Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was würde Jesus heute tun?

1.022 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:25
Luzifer, auch Lucifer, ist der lateinische Name des Morgensterns (Venus). Wörtlich übersetzt bedeutet er „Lichtträger“ (zu lateinisch lux, ‚Licht‘ und ferre, ‚tragen, bringen‘). Im Lauf der Zeit wurde im christlichen Sprachgebrauch der Begriff Luzifer gleichbedeutend mit einem Namen des Teufels.
also doch der Gegenspieler von Jesus.
Wikipedia: Luzifer Dem möchte ich nicht begegnen.
Wenn Jesus mir leibhaftig begegnen würde, dann würde ich aber auch ganz schön ins Staunen und Grübeln kommen ... und ihm nicht glauben, dass er es wirklich ist. ;)
Er würde mich sicherlich nicht überzeugen wollen dass er es ist - entweder ich glaube oder ich lasse es bleiben.



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:29
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
also doch der Gegenspieler von Jesus.
wo steht das in der Bibel? Oder ist die nicht wichtig`?



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:34
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Luzifer, auch Lucifer, ist der lateinische Name des Morgensterns (Venus).
hab mal "Morgenstern" gesucht und das hier gefunden:
Off.22, 16
Ich, Jesus, ... bin ... der glänzende Morgenstern
Das erstaunt mich jetzt bisschen.
Also ist demnach Jesus der Luzifer und das hat nix mit dem Teufel zu tun.



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:36
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Also ist demnach Jesus der Luzifer
lass das jetzt nicht pertti lesen :)
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
und das hat nix mit dem Teufel zu tun.
Kybela unwissend.



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:40
Zitat von Kybela
Kybela
schrieb:
lass das jetzt nicht pertti lesen
doch das kann der @perttivalkoven ruhig mal lesen und dann könnte er uns erklären, wieso so Viele glauben, dass Lucifer oder Luzifer etwas mit dem Teufel zu tun hätte. ;)
Biblisch ist das jedenfalls nicht.
Aber evtl. kopiere das später mal in den Bibelfaden, hier könnte es zu großem OT führen ;)



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:41
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
und dann könnte er uns erklären, wieso so Viele glauben, dass Lucifer oder Luzifer etwas mit dem Teufel zu tun hätte.
oder du liest den ganzen Wikipedia-Artikel?



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:45
@Optimist
@Kybela
Luzifer ist erst einmal nur ein Name, der damals für den Morgenstern stand. Also was schönes und helles. Jesus wird an einer Stelle der Bibel auch als Morgenstern bezeichnet, im positiven Sinn. Genau wie der heilige Lucifer kein Bösewicht war.
Irgendwo wurde aber auch der Fall des Königs von Babylon beschrieben und dort stand sinngemäß, dass der hell wie ein schöner Morgenstern nach unten sauste (also im Ansehen etc)
Da sind wir aber immer noch nicht bei "unserem" Luzifer, der wurde nur mit dem Babel König verglichen und sauste ebenso hell wie der Morgenstern nach unten. Und daaann erst nähern wir uns der heutigen Bedeutung.



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 19:54
@abberline
@Kybela

Hab mit dem Thema mal lieber hier weiter gemacht: Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)
Zitat von Kybela
Kybela
schrieb:
oder du liest den ganzen Wikipedia-Artikel?
hast recht, das gab jetzt noch bisschen mehr Aufschluss :)

Wie auch immer, wenn Jesus heutzutage erscheinen würde, dann könnte er uns das alles ganz genau erklären ;)



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 21:17
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Es ist weit mehr in schieflage als nur die Homoehe.
Na, und ob! Und das nicht erst seit heute. Homosexualität gehört jedoch nicht dazu. Sondern eher Gewalt und Terror, auch von Einzelnen gegen Einzelne.

Trotzdem gilt zumindest für unsere Gesellschaft: Nie wurden die Menschenrechte mehr geachtet als heute. Obwohl oder vielleicht gerade WEIL unsere Gesellschaft säkulär geworden ist und Religiosität nicht mehr Pflicht ist.
Wie anders das Leben ist, wenn einer absolutistischen Religion zu viel Gewicht zugemessen wird, hat man im Mittelalter gesehen oder sieht man in Ländern wie Saudi-Arabien, wo sich die Menschenrechte den religiösen Büchern unterzuordnen haben.
Wenn du das besser findest (oder glaubst, es besser finden zu müssen, weil Gott sonst verärgert wäre): Ich nicht.
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Gott ingoriert die Taten der Menschen nicht, ER richtet sie nach dessen Tod.
Er täte besser daran, schon während oder gar VOR der Tat Einspruch zu erheben. Letzteres wäre für ihn ja kein Problem, da er ja Gedanken lesen kann und somit rechtzeitig vor der Tat Bescheid wüsste. Es dürfte dem allmächtigen Gott auch keine Schwierigkeiten machen, eine Tat rechtzeitig zu verhindern.

Das Opfer eines Verbrechens hat nichts davon, wenn der Täter für die Tat nach dem Tod in die Hölle kommt. Sein (des Opfers) aktuelles Leiden wird dadurch nicht vermindert. Der Glaube, dass die Tat irgendwann im Jenseits geahndet werden könnte, wiegt das Leid nicht auf.

Wobei die Bibel ja nicht einmal sicher schreibt, dass das geschehen könnte. Im Gegenteil: Wenn der Verbrecher Reue zeigt, kann er sich der Vergebung Gottes und damit des Paradieses sicher sein. Und wenn das Opfer nicht verzeihen kann, weil zum Beispiel das Leid zu schrecklich oder der Vorfall zu häufig war, dann wird ihm das von Gott sogar noch vorgeworfen und es muss auch noch mit Verdammung rechnen!

Aber wie auch immer: Sowohl potentielles Opfer als auch potentieller Täter würden mehr davon profitieren, wenn Gott die Tat rechtzeitig verhindern würde. Da der allmächtige Gott das aber nicht tut, nicht einmal bei den schlimmsten Menschheitsverbrechen, scheint ihm das Wohl der Opfer wohl nicht so wichtig zu sein.



melden

Was würde Jesus heute tun?

16.12.2019 um 21:48
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Aber was machst du wenn er dann sagt, dass er dich nicht reinlassen kann, weil du ja nicht "in sein Reich" rein wolltest? (Wie man da rein kommt, ist in der Bibel erklärt -> entweder man glaubt es oder nicht)
Gute Taten alleine sind leider jedenfalls keine "Eintrittskarte", sondern man kommt hauptsächlich durch Gnade rein - lt. Bibel.
Das hängt aber sehr von der Bibelstelle ab. Im Johannesevangelium muss man an ihn glauben (Was ist dann übrigens mit den Nichtchristen oder den Leuten, die nie von ihm gehört haben und darum gar nicht an ihn glauben konnten?).
Nach Matthäus dagegen kommt es mehr auf gute Taten an. Dann kann man auch von Jesus angenommen werden, wenn man nicht einmal wusste, dass Jesus sich mit denjenigen, denen man Gutes getan hat, identifizierte, ja anscheinend sogar, wenn man gar nichts von ihm wusste.
Es ist also beides denkbar, und jeder kann sich aussuchen, welche Version er für besser hält.
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Lt. Bibel kann der Mensch auch tatsächlich nicht alle Gebote einhalten. Fängt ja schon mit Notlügen an.
Wo in der Bibel steht eigentlich, dass man nicht lügen soll? Ich kenne nur das Gebot, dass man kein falsch Zeugnis wider einen Nächsten reden soll. Das interpretiere ich als "niemanden verleumden". Wenn ich als Schüler sage, ich hätte meine Hausaufgaben gemacht, obwohl es nicht stimmt, um nicht nachsitzen zu müssen, dann lüge ich zwar, verleumde aber niemanden.
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
wieso nicht aussuchen? Entweder man glaubt oder eben nicht.
Man kann sich nicht bewusst entscheiden, zu glauben oder nicht zu glauben. Darum ist z.B. Jesu ständiger Vorwurf an seine Jünger, nicht genug zu glauben, ziemlich unfair.
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
und genau deswegen wird er uns richten,
Nach allem, was ich von ihm gelesen habe, hielt er sich wohl eher für eine Art Anwalt. Er sprach ja vom "Menschensohn" auch immer in der dritten Person.
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Das ganze Leben ist ein einziger Test ob man sich dem Guten oder dem Schlechten zuwendet.
Wieso benötigt ein allwissender Gott Tests, um die Menschen zu prüfen?
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Liebe, Freude, Langmut, Feundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung sind die charakterlichen Eigenschaften die es zu erwerben gilt um in die himmlische Gemeinschaft zu passen.
Die, die dann in der himmlischen Gemeinschaft sind, wissen, dass andere in der Hölle sind, darunter vielleicht sogar Bekannte, Freunde oder liebe Angehörige. Haben die dann keine schlechten Gefühle bei diesem Gedanken? Verabschiedet sich das Mitgefühl mit der Aufnahme in den Himmel? Oder wie decken sich Güte und Sanftmut mit diesem Wissen? Wie soll man in einem Paradies glücklich sein können, wenn man weiß, dass jemand, zu dem man zu Lebzeiten eine gute Beziehung hatte, in der Hölle leidet?
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Schon mal aufgefallen dass sich die meisten alten Omas und Opas genau so entwickelt haben?
Meine Omas und Opas und die alten Leute, die ich kennengelernt haben, haben sich charakterlich über die ganzen Jahrzehnte, die ich sie kannte, nicht verändert.



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 01:18
@Optimist
@Kybela

In "Vier Fäuste für ein Hallelujah" kommen unsre beiden Helden in ein verwüstetes Kloster.

Bud Spencer fragt einen Mönch: "Wer hat das getan?"

Der Mönch: "Lucifer, Lucifer!"

Spencer: "Falls sich dieser Lucifer noch mal blicken lassen sollte, dann sag' ihm, er solle sich zum Teufel scheren!"



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 01:23
Welcher Jesus?
Es gibt zwei, den vorösterlichen Jesus und den nachösterlichen Jesus.

An wen richtete sich jetzt die Frage?
An den verkrachten, jüdischen Revoluzzer oder den kirchlich gepredigten Gott?



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 03:20
Zitat von LordLukan
LordLukan
schrieb:
Es gibt zwei, den vorösterlichen Jesus und den nachösterlichen Jesus.
nur zeitlich gesehen.
Als Person ist es ein einziger mit verschiedenen Facetten und Lebensabschnitten.
Zitat von LordLukan
LordLukan
schrieb:
An den verkrachten, jüdischen Revoluzzer oder den kirchlich gepredigten Gott?
das ist deine Sichtweise, die man nicht teilen muss ;)



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 03:38
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Es gibt zwei, den vorösterlichen Jesus und den nachösterlichen Jesus.
nur zeitlich gesehen.
Als Person ist es ein einziger mit verschiedenen Facetten und Lebensabschnitten.
Dazu bräuchte man nur zu wissen, was im Apostolicum und in Nikaia-Konstantinopolis stünde.
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
An den verkrachten, jüdischen Revoluzzer oder den kirchlich gepredigten Gott?
das ist deine Sichtweise, die man nicht teilen muss ;)
Faktum dürfte sein, daß er nicht in Amt und Würden eines Königs der Juden geendet hat, sondern von den Römern als politischer Hochverräter exekutiert worden ist.



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 07:06
Zitat von LordLukan
LordLukan
schrieb:
Faktum dürfte sein, daß er nicht in Amt und Würden eines Königs der Juden geendet hat, sondern von den Römern als politischer Hochverräter exekutiert worden ist.
was ja lt. Bibel auch genau so geplant war.
Deshalb kann man aber immer noch nicht sagen, dass es 2 verschiedene Jesu waren und das weißt du sicher auch ganz genau ;)
Also könnte heute nur Einer wieder kommen und nicht Zwei.



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 10:41
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
was ja lt. Bibel auch genau so geplant war.
Deshalb kann man aber immer noch nicht sagen, dass es 2 verschiedene Jesu waren und das weißt du sicher auch ganz genau ;)
Also könnte heute nur Einer wieder kommen und nicht Zwei.
Ob Plan oder Zufall, darüber mögen sich die Theologen die Schädel einschlagen. Ich könnte mich immer nur an die paar Bruchstücke halten, die man wenigstens für einigermaßen gesichert hielte.

Betreffs nächstem empfehle ich Martin Kähler: Der sogenannte historische Jesus und der geschichtliche, biblische Christus.

Falls es eine Wiederkunft geben sollte, dann wären es auf jeden Fall zwei Jesus; ein echter Jesus und mindestens ein Trittbrettfahrer.



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 11:06
Zitat von LordLukan
LordLukan
schrieb:
Was würde Jesus heute tun?
Er würde in Gestalt eines kleinen Mädchens in Erscheinung treten.

KYZQFBGJ4BGRFKVJEJF4XSVU2U

Sorry... musste sein!
Steilvorlage. Wurde schon in der heuteshow genutzt 😂

Mag die Kleine und ihren Kampf. Auch wenn es ein Kampf gegen Windmühlen ist.



melden

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 12:27
@Negev

Auf jeden Fall sieht das Herzilein schon fast so elend aus wie es Jesus bestimmt am Kreuze gewesen ist.



melden
Naaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus heute tun?

17.12.2019 um 18:56
@Optimist: da muss man prüfen wohin das führt, führt es zu Gott oder nicht, so kann man es unterscheiden.

@Alte Tante: ja arbeite dich ab, reibe dich an Gott das mag er, evtl gibts am Ende sogar noch Ergebnisse (wo gibts hier eigentlich Smylis?)
Natürlich kann ich nicht die Welt erklären, noch weiss ich alles.
Auch für mich gibt es grenzwärtige Fragen, z.b. was ist mit den Menschen die in Kulturen und Gesellschafte wie Budhismus, Islam usw. aufgewachsen sind, gibts für solche noch eine Möglichkeit ins Paradies zu gelangen? usw.
Mach nur, es ist ein guter Weg.
Aber man sollte wohl alles im Kontext von rasch vergehender Erdenzeit v.s. Ewigkeit sehen.
Da sind dann z.b ein paar Jahre Krankheit die aber zu Gott führen marginal zu dem was man bekommt.

Luzifer war der ranghöchste Erzengel. Gott sah das sich in den Herzen von einigen Engeln Hochmut gebildet hat.
So prüfte er die Engel und verkündete dass er Menschen erschaffen werde und die Engel, obwohl die Menschen von geistig niedrieger Ordnung, die Engel den Menschen dienen müsse.
Das erhärtete das Herz dieser Engel und Luzifer sprach "non Servam" (ich diene nicht)

Daraufhin kam es zum geistigen Kampf beider Engelgruppen, und Luzifer und seine Anhänger
verloren den Halt und fielen mit dem Ausspruch Michaels: Mi- Cha- el.
was bedeutet Mi= wer ist, Cha= Gott, el= Gleich: "wer ist Gott gleich?"

Auf Golgatha glaubten sie an den vollständiegen Triumph, jedoch schwante ihnen mit dem durchgerissenen Teppich im Tempel dass was nicht stimmt, sie beriten sich !ein ganzes Jahr in Höhlen!
Der Teil der Kreuzeserlösung liegt für sie im Dunkel, sie können bis heute nicht verstehen dass sich ein
allmächtiger Gott für so was niedriges wie Menschen, für ihre Sünden am Kreuz opfert.
Man sollte hier bedenken der Kreuzestod das eine, der Weg zur Kreuzigung mit Spucken und Beschimpfungen
der Leute muss sehr schlimm gewesen sein.
Das alles zur Erlösung der Menschen!

viele Grüße noch



melden

Was würde Jesus heute tun?

18.12.2019 um 02:23
Zitat von Naaman
Naaman
schrieb:
Daraufhin kam es zum geistigen Kampf beider Engelgruppen, und Luzifer und seine Anhänger
verloren den Halt und fielen mit dem Ausspruch Michaels: Mi- Cha- el.
was bedeutet Mi= wer ist, Cha= Gott, el= Gleich: "wer ist Gott gleich?"
Irgendwie hört sich das alles nach der Serie "Supernatural" an.



melden