ebenso bestraft.
Was sollen denn Mitwisser unternehmen, wenn das Opfer dagegen ist?
Zitat von silentgravesilentgrave schrieb:Einfach versetzen, irgendwo hin in den letzten Winkel der Welt und das Treiben geht da munter weiter.
Naja, die meisten wurden in Seniorenheime, Klöster o.ä. versetzt, wo das Treiben nicht weitergehen konnte. Aber auch das ist natürlich zu kritisieren.

Ich weiß allerdings auch nicht, was konkret ich getan hätte bzw. tun würde, wenn ich in einer solchen Situation wäre. Es erscheint einfach, eine Anzeige zu fordern. Wenn das Opfer da nicht mitzieht, sich ggf. explizit dagegen äußert, wird es keine Aussage bei der Polizei bzw. vor Gericht machen und somit kann es nicht zu einer Verurteilung kommen. Die Anzeige kann man sich dann also gleich sparen.

Natürlich müssen dennoch andere vor dem Täter geschützt werden.


3x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:35
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Deswegen haben viele Opfer so lange geschwiegen, bis sie erwachsen waren, weil sie sonst von zwei Seiten bestraft worden wären für die "Lügen", nicht nur von den Tätern denen sie oft lange ausgeliefert waren, sondern auch von ihren eigenen Eltern her.
So wird es sein und wohl meistens noch länger. Denn was im extremsten Fall passieren konnte, wenn man nicht schwieg, zeigt ja das oben genannte Beispiel von dem Henk Herthuis, der im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur psychisch kaputt gemacht wurde.
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Ich glaube nicht, dass die Eltern eher ihren Kindern die Schuld gegeben haben.
Ich schon. Der Pfarrer, Mönch, Lehrer (gerade in einem katholischen Internat) war eine Respektperson und moralisch unantastbar. Und wenn das Kind etwas gegen ihn sagte, konnte das nicht wahr sein; das Kind log also.
Ich glaube nicht, dass alle diese Eltern (so sie überhaupt etwas wussten) nur das psychische Wohl ihres Kindes im Auge hatten. Kinder hatten damals vor allem keinen Ärger zu machen. Jedenfalls galt das für die meisten Familien. Und das wussten die Kinder.
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:ein weiteres prominentes Beispiel ist auch Odenwaldschule, die lange Zeit als Vorzeigeprojekt der Reformpädagogik galt.
Da gilt natürlich Ähnliches. Die Odenwaldschule galt zwar nicht, wie kirchliche Schulen, als in positiver Weise autoritär, aber dennoch oder gerade deshalb als unanfechtbares Vorbild, und wer davon nicht begeistert war, galt als rückständig.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:43
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Was sollen denn Mitwisser unternehmen, wenn das Opfer dagegen ist?
Also hier geht es ja um Priester.
Das ist ja schon speziell.
Ich spreche hier von denen wo es bereits zur Anzeige gekommen ist und diese trotzdem vom kirchlichen Deckmantel 'geschützt' werden.
Du hast schon recht, dass einige ins Kloster oder Seniorenheimen gestellt werden aber es werden auch welche in entfernte Länder auf Missionar Reise geschickt.
Das gehört in meinen Augen bestraft.
Die Kirche scheint ein mächtiger Gegner zu sein, es muss trotzdem möglich sein eben diese empfindlich zur Verantwortung zu ziehen.

Wie man sich allgemein verhalten sollte, wenn man weiß das da jemanden sexuelle Gewalt angetan wird, sollte vielleicht besser einen eigenen Thread bekommen.
Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich da handeln würde. Ich kann jetzt viel erzähle was ich tun oder lassen würde. Letztendlich sehe ich das erst, sollte ich mich je in solch einer Situation befinden.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:46
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Ich schon. Der Pfarrer, Mönch, Lehrer (gerade in einem katholischen Internat) war eine Respektperson und moralisch unantastbar. Und wenn das Kind etwas gegen ihn sagte, konnte das nicht wahr sein; das Kind log also.
Das mag bei manchen Eltern so gewesen sein. Aber aus meiner eigenen Erfahrung heraus - ich bin in den 1970er Jahren Kind gewesen - kann ich sagen, dass meine Eltern und auch die von Freunden usw. uns nicht pauschal Lüge unterstellt haben, wenn wir etwas gegen Lehrer und Lehrerinnen gesagt haben. Das waren bei mir zum Glück keine schlimmen Sachen und erst Recht keine Straftaten, aber eben gewisse Ungerechtigkeiten, Strafarbeiten o.ä. Ich glaube nicht, dass alle Eltern - wenn sie von dem Missbrauch wussten - ihrem Kind Lügen unterstellt haben.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:48
Zitat von silentgravesilentgrave schrieb:Ich spreche hier von denen wo es bereits zur Anzeige gekommen ist und diese trotzdem vom kirchlichen Deckmantel 'geschützt' werden.
Davon habe ich bisher nichts gehört. Immer heißt es doch, die Taten wurden vertuscht, die Täter versetzt und somit war Ruhe. Würde mich interessieren, wenn es sowas wirklich gab. Hast Belege o.ä.?
Zitat von silentgravesilentgrave schrieb:Wie man sich allgemein verhalten sollte, wenn man weiß das da jemanden sexuelle Gewalt angetan wird, sollte vielleicht besser einen eigenen Thread bekommen.
Da hast du Recht. Das würde jetzt hier zu weit führen. Mir ging es vor allem darum, dass es auch bei dieser Thematik keine einfache Lösung gibt.


3x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:54
@ElsbethM

Ich bin auch ein Kinder der 70er Jahre. Die waren ja schon etwas kinderfreundlicher, zumnindest hier bei uns (Jahr des Kindes und so). Da begann, glaube ich, auch die scheinbar fortschrittliche Odenwaldschule. Der Fall von dem Henk Herthuis war in den 50ern, wo ja an vielen Schulen sowieso geprügelt wurde.

Aber es geht ja hier nicht um ungerechte Strafarbeiten, sondern sexuellen Missbrauch.
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:dass es auch bei dieser Thematik keine einfache Lösung gibt.
Das liegt daran, dass Priester früher (möglicherweise auch noch in einigen anderen Ländern) unantastbar waren. Die einfache Lösung wäre sonst: Strafanzeige, Prozess, Verurteilung und vor allem die Sicherheit, dass diese Leute nie wieder mit Kindern arbeiten dürfen.
Wie auch in nichtkirchlichen Berufen.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 13:54
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Würde mich interessieren, wenn es sowas wirklich gab. Hast Belege o.ä.?
Ich meine da ging vor einiger Zeit mal was durch die Presse. Bin unterwegs, ist mir am Handy zum Umständlich, werde aber bei Gelegenheit ma schauen und nachreichen.


1x zitiertmelden

Pädophile Priester - Dunkle Mächte?

13.10.2021 um 14:00
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Ich bin auch ein Kinder der 70er Jahre. Die waren ja schon etwas kinderfreundlicher,
Und dennoch waren - wenn ich mich richtig erinnere - ein Großteil der Missbrauchstaten in den 1970er Jahren.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Die einfache Lösung wäre sonst: Strafanzeige, Prozess, Verurteilung und vor allem die Sicherheit, dass diese Leute nie wieder mit Kindern arbeiten dürfen.
Aber auch nur, wenn das Opfer bereit ist auszusagen.


melden