weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jesus ! Was würde er heute tun?

905 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

30.03.2015 um 01:23
gute Nacht :-) deswegen sollen wir auch beten .. still und leise im Verborgenem .. und nicht laut um sich zu zeigen..

denn Gott ist im Verborgenen.., in uns drinnen.

Jetzt weiß ich auch was Gott meinte , als er mir vorgestern sagte: Dein Wort bin ich..alles was ich in Liebe von mir gebe , gibt Gott von sich .. in mir..

und ich habe die Tage gerätselt was er damit meint . :-) Gute Nacht Dir.. LG Dir @snafu


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

30.03.2015 um 02:03
@leserin


der himmel ist nicht in uns.
wo nimmst du deine euphorischen interpretationen her?

bleib im wort!


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

30.03.2015 um 02:23
@pere_ubu

er ist in uns.., wo ist er sonst @pere_ubu
leserin schrieb:Das Reich Gottes kommt nicht mit äusserlichen Gebärden; man wird auch nicht sagen: Siehe hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch. (Lk.17:20-21)
Gott wirkt durch Menschen , die ihm glauben.

Ich bin im Wort. LG Dir
pere_ubu schrieb:der himmel ist nicht in uns.
kann sein.., dass er nicht in Dir ist..

in mir ist er schön , Gott erfüllt mich mit seiner Ganzen Liebe.., in mir.

Und Gott hatte mir mal gesagt :

die Liebe , die wir im Herzen haben,.. die ist rein,.., das sollen wir wachsen lassen.

Jeder der die Liebe Gottes in sich trägt .. und Satan so umgehen hat , hat den Himmel in sich .

Jesus sagte , sein Reich ist nicht von dieser Welt..

es ist die Geistige Welt, von der Jesus erzählt, die in uns,.., welche uns den inneren Frieden schenken kann.

Amen. Ich bin im Wort.

LG Dir


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

30.03.2015 um 02:27
@leserin

hat ich mir schon fast gedacht ,dass du dich auf diesen vers berufst.

"inwendig" ist aber eine falsche übersetzung.
jesus sagte das damals zu seinen gegnern , aber er sagte : "das königreich ist MITTEN unter euch. ( und nicht "inwendig ")
da er mit seinen widersachern redete ,wird er wohl kaum gemeint haben können ,dass dieses IN IHNEN wäre.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

30.03.2015 um 02:52
@pere_ubu

es ist in uns. ich bin der beste Beweis dafür. :-) es ist in uns. Ich hab den Himmel mir. Ich habe Gott in mir, ich habe Jesus in mir, seine Liebe , trage ich in mir. LG Dir
pere_ubu schrieb:das königreich ist MITTEN unter euch
richtig, weil es in den Menschen ist , die Gott wahrhaftig vertrauen.., die sich führen lassen Gott..

Die , die sich führen lassen von Gott.., tun seinen Willen.

Wenn wir uns führen lassen, von uns selbst .., mit Ignoranz und Eitelkeit mit Besserwisserei, entfernen wir uns automatisch von Gott, weil wir dann wieder unseren eignen Willen tun.

Ich lass mich gerne führen , von Gott in mir..

ich denke , deswegen redet Gott auch zu mir, in mir.

Deswegen kann ich hören. LG Dir


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 00:07
@leserin
leserin schrieb:Man sagt auch im Gebet..

Dein Wille geschehe.., wie im Himmel so auf Erden..

Jesus sagte: Der Wille Gottes soll geschehen.. wie im Himmel .--- also in uns Geistig

als auch auf der Erde.. auch im Fleischlichen, im materielen.
Hallo liebe leserin!

Ich freue mich immer, wenn ich deine Glaubensäußerungen lese die von deiner Liebe zu Gott und Jesus und zu den Menschen ein schönes Zeugnis ablegen!

Natürlich möchten wir alle im Glauben wachsen und zum Wachstum im Glauben gehört gewiss auch ein immer besseres Verständnis des inspirierten Wortes Gottes.

Der Apostel Paulus schrieb einst an die Christenversammlung in Korinth von einer bedeutenden Regel, die wir als wahre Christen bestimmt immer beachten wollen:

1. Kor. 4: 6 ( NWÜ )

"Nun, Brüder, diese Dinge habe ich in übertragenem Sinne zu eurem Besten auf mich und Apọllos angewandt, so daß ihr an unserem Fall die [Regel] kennenlernt:

***„Geht nicht über das hinaus, was geschrieben steht“,....***

Was meinte wohl unser geliebter Bruder Paulus, dass wir nicht über das hinausgehen sollten, was geschrieben steht?

Dass ALLES was wir glauben und lehren mit der gesamten Bibel, den von Gott inspirierten Schriften im Einklang sein muss und wir dürfen NICHT der Versuchung erliegen, Bibeltexte nach Gefühl oder eigenem Gutdünken auszulegen.

Im obigen Zitat von dir interpretierst du das "Mustergebet Jesu", vielen besser bekannt, als das "Vater unser"!

In diesem Gebet spricht Jesus von einem KÖNIGREICH und dass Gottes Wille wie im Himmel, so auch auf Erden geschehen wird.

In deiner Erklärung hattest du die Begriffe Himmel, Erde und Königreich auf dein ---geistiges Innenleben--- und deinen ---materiellen Körper--- angewandt!

Natürlich führen wir als Christen ein geistiges Leben und dafür gibt es auch entsprechende Schriftstellen, die das bezeugen.

Deine Anwendung der Aussagen des "Vater Unser" sind jedoch in diesem Zusammenhang nicht schriftgemäß, da dass Königreich Gottes KEIN Herzenszustand ist sondern gemäß der Gesamtaussage der Bibel eine wirkliche himmlische Regierung, die bald auch alle Regierungsangelegenheiten auf Erden übernehmen wird.

Dazu einmal nur ein Beweistext:

Daniel 2: 44 ( NWÜ )

"Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen;"

Durch dieses KÖNIGREICH GOTTES wird in naher Zukunft der WILLE GOTTES wie im Himmel, so auch auf Erden geschehen, buchstäblich!

Die Begriffe "Himmel" und "Erde" im "VATER UNSER" beziehen sich somit in Verbindung mit dem Königreich Gottes nicht auf unser geistiges INNENLEBEN, sondern buchstäblich auf den Himmel ( der geistige Bereich wo Gott, Jesus und Engel existieren ) und auf den buchstäblichen Planeten Erde, wo wir Menschen leben!

Bestimmt bist du dir bewusst, dass wir alle im richtigen Verständnis des Wortes Gottes weiter wachsen wollen und darin besteht für keinen eine Ausnahme, da wir heute nicht mehr unter göttlicher Inspiration stehen!

Gruß, Tommy


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 02:27
leserin schrieb:Wenn wir uns führen lassen, von uns selbst .., mit Ignoranz und Eitelkeit mit Besserwisserei, entfernen wir uns automatisch von Gott, weil wir dann wieder unseren eignen Willen tun.
Hat Gott uns nicht den freien Willen gegeben?
Damit wir entscheiden was richtig und was falsch ist und seber über Konsequenzen unseres Handens und Lassens nachdenken?
leserin schrieb:Die , die sich führen lassen von Gott.., tun seinen Willen.
Warum sollte Gott wollen, dass wir seinen Willen ausführen?

Verstehe mich nicht fasch, ich finde dass Gott auch ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist. Aber ich weiß sicher, dass der Gott, den wir Jehova nennen keine Duckmäuserei und geheuchelte Demut will.
Frei nach dem Motto "Ich bete jetzt damit ich ins Paradies komme", ist die falsche Einstellung. Der Mensch soll Gutes tun weil er in sich drin, in seinem Herzen auch Gutes tun will, ohne darauf zu hoffen, dass er dadurch auch etwas Gutes zurückbekommt.
Darum haben wir den freien Willen, er ist die eigentliche Prüfung Gottes, denke ich.

Hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken,
lG :)
Tommy57 schrieb:da wir heute nicht mehr unter göttlicher Inspiration stehen!
Der Großteil der Menschen sicher nicht, aber ich würde behaupten Menschen zu kennen, die "göttliche Inspiration" haben / bekommen.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 02:29
hallo @leserin
leserin schrieb:Wenn wir uns führen lassen, von uns selbst .., mit Ignoranz und Eitelkeit mit Besserwisserei, entfernen wir uns automatisch von Gott, weil wir dann wieder unseren eignen Willen tun.

Ich lass mich gerne führen , von Gott in mir..
...weil das dann dein eigener Wille ist. :)
Der wahre innere Wille ist auch gleichzeitig der Wille Gottes, da Gott in uns ist.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 12:11
@Zerox
Zerox schrieb:
Zerox schrieb:Aber ich weiß sicher, dass der Gott, den wir Jehova nennen keine Duckmäuserei und geheuchelte Demut will.
Frei nach dem Motto "Ich bete jetzt damit ich ins Paradies komme", ist die falsche Einstellung.
Was den "echten" Gott (so es ihn gibt) betrifft, glaube ich das auch. In der Bibel sieht das allerdings anders aus; da kommt man in ernste Schwierigkeiten, wenn man mal einen Tag vergisst, Gott zu loben. Und laut den Evangelien soll man anderen Menschen aus Eigennutz Gutes tun - nämlich, um beim Jüngsten Gericht nicht verdammt zu werden. Und nicht etwa, weil es dem Leidenden dadurch besser geht. Ich vermute, dass Jesus ein so schlechtes Bild von den Menschen hatte, dass er sich gar nicht vorstellen konnte, dass sie jemandem aus freien Stücken, z.B. aus Mitleid, helfen könnten; die Spiegelneuronen, die den Menschen befähigen, sich in andere hineinzuversetzen, waren ja noch nicht entdeckt.

Die Bibel, auch und gerade Jesu Worte, ist voll von schlimmsten Drohungen gegenüber denjenigen, deren freier Wille oder Handlung nicht den Wünschen Gottes entspricht. Das schließt (siehe die vielgepriesene Bergpredigt) sogar Gedanken ein, die man nun wirklich nicht steuern kann.

Wenn man wegen jedem falschen Gedanken oder Nicht-Gedanken die Verdammung oder gar ewige Folterqualen fürchten muss, hat man gar nicht die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln. Wenn Gott wirklich der allmächtige Gott der Bibel sein sollte und keine Duckmäuser will, dann hat er viele psychologische und pädagogische Fehler gemacht bzw. machen lassen, ohne sie zu korrigieren. Alle dadurch entstandenen gesellschaftlichen und persönlichen Probleme wären dann nicht (nur) böswilligen Interpreten, sondern vor allem Gott selbst anzulasten.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 21:50
Ich denke das Jesus seinen nächsten so lieben würde wie sich selbst und es liegt an jedem selbst ob man diese Nächstenliebe annehmen möchte oder nicht.
Der freie Wille ist ein Gesetz das auch Jesus nicht brechen würde.
Ich sehe in jedem der dem anderen die Hand reicht Jesus und deswegen ist er im eigendlichem Sinne ja auch Gegenwärtig.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 21:53
@Babsi6

Das hast du sehr schön beschrieben! Ich sehe das auch so. Nur, dass ich nicht wirklich in jedem, der mir die Hand reicht, Jesus sehe. Aber in gewisser Weise, also in seinem Sinne, in seinem Geiste kann man das so sehen, ja.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:04
@Tommy57


wenn ich Paulus verstehe , lese ich
Ich habe euch in dem Brief geschrieben, nicht mit Unzüchtigen3 Umgang zu haben; 10 nicht überhaupt mit den Unzüchtigen dieser Welt oder den Habsüchtigen und Räubern oder Götzendienern, sonst müsstet ihr ja aus der Welt hinausgehen. 11 Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der Bruder genannt wird, ein Unzüchtiger ist oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit einem solchen nicht einmal zu essen.
das stimmt aber nicht . Jesus hat gesagt , liebet Deinen Nächsten..

und Gott hat mir gesagt , Du kennst die Wahrheit.

wenn ich nun das obrige beachte, dürfte ich auf Unzüchtige , oder Trunkenbolde nicht eingehen.

Ein Alkoholsüchtiger, weinte sich aus , er war auf der Suche zu Gott.., und unsere Nächsten**Mitmenschen** schauten ihn an, als wäre er verachtenswert.., als er die Kirche betrat.

Ich hatte ihn nach seinem Ausweinen von Jesus erzählt und was Jesus tun würde.., und nicht was Paulus in dem obrigen Zitat sagte.

Er hat Jesus angenommen, bei mir im Gebet .. und ich hab zu Gott gerufen.. " Hier ist eins Deiner Kinder, Gott bitte nimm Du es jetzt an..

Dieser Mann ist von der Alkoholsucht befreit , gut zwei Jahre ist es her, so ungefähr. Und er ist gläubig und zufrieden.. er ruft mir immer zu , wenn er mich sieht. " Gott segne Dich".

Hätte ich wie Paulus es wollte gehandelt, hätte er bei mir nicht Jesus angenommen.

-------------------------------
Mk 2,17 = Lk 19,10 Jesus hörte es und sagte zu ihnen: Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, um die Sünder zu rufen, nicht die Gerechten.
Ich höre auf Jesus.

Gott führt mich zu Menschen, zu Menschen die Gott brauchen..

Gott wirkt mit seiner Liebe in uns , die ihm vertrauen.

Das ist sein Wille.., dass wir ihm vertrauen.., denn wenn wir vertrauen, halten wir seine Gebote.

Du sollst Gott über alles Lieben, und Du sollst Deine Nächsten lieben wie Dich selbst .

Und wenn Gott mir dies oder jenes sagt : Weiß ich ganz sicher..

dass ich ihm glaube, und nicht danach suche, was Paulus dazu sagt , dann vergleiche ich lieber die Wahrheit mit Jesus.

denn wie man sieht , kommt das schon nicht hin, als Paulus sagte,
Ich habe euch in dem Brief geschrieben, nicht mit Unzüchtigen3 Umgang zu haben; 10 nicht überhaupt mit den Unzüchtigen dieser Welt oder den Habsüchtigen und Räubern oder Götzendienern, sonst müsstet ihr ja aus der Welt hinausgehen. 11 Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der Bruder genannt wird, ein Unzüchtiger ist oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit einem solchen nicht einmal zu essen.
da stimmt ja wohl was nicht , das ist das Gegenteil , von dem Was Jesus mich lehrte.

Ich hab Gott gesagt, dass er mich wie eine Marionette nutzen darf.., und dass wenn ich was sagen soll, dass ich das machen werde. Daran halte ich fest .
Das Reich Gottes kann man nicht sehen, wie man ein irdisches Reich sieht.
Niemand wird euch sagen können: 'Hier ist es!' oder 'Dort ist es!'
Das Reich Gottes ist inwendig in euch. (Lk 17,20-21)
ich weiß dass Jesus nicht lügt.
Mk 11,23-25 Amen, das sage ich euch: Wenn jemand zu diesem Berg sagt: Heb dich empor, und stürz dich ins Meer!, und wenn er in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, dass geschieht, was er sagt, dann wird es geschehen. Darum sage ich euch: Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil. Und wenn ihr beten wollt und ihr habt einem anderen etwas vorzuwerfen, dann vergebt ihm, damit auch euer Vater im Himmel euch eure Verfehlungen vergibt.
Tommy57 schrieb:***„Geht nicht über das hinaus, was geschrieben steht“,....***
das sagten die Schriftgelehrten auch ..,
und Jesus ging drüber hinaus.., schon als er sagte :
Ihr habt gehört, daß gesagt ist: "Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen." 44Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen, 45auf daß ihr Kinder seid eures Vater im Himmel; denn er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte
was macht Paulus, wenn er sagt , geht nicht darüber hinaus?

Hat die Liebe ihre Grenzen? Hat Jesus Grenzen? .., ich soll nicht sagen , was ich gesagt kriege. Gott hat mir da anders gesagt : Was ich von ihm gesagt kriege, soll ich weitergeben.., das tu ich .
Tommy57 schrieb:Deine Anwendung der Aussagen des "Vater Unser" sind jedoch in diesem Zusammenhang nicht schriftgemäß, da dass Königreich Gottes KEIN Herzenszustand ist sondern gemäß der Gesamtaussage der Bibel eine wirkliche himmlische Regierung, die bald auch alle Regierungsangelegenheiten auf Erden übernehmen wird.
das ist richtig.., aber.. es ist nichts Irdisches..., es ist Geistliches.., Du hast das im Herzen.. sonst kannst Du da nicht hin.. hmm.. ich weiss nicht genau wie ich es schreiben muss..

der Himmel, den Gott geschaffen hat ...., ist nicht nur das , was wo die Wolken sind ..,

der Himmel ist auch das was Du im Herzen von Gott kriegst ..,

Dein Wille geschehe , wie im Himmel so auf Erden..

das ist nicht nur der Himmel.., wo die Wolken sind.., das ist nicht nur die Erde , wo wir wohnen...

Ein Gesunder Baum.., auf einer gesunden Erde.., er steht mit kräfitigen Wurzeln darin.., er wird Stark in sich .., seine Triebe und Äste alles Gedeiht in dieser Stärke, des perfekten... , ein kranker Baum.., war auf kranker Erde, seine Wurzeln sind schwach..

ein krankes Herz ohne das Himmelreich inwendig , in Euch .., kann nichts hervorbringen..

ein Gestärktes Herz , durch Gott..., die Liebe darin schon..

Ist Gott nicht auch im Herzen ist unser Herz ohne Gott.., dann ist es ein krankes Herz , welches gar nichts wachsen kann.

die Bibel ist Leitfaden.., aber Gott ist Gott.., und wenn Gott heute was sagt , gilt das auch. Wenn Gott mir was erklärt, nehm ich das an.. , und damit geh ich raus. Und wenn Paulus da was anderes gesagt hat , dann ist da was verkehrt, aber niemals die Antwort von Gott.

Daran halte ich fest .

Ich frage Dich lieber Tommy @Tommy57

Dein Wille geschehe.., was ist das Gottes Wille?
snafu schrieb:..weil das dann dein eigener Wille ist. :)
Der wahre innere Wille ist auch gleichzeitig der Wille Gottes, da Gott in uns ist.
Gottes Wille ist , dass ich Gott das Schiff weiterlenkt, auf dem auch ich bin.

Ich geh nicht hin und lenk das Schiff selbst, denn dann tu ich Gottes Wille nicht mehr , sondern mein eignen.

Die ganzen Gebote, die Gott gab, waren dafür, dass wir das Schiff auch lenken können,..., aber das kann niemand..

deswegen überlass ich das Gott.

Moses hat sich auch lenken lassen.., er war wie eine Marionette..

Gott hat durch ihn geredet zu Aaron.. Weil Moses nicht gut reden konte zu dem Volk. Und damit Moses ihm glaubt , dass Gott ihn vollständig führt.., zeigte er die Wunder.., die Hand von Moses, die normal war, und als er sie unter seinem gewand tat und wieder herraus, war die Hand kreideweiss.., und auch den Stab, der zur Schlange und wieder zum Stab wurde..

Moses , tat den Willen Gottes.., da gab es die Zehn Gebote anfangs nicht .

Alles von innen.., die Liebe die von Gott von innen nach aussen wirkt.., die ist rein.

LG Euch


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:12
@Nicolaus
Mir sind schon sehr oft Menschen begegnet wo man instinktiv eine Wärme und Nächstenliebe gespürt hat, die unverhofft Trost und Hilfe gegeben haben.
In diesen Menschen sehe ich einen Jesus.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:22
@Babsi6

in diesen Menschen ist Gott. Du siehst in diesen eine Jesus.., ja , ... das ist seine Liebe, die durch Menschen wirkt.
Zerox schrieb:Warum sollte Gott wollen, dass wir seinen Willen ausführen?
weil Jesus es vorgebetet hat ..,

Dein Reich komme **Dein Wille ** geschehe.., Jesus sagte nicht , unser Wille geschehe.., sondern der von Gott..

im Himmel wie auf Erden..
LG Euch


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:34
@leserin
Wenn Gott/ Jesus in uns ist dann sind wir ein Teil dessen wie auch umgekehrt. Somit ist es unsere Wille der geschehe wie auch der Wille Gottes/ Jesus.
Gott (unser Vater) hat uns unseren freien Willen geschenkt .
Wenn ich meinem Kind sage es darf so entscheiden wie es will kann ich es auch am Ende nicht bestrafen wenn es eine Entscheidung trifft.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:44
Babsi6 schrieb: Somit ist es unsere Wille der geschehe wie auch der Wille Gottes/ Jesus.
Gott (unser Vater) hat uns unseren freien Willen geschenkt .
den Freien Willen uns für Gott zu entscheiden oder uns gegen Gott zu entscheiden.

das ist der Freie Wille.

Wenn wir uns aber für Gott entscheiden, dann tun wir seinen Willen..,
nicht der eigne wo Satan viel ausrichten kann.


Liebe Grüße Dir


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:48
@leserin
So steht es aber doch nicht geschrieben das der freie Wille nur darin besteht uns für oder gegen Gott zu entscheiden.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:54
@leserin

Du hast Recht. Das ist das Besondere und Großartige an Jesus: Derjenige, der aus irgendwelchen Gründen von der Gesellschaft ausgeschlossen ist, soll die Chance haben, wieder ein Teil von ihr werden zu können. Auch dann, wenn er, wie der Zöllner, durch sein Verhalten selbst schuld an seiner Situation ist.

Diese Sache mit der weiteren Chance kommt immer wieder in den Evangelien vor: in der Geschichte mit dem Zöllner, der mit der Sünderin, der mit der Samariterin am Brunnen und sogar in so kurzen Gleichnissen wie mit dem Baum, der nicht gedeihen will und den der Besitzer abhacken will, dem der Gärtner aber noch eine letzte Chance gibt. Eigentlich gehören sogar die Heilungsgeschichten dazu, denn ein Aussätziger, dem der Priester seine Heilung bestätigt hatte (Jesus sagte den Aussätzigen ja auch immer, sie sollten sich dem Priester zeigen), konnte sich wieder unter das normale Volk mischen, ohne fürchten zu müssen, weiter ausgegrenzt zu werden oder jemanden anzustecken.

Wenn Paulus also seinen Gemeinden den Kontakt mit Sündern verbieten wollte, dann widerspricht er damit seinem Meister und/oder hat ihn in dieser Hinsicht nicht verstanden. Dabei ist das Angebot der Wiedereingliederung für Außenseiter einer der wichtigsten Bestandteile von Jesu Lehre.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 22:55
@Babsi6

was ist der freie Wille? :-) Liebe Grüße Dir


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 23:05
AlteTante schrieb:Wenn Paulus also seinen Gemeinden den Kontakt mit Sündern verbieten wollte, dann widerspricht er damit seinem Meister und/oder hat ihn in dieser Hinsicht nicht verstanden. Dabei ist das Angebot der Wiedereingliederung für Außenseiter einer der wichtigsten Bestandteile von Jesu Lehre.
ich empfinde das sogar als einen besonders schlimmen Widerspruch.., es ist schlimm , was Paulus da gelehrt hat .


Unsere Nächsten , sind alle Sünder.., alle, die die Gebote nicht halten können. Das sind nicht nur die Menschen die Jesus wie ich lieben, das sind auch die , die Jesus noch finden werden. Und die hat Jesus ausgesucht, nicht wir.

Jesus führt uns dahin.., ----ich bin gekommen um die Sünder aufzurufen , nicht die Gerechten---, sagte er.

ich würde immer wieder versuchen .. .- immer wieder Menschen zu helfen, die fern von Gott noch sind, die traurig sind, sich verloren fühlen.., und Menschen, die wie der Alkoholsüchtige glaubt, das Gott sie straft , weil sie fehlerhaft sind. Jesus würde sich nie wegdrehen .., wie das Paulus will. Jesus würde sich , wie ich erstrecht hindrehen.., komm ich helf Dir, das ist Satan der versucht Dich fertigzumachen.., ich hol Dich da weg.

Ich hab viele Menschen schon erlebt, die wenig von Gott wußten, eingeschüchtert waren, Angst vor Gott hatten, oder sich abgewandt hatten, weil Satan das Gefühl in ihnen eingab , nicht zu Gott zu gehören.

Solange ich lebe.., werde ich immer wieder versuchen, Menschen beim aufstehen zu helfen.., egal ob ein Alkoholsüchtiger, ein Mörder, ein Massenmörder, wie der Copilot, oder anders ..

denn jeder der Sünde tut, tut es weil Satan ihn erreicht.

Deswegen ist jeder unser Nächster.., wenn jemand als Abschaum betitelt wird , dann dürfen wir uns auch an der eignen Nase packen, dann sind wir kein Stück besser, als ein Massenmörder. Ich werde mich niemals wegdrehen, ausser Gott sagt mir. " Hier bist Du nicht stark genug , dreh Dich weg".

Wenn Paulus , da das Gegenteil gesagt hat, von dem was Jesus getan hat , obwohl Jesus uns das vorgelebt hat .., wie wir sein sollen.., dann stimmt da was nicht .

dann hat Paulus da was falsch verstanden , wie auch immer. Ich weiß , ich soll mich nicht wegdrehen.., erst wenn Gott mir einen Wink gibt. LG Dir


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
JETZT-Zeit487 Beiträge
Anzeigen ausblenden