weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unsere Welt realistisch betrachtet

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Verantwortung
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 01:18
Jay-Jay schrieb:Wenn dir dieser "Glaube" widerstrebt, dann sei wenigstens so freundlich und beleidige damit nicht andere Menschen, denn das tust du mit deinem Satz, so empfinde ich diese Aussage zumindest...
Wer sich dadurch beleidigt fühlt, leidet unter heftigem Sockenschuß.

Religiösität ist nichts weiter als Spekulationen und Irrungen, die durch ausgeklügelte Glaubenssysteme erzwungen werden.

Ohne solche stupiden Überlieferungen (Hölle/Paradies - Gut-Böse-Normen von selbsternannten Möchtegernpropheten), käme man gar nicht auf Idee solchen Unfug zu glauben. Vielleicht anderen Unfug, aber nicht ausgerechnet den einen pseudo-wahren unter den Abertausenden.

Es gibt zum Glück Menschen, die begreifen diesen Irrsinn.

Und nur weil man das begreift und auch öffentlich belächelt, wird man als beleidigendes Monster dargestellt.

Es gibt keinen Grund sich über Religionen nicht lustig zu machen. Man entdeckt darin soviel Scheisse über die man sich lustig machen kann. Ich nutze jede Gelegenheit.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich jedem seinen Glauben lasse, sofern man mir es lässt darüber zu denken und zu sprechen wie ich es empfinde.

Und hier im Forum diskutiert man nun mal über solche Themen. Da bleibt die Reibung nicht aus, weil die Wahrheitsgläubigen nicht begreifen, dass es Menschen gibt, die gewisse Mythen aus gutem Grund nicht für wahr erklären und anders darüber denken.

@Jay-Jay


melden
Anzeige

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 07:17
Ich finde es schon unfreundlich, wenn es so formuliert ist wie es paranomal getan hat:
paranomal schrieb:Naja wer meint mit primitivster Götzenverehrung sein Seelenheil zu retten...
die Worte primitiv und Götzenverehrung finde ich dabei schon nicht mehr so freundlich.

Ansonsten, ich bin offen für alles, lasse hier ebenso jedem seinen Glauben, aber ich verunglimpfe nicht den Glauben anderer auf solch miese Art. Das ist beleidigend und ebenso ist dein Sockenschuß beleidigend, willste jedem Menschen, der an etwas Höheres glaubt und diese Formulierung von paranomal als beleidigend auffasst, wirklich als jemanden mit Sockenschuß bezeichnen? Das ist nochmal ne Spur beleidigender und nicht ein µ konstruktiven Diskussionsbeitrags...

Ich wiederhol mich, aber gut:
Jay-Jay schrieb:Der Glaube bringt Festigung in das Leben, er bietet den Haltlosen Halt, und verbindet die Menschen.
Zudem vermittelt die Religion noch ethische und moralische Grundwerte, hat die Kulturen der Erde im Laufe der Geschichte geformt, sowohl negativ wie positiv.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:10
@herzbetont

Endlich mal einer, der auch so wie ich über Religionen denkt! Diskutiere gerade in einer anderen Gruppe "Wer ist der Antichrist" mit einem Moslem, der mir seine "einzige Wahrheit" anhand des Quran aufzuzwingen versucht und meine Aussagen als "Lügen" abstempelt, obwohl er - wie so viele andere Religiöse - keine konstruktiven Gegenargumente bringen kann. Jedes mal, wenn ich mich zu diesem Religionsschwachsinn äußere, werde ich genauso wie du, als "beleidigendes Monser" abgestempelt. Aber das ist andererseits auch verständlich - in einer totalitären religiösen Welt haben andere Meinungen keinen Platz.
Jedenfalls, gut dass du so zu deiner Meinung stehst, lass dich nicht kleinkriegen ;-)

Gruß!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:15
trance3008 schrieb: in einer totalitären religiösen Welt haben andere Meinungen keinen Platz.
Dann macht man sich eben etwas Platz, egal was die anderen sagen^^


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:23
@Keysibuna

Ganz genau. Das Leben ist ein Kampf, also boxt man sich durch, wo man kann & wo man muss ;-)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:26
@trance3008

Aber dabei immer schön "Sachlich" bleiben :)


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:39
@Fabiano
Fabiano schrieb:Soso, nehmen wir nicht, und wie sieht denn die Farbe von Ultravioltetten Wellen aus oder von den Infrarotstrahlen? Hast du sie mal gesehen? Also erzähl doch keinen Kokolores...
Farben entstehen erst in unserem Kopf. Was wir sehen sind elektromagnetische Wellen eines ganz bestimmten Frequenzspektrums. Tiere welche z.B Wellen sehen, die wir UV oder IR nennen, sehen keine anderen Farben.

Wenn wir Menschen von Farbensehen reden, dann sehen wir einige hundert Millionen Tonmischungen aus Rot Grün und Blau und können diese ganz genau auseinander hallten wie auch bestimmen. Selbstverständlich nehmen wir auch UV-strahlen war und müssen uns sogar davor schützen (noch nie einen Sonnenbrand gehabt, oder einen Schweißer mit verbrannten roten Augen gesehen?) und wir nehmen auch Infrarotstrahlung war und nutzen diese als Wärme oder für therapeutische Zwecke!

Dass unsere Augen nur Körperfarben - sogenannte Schwarzfarben - sehen, liegt in der Natur der Dinge, aber vor allem daran, dass sich elektromagnetische Wellen, welche in der Frequenz ganz nahe nebeneinander liegen, teilweise überlagern und nach dem Phänomen der Interferenz teilweise auslöschen oder sogar verstärken.

Diese Schwarzlienen nutzen Astronomen und Astrophysiker, um aus der Ferne chemische Elemente in Sternen, Planeten und im Weltraum zu bestimmen.


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 20:48
Der Realist sieht diese Welt und weis um den Kampf ums Überleben,kennt die Bedrohungen seiner Existenz,akzeptiert seine Vergänglichkeit und ist vom baldigen Entschwinden aller Dinge überzeugt.
Hebe den Stein,wende ein Blatt und spalte ein altes Holz und du siehst den Kamf ums überleben.
Prediger - Kapitel
2 Es ist alles ganz eitel, 3 Was hat der Mensch für Gewinn von aller seiner Mühe, die er hat unter der Sonne? 4 Ein Geschlecht vergeht, das andere kommt; 5 Die Sonne geht auf und geht unter und läuft an ihren Ort, daß sie wieder daselbst aufgehe. 6 Der Wind geht gen Mittag und kommt herum zur Mitternacht und wieder herum an den Ort, da er anfing. 8 Es sind alle Dinge so voll Mühe, daß es niemand ausreden kann.11 Man gedenkt nicht derer, die zuvor gewesen sind; also auch derer, so hernach kommen, wird man nicht gedenken bei denen, die darnach sein werden.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 21:08
"Hebe den Stein,wende ein Blatt und spalte ein altes Holz und du siehst den Kamf ums überleben"

Hört sich fast so an wie der Vers aus dem Thomas-Evangelium ^^
("Hebe einen Stein und ich bin da, spalte ein Stück Holz und du wirst mich finden")
Ist diese Anspielung eine Absicht? @Kopfnuss


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 21:20
@trance3008
das ist dir überlassen.
Manches ist verborgen und muß gehoben werden um es zu betrachten,damit erschließt sich erst die ganze Realität.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

14.12.2010 um 22:41
@nocredit

Also Nachhilfe in Physik brauche ich keine. Was du schreibst, ist allgemein bekannt, mir übrigens auch. Allerdings in Bezug auf das hier:

"Wir nehmen nur einen begrenztes Spektrum an Farben wahr."

schriebst du:

"Nein nehmen wir nicht. Wir nehmen genau die Farben wahr, die es gibt."

Und woher wollen wir das wissen, dass es keine anderen Farben gibt? Nur weil wir sie nicht sehen können? Du hast mir immer noch nicht beantwortet wie Ultraviolett aussieht oder Infrarot. Wie kommts denn, dass wir überhaupt Farben wahr nehmen? Und wieso nehmen wir die anderen Elektromagnetischen Wellen nicht auch farbig wahr?

Weil unser Sehorgan nunmal nicht darauf eingerichtet ist, das ist alles.

Du schreibst:

"Farben entstehen erst in unserem Kopf. Was wir sehen sind elektromagnetische Wellen eines ganz bestimmten Frequenzspektrums."

Nichts anderes habe ich auch behauptet. Aber jetzt:

"Tiere welche z.B Wellen sehen, die wir UV oder IR nennen, sehen keine anderen Farben."

Woher willst du das wissen? Hast du jemals mit dem Auge einer Wespe sehen können?

Dann dieses:

"Selbstverständlich nehmen wir auch UV-strahlen war und müssen uns sogar davor schützen (noch nie einen Sonnenbrand gehabt, oder einen Schweißer mit verbrannten roten Augen gesehen?) und wir nehmen auch Infrarotstrahlung war und nutzen diese als Wärme oder für therapeutische Zwecke!"

Ich meinte aber nicht den Sonnebrand als Folge von der UV-Strahlung, sondern das Sehen der UV-Farbe. Ich meine auch keine rot verbrannten Schweißeraugen als Folge des Lichtbogens, sondern die Farbe von UV-Licht ! Ich meine nicht die Wärmeempfindung von IR-Licht, sondern dessen Farbe !

Und der Rest in Bezug auf Interferenzen, oder den schwarzen Linien im Farbspektrum, die Auskunft über die Elemente der Lichtquelle geben, hat damit nichts zutun. Das kann man in jedem Physikbuch nachlesen.

Was willst du hier eigentlich sagen? Dich als Klug*** er aufführen?


Das was ich eigentlich sagen wollte ist lediglich, dass die Welt die wir wahr nehmen nur einen Teilbereich dessen abdeckt, von dem der ist. Der Rest ist für unsere Sinne nicht wahrnehmbar, ist aber deswegen noch lange nicht Nichtexistent. Mit anderen Worten: Es gibt durchaus noch mehr als das nur, was wir wahr nehmen können. Wir nehmen die Welt um uns herum nicht wirklich so wahr wie sie ist. Mehr wollte ich gar nicht gesagt haben...


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 18:08
@Fabiano
nocredit schrieb:"Nein nehmen wir nicht. Wir nehmen genau die Farben wahr, die es gibt."
Es gibt keine anderen Farben!! Was Farben sind, definieren wir und wir sehen nur das was Farben auch sind.
Fabiano schrieb:Und woher wollen wir das wissen, dass es keine anderen Farben gibt? Nur weil wir sie nicht sehen können? Du hast mir immer noch nicht beantwortet wie Ultraviolett aussieht oder Infrarot. Wie kommts denn, dass wir überhaupt Farben wahr nehmen? Und wieso nehmen wir die anderen Elektromagnetischen Wellen nicht auch farbig wahr?
Was können wir nicht wissen? Wenn das was wir sehen Farben sind, dann ist das was wir nicht sehen keine Farben. Woher wollen wir wissen, dass es das gibt was nicht ist, nur weil wir glauben dass es ist?

Im Mittelalter glaubte man, dass Naturkatstrophen, Epidemien und schwere Schicksalsschläge Strafen Gottes sind. Weil es aber Gottesfürchtige und Unschuldige gleich traf, wie Verbrecher und Gottlose und aber diese oft auch ungestraft davon kamen, kam man zum einzigen legitimen Schluss, dass diese mit bösen Mächten in Verbindung stehen müssen - mit traurigen Konsequenzen..

Es ist als sehr problematisch darauf zu bestehen, dass es etwas gibt, was es ja geben könnte und nur wissen wir das eben nicht^^


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 18:32
@Fabiano
Fabiano schrieb:Also Nachhilfe in Physik brauche ich keine. Was du schreibst, ist allgemein bekannt, mir übrigens auch. Allerdings in Bezug auf das hier:
Ja du brauchst eine Menge Nachhilfeunterricht in Physik. Dass wir UV-Strahlung Ultraviolet nennen, liegt nicht daran, dass diese tatsächlich ultra oder mega Violet sind, sondern dass sie im elektromagnetischen Frequenzspektrum nahe dem liegen, was wir noch als Blau definieren und wahrnehmen. Dieses sichtbare Violett kommt durch eine Überlagerung/Interferenz zustande , wie alle anderen Farben auch, die wir sehen können.

Wir sehen nämlich nur Körperfarben und was folglich heißt, dass es überhaupt nur 6 Farben gibt, die dann überhaupt erst in unserm Gehirn als Farbempfinden entstehen. Die Welt ist an und für sich farblos!


melden

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 18:39
@trance3008
trance3008 schrieb:Ganz genau. Das Leben ist ein Kampf, also boxt man sich durch, wo man kann & wo man muss ;-)
Auf idiotische Aussagen von dir wie Allah sei ein Mondgott belegt mit einem Youtubevideo hat die Welt gewartet.
Unglaublich bereichernd. Dann noch beleidigend und total nebem Ton. Das ist nicht diskutieren sondern behaupten! Auf recht primitive Art.
@herzbetont ist im Gegensatz zu dir wenigstens ab und zu noch lustig, vor allem wenn er spuckt!


Hier noch Gegenargumente zu Robert Morey's Mond-Gott Allah Mythos: Ein Blick auf die archäologischen Beweise

http://www.islamic-awareness.org/Quran/Sources/Allah/moongod.html

Aber nehme schwer an es interessiert dich gar nicht, es geht dir nur ums lästern...

Warum besorgst du dir nicht besser ein Boxsack zum abreagieren und lässt Themen die dir nicht liegen?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 18:43
lilit schrieb:vor allem wenn er spuckt!
Es ist eine unverwechselbare "Markenzeichen" von @herzbetont !


melden

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 18:47
@Keysbuna
Keysibuna schrieb:Es ist eine unverwechselbare "Markenzeichen" von @herzbetont !
Hahaha!! Ja!


melden

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 20:16
Seit Tagen beobachte ich nun die Kreise die mein Beitrag geworfen hat und wie sie ihren Lauf nehmen. Ich habe dem ganzen letzten Endes nichts hinzuzufügen, denn es bleibt dabei. Jeder hat seine Meinung und vieles was ist gelingt und scheitert mit dem eigenen Willen.

Jedenfalls Danke für die vielen interessanten Beiträge!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

15.12.2010 um 23:37
@nocredit

Du schreibst:
"Es gibt keine anderen Farben!! Was Farben sind, definieren wir und wir sehen nur das was Farben auch sind."


Woher willst du es wissen, dass es keine anderen Farben gibt?
Du kannst das gar nicht wissen, weil du keine anderen Farben kennst und noch nie andere Farben gesehen hast. Aber du hast Recht, ich kann es auch nicht wissen. Aber ich sage deshalb nicht, es gäbe nur die Farben, die ich sehe, weil die Farben die ich nicht sehe, kann es ja nicht geben - sondern: Es ist möglich, dass wir nicht alles sehen. Und dass was ich sehe ich kein Maßstab für die Realität.

Es gibt keine anderen Farben können wir nicht sagen...

Dass wir nur das als Farbe entsprechen definieren, was wir sehen, versteht sich von selbst. Aber was darüber hinaus möglich ist, kann ich nicht abstreiten, weil ich darüber keine Aussage machen kann. Aber du machst eine und behauptest, ohne jeden Beweis, es gibt keine anderen Farben ausser denen, die wir sehen...

Für UNS Menschen gilt das. Aber das ist auch alles. Ob es generell gilt oder auch für andere Lebewesen, können wir gar nicht beurteilen.

Du fragst:
"Was können wir nicht wissen? Wenn das was wir sehen Farben sind, dann ist das was wir nicht sehen keine Farben. Woher wollen wir wissen, dass es das gibt was nicht ist, nur weil wir glauben dass es ist?"

Wir können es nicht wissen, ob das was sich unserem Sehen nicht als Farbe wahrnehmen lässt, für andere nicht doch als Farbe wahrnehmen lässt.

Du schreibst:
"Im Mittelalter glaubte man, dass Naturkatstrophen, Epidemien und schwere Schicksalsschläge Strafen Gottes sind...."

und:
"Es ist als sehr problematisch darauf zu bestehen, dass es etwas gibt, was es ja geben könnte und nur wissen wir das eben nicht"

Was das Mittelalter nun damit zutun hat, weiß ich nicht. Und wie du darauf kommst, dass ich darauf bestehe, dass es etwas gibt, was es geben könnte weiß ich auch nicht. Ich sage nur, ich halte es für durchaus möglich.

Du schreibst:
"Ja du brauchst eine Menge Nachhilfeunterricht in Physik. Dass wir UV-Strahlung Ultraviolet nennen, liegt nicht daran, dass diese tatsächlich ultra oder mega Violet sind, sondern dass sie im elektromagnetischen Frequenzspektrum nahe dem liegen, was wir noch als Blau definieren und wahrnehmen. Dieses sichtbare Violett kommt durch eine Überlagerung/Interferenz zustande , wie alle anderen Farben auch, die wir sehen können."

Ja iss klar, du bist der Schlaumeier und hälst alle anderen für Dusselköpfe hier :D
Was du da schreibst, weiß ich auch. Nur dass Ultraviolett eben nicht neben dem Frequenzspektrum liegt, dass wir als Blau wahr nehmen, sondern als Violett, nur eben um einige Nm höher, die wir nicht mehr als Farbe wahr nehmen können mit unseren Augen. Deswegen fragte ich dich ja, wie diese Farbe aussähe, da du ja den Anschein erwecktest, du könntest sie wahr nehmen...

Ich habe nie behauptet, es handele sich um eine Farbe die Megaviolett sei. Aber du hast behauptet, man könne sie wahr nehmen.... Und dann sprachst du von Sonnenbrand LOL

Der Sonnenbrand ist die Auswirkung von UV-Strahlen auf unserer Haut, aber nicht die Farbe des UV-Lichtes. Und jetzt sag nicht, es handele sich gar nicht um Licht. Es ist eine Lichtwelle, nur können wir sie mit unseren Augen nicht wahr nehmen, aber das hast du ja bestritten...

Du schreibst:
"Wir sehen nämlich nur Körperfarben und was folglich heißt, dass es überhaupt nur 6 Farben gibt, die dann überhaupt erst in unserm Gehirn als Farbempfinden entstehen. Die Welt ist an und für sich farblos!"

Wir sehen neben den Körperfarben durchaus auch Lichtfarben. Dann schau mal durch ein Prisma. Oder willst du behaupten hierbei handelt es sich um Körperfarben? Und deren sind es im übrigen sieben und nicht sechs.

Dass Farbe allerdings erst in unserem Gehirn entsteht, das stimmt. Habe ich etwa etwas anderes behauptet? Aber ob die Welt an sich Farblos ist, weiß ich nicht. Wir wissen es überhaupt nicht, wie die Welt um uns herum wirklich ist, weil wir das gar nicht beurteilen können, da wir sie nunmal aufgrund unserer Beschaffenheit auf eine ganz bestimmte Art und Weise wahr nehmen. Das heißt nicht, dass sie auch wirklich so ist.

Aber ich habe den Eindruck, dass du hier nur Haarspalterei betreiben willst und es dir gar nicht um das Thema geht, sondern nur darum, dich hier mit deinen physikalischen Grundkenntnissen zu brüsten. Ich weiß wer du bist :D

Also lassen wir das. Es bringt sowieso nichts, mit dir zu diskutieren...


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

16.12.2010 um 00:00
@Fabiano
hebe den Stein und spalte das Holz,was wir sehen sind elektromagnetischen Wellen die unser Auge treffen,im Gehirn werden die als Farbe umgesetzt.
Übrigens wir sehen keine Gegenstände, sondern nur die von ihnen ausgehenden elektr. magnetischen Wellen.Den Gegenstand selber sehen wir nicht.


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Welt realistisch betrachtet

16.12.2010 um 00:09
Ach ja, weiß ich doch alles. Hab ich irgendwo das Gegenteil behauptet?

Obwohl: Nein, wir sehen keine elektromagnetischen Wellen. Wie sieht eine solche denn aus? Wir sehen sie eben als Farbe oder gar nicht. :D

Wir sehen auch keine Gegenstände. Wir sehen noch nichteinmal Körperformen, das einzige was wir sehen sind Farb,- und Helligkeitsunterschiede. Den Rest, also die Form bildet unser Gehirn daraus...

Aber ich sagte ja schon, wir sehen die Welt nicht wirklich wie sie ist. Aber wir glauben, sie sei so, wie wir sie wahr nehmen... :D

@Kopfnuss


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden