weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprünge

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Judentum, Ursprung

Ursprünge

07.11.2010 um 22:17
Hallo wenn sich hier einer mit Religionsursprüngen auskennt..
Das Christentum soll ja angeblich einer jüdischen Sekte entsprungen sein
und der Koran hat auch auch jüdische sowie christliche Propheten in seiner Schrift
stehen.Da der Islam ca 700 Jahre nach Christi Geburt enstand kam er ja danach.
Also war das Judentum die erste moderne monotheistische Religion??
ODer entsprang alles gleich wenn man nach Noahs Söhnen geht?


melden
Anzeige

Ursprünge

07.11.2010 um 22:38
Das Christentum beruft sich auf einen Propheten des Judentums! - welchen das Christentum zum Sohn Gottes erhebt!

Der Islam beruft sich auf einen Sohn von Abraham namens Ismael, der etwas anders ... beschrieben wird als in der Bibel :D
Fazit: Christentum ist im Ursprung eine jüdische Sekte - der Islam nicht weil er sich zwar auf dieselben Ahnen beruft, aber keine jüdische oder christliche Sekte ist!

Achja ...
Möglicherweise ist das Judentum als Monotheismus angelehnt an den Atonkult der Ägypter...
Was allerdings von den Fakten bisjetzt ziemlich spärlich belegt ist^^

Frage beantwortet?


melden

Ursprünge

07.11.2010 um 22:41
@Tampel

also mit die ersten menschen, die nachweislich etwas anbeteten, waren wohl zum einen die rund um stonehenge. bis in die bronzezeit wurde es pilgerstätte genutzt.
es wurde ca 3000jahre v.ch. erbaut, wobei die megalthen erst knapp 800 jahre später aufgestellt wurden. aber dort wurden rituale in form von anbetung praktiziert, mit opferung und ähnlichem.
wobei auch sie sicherlich nicht die ersten waren, die einen glauben an etwas hatten.

aber wenn du mich fragst, wurde schon immer etwas vergöttert. nur weil nichts von damaligen direkt überliefert wurde, heißt es nicht , dass es einen glauben vor bibel und der gleichen gab.
und andererseits, sind heutige religionen mit gr wahrscheinlichkeit auch nur fortlaufende interpretationen der damaligen anfänge in diesem bereich. die sich mit der zeit wohl voneinander entfernten, da einige leute sie neu verfassten, bzw umschrieben...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

07.11.2010 um 22:41
???

Ich glaub da gibt es ein Buch dazu, ich weiss jetzt net worüber man da gross reden soll.^^


melden

Ursprünge

07.11.2010 um 22:46
@Puschelhasi

aber du meinst nicht mit dem "buch", die bibel?
das ist mit absoluter sicherheit nicht der ursprung des glaubens...


melden

Ursprünge

07.11.2010 um 22:51
@ Tampel
Bekomme bestimmz wieder einen von den Mod auf die weil ich nochmals meinen Monstertext poste. Aber, sei es drum;-)

Normalerweise wird immer gefragt ist diese oder jene Religion ´´Die Echte´´. Ich frage mich aber eher ob es sich nicht um dieselbe Geschichte handelt
Dieser kleine Beitrag soll nur mal beleuchten das die meisten Schöpfungsgeschichten auch die vergleichbare Personen und Abläufe beinhalten.

Nur die Namen der Personen wurden von den entsprechenden Redaktionen geändert und bekamen ein anderes Copyright. Ich meine das alle Religionen aus einem Topf schöpfen und nur dem Inhalt des Topfes einen anderen Namen gaben und mit anderen Interpretationen würzten.
Die älteste mir bekannte Schöpfungsgeschichte ist ca. 60.000 Jahre alt.. Die Schöpfungsgeschichte der Aboriginal. Die Traumzeit. Was in fast allen Geschichten vorkommt ist ebe
.
Die Traumzeit der Aboriginal.

Zu Anbeginn gab es nur das große Salzwasser. Aus den Tiefen stieg Ungud, die Regenbogenschlange, empor. Steil richtete sie sich auf und warf ihren Bumerang in einem weiten Umkreis über das Meer. Mehrmals berührte der Bumerang auf seinem Flug die Fläche des Salzwassers, und dort schäumte das Wasser auf, und glattes, ebenes Land kam zum Vorschein. Ungud wanderte über dieses neue, weiche Land und legte viele Eier, aus denen neue Urzeitwesen schlüpften. Es waren die Wondjina, und sie wanderten in alle Richtungen.

Nachdem die Erde von der Schlange geformt wurde, wurde der Mensch erschaffen:

Einst lebten zwei große Wesen, die Numbakulla, im westlichen Teil des Himmels. Von dort sahen sie eine Anzahl von embryonaler Wesen, die Inapatua, und sempfanden es als ihre Pflicht daraus Männer und Frauen zu machen. Zumal diese Urformen Inapatua unter den Felsbrocken am Rande der Salzseen kauerten. Die Umrisse der einzelnen Körperteile waren mehr zu erahnen als zu erkennen.. Sie konnte weder sehen, hören noch sich bewegen. Folglich kamen Numbakulla herab zur Erde, nahmen ihre Steinmesser und begannen unfertigen Körper der Inapatua Menschen zu machen. Mit ihren Messern machen sie zuerst die Arme und Beine durch vier Einschnitte am Ende der Gliedmaßen entstanden Finger und Zehen. Mit Ihren Messern öffneten die Geister die Augen und den Mund jedes Einzelnen- Nur zur Formierung von Nasen und Ohren benutzen sie ihre Finger.

Die Parallelen der Traumzeit - Legenden zum AT

Eines Tages, als Purukupali (der erste Mann auf der Welt) und sein Freund Japara zwei Stöcke aneinander rieben, nur so, um zu sehen was passieren würde, entdeckten sie zufällig die Kunst des Feuermachens. Purukupali erkannte sofort die überwältigende Bedeutung dieser Entdeckung. Er hatte etwas gefunden, was die Dunkelheit vertreiben, Wärme spenden kann und zum Kochen der Beute dienlich war. So gab er seiner Schwester Wuriupranala ein großes Stück brennender Baumrinde und seinem Freund Japara gab er ein kleineres Stück und sagte zu ihnen, dass egal was passiert, sie dürften dieses Feuer nie ausgehen lassen.
Als das Entstehungszeitalter zu einem Ende kam und die mythischen Gestalten sich in Lebewesen, Pflanzen und Naturgewalten verwandelten wurde Wuriupranala zur Sonnen-Frau und Japara zum Mond-Mann.
So ist es, dass morgens wenn die Sonnen-Frau im Osten aufsteht mit ihrer brennenden Fackel aus Baumrinde, dass die Aborigines ihre Lager verlassen und Nahrung suchen gehen. Wenn mittags die Sonne den Höchststand erreicht und Wuriupranala ein Feuer macht um ihr Essen zu kochen wird es so heiß, dass alle im Schatten ruhen. Nachmittags wenn Wuriupranala gegessen hat, setzten sie ihre Suche fort, bis die Sonnen-Frau hinter dem westlichen Horizont verschwunden ist. Es kommt dann die Zeit wo Japara, der Mond-Mann, mit seiner kleineren Fackel seine Reise über den Himmel macht, um der Nacht ein Licht zu geben.

Fazit:
Also, auch in diesem Fall haben wir einen Adam ´´Purukupal´´ und eine Eva ´´Wuriupranala´´ aus der sich das weitere Menschengeschlecht erhoben hat und die Schlange die aber hier als Fruchtbarkeitssymbol zu sehen ist.
Da die Aboriginal schon vor ca. 55 - 60.000 Jahren Australien besiedelt haben wäre es interessant zu wissen woher sie kamen.
Ich denke das es einmal eine Urschöpfungsgeschichte gab, die in den Anfängen in Höhlenmalereinen festgehalten und nach der Entwicklung der Sprache mündlich weitergegeben wurde. Wer kann es sagen aber vielleicht entwickelten sich schon die ersten unterschiedlichen Versionen der Geschichte beim interpretieren der anderen Höhlenmalereien. Weitere Veränderungen der Ur-Schöpfungsgeschichte schlichen sich dann später auch bei den mündlichen Überlieferungen ein, die natürlich auch immer der Landschaft und ´´Kultur´´ angepasst wurden und über dessen Endresultat der verschiedenen Versionen wir nun zu Rate Sitzen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

07.11.2010 um 22:55
@gecu

Ne lol.

Ich mein dazu gibs bestimmt nen wissenschaftliches Buch, und dann weiss mans halt.


melden

Ursprünge

07.11.2010 um 22:58
ich glaube wir werden es nie ganz erfahren.
auch nicht durch ein aktuelles wissentschaftliches buch.
die anfänge reichen viel zu weit zurück.
chesus erläutert es finde ich auch schon sehr gut...


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

07.11.2010 um 23:24
Hallo Chesus,

das lese ich zum ersten mal dass es 60000 jahre alte höhlenmalereien gibt. Woher hast du das?

schalom,
ags


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 12:15
@ AGS
das lese ich zum ersten mal dass es 60000 jahre alte höhlenmalereien gibt. Woher hast du das?

Moin,moin,
selber (im wahrsten Sinne des Wortes) erfahren;-)
Ich habe mir mal die Mühe gemacht einen Teil meiner Fotos zu scannen und hochzuladen.
So, die Malereien aus den Höhlen der Flinders Ranges sind ca. 40.000 Jahre alt.

Die Malereien aus dem Mungo NP etwa 55-60.000 Jahre Lies dir bitte auch die Beschreibung die Beschreibung der Karte des Mungo NP durch. Auch dort gefundene Faustkeile wurden auf gut 60.000 Jahre datiert.

Somit gilt der Mungo National Park als die Wiege der Traumzeit, welche die älteste überlieferte und noch lebendige Schöpfungsgeschichte beinhaltet.
Love & flowers
Chesus

Die Flinders Ranges

show image 350 10110812649670


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 12:26
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Ich mein dazu gibs bestimmt nen wissenschaftliches Buch, und dann weiss mans halt.
Nein, leider nicht. Da muss sich schon jeder selber seine Gedanken machen.
Puschelhasi schrieb:Ne lol
Warum ist für Dich eine Urgeschichte die sich noch vor dem "Out of Africa" entwickelte und während der Wanderung der Menschheit veränderte so abwegig?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

08.11.2010 um 12:37
Darum gehts doch garnicht, es ging hier um die semitischen Religionen, bzw. deren Abfolge und Quellen.
Im übrigen ist Out of Africa inzwischen nahezu flächendeckend als falsche Theorie anerkannt.

@Chesus


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 12:52
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Im übrigen ist Out of Africa inzwischen nahezu flächendeckend als falsche Theorie anerkannt.
Lol, da bitte ich mal dringend um seriöse Quellen.
Puschelhasi schrieb:Darum gehts doch garnicht, es ging hier um die semitischen Religionen, bzw. deren Abfolge und Quellen.
Das geht so aus deinem Eingangspost aber nicht hervor.

Aber OK. Dazu kann ich dir diese Infos geben, auch wenn du damit wie durch Scheuklappen nur einen Teil der Entstehungsgeschichte von Religionen beleuchtest.

Die Besiedelung beginnt zwischen 5000 v. Chr. und 4000 v. Chr. in der Obed-Zeit. Bauern besiedeln das Land zwischen Babylon und dem Persischen Golf, erste Landwirtschaft wird betrieben. Arbeitsteilung entsteht, die Töpferscheibe wird erfunden. Tempel aus Lehmziegeln entstehen. Seit der
Uruk-Zeit (4000 v. Chr. - 3100 v. Chr.) finden sich Städte und die Anfänge der Schrift, die sich aus einem System von Piktogrammen zur sumerischen Keilschrift entwickeln sollte. Die so genannte Keilschrift erreichte um 2700 v. Chr. ihre Vollendung.
Die Frühgeschichte Alt-Israels
Der Ursprung der israelitisch-jüdischen Geschichte liegt tief im Dunkel der Zeit verbogen und läßt sich kaum datieren: Die biblische Tradition sieht den Aramäer Abraham aus Uruk in Mesopotamien als Stammvater des Volkes. Abraham verließ vor möglicherweise 4000 Jahren das Zweistromland, weil ihm sein Gott neues Land weit im Westen verhieß. In jenem Lande Kanaan, zwischen Jordan und Mittelmeer, ließ er sich mit seiner Sippe nieder.
Das Judentum ist fast 4000 Jahre alt, aus ihm entwickelten sich das Christentum und der Islam. Die älteste Religion der Welt, die nur einen Gott verehrt, folgt einem strengen Regelwerk. In der Tora ist es aufgezeichnet. Sie ist die Heilige Schrift der Juden. Von den Zehn Geboten bis zur Sabbat-Ruhe, von der Beschneidung bis zur koscheren Küche ist das spirituelle wie praktische Leben festgeschrieben. Gott, so sehen es die Juden, hat mit dem Volk Israel einen Bund geschlossen, der es von allen anderen Völkern unterscheidet


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

08.11.2010 um 13:00
@Chesus
rofl....ich hab keinen Eingangspost geschrieben, ich hab lediglich auf den Eingangspost des TE geantwortet, kann es sein dass du hier die falsche Adressatin hast?


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 13:12
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:rofl....ich hab keinen Eingangspost geschrieben,
Ups, sorry stimmt. Aber woher willst Du dann wissen ob es nicht zum Thema des Diskussionsleiter gehört?
Puschelhasi schrieb: Im übrigen ist Out of Africa inzwischen nahezu flächendeckend als falsche Theorie anerkannt
Sorry, aber Du scheinst nicht einmal eine grobe Kenntnis von den Verbreitungswegen der Menschheit zu besitzen, die mittlerweile sogar durch Genvergleiche belegt wurden, sondern versuchst deine Unwissenheit noch durch falsche Aussagen zu verschleiern. Wenn dem nicht so ist, bitte ich nochmals um eine Quellenangabe.


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 13:33
@Puschelhasi
War das bisschen heiße Luft und Kuchenkrümel schon alles was Du zum Thema zu bieten hast oder kommt da noch was?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

08.11.2010 um 14:40
@Chesus

Solange du hier rumpolterst, darfst du alleine zum Thema beitragen.^^


melden

Ursprünge

08.11.2010 um 17:00
@Puschelhasi
Sorry, wer eine Aussage so formuliert wie Du es getan hast,:
Puschelhasi schrieb: Im übrigen ist Out of Africa inzwischen nahezu flächendeckend als falsche Theorie anerkannt.
sollte sich nicht zu wundern wenn eine Quellenangabe verlangt wird, von wem den die Out of Africa Theorie als falsch anerkannt wird. Und diesen Sachverhalt jetzt als „Rumpoltern“ darzustellen, um sich vor einer Quellenangabe drücken zu können, zieht nicht und entlässt dich auch nicht aus dieser Verpflichtung.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprünge

08.11.2010 um 20:20
@Chesus

Ich würde dir ja dazu ausführlicher antworten, aber da es OT ist muss ich dich leider an google und die Selbstrecherche verweisen. Ich bin mir aber sicher dass du fündig wirst.


melden
Anzeige

Ursprünge

08.11.2010 um 20:39
Puschelhasi schrieb:Ich würde dir ja dazu ausführlicher antworten, aber da es OT ist muss ich dich leider an google und die Selbstrecherche verweisen. Ich bin mir aber sicher dass du fündig wirst.
Warum sollte es OT sein eine Quellenangabe zu einer von Dir gemachten Aussage zu posten? Gerade Bei solchen Behauptungen war es hier schon immer gang und gebe zu belegen woher die Information kommen. Du trollst ohne Substanz und Wissen. Das ist alles.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden