weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

264 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Dinosaurier, Kreationismus

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:49
@Matze78
danke. Leute wir reden hier über Texte aus der Bibel! Und in der Bibel wird sehr oft beschrieben, wie mächtig der liebe Gott ist. Ihr anderen seid intolerant. Es ist ein Glaube, eine Religion.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:51
@Durance
Soll das eine Diskussion sein oder ein "wir-preisen-die-Bibel-Thread"?


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:51
@interrobang
Ich habe mir das Thema nicht ausgedacht, ich dachte ich weise nur mal darauf hin das der Diskussionsleiter möchte das sich 100% an die Bibel gehalten wird, alles andere passt auch nicht zum Tittel dieses Themas.
Dann müßte man einen Tittel schaffen wie die Sintflut wissenschaftlich belegt?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:52
@Matze78
Also ist keine Diskussion zugelassen?


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:55
und wie soll man eine Diskussion ernst nehmen, wenn er Moses mit Noah verwechselt. An die Bibel kann man nicht wissenschaftlich rangehen, weil sie von einem allmächtigen Gott mit Engeln und dem Teufel ausgeht. Das sind Dinge, die sich nicht beweisen lassen, also lässt sich die Sintflut auch nicht wissenschaftlich belegen. Das ganze Buch basiert auf glauben.

Und es ist lediglich der Glaube, der hier auf die Wissenschaft prallt.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:57
@interrobang
Von mir aus könnt ihr Diskutieren wie ihr wollt, nur ist es dann am Thema vorbei.
Aus wissenschaftlicher Sicht ist es ganz anders als wenn man einen Fundamentalgläubigen fragt.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:59
@Durance
Durance schrieb:und wie soll man eine Diskussion ernst nehmen, wenn er Moses mit Noah verwechselt.
der war gut, und ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Aufregung gar nicht, wenn man sich an das Thema hält gibt es keine Fragen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 09:59
@Matze78
STB sagt doch das er Wissenschaftlicher Kreationist ist ^^


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:01
@Durance
Eien weltumspannende Flut, wie in der Bibel beschrieben, kann wohl mit Sicherheit ausgeschlossen werden.
Mache ich mir jetzt dein Argumentationsschema zu eigen, kann ich davon ausgehen, dass der Rest der Bibel auch nicht zutrifft.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:05
@Goneril
Goneril schrieb:plausible Antworten
wird es hier auf Texte aus der Bibel für Atheisten nicht geben.
interrobang schrieb:Wissenschaftlicher Kreationist
öhm, ein christlicher, der Glaube mit Wissenschaft verbindet, denk ich mal. Ist ein Christ.

Ich möchte nur sagen, dass Atheisten nie mit der Erklärung eines Christen und seiner Rechtfertigung zu seinem Glauben akzeptieren werden, weil da zwei Fronten aufeinander prallen, die sich nicht miteinander vereinbaren lassen. Es sei denn, man übe sich in Toleranz.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:12
@STB
STB schrieb:Welche Schlüsse man daraus zieht ist nun mal dann eine ganz andere Sache. Für jeden Beweis gibt es einen Gegenbeweis, dies gilt für beide Seiten.
Das stimmt so nicht. Echte Beweise gibt es allenfalls in der Mathematik. Die Naturwissenschaft arbeitet im allgemeinen mit Belegen und kritischer Empirie.

Und da steht es für alle Formen des Kreationismus, wie auch immer man sie nennen mag, ob "wissenschaftlich" oder sonst wie, nicht gut.

Was aber viele Vertreter dieser Zunft gut können, ist rein rhetorisch scheinbare Widersprüche der Naturwissenschaften zu konstruieren und dann religiöse Spekulationen als das Maß der Dinge zu präsentieren.

Aber heutzutage sollte man einfach akzeptieren, dass die Bibel zu einer unwissenschaftlichen Zeit entstand und offensichtlich nicht dazu in der Lage ist, uns irgendwelche naturwissenschaftliche Fragen zu beantworten.

An den Haaren herbeigezogene Analogien und mit heutigem Wissen zu recht gerückte Textpassagen aus der Bibel beeindrucken mich jedenfalls nicht.

Religion bringt vielleicht auf anderen Ebenen etwas. Auf dieser jedoch nicht.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:13
Nun, wenn jemand die Ganze Erde in sieben Tagen erschaffen kann, ist es doch auch kein Problem eine solche Sintflut zu managen....oder?

Und wenn man schon genaustens mit der Bibel argumentieren soll:

Ich bemühte mich, die Weisheit kennen zu lernen und das Tun und Treiben auf dieser Welt zu verstehen. Doch ich musste einsehen: Was Gott tut und auf der Welt geschehen lässt, kann der Mensch nicht vollständig begreifen, selbst wenn er sich Tag und Nacht keinen Schlaf gönnt. So sehr er sich auch anstrengt, alles zu erforschen, er wird es nicht ergründen! Und wenn ein weiser Mensch behauptet, er könne das alles verstehen, dann irrt er sich! - Pred 8,16 (nach HfA)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:13
@Durance
Die Tolernz ist doch da.
Jeder kann glauben, was er/sie will.
Die Dikussion fängt meist an, wenn Gläubige ihren Glauben als Wissen verkaufen.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:21
Sehr informativ wie ich finde, es spiegelt allerdings nicht meine Sicht der Dinge wieder!

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41960835.html


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:21
@emanon
ja, ich weiß auch nicht, warum die Christen das versuchen. Anstatt einfach zuzugeben, dass sie an etwas glauben, was sich nicht beweisen lässt. Aber womöglich können sie es nicht eingestehen. Vielleicht haben sie angst umdenken zu müssen und ihr Weltbild der Wissenschaft zu opfern.
Andererseits ist das engstirnige Forschen nach Wissen vielleicht auch nur die Angst, dass es Dinge geben könnte, die über unsere Forschungsmöglichkeiten hinaus gehen.


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:29
"...eine ungewöhnlich ausgedehnte Überschwemmung ("die Sintflut") um 4000 vor Christus stattgefunden hat, ist durch eine von Archäologen entdeckte Schicht aus Lehm und Schwemmsand nachweisbar. Reste des berühmten Turmes von Babel sind unter der Leitung des deutschen Forschers Professor Dr. Robert Koldewey bereits zwischen 1899 und 1917 zutage gefördert worden."

^^aus dem Spiegelartikel




Der Papst war damals zu dem Schluß gekommen, die moderne Physik habe die Richtigkeit der Schöpfungsgeschichte erwiesen und einen Beweis für die Existenz Gottes geliefert.

^^auch aus dem Spiegel


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 10:38
@Matze78
In den letzten 56 Jahren sind bestimmt ein paar Erkenntnisse hinzu gekommen.^^


melden

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 11:04
emanon schrieb:@Matze78
In den letzten 56 Jahren sind bestimmt ein paar Erkenntnisse hinzu gekommen.^^
Das will ich auch gar nicht bestreiten...
Aber Mister Google ist mehr als Aufschlussreich und auf den richtigen Seiten gibt es sogar Beweise für die komplette Bibel.
Das ist aber nicht das Thema hier, ich finde den Titel dieses Themas schon leicht daneben, von der Einleitung des Diskussionsleiters ganz zu schweigen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 11:07
@Matze78
Zeig mir mal einen Beweis das Jesus exestiert hat. :)


melden
Anzeige

Eine Frage an die Fundamentalgläubigen christlichen Bekenntnisses

19.07.2011 um 11:23
Wikipedia: Außerchristliche_Notizen_zu_Jesus_von_Nazaret


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden