weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Religion

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 22:40
naja ich weiß nich...ich bin [sone art]atheist...und denk auc nicht darüber nach was nach dem leben kommt...ich denke mal religionen schüchtern einen ein damit man das richtige tuht...is zwar nich gut aber es scheint zu klappen=D außer bei so vanatikern xD

ne also ich mein man sollte seine eigene meinung bilden was gut und richtig ist und was nicht...

...ohne dann gleich an n anderes leben denken zu müsse....


melden
Anzeige

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 22:49
@Jupiterhead
Eine kosmische Daseinsform Schritt für Schritt entdecken müssen, hört sich nach einer komplexen Aufgabe an. Wir alle sind wohl Teil dieser kosmischen Daseinsform.
@Bobsolum
so könnte es natürlich auch sein. Wobei mein Glaube schon eher anders ist. Ich denke, dass jemand, der uns erschaffen hat, uns das Leben aus Liebe geschenkt hat, und ich glaube nicht, dass dieser jemand, zum Beispiel Gott uns dann irgendwann einfach ganz tötet.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 23:07
@Saphira
Saphira schrieb:so könnte es natürlich auch sein. Wobei mein Glaube schon eher anders ist. Ich denke, dass jemand, der uns erschaffen hat, uns das Leben aus Liebe geschenkt hat, und ich glaube nicht, dass dieser jemand, zum Beispiel Gott uns dann irgendwann einfach ganz tötet.
Wie schon in einen anderen Thread bereits geschrieben habe:
" Gott ist nur ein Schiedsrichter ,die Spielregeln sind die Naturgesetze ,wer das missbraucht muss mit dem Konsequenzen rechnen"


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 23:17
@Jupiterhead
ich glaube eher, das Gott, die Naturgesetze erschaffen hat, welche er jederzeit ändern könnte wenn er wollte. Naturgesetze sind demnach für mich eher Bestandteil der Spielregeln.
Vielleicht ist es nicht das erste Spiel mit Aufgaben die wir erfüllen müssen. Vielleicht gab es viele solcher Spiele. Immer mit anderen Naturgesetzen, also anderen Rahmenbedinungen. Ist dieses Spiel zu ende, also die Aufgabe errfüllt, hat Gott ein weiteres Spiel für uns.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 23:18
Subway schrieb:Würdet ihr in Panik geraten, bzw. euer Leben anders leben?
Wieso sollte ich in Panik geraten, wegen etwas, dass ich ohnehin schon immer vermute?


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

30.09.2010 um 23:40
Ich tue das Richtige weil ich es von mir aus so möchte. Mein Gewissen hilft mir dabei zu entscheiden, was richtig ist und was nicht. Ich mache das Richtige also nicht nur wegen einer möglichen Bestrafung die nach dem Tod folgen könnte. Nebenbei gesagt, mache ich auch sehr viel falsch. Und ich weiß nicht mal, ob Gott mit meiner Art zufrieden ist. Ich glaube, an ein Leben nach dem Tod, nur das ist nicht der Grund, weshalb ich handel wie ich handel.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 12:33
Mal angenommen, dass es kein Leben nach dem Tod gibt: Das wäre die größte Beruhigung für mich. Es gibt Leute, die sich freuen auf ein neues, ein ewiges, ein angeblich besseres Leben. Ich persönlich sehe nicht, warum. Mich würde nichts mehr freuen als die Gewissheit, nachdem man gestorben ist einfach nur noch "schlafen" zu können. Ich würde mein Leben dann nicht anders leben. Müsste mir nur vielleicht ein anderes Studienfach suchen :) Aber das spielt ja nur in meiner kleinen unbedeutenden Welt eine Rolle.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 16:45
Ich denke mal die ganzen "Gläubigen" werden sich ganz schön wundern, wenn sie tot bleiben.
Bis jetzt sind zumindest alle die tot waren, auch tot geblieben, und es gibt keinerlei Anhaltspunkt dafür, daß sich das irgendwann mal ändern wird.
Sich auf die ewige Ruhe freuend!


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 16:47
Ich sage mir:

et is wie et is.

Logisch betrachtet, ist das eigene Leben nach dem Tod vorbei, das der Nachfahren geht weiter.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 16:50
wenn das sagen wir mal bewiesen wäre, würde ein chaos ausbrechen und nicht lange die menschen würden sich selbst vernichten es würde höchstens vllt noch ein paar fürstentümer geben mit eigenen armeen und die lebende bevölkerung wäre verarmt und ohne ordnung
eben anarchie


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 16:51
So man welche hat. Aber auch das wird einmal enden, möglicherweise schon bald, spätestens, wenn die Sonne ausgebrannt ist.


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 17:06
bafrali55 schrieb:wenn das sagen wir mal bewiesen wäre, würde ein chaos ausbrechen und nicht lange die menschen würden sich selbst vernichten es würde höchstens vllt noch ein paar fürstentümer geben mit eigenen armeen und die lebende bevölkerung wäre verarmt und ohne ordnung
eben anarchie
Das trifft aber nur auf die zu, die vorher an das ewige Leben geglaubt haben. :D

@bafrali55


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 22:09
Für mich hätte das ganze (vermutlich) überhaupt keine Konsequenzen. Denn logisch betrachtet komme ich auch zu dem Schluss, dass mit dem Tod unser Bewußtsein und somit das "Ich" stirbt.

Wobei ich anmerken sollte, dass ich unlängst etwas "umgestimmt" wurde in einem anderen Thread hier. Daher seh ich das momentan so: Ich denke nicht, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Falls doch, wärs natürlich super! Aber ich rechne nicht damit!

Ergo hätte ein endgültiger Beweis, dass es kein weiteres Leben gibt, keine Konsequenzen für mein Leben.

Euer Lord Bär


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 23:05
Ich finde wer nur deshalb nicht mordet und betrügt, weil er fürchtet sonst in der Hölle zu landen, hat einfach keine Moral.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

08.10.2010 um 23:29
A - Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod - dann hätte es auch keine Leben vor dem Jetzigen Leben gegeben -
Aber -
Wenn mit Rückerinnerung
Hypnose
Einzel oder Gruppen - Rückführung -
und verschiedenen anderen Methoden die Vorangegangenen Leben zum Teil auch bewiesen werden können ! - Ja K Ö N N E N !
und dazu gibt es hier genügend Themen

So finde ich es besser nach der Möglichkeit eines besseren Lebens nach dem Tod zu Suchen - wie es mindestens 1/3 der Weltbevölkerung tut

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod - würde es dann Selbstmordattentäter in Nah-Ost geben ?? - vermutlich sehr wenige ...

Das sind die Gründe für verbrechen !

wer aber an ein leben danach glaubt - z.B. wie die Tibeter hier in Höchster Form !
wird sich hüten Böses zu tun ...

Es hat Einen Wichtigen Einfluss - auf das Jetzige Leben ob man weis dass man vorher schon mehrere male gelebt hat - ich Kenne aus Meiner Seelisch - Geistigen Erinnerung mehrere Leben deshalb ist es für mich nicht Vorstellbar Unverantwortliches zu Tun das mein Nächstes Leben negativ beeinflusst ..

El.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

09.10.2010 um 06:22
Angenommen es gibt KEIN leben nach dem Tod, dann hat niemand verloren (im Jenseits)! denn alle Menschen sind für immer und ewig am gleichen Ausgangspunkt angekommen.

Angenommen es gibt EIN leben nach dem Tod, dann sind die UNGLÄUBIGEN die ewigen Verlierer, mit ewiger Strafe! die Gläubigen hingegen sind die ewigen Gewinner im Paradies.



für den Atheisten besteht immer ein Risiko ewig in der Hölle zu landen und zu den Verlierern zu gehören, der Gläubige hingegen ist geschützt.


Somit setzen sich Atheisten einer Unendlichen Gefahr aus.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

09.10.2010 um 06:27
@nurunalanur
Achso also reicht es Gläubiger zu sein um nicht in die Hölle zukommen?
Handlungen, Gedanken oder Lebenswandel sind dabei nicht wichtig oder wie?
Also kann man morden oder was weiss ich solange man gläubig ist geht das dann schon klar? ;)


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

09.10.2010 um 07:01
Hop_Rocker77 schrieb:Achso also reicht es Gläubiger zu sein um nicht in die Hölle zukommen?
wenn du als "Gläubiger" stirbst kommst du 100% ins Paradies, es kann aber sein dass du kurzfristig in die Hölle kommst wegen deiner Sünden.
Hop_Rocker77 schrieb:Handlungen, Gedanken oder Lebenswandel sind dabei nicht wichtig oder wie?
Sünden, sei es durch Handlung oder durch Gedanken, verlängern nur deine Aufenthalt in der Hölle bzw. verringert deine Stufe im Paradies. das einzige Kriterium und die einzige Sache die dich vor der Hölle schützen und ins Paradies bringen kann, ist als "Gläubiger" zu sterben, egal ob du Berge voller Sünden hast oder nicht, egal ob du Berge voller Guten Taten hast oder nicht.
Hop_Rocker77 schrieb:Also kann man morden oder was weiss ich solange man gläubig ist geht das dann schon klar?
Wenn du absichtlich mordest und deine Tat nicht bereust, dann bist du sowieso kien "Gläubiger" mehr.

Wenn du mordest, und es später bereust und um Vergebung bittest, dann steht der Weg für dich offen als einen Gläubigen zu sterben.

Glaube bedeutet auch der Glaube an die Gebote Gottes, z.b. du sollst nicht morden etc. wenn du sagst, ich morde trotzdem und Glaube, dann passt das nicht zusammen und du bist, ob du es willst oder nicht kein Gläubiger mehr.

es kann aber sein, dass du mal eine Fehler gemacht hast, und es bereust, das ist was anderes. Gott ist Barmherzig und Allvergebend. Man muss nur aufrichtig und vom herzen drum bitten.

Was viele Menschen und auch Atehisten falsch denken und nicht wissen ist:

"Warum soll ich an Gott Glauben, wenn ich auch ohne ihn ein Guter Mensch sein kann und warum schickt mich dieser Gott, obwohl ich "GUT" war dann auch noch inh die Hölle! ?"

Wie gesagt, ob du in die Hölle rein gehst ode nicht hängt NICHT davon ab ob du nach deinem ermessen "GUT" warst oder nicht, sondern daran, ob du den Schlüssel, die Eintrittskarte, fürs Paradies, den Schutz vor der Hölle hast oder nicht. und das ist der "Glaube", als Gläubiger zu sterben.

GUT, so relativ dieser begriff auch sein mag, ich kann noch so ein "GUTER" Menschen sein, wenn ich mich nicht Vorbereite habe, bringt das nichts.

LASST es mich anhand eines Gleichnisses darlegen:

Auf einem Schiff auf Höher See fahren der Captain, und seine Mannschaft, welche allesamt sehr gute Menschen sind, meinetwegen die besten Menschen der Welt sind, gemütlich durch die Ozeane. Der Captain bemerkt das ein Unwetter und Orkan auf sie zukommt und warnt seine Crew, Mannschaft vor diesem Unwetter, weiterhin sagt er, dass das Schiff leider untergehn wird und alle sofort das "SCHWIMMEN" lernen sollen um so VORBEREITET zu sein, nicht zu ertrinken, wenn das Schiff untergeht.

Einige Glauben dem Captain und lernen schnell das Schwimmen.
Einige Glauben den Captain nicht, sind aber nachwievor gute Menschen.

Als der Sturm kommt, überleben die die SCHWIMMEn können, und die die NICHT schwimmen können gehen unter, obwohl sie gute Menschen waren. der Sturm hatte leider nich danach gefragt, ob sie gute oder schlechte Menschen waren, denn hier konnte NUR und NUR der überleben der "Vorbereitet" war.


melden

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

09.10.2010 um 10:27
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Angenommen es gibt KEIN leben nach dem Tod, dann hat niemand verloren (im Jenseits)! denn alle Menschen sind für immer und ewig am gleichen Ausgangspunkt angekommen.

Angenommen es gibt EIN leben nach dem Tod, dann sind die UNGLÄUBIGEN die ewigen Verlierer, mit ewiger Strafe! die Gläubigen hingegen sind die ewigen Gewinner im Paradies.
Möglichkeit 3: Gott ist ein Sadist, alle kommen in die Hölle
Möglichkeit 4: Jeder kommt in den persönlichen Himmel oder die persönliche Hölle an die er/sie glaubt.
Möglichkeit 5: nur gute Atheisten kommen in den Himmel

Bei der Pasqualschen Wette gewinnt der Gläubige auch nur, wenn er die vielen anderen Möglichkeiten ausblendet.


melden
Anzeige
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angenommen es gibt kein Leben nach dem Tod

09.10.2010 um 12:27
nurunalanur schrieb:Angenommen es gibt KEIN leben nach dem Tod, dann hat niemand verloren (im Jenseits)! denn alle Menschen sind für immer und ewig am gleichen Ausgangspunkt angekommen.

Angenommen es gibt EIN leben nach dem Tod, dann sind die UNGLÄUBIGEN die ewigen Verlierer, mit ewiger Strafe! die Gläubigen hingegen sind die ewigen Gewinner im Paradies.



für den Atheisten besteht immer ein Risiko ewig in der Hölle zu landen und zu den Verlierern zu gehören, der Gläubige hingegen ist geschützt.


Somit setzen sich Atheisten einer Unendlichen Gefahr aus.
So ein Scheiss kann nur ein Gläubiger von sich geben, der von seiner Wahrheit so überzeugt, dass er tatsächlich glaubt, dass was er glaubt, richtiger ist als das was die anderen glauben.

Für deinen Höllenglauben, solltest du eigentlich in selber in der Hölle ewige Qualen leiden. Und jetzt verstehe ich auch, warum ihr (nicht alle) Gläubigen mit der Hölle argumentiert.

... weil ihr einfach einen gewaltigen Sockenschuss und und keine Würde habt.


@nurunalanur


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden