weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jesus ! Was würde er heute tun?

905 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 23:29
@leserin
denn wie man sieht , kommt das schon nicht hin, als Paulus sagte,

Ich habe euch in dem Brief geschrieben, nicht mit Unzüchtigen3 Umgang zu haben; 10 nicht überhaupt mit den Unzüchtigen dieser Welt oder den Habsüchtigen und Räubern oder Götzendienern, sonst müsstet ihr ja aus der Welt hinausgehen. 11 Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der Bruder genannt wird, ein Unzüchtiger ist oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit einem solchen nicht einmal zu essen.
natürlich kann und soll man damit weiter auf genannte zugehen und ihnen helfen ,vorzugsweise mit der guten botschaft.
hingegen wird kein umgang mehr mit jenen nahegelegt ,der bereits "bruder" genannt wird ,also schon in der wahrheit ist bzw. war.
das ist ein gewaltiger unterschied. paulus hat da nichts verkehrtes geschrieben.


melden
Anzeige

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 23:29
@leserin
leserin:wenn ich Paulus verstehe , lese ich

Bibelzitat:
"Ich habe euch in dem Brief geschrieben, nicht mit Unzüchtigen3 Umgang zu haben; 10 nicht überhaupt mit den Unzüchtigen dieser Welt oder den Habsüchtigen und Räubern oder Götzendienern, sonst müsstet ihr ja aus der Welt hinausgehen. 11 Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der Bruder genannt wird, ein Unzüchtiger ist oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit einem solchen nicht einmal zu essen.

das stimmt aber nicht . Jesus hat gesagt , liebet Deinen Nächsten.."
Hallo liebe leserin!

Ich hoffe doch sehr, das du in deiner fast grenzenlosen Liebe nicht anfängst, inspirierte Teile der Bibel anzuzweifeln???

Vielleicht solltest du einmal dein obiges Bibelzitat im Zusammenhang lesen um zu VERSTEHEN, was der Apostel Paulus mit seiner Aussage wirklich meinte.
leserin: wenn ich nun das obrige beachte, dürfte ich auf Unzüchtige , oder Trunkenbolde nicht eingehen.

Ein Alkoholsüchtiger, weinte sich aus , er war auf der Suche zu Gott.., und unsere Nächsten**Mitmenschen** schauten ihn an, als wäre er verachtenswert.., als er die Kirche betrat.

Ich hatte ihn nach seinem Ausweinen von Jesus erzählt und was Jesus tun würde.., und nicht was Paulus in dem obrigen Zitat sagte.
WIRKLICH NICHT auf Unzüchtige und Trunkenbolde eingehen?
Hat das der Apostel Paulus gemeint?

Glaubst du tatsächlich, dass der Apostel Paulus, der unter Inspiration so viele Bücher des NT schrieb, NICHT mit Jesus im Einklang ist?

Lese doch bitte den Text des Paulus noch einmal genauer!

WARUM geht es denn in dem Text überhaupt?
leserin schrieb:Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der BRUDER genannt wird, ein Unzüchtiger ist oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit einem solchen nicht einmal zu essen.
Paulus schreibt hier an die Christenversammlung in Korinth und zeigt deutlich, dass ein "GETAUFTER ÜBERZEUGTER CHRIST", der sich obiger Verfehlungen schuldig macht und diese nicht aufgeben will, KEIN GUTER UMGANG in der Christenversammlung ist und die übrigen Christen in der Versammlung sollten KEINEN UMGANG mehr mit diesem pflegen!

WARUM?

Damit die Versammlung rein erhalten wird und der Sünder NICHT noch andere in seinen sündigen Lauf mit hineinzieht!
leserin schrieb:Ein Alkoholsüchtiger, weinte sich aus , er war auf der Suche zu Gott.., und unsere Nächsten**Mitmenschen** schauten ihn an, als wäre er verachtenswert.., als er die Kirche betrat.
Das ist eine ganz andere Situation, die du hier schilderst, da dieser Mann offensichtlich kein überzeugter Christ war und die biblische Wahrheit weder kannte noch durch die Taufe bezeugt hatte, dass er Jesus nachfolgen wollte!

Das hatte aber der "BRUDER", den Paulus im obigen Text erwähnte, offensichtlich getan und dieser "BRUDER", den Paulus anspricht, hatte den christlichen Lebensweg offensichtlich reuelos verlassen!
leserin schrieb:Hat die Liebe ihre Grenzen? Hat Jesus Grenzen? .., ich soll nicht sagen , was ich gesagt kriege. Gott hat mir da anders gesagt : Was ich von ihm gesagt kriege, soll ich weitergeben.., das tu ich .
Ja, in Gottes Augen hat die LIEBE Grenzen, denn Gott und Jesus verurteilen eindeutig reuelose Sünder!

Und im Gericht an reuelosen Sündern wird Jesus in der Bibel nicht mehr so liebevoll beschrieben, wie du das vielleicht gerne hättest:

Offenbarung 19:15 ( NWÜ )

"15 Und aus seinem Mund geht ein scharfes langes Schwert hervor, daß er damit die Nationen schlage, und er wird sie mit eisernem Stab hüten. Auch tritt er die Weinkelter des Grimmes des Zorns Gottes, des Allmächtigen."

Lukas 19: 26,27 ( NWÜ )

"Ich sage euch: Jedem, der hat, wird mehr gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird selbst das, was er hat, weggenommen werden. 27 Im übrigen, diese meine Feinde, die nicht wollten, daß ich König über sie werde: Bringt sie her, und schlachtet sie vor mir.‘ “


Gruß, Tommy


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 23:33
@Tommy57
Warum verwendest Du eigentlich die NWÜ und nicht die Luther und/oder Einheitsübersetzung, wie sie auch im chrl. Thoelogiestudium verwendet wird?


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

31.03.2015 um 23:52
@Tommy57

Lukas 19:27 ist der Schlusssatz eines (in meinen Augen sehr fragwürdigen, wenig empathischen) Gleichnisses. Er hat mit unserem Thema (Chance für Ausgestoßene) nichts zu tun. Es wird nur die Rahmenhandlung (der Krieg des Königs gegenüber seinen äußeren Feinden) abgeschlossen.


In der Offenbarung ist "Jesus" allerdings in der Tat nicht liebevoll, sondern ein brutaler, menschenverachtender Despot. Passend zum grausamen Rest der Offenbarung, aber so sehr anders als der Jesus aus den Evangelien, dass wohl nicht die gleiche Person gemeint sein kann. Trotz aller Beschimpfungen und Höllendrohungen des Jesus in den Evangelien.

Sollte die Apokalypse tatsächlich wahr sein und nicht nur die Horrorphantasie eines Menschenfeindes zur Zeit der Christenverfolgung, dann wäre aller Aufruf zur Nächstenliebe eine Farce und die Welt mit all ihren Katastrophen und ihrem Leid nur eine Art Unterhaltung für den allmächtigen Gott - etwa so wie die blutigen Spiele in der römischen Arena, die zur Zeit des Apokaypse-Schreibers in waren.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 00:21
Tommy57 schrieb:Das hatte aber der "BRUDER", den Paulus im obigen Text erwähnte, offensichtlich getan und dieser "BRUDER", den Paulus anspricht, hatte den christlichen Lebensweg offensichtlich reuelos verlassen!
so bleibt er immer noch Dein Nächster..@Tommy57
Da trat Petrus zu ihm und sprach: Herr, wie oft muß ich denn meinem Bruder, der an mir sündigt, vergeben? Ist es genug siebenmal? Jesus sprach zu ihm: Ich sage dir, nicht siebenmal, siebzig mal siebenmal. Darum ist das Himmelreich gleich einem Könige, der mit seinen Knechte rechnen wollte.
wenn ich mich aber einem Bruder wegdrehe.., der sich verkehrt verhalten hat, weil Satan durch ihn Schlechtes bewirkte.. , bleibt er ein Nächster.., denn keiner ist frei von Sünde..

wenn ich mich diesem Bruder nun wegdrehe, so hat er keine Möglichkeit zurückzukehren und das widerspricht sich , dem was Jesus sagte : Jesus sprach zu ihm: Ich sage dir, nicht siebenmal, siebzig mal siebenmal.
„Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt,
so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben.
Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt,
so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.“
Matthäus 6,14-15
also nicht wegdrehen..

und nein ich zweifle nicht die Bibel an und deren Worte darin.., trotzdem widerspricht sich das.
die Lästerung des Heiligen Geistes wird nicht vergeben werden."
Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.
Das ist aber niemals von Jesus.., denn das widerspricht sich dem Jesus sagte auch:
leserin schrieb:44Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen,
Jesus ist das Lamm Gottes.. unschuldig ..

und es widerspricht sich dem
34Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun! Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum.
oder nicht?

Gott lehrte mich so , wie ich es schrieb.. lG Dir


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 00:24
weiter heißt es:
4Er ist der HERR, unser Gott; er richtet in aller Welt.
nicht wir..richten.

Wir sollen nicht richten, auf dass wir nicht gerichtet werden.

also kann das nicht richtig sein, dass Wir Abtrünnige , schlachten oder erwürgen sollen..,
das widerspricht auch wieder eines der wichtigen Gebote, Du sollst nicht Morden.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 00:42
@Tommy57
18 Denn nur so könnt ihr mit allen anderen Christen das ganze Ausmaß seiner Liebe erfahren, 19 die wir doch mit unserem Verstand niemals fassen können. Dann wird diese göttliche Liebe euch immer mehr erfüllen.
8 Früher habt auch ihr in Dunkelheit gelebt; aber heute ist das anders: Durch den Herrn seid ihr im Licht. Darum lebt nun auch wie Kinder des Lichts! 9 Ein solches Leben führt zu aufrichtiger Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit. 10 Prüft in allem, was ihr tut, ob es Gott gefällt. 11 Lasst euch auf keine finsteren Machenschaften ein, die keine gute Frucht hervorbringen; im Gegenteil: helft sie aufzudecken.
jemanden zu schlachten ist finstere Machenschaft..

das ist Morden.. Du sollst nicht Morden... heißt es.. LG Euch :-)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 00:44
@leserin

Da hast du etwas sehr interessantes heraus gearbeitet und ich stimme Dir da voll zu! Die Aussagen von Paulus widersprechen dem, was Jesus gesagt hat!

Und Paulus war auch nur ein Mensch :)
Für mich ist daher das, was Jesus gesagt hat, tatsächlich höherwertiger als das was Paulus gesagt hat.

Aber es gibt halt Christen, für die ist alles was in der Bibel steht gleichwertig, für die ist alles Wort Gottes, egal ob durch einen Propheten direkt von Gott gesagt, oder durch Jesus oder durch einen seiner Jünger oder Apostel... Ich finde das allerdings nicht!


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 00:51
Wegen Angstmacherei von Menschen , an Menschen , die glauben wollten.., hatte ich damals gebetet .., Gott ist das Dein Wille, dass Menschen vor Dir anderen Menschen Angst machen, und dadurch nichts mit Dir zu tun haben wollen? Ist das wirklich Dein Wille, das kanns doch nicht sein..

und Gott gab mir die Antwort , Du kennst die Wahrheit.., und die ist nicht schlachten , nicht richten , nicht morden , sich nicht den Menschen abwenden, auch wenn sie Fehler gemacht haben. Wir sollen für sie beten, damit sie zurückfinden.

Jesus sagte am Kreuz : Vater vergib ihnen , denn sie wissen nicht was sie tun..

und nicht , jaja, die können geschlachtet werden..

das ist doch nicht Jesus.., wie kann man denn sowas glauben.., das ist mir egal , ob das Lukas schrieb.., das stimmt nicht . Jesus verhinderte eine Frau vor einer Steinigung, die eigentlich schuldig war..,

er kennt Gnade und Liebe.., er ist nicht blutrünstig wie die Isis.., das ist niemals richtig.

---

wenn Jesus sowas sehen tut, denkt er, was hab ich gelehrt? Du sollst Deine Feinde lieben .. ihnen Gutes tun..


**ich wußte gar nicht , dass jemanden abschlachten , etwas Gutes Tun ist .**
Und im Jesaja sagt Gott. Lasst ab vom Bösen.


LG Dir @Nicolaus


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:03
@leserin

Ich sehe halt nur den eklatanten Widerspruch zwischen der Haltung von Paulus, sich von gewissen Menschen fern zu halten und sie auszugrenzen, denn nichts anderes ist das, wenn man mit ihnen keinen Umgang mehr pflegen soll - und der Haltung von Jesus, der bewusst zu den Sündern, zu den Kranken, zu den Ausgegrenzten, den Zöllnern und anderen hin gegangen ist und sogar mit ihnen Mahl gehalten hat! Und zu eben solchen sagt dann Paulus, dass man nicht einmal mit ihnen Essen soll? Das ist Ausgrenzung! Das hat Jesus so aber nicht gelehrt! Und die Frage, wie man diese Menschen jemals erreichen soll, wenn man sich von ihnen abwendet, ist durchaus berechtigt! Denn sie einfach zu ignorieren und ihrem Schicksal zu überlassen ist herzlos! Und das war Jesus sicher nicht!

All die zahlreichen Beispiele wo sich Jesus doch gerade zu den Sündern hin gewandt hat, sei es der Zöllner Zachäus auf dem Baum, sei es die Ehebrecherin dessen Schuld Er in den Sand geschrieben hat, sei es die Frau am Jakobsbrunnen und andere, zeigen mir doch sehr deutlich, dass er ganz anders gehandelt hat, als wie Paulus dies sagt! Denn wenn Jesus selbst nach der Aussage von Paulus gehandelt hätte, dann hätte er sich ihnen gar nicht zu gewandt und sie als schlichtweg einfach Verloren erklärt. Dabei sagte er laut Bibel doch selbst, er sei gekommen für die verlorenen Schafe. Also ich kann dieser Rede des Paulus da wirklich nicht sonderlich viel abgewinnen, muss ich ganz ehrlich sagen.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:03
@Micha007
Micha007 schrieb:Warum verwendest Du eigentlich die NWÜ und nicht die Luther und/oder Einheitsübersetzung, wie sie auch im chrl. Thoelogiestudium verwendet wird?
Hallo liebe Micha!

Ich verwende sehr viele Bibelübersetzungen, darunter auch die NWÜ, da sie eine Übersetzung ist, die sich eng an den Urtext hält und trotzdem in moderner Sprache geschrieben ist, die man heute leicht verstehen kann.

Gruß, Tommy


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:05
@Tommy57
Was ihr sagt, soll für jeden gut und hilfreich sein, eine Wohltat für alle. 30 Beleidigt nicht den Heiligen Geist. Als Gott ihn euch schenkte, hat er euch sein Siegel aufgedrückt. Er ist doch euer Bürge dafür, dass der Tag der Erlösung kommt. 31 Mit Bitterkeit, Jähzorn und Wut sollt ihr nichts mehr zu tun haben. Schreit einander nicht an, redet nicht schlecht über andere, und vermeidet jede Feindseligkeit. 32 Seid vielmehr freundlich und barmherzig, und vergebt einander, so wie Gott euch durch Jesus Christus vergeben hat.
das widerspricht auch der Anordnung Menschen, die Abtrünnig geworden sind , abzuschlachten.

LG Dir


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:09
@leserin

Wir wollen aber doch die Kirche im Dorf lassen. Ich meine, es ist zwar bekannt, dass ZJ´ler abtrünnige gerne ausgrenzen und mit ihnen keinen Umgang megr pflegen wollen, ganz strikt nach den Worten des Paulus, aber abgeschlachtet wird da trotzdem keiner! Höchstens seelisch, indem man so jemanden eben seines Schlicksals überlässt und mit ihm nichts mehr zutun haben will, was ich auch nicht richtig finde. Aber das steht auf einem anderen Blatt.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:11
@Nicolaus

nehmen wir das jetzt mal genau..

wer als Gläubiger glaubt er muss Abtrünnige abschlachten.., und tut es nicht..

ist er dann nicht selbst ein Gesetzesbrecher und Abtrünniger? obwohl er weiß , dass er ja abschlachten sollte?

denn wenn er ohne Reue .. nicht abschlachtet.. , dann ist das auch ein Abtrünniger oder?


ich muss nicht Abtrünnige abschlachten, weil ich glaube, dass Lukas da von Jesus was verkehrt verstanden hat . Wie auch immer.. LG Dir Jesus hat mir Nächstenliebe gelehrt und Feindesliebe.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:19
@Nicolaus
@Tommy57
Und siehe, einer aus denen, die mit Jesus waren, reckte die Hand aus und zog sein Schwert aus und schlug des Hohenpriesters Knecht und hieb ihm ein Ohr ab. 52Da sprach Jesus zu ihm; Stecke dein Schwert an seinen Ort! denn wer das Schwert nimmt, der soll durchs Schwert umkommen.
wie soll man denn ohne Schwert abschlachten`? und jesus sagt auch hier, dass man das nicht soll , abschlachten..


und nun?

LG Euch

ich würde mich über Antworten auch nochmal von @Tommy57 freuen


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:19
Das mit dem Feinde-abschlachten bei Lukas 19:27 ist kein Gebot Jesu, sondern nur Bestandteil eines Gleichnisses - und richtet sich in dem Gleichnissen nicht einmal an die Knechte, in denen sich der Zuhörer wiederfinden soll.
Er ist also nur im übertragenen Sinne gemeint, so wie mit den Pfunden bzw. Talenten ja auch kein reales Geld gemeint ist.

Man kann diesen Satz nur als Mord-Anweisung (an die Gläubigen) missverstehen, wenn man ihn aus dem Zusammenhang reisst.


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:19
gelöscht, da doppelt


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:21
@AlteTante

wird nichts geschlachtet ..:-) Jesus will sowas nicht . Ich töte nichtmal eine Spinne.. :-) LG Dir


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:29
um zu dem thema "ausschluss" ( nicht abschlachtung) und ZJs mal ein traktat eines bloggenden zeugen.
von gewalt gegenüber ausgeschlossenen ist nirgends biblisch etwas gesagt .

aber:


Der Gemeinschaftsentzug (1)

Suchen Sie einmal in Google nach dem Begriff “Zeugen Jehovas” und sie werden sehr viele Einträge finden.

Nicht viele davon sind von ZJ selbst verfasste Seiten. Von der Organisation der ZJ gibt es nur eine (www.jw.org) und der Rest… nun ja, er kommt von Leuten die die Organisation der ZJ nicht sonderlich mögen. Weiterlesen →



https://fossilisus.wordpress.com/2014/03/21/der-gemeinschaftsentzug-1/#more-10

das es notwendige ausschlüsse gegen muss sollte doch klar sein:

Hebräer 12:15: und achtet darauf, dass nicht jemand an der Gnade Gottes Mangel leide, dass nicht irgendeine Wurzel der Bitterkeit aufsprosse und euch zur Last werde und durch sie viele verunreinigt werden;


melden
Anzeige

Jesus ! Was würde er heute tun?

01.04.2015 um 01:29
@leserin
@Nicolaus


Wenn wir jetzt anfangen würden, Gottes Wort zu zerpflücken und nur DEN inspirierten Worten Glauben schenken, die uns gefallen, dann zimmern wir unsere eigene Religion, finde ich.
Das ist kommt dann mMn dem Sektierertum sehr nahe, denn der Begriff "Sekte" ist verwandt mit dem Wort "Sektor", was Teil eines Ganzen bedeutet.

Ein Sektierer ist jemand, der nur Teile des geoffenbarten Wort Gottes akzeptiert, und davor warnt die Bibel ausdrücklich!
"Sekten" bilden, zählt zu den Werken des Fleisches ( Gal. 5: 19 - 21 )

Des weiteren: ( 2. Petrus 2: 1 ).

Zum Anderen: lt. Bibel hatte Paulus eine Vision - er sprach mit Jeus und dieser sagte ihm sinngemäß, was er seinen Aposteln lehren soll. (die Bibelstelle müsste ich suchen, oder weißt Du sie, Tommy?).
Was ich damit sagen wollte: Paulus hat sozusagen von Jesus eine Art Prokura bekommen, also sehe ich Aussagen von Paulus als gleichgewichtet mit Jesus an, da wo er dies zu erkennen gibt.
Es gibt natürlich auch Stellen, wo Paulus sagt, es ist seine EIGENE Meinung, aber das sagt er dann auch extra dazu.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden