weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggressiver Atheismus

1.097 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Terror, Atheismus, Aggressiv, Fanatisch, Unglauben
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 21:52
@SanctusDominus Das beantwortet nicht meine Frage. Auch andere Dissidenten, z.B. Freidenker und Demokraten, hatten unter dem Kommunismus zu leiden. Ich habe nach einer Erklärung gefragt, wieso die Kriege und Verbrechen des Kommunismus und auch der Marxismus/ Leninismus an sich atheistisch motiviert gewesen sein sollen.


melden
Anzeige

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:02
@Goneril

Ich schrieb doch "u.a. hatten insbesondere religiös lebende Menschen darunter zu leiden".

Die Staatsdoktrin war atheistisch, ergo auch die Staatsgewalt die für die zahlreichen Morde und Diskrimierungen gegen religiöse Menschen und vermeintliche Staatsgegner verantwortlich ist, auch wenn es nicht ein Krieg war wie du ihn vielleicht jetzt meinst ist es dennoch ein sehr gutes beispiel für agressiven Atheismus in diesem Fall noch vermischt mit dem kommunistischen Weltbild.

Wie kann man da übersehen das ihre Verbrechen nicht atheistisch motiviert waren??


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:07
@SanctusDominus : Ihre Ideologie war der Marxismus/ Leninismus und nicht der Atheismus. Denn der Atheismus ist gar keine Ideologie sondern sagt nur aus dass man nicht an übersinnliche Kräfte glaubt.


melden
Delaney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:10
@SanctusDominus

Atheisten haben/hätten auch unter dem Kommunismus gelitten, wenn sie nicht staatskonform waren. Sie haben die Kirchen nicht aus atheistischen Gründen bekämpft. Sondern weil sie eine neue "Staatsreligion", den Kommunismus, etablieren wollten.


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:11
@SanctusDominus
SanctusDominus schrieb:Die Staatsdoktrin war atheistisch,
Aye !
Aber kennt du Atehisten die einen Atheistischen Staat wollen ?
Laizismus bzw. die Frage der Säkularität sind aktuell.


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:12
@Goneril

Ja schon klar das weiss ich auch aber das hier atheistische Ansichten mit Kommunismus vermischt, instrumentalisiert und zur Staatsdoktrin erhoben wurde willst du hiermit also nicht zugeben?


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:13
@TundraLdbz
TundraLdbz schrieb:Das habe ich mich auch schon sehr oft gefragt.Es ist wirklich schon fast witzig,dass diese Leute noch fanatischer sind als strenggläubige.Und im Prinzip schon Prediger der ''Religion des nicht an Gott glaubens'' sind
Eine sehr interessante Frage, die man aber ganz leicht beantworten kann.

Wir leben in einer Welt in der sich alle Lebensformen miteinander im Wettbewerb um Territorium, Fortpflanzung der eigenen Gene und den besten Platz am Futtertrog befinden.

Diejenigen, die ihre Artgenossen davon überzeugen können, an eine Gottheit zu glauben, welche
sie nach dem Sterben für ihre Nächstenliebe mit paradiesischen Umständen belohnen wird,
hatten bei dem Wettbewerb lange Zeit die höhere Rangordnung mit den entsprechenden Vorteilen im Rudel.

Inzwischen ist die Weltbevölkerung auf ca 7 Milliarden Einzelindividuen angewachsen und der Wettbewerb um Territorium und Futter für sich selbst und den eigenen Nachkommen wird jeden Tag härter. Nicht zuletzt, weil Leute die auf Gott vertrauen, nach wie vor wenig von einer Familienplanung halten, welche sich diesem Umstand annimmt.


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:14
subgenius schrieb:Aye !
Aber kennt du Atehisten die einen Atheistischen Staat wollen ?
Laizismus bzw. die Frage der Säkularität sind aktuell.
@Delaney

Nein nicht aus athistischen Gründen allein, wie ich schon schrieb waren aber sehr viele Sowjets atheistisch motiviert.

@subgenius
Nö, wieso die Frage jetzt?


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:17
@SanctusDominus : Na sicher geb' ich das zu, es wurde, wie du hier schon ganz richtig geschrieben hast, instrumentalisiert. Und zwar um eine Ersatzreligion zu schaffen die Marxismus/ Leninismus heißt und in ihrer Grundstruktur anderen Religionen nachgebildet war. Es gab Priester (die Parteifunktionäre), Heilige (Lenin, Marx), Hohepriester (Khrushchev, Breshnev etc.), heilige Schriften (das kommunistische Manifest, Mao-Bibel etc.). Aber ich sehe immer noch nicht wie man das dem Atheismus als solchen anlasten kann dass er hier von einigen Leute als Deckmantel für eine Ersatzreligion benutzt wurde.


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:19
@SanctusDominus
Was nur beweist das Atheismus/Thesimus nicht die Frage des Bösen beantwortet.
Zu sagen das viele Sowjets Athesiten seien blendet aus das die Thesiten einen besseren Bodycount haben.

Athesiten wollen keinen atheistischen sondern einen Werte offen Staat.
Das ist was viele Thesiten nicht wollen.. sich in Konkurenz stellen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:21
@Pascoli

Das du so einen Thread eröffnet hast, sagt sehr viel über dich selbst aus :D
Ich sag dir mal ganz klar meine Ansicht darüber: Agressiven Atheismus oder auch aggressive Atheisten halte ich für völlig unnötig und ausserdem auch für ungut. Genauso wie ich aggressiven Theismus oder agressive Theisten für unnötig und ungut halte. Jeder soll meinethalben Glauben oder auch nicht, aber Agressivität ist hierbei einfach Fehl am Platze !!!

Der Glaube an einen Gott oder auch der Nichtglaube an einen Gott an sich ist erst einmal nichts weiter als eine persönliche Haltung. Und wie bitteschön soll jemals Toleranz und gegenseitige Akzeptanz zwischen unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Welt,- und Glaubensbildern möglich sein, wenn sie laufend auch noch aggressiv gegeneinander antreten? Wird die Welt dadurch besser? ...


Ich habe in meinem Umfeld etliche liebe und friedfertige Mitmenschen mit denen ich mich sehr gut verstehe, darunter sind auch so einige Atheisten. Das sind allerdings sehr tolerante Atheisten, die sich zudem als Humanisten verstehen. Mit denen habe ich keine Probleme. Aber solche Atheisten, die unnötigerweise ihre eigene Weltsicht auch noch aggressiv gegenüber solchen mit einer anderen Weltsicht hier im Forum insbesondere, vertreten müssen oder wollen, die machen Probleme die nicht wirklich sein bräuchten und mit solchen habe ich es anscheinend nur hier im Forum zutun. Da draussen sind sie jedenfalls weitaus weniger aggressiv, wenn überhaupt. Wirklich gute Atheisten bemühen sich eher um einen toleranten Umgang und einen mit gegenseitigen Respekt voreinander und einer gegenseitigen Akzeptanz, auch wenn man in diesem Punkte ein unterschiedliches Weltbild hat. Mit solchen kann ich mich durchaus friedlich auseinander setzen, mit aggressiven Atheisten nicht. Das gleiche gilt im übrigen auch für die andere Fraktion der Gläubigen. Soll jeder seinen Glauben haben und praktizieren, aber bitte nicht aggressiv, denn das was man sät, wird man auch ernten. Und was sollen bitteschön bei einem agressiven Atheismus für verwertbare Früchte heraus kommen? Das schürt doch wieder nur Aggressionen auf der anderen Seite. Und diese Haltung des sich immerzu gegenseitig eins auf die Mütze geben kann auf Dauer niemals zu wirklichem Frieden führen. Das ist nur mal am Rande so meine Ansicht dazu...


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:23
@Fabiano
Da unterschreibe ich jedes Wort!


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:25
@Goneril

Anlasten will ich dem Atheismus gar nichts, es war jedoch unbestreitbar eine Form von radikalem Atheismus nur eben vermischt und wie gesagt, anschliessend instrumentalisiert.

Natürlich muss gesagt werden: Es war halt kein Atheismus in seiner Reinform bzw. war es nicht der Atheismus allein/ per se der die Menschen dort zu solchen Verbrechen verleitete nur kann man ihn im Falle des Realsozialismus numal nicht komplett herausnehmen und sagen das die kommunistischen Staaten nicht atheistisch geprägt waren.

Darauf wollte ich hinaus.


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:30
Der passt ja mal ;)
http://blasphemieblog2.wordpress.com/2011/06/30/umfrage-evangelikale-mogen-keine-atheisten
Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Pew Forum on Religion und Public Life“ unter den 4.000 Teilnehmern einer Evangelisationskonferenz im Oktober 2010 ergab, dass säkulare Prozesse weltweit als größte Bedrohung beurteilt werden.


melden
Delaney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:30
@SanctusDominus
Wobei man noch sagen muss, dass noch keine Revolution unblutig abgelaufen ist. Aber wie auch immer. Wer weiss schon als was sich manche gefühlt haben nur weil es Staatsdoktrin war?


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:31
@subgenius

Ich will auch gar nicht den Atheismus per se diskreditieren oder den Theismus als was besseres darstellen, hier geht es nunmal um radikalen Atheimus und ich stelle hier nunmal eine Form des radikalen Atheismus vor.

Wieso wird eigentlich immer gleich davon ausgegangen das ich den Atheismus damit schlechtreden will oder den Theismus als was besseren darstellen möchte wenn ich den Realsozialismus als Beispiel anführe??

Radikale gibt es nunmal auf jeder Seite, es gibt daher in keinster weise einen Grund sich gleich auf den Schlips getreten zu fühlen wenn man hier lediglich Beispiele anführt.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:33
@Fabiano

gibt es im realen Leben überhaupt den aggressiven Atheismus?
Gibt und gab es im realen Leben immer wieder den aggressiven Theismus.

Wurden und werden Menschen die nicht an Gott glauben denn nicht immer als Narren hingestellt,
denen man keine persönliche Integrität zutraut?


melden

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:33
@SanctusDominus
Und sind die Athesiten die du kennst alle Stalinisten ?
Es wird derzeit der Begriff des agressiven Atheismus verwendet .. wer ist damit gemeint ?


melden
Delaney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:37
@Fabiano
Naja es gibt genug religiöse Fanatiker. Vielleicht braucht es dann auch denn Equivalent für die Atheisten.

Zumindest werden sie dich nicht töten sondern dich nur mit atheistischen Sprüchen nerven^^


melden
Anzeige

Aggressiver Atheismus

30.06.2011 um 22:38
@subgenius

Nochmal, es war eine Form von radikalem Atheismus, es sollte eigentlich nicht als Sinnbild des radikalen Atheismus an sich werden.

Und um deine Frage zu beantworten..., nein, ich kenne mehr Atheisten die Stalin verteufeln als zujubeln.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden