weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

404 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Hilfe, Kirche, Frage, RAT

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 20:57
@phenomena
phenomena schrieb:Was heisst rausreden.
Du redest dich doch gerade eben wieder raus bzw. um das eigentliche Thema herum o.O

Ich hab dich gefragt ob Gläubige die besseren Eltern wären, du bejahst dies sagst aber gleichzeitig es wäre nicht so es könnte nur so sein wenn die Welt halt nicht so wäre wie sie ist. Als ich dich dann jetzt darauf ansprach kommst du mit einer Story von deinem Hund und das Jesus dir deinen Zorn vergeben würde und das dieser Zorn ja durch die anderen Menschen geweckt würde.

Also gibst du der Welt wie sie heute existiert bzw. den Menschen die Schuld daran das du fähig bist Zorn zu empfinden oder was? Und was hatt das mit meiner Frage zu tun, nebenbei gesagt hab ich auch keine Kinder das heißt aber nicht das ich darüber nicht diskutieren kann/darf. Zuerst stellst du Gläubige als bessere Eltern da wenn man dich aber darauf anspricht kommen irgenwelche komischen Erklärungen.
phenomena schrieb:Das "Bibelzeug" habe ich nur aufgeführt um zu zeigen, dass deine scheinbare Nichtangst gegründet ist auf den von Menschen entwickelten Sicherheitsmechanismen in welche du dein Vertrauen legst.

Nimrod war nach der Bibel der erste, der durch die befestige Stadt einen solchen selbst enwickelten Sicherheitsmechanismus in die Welt setzte. Dieser Nimrod wiederum ist der Vater von Babel, weleches mit seiner Ideologie die ganze Welt beherrschte und immer noch beherrscht.

Ob du die Bibel da ernst nimmst, spielt auch diesbezüglich gar keine Rolle. Dein Gefühl der Sicherheit kommt nicht aus der selbst, sondern ist gegründet auf Menschenwerk.
Und da muss ich dich entäuschen, meine "Nichtangst" rührt nicht von irgendwelchen Menschlichen Sicherheitsmechanismen jeglicher Art. Ich bin mir zu jeder Zeit meiner Sterblichkeit bewusst nur fürchte ich mich nicht da ich den Tod als etwas vollkommen natürliches ansehe.

Auch andere Ängste sind mir größtenteils fremd da ich weitest gehend gelernt hab mir nicht den Kopf über Dinge zu zerbrechen die ich nicht ändern kann. Natürlich bin ich nicht frei von Angst, dass hab ich auch nicht behauptet, das wäre in meinen Augen auch irgendwie unnatürlich, ich würde sicher auch um mein Leben fürchten in einer Lebensbedrohlichen Situation wenn ich zu dem Zeitpunkt gerne noch weiter leben würde.

Wichtig ist was man aus der Angst macht, man darf sich von ihr nicht beherrschen lassen, man muss sie nutzen, Angst ist ein Warnsignal mehr nicht. Insofern lebe ich mit Sicherheit nicht in ständiger Angst, ob du mir nun glaubst oder nicht :)
phenomena schrieb:Technischer Fortschritt, welcher nicht zum Dienst des Menschen eingesetzt wird, ist keiner Diskussion wert.
Es ist aber nicht immer so wie in deinem Fall, sehr vielen Menschen WIRD geholfen, wenns bei dir nicht so ist ist das natürlich blöd gelaufen :/
phenomena schrieb:Die Details zum Blinddarm hab ich jetzt vergessen, weil ich eher nicht so medizinisch interessiert bin. Nur das mit dem Steisbein fand ich irgendwie kurios. Es dient ganz einfach als Muskelansatz, denn Muskeln brauchen ja irgendeinen Halt um ihre Kraft zu entfalten. Und welche Muskeln sind da unten ? ;-)
Naja nimms mir bitte nicht krumm aber solange das nur deine Aussage ist kann ich das nicht als Wahr ansehen :)


melden
Anzeige
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 21:17
@phenomena

Bitte vergebe mir, denn mir ist einfach danach, aber auch bewusst dass es vielleicht etwas unhöflich ist, dir folgendes zu schreiben. :)
phenomena schrieb:Nur kann man der Schlange auch nicht den alleinigen schwarzen Peter zuschieben, denn sie hätte Adam nicht verführen können, wenn in ihm nicht schon der Wunsch vorhanden gewesen wäre, mehr zu sein als er ist. Gott hat den Menschen mit so viel Freiheiten wie möglich und nötig geschaffen.
Und da haben wir den Salat. Gott gab Adam eine falsches Bewusstsein über sich selbst was zur egoistischen Entscheidung führte und ob Schlange oder nicht, ein weiterer Fehler war, zwei verschiedene Bäume aufzustellen. Wenn Gott Adam und Eva schon erschafft, warum nicht sofort mit der Energie des Daum des Lebens? Gott hatte also damit gerechnet das seine Schöpfung Adam vom Baum des Wissens von Gut und Böse isst. Gott ging also das Risiko ein dass Adam vom falschen Baum ist. Und keine Ahnung, aber falls Gott auch wollte dass Adam vom Baum der Erkentniss isst, dann hätte er Adam auch Samen dafür geben können weil ich gerade irgendwas las dass die Reihenfolge des Verzehrs eine Rolle spielt(e)^^.
phenomena schrieb:Gott hat den Menschen mit so viel Freiheiten wie möglich und nötig geschaffen.
Anscheinend mit zu viel Freiheiten.
phenomena schrieb:Gut, dass er uns nicht die vollständige Freiheit über unseren Leib gab, denn sonst müssten wir auch unsere Körperfunktionen alle selbst regulieren.


Das würde natürlich nicht gehen und die Kacke wäre am dampfen sowie das Gartenkloh unnütz. Wenn Gott mir Augen und Hände im Darm geschaffen hätte, hätte es mich nicht gestört es selbst zu regeln.
Diese Körperfunktionen wie die Reglung vom Herzschlag, der Pupillengröße und Schärfeeinstellung sind Dinge die wir selbst machen nur halt und gottseidank unbewusst. Sogar die Enzyme für den Verdauungsprozess nehmen wir zu uns und verarbeiten es unbewusst. Damit wir andere Freiheiten bewusster verarbeiten.
phenomena schrieb:Es bräuchte nicht viele Menschen geben, wenn alle nur Kopien wären. Es geht darum im Geiste eines Sinnes zu sein.
Dann brauch man auch nicht an Jesus glauben um nach gutem Sinne zu handeln. Ich glaube schon dass es unreligiöse gibt die Spaß daran haben andere eine Freude zu machen ohne weitere damit zu schaden.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 21:45
@interrobang
interrobang schrieb:Das prolem ist das Kreationisten wie Phenomena sich mit der Wissenschaft bzw der Evolutionstheorie nicht auskennen und deswegen meinen sie haben dinge wiederlegt.
ICH habe gar nichts widerlegt, noch zähle ich mich zu DEN Kreationisten. Ich glaube zwar an den Schöpfergott, wie die das auch tun, aber ich hab kein Bestreben danach mit den Methoden der Wissenschaft irgendwie die Bibel beweisen zu wollen, weil man die Wissenschaft damit bewusst oder unbewusst über den Glauben erhöht und auf einen Thron setzt und damit zum eigentlichen Gott macht.


@dovahkiin
dovahkiin schrieb:Du redest dich doch gerade eben wieder raus bzw. um das eigentliche Thema herum o.O

Ich hab dich gefragt ob Gläubige die besseren Eltern wären, du bejahst dies sagst aber gleichzeitig es wäre nicht so es könnte nur so sein wenn die Welt halt nicht so wäre wie sie ist. Als ich dich dann jetzt darauf ansprach kommst du mit einer Story von deinem Hund und das Jesus dir deinen Zorn vergeben würde und das dieser Zorn ja durch die anderen Menschen geweckt würde.

Also gibst du der Welt wie sie heute existiert bzw. den Menschen die Schuld daran das du fähig bist Zorn zu empfinden oder was? Und was hatt das mit meiner Frage zu tun, nebenbei gesagt hab ich auch keine Kinder das heißt aber nicht das ich darüber nicht diskutieren kann/darf. Zuerst stellst du Gläubige als bessere Eltern da wenn man dich aber darauf anspricht kommen irgenwelche komischen Erklärungen.
Ich rede mich nicht raus, jedenfalls nicht in der Weise wie du mir das unterstellst. Es scheint dir nur so, weil du aus meinen Aussagen was heraus liest, was ich gar nicht gesagt habe. Ich habe weder gesagt, dass gläubige bessere Eltern sind, noch dass sie Schuld daran sind, dass ich Zorn empfinde. Der Zorn kommt aus mir selbst, aber sie haben teil daran, dass er auch offenbart wird. Das Verborgene des Herzens hervor zu holen. Das ist es doch was Gott mit dem Menschen will. Nur so können wir uns selbst reflektieren und erkennen, dass wir vom Herzen böse sind, und Vergebung brauchen. Denn es gibt niemanden auf der Welt, der nicht im Herzen böse ist. Nur ist es nicht bei jedem schon offenbar geworden. Aber irgendwann kommt das.
Gott benutzt Menschen um die Herzen der Menschen offen zu legen. Sind seine Werkzeuge deswegen schuldlos ? Nein, denn die Menschen die er als Werkzeuge einsetzt, benutzt er nicht wahllos.

Jesus macht verschiedene Aussagen dazu. Z.B.

Lukas 17:1 Er sprach aber zu den Jüngern: Es ist unvermeidlich, daß Ärgernisse kommen; wehe aber dem, durch welchen sie kommen!

Lukas 22:22 Denn des Menschen Sohn geht zwar dahin, wie es bestimmt ist; aber wehe dem Menschen, durch welchen er verraten wird!

Und der Prophet Zephania treibt es auf die Spitze :

Zephania 3,8 : Darum harret auf mich, spricht Jehova, auf den Tag, da ich mich aufmache zur Beute! Denn mein Rechtsspruch ist, die Nationen zu versammeln, die Königreiche zusammenzubringen, um meinen Grimm über sie auszugießen, die ganze Glut meines Zornes; denn durch das Feuer meines Eifers wird die ganze Erde verzehrt werden.
dovahkiin schrieb:Und da muss ich dich entäuschen, meine "Nichtangst" rührt nicht von irgendwelchen Menschlichen Sicherheitsmechanismen jeglicher Art. Ich bin mir zu jeder Zeit meiner Sterblichkeit bewusst nur fürchte ich mich nicht da ich den Tod als etwas vollkommen natürliches ansehe.
Du verstehst unter Angst ein ständiges panikartiges Gefühl. Das muss die Angst vor dem Tod ja nicht unbedint sein, denn man kann die Vorstellung vom Tod ja auch als Erlösung sehen. Dennoch, und das gibst du ja selber zu, bist du dir des Todes bewusst. Das bedeutet doch, dass du dein Leben was du jetzt führst, entsprechend ausrichtest auf eben dieses und nicht über den Tod hinaus.
Wie anders richtest du dein Leben aus, wenn nicht danach, möglichst viel Freude und Lustempfinden zu haben ?
Jesus predigt was anderes. Und zwar, dass man ausschliesslich für ihn und seine Botschaft der Liebe und Wahrheit lebt, diese anderen Menschen zu verkünden, und in Kauf zu nehmen, dass man von der Welt gehasst und getötet wird.
Manche würden sagen, dass Christen Todessehnsucht haben. Das täuscht. Denn sie wissen, dass sie nach dem Tode das ewige Leben erwartet. Diese Gewissheit haben die Gottlosen nicht, und sie wollen sie auch nicht.
dovahkiin schrieb:Es ist aber nicht immer so wie in deinem Fall, sehr vielen Menschen WIRD geholfen, wenns bei dir nicht so ist ist das natürlich blöd gelaufen :/
Mit viel Geld wird einem immer geholfen. Auch wenn man irgendwie was besonderes/exotisches ist. Ist das nicht der Fall, und redet dann auch noch ständig von Dingen, welche der Welt ein Abscheu sind, "dann hat man Hilfe natürlich nicht verdient, und ist ja selbst schuld". Was hab ich für Hoffnungen in der Welt, wenn ich nicht nach ihrer Pfeife tanze ? Gar keine. Nun ja, ich wusste das vorher, mich überraschte es in keinster Weise wie Menschen mich behandeln. Ich hätte es auch gleich bleiben lassen können mir Hilfe zu suchen. Warum tat ich es trotzdem ? Damit sich an mir offenbart, wer diese Menschen wirklich sind, die sich selbst den Stempel des Wohltäters verpassen.
dovahkiin schrieb:Naja nimms mir bitte nicht krumm aber solange das nur deine Aussage ist kann ich das nicht als Wahr ansehen
Tja.... Internet müsste man haben ;-)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 21:47
@phenomena
phenomena schrieb:aber ich hab kein Bestreben danach mit den Methoden der Wissenschaft irgendwie die Bibel beweisen zu wollen
Das währe auch nicht möglich da die wissenschaft der Bibel in so gut wie allem wiederspricht und man die Bibel auch nicht verifizieren kann.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 22:17
phenomena schrieb:Denn es gibt niemanden auf der Welt, der nicht im Herzen böse ist.
Da gebe ich dir sogar gewissermaßen recht, allerdings empfinde ich das nicht als Schlimm oder verwerflich oder so, so dass ich einen Gott oder Jesus um Vergebung bitten müsste, ich seh das Menschen bzw. uns Menschen eben als das was wir sind, als Tiere wie alle anderen Tiere(auch wenn ich finde das wir Menschen sehr merkwürdige Geschöpfe sind) auch. Und Gut und Böse sind für mich nur bedeutungslose Worte die jeder für sich selbst definiert.
phenomena schrieb:Du verstehst unter Angst ein ständiges panikartiges Gefühl.
Sorry aber du gehst das schon mal völlig falsch an, du kannst mir unmöglich sagen was ich unter Angst verstehe, sowas finde ich immer wieder äußerst amüsant wenn mir Leute erklären wollen wie ich etwas empfinde/fühle oder sonst was, es ist amüsant aber auch sinnlos. Aber gut, egal.
phenomena schrieb:Das muss die Angst vor dem Tod ja nicht unbedint sein, denn man kann die Vorstellung vom Tod ja auch als Erlösung sehen. Dennoch, und das gibst du ja selber zu, bist du dir des Todes bewusst. Das bedeutet doch, dass du dein Leben was du jetzt führst, entsprechend ausrichtest auf eben dieses und nicht über den Tod hinaus.
Wie anders richtest du dein Leben aus, wenn nicht danach, möglichst viel Freude und Lustempfinden zu haben ?
Soweit korekt, ich lebe mein leben, bin mir meines künftigen Todes bewusst und weiß um seine unausweichlichkeit bescheid. Und selbst wenn ich die Möglichkeit hätte Unsterblich(unsterblich hier in diesem "zustand") zu sein würde ich diese Möglichkeit nicht nutzen, jedenfalls mit einer fast 100%igen Wahrscheinlichkeit :>

Ich habe keine Angst vorm Tod weil wie schon erwähnt halte ich ihn für etwas komplett natürliches, warum sollte ich vor etwas Angst haben das jeden Tag Millionenmal geschieht? So schlimm kann das gar nicht sein und wenn doch tja was solls, ich kann eh nix dagegen machen.

Und was nach dem Tod kommt darüber kann ich nur spekulieren, ich mach mir auch so meine Gedanken aber ich weiß das ich es wahrscheinlich nie wissen werde, also warte ich ohne Furcht und ohne Angst, lebe und genieße mein Leben und wenn es so weit ist dann werde ich es erfahren. So denke ich. Und jetzt willst du mir sagen ich hätte Angst :)?
phenomena schrieb:Jesus predigt was anderes. Und zwar, dass man ausschliesslich für ihn und seine Botschaft der Liebe und Wahrheit lebt, diese anderen Menschen zu verkünden, und in Kauf zu nehmen, dass man von der Welt gehasst und getötet wird.
Das kann er ruhig predigen und von mir aus auch jeder glauben wenn er will, dafür verdient keiner Verfolgung, Hass oder Tod, meiner Meinung nach jedenfalls.
phenomena schrieb:Manche würden sagen, dass Christen Todessehnsucht haben. Das täuscht. Denn sie wissen, dass sie nach dem Tode das ewige Leben erwartet.
Genau da liegt der Hase im Pfeffer :D Ihr wisst nicht, ihr glaubt. Ihr glaubt vielleicht zu wissen das kann auch noch sein aber ihr wisst nicht. Was natürlich nichts heißt, ich weis genau so wenig, ich "glaube" auch nur bzw. glaube eben nicht. Es läuft aufs gleiche hinaus wie immer, man kann weder was beweisen noch widerlegen.
phenomena schrieb:Diese Gewissheit haben die Gottlosen nicht, und sie wollen sie auch nicht.
Da muss ich allerdings wieder widersprechen, wer sagt den das wir das nicht wollen? Mich würde durchaus interessieren was nach dem Tod passiert, wie alles entstanden ist, warum es enstanden ist usw. Und es gibt bestimmt auch einige Gottlose die mit ehrlicher überzeugung meinen zu wissen was nach dem Tod kommt genau so wie die Gläubigen.
phenomena schrieb:Mit viel Geld wird einem immer geholfen.
Naja der Absatz ist ein wenig pauschalisierend, wie gesagt es ist nicht immer so wie bei dir. Das es bei dir blöd gelaufen ist tut mir leid für dich aber die Welt ist nun mal kein Ponyhof.
phenomena schrieb:Tja.... Internet müsste man haben ;-)
Es ist ja wohl nicht meine Aufgabe deine Behauptungen zu beweisen =P


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

05.01.2012 um 23:27
@dovahkiin
Ich finde es sehr interessant das Jesus und der Gründer des Christentums (Paulus) Total verschieden dinge Predigen. Paulus wiedersprach sogar Jesus aussagen.
Soweit ich weis sind immerhin 1/3 des neuen testamentes von Paulus.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 00:13
@interrobang

Sollte das an mich gehen^^?

Naja ich nehm die Bibel ohnehin nicht Ernst, das haben meiner Meinung nach Menschen geschrieben solang mir niemand was anderes beweist und deswegen ist es ein Buch wie jedes andere auch.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 02:51
Afterlife schrieb:Hab ich das irgendwo gesagt? Ich sage nur, was ist perfekt? Da kommt bei jedem eine andere Antwort raus, das ist das erste, nämlich dass Perfektion relativ ist und deine Weltsicht nicht die allgemeine Weltsicht bzw objektiv ist oder sein kann.

Das zweite, wie bereits gesagt, willst du festlegen was perfekt ist oder nicht, musst du alles wissen darüber um urteilen zu können. Und wir beide kennen nicht alle Umstände dieser Tiere um das beurteilen zu können.
Sehr richtig gesagt. Und wie du ja schon richtig festgestellt hast, da jeder mehr oder weniger eine andere Vorstellung von Perfekt hat, begehen manche den Fehler ihre Interpretation von perfekt auf Gott an zuwenden und sehen dann, dass ihre Interpretation von Perfekt mit Gott und z.b. seiner Schöpfung nicht passt oder vereinbar sind, weshalb sie dann verschieden Artig urteilen wie z.b. so einen Gott gibt es nicht oder Gott sei dies und jenes, oder gar Gott sei unperfekt usw..

Mit anderen Worten sie urteilen über etwas, was auf falsche oder individuelle Basis basiert. Und sie merken nicht mal was für rießen Fehler dabei rauskommen können.

PS: ich möchte noch hinzufügen, dass Perfekt wie @Afterlife schon gesagt hat relativ ist, dass heist, eine Bestimmte Sache kann durchaus Perfekt für eine bestimmtes sein, während, die gleiche Sache eher unperfekt oder gar nicht perfekt für eine andere Sache sein kann.

Genau diese Wahrheit beachten oder berücksichtigen viele auch nicht..

Eigentlich ist es Schade, dass viele Menschen solche einfachen Dinge nicht denke können.. Durch solche sehr Eingeschränkte Sicht -und Denkweise schaden sie sich selber am meisten.
Afterlife schrieb:Ich kann nicht ständig meinen Beitrag wiederholen, daher lass ich das jetzt ohne Kommentar.
Ich kenne das, kann es aus Erfahrung sehr gut nachvollziehen^^

@interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 02:56
@nurunalanur
Mit anderen Worten ist es entschuldbar das Gott fehler im Design von Lebewesen hinterlässt.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 02:57
interrobang schrieb:Mit anderen Worten ist es entschuldbar das Gott fehler im Design von Lebewesen hinterlässt.
Wo hat Gott Fehler im Design seiner lebewesen denn ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 02:58
@nurunalanur
Beim Mensch die Weisheitszähne.
Bei Käfern Flügel bzw Muskeln für Flügel obwohl der Panzer geschlossen ist.
Flügelstummel bei Kiwis.
Beckenknochen bei Walen.
Beinreste bei Schlangenarten.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 02:59
@interrobang

Nö all das was du da aufzählst sind keine Fehler.
Aber das Thema hatten wir schon mal ausführlich diskutiert.
Und ich hatte dich eins nach dem anderen wiederlegt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 03:01
@nurunalanur
Sind sie auch nicht. Wen man von einen Schöpfer ausgeht aber schon. Wen du willst können wir auch in den dafür vorgesehenen Tread gehen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 03:05
@nurunalanur
Du hast mich wiederlegt? Ich weis nur noch das du nach den Kiwis einfach abgehauen bist und dich nicht mehr gemeldet hast :D :D :D


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 03:15
@interrobang

Das mit dem Kiwi ist genauso wie mit dem rest, man behauptet, de Steißbein so zu viel, sei umsonst, sei unnötig usw.. ein Fehler usw.. stimmt aber alles nicht, da es wichtige Funktionen im Körper erfüllt und ein Bindepunkt, ein Anker für sehnen usw darstellt und es durchaus wichtige Funktionen erfllt, wie z.b. fürs seitzen usw..

Beim Tyrannus Sarus rex hat man auch heraus gefunden dass eine kleine Arme und Hände seine Funktione hatten und somit wichtig waren usw..

genauso und ähnlich ist es mit dem Kiwi.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 03:17
@nurunalanur
Und welchen sinn haben die Flügel vom Kiwi oder die Weisheitszähne?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 03:25
@interrobang

Beim Kiwi weis ich es nicht genau, dass müsste man genau nach forschen, aber genauso wie einst beim Steißbein, Blindarm und bei sehr sehr vielen anderen Organen behauptet wurde, dies und jenes hätte keine Funktionen gehabt, und man später heraus fand, das sie doch sogar teils sehr wichtige Funktionen haben, so wird es auch beim Kiwi sein, ich kann mir z.b. als Funktionen gut vorstellen, dass es evtl, die Balacierung, oder beim stützen, oder ähnlich wie beim Steußbein als Ankerfunktionen für Muskel oder Sehne gebraucht werden kann.

Aber nur weil man nicht genau wis was für eine Funktion sie momentan hat, bedeutet, es noch lange nicht, dass es ein Fehler Gottest wäre.

Früher und viele sogar vor ein paar Jahren hat man behauptet, dass vieles sog. Rudimente wären und man musste feststellen, dass ein angäbliches Rudiment nach dem anderen doch kein Rudiment war und druchaus teils wichtige Funktionen erfüllen.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 12:53
@nurunalanur
Frage an dich:
Ist Gott allwissend?


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 13:04
@Jantoschzacke

natürlich hat sie das interessant gefunden was du gesagt hast, denn ihr ging es nur darum,:

einen Termin mit Dir zu bekommen.

Der müsste aber nun schon vorbei sein.

Allerdings hast du schlechte Karten. Gott widerlegen, glaub mir das wird Brühe.

das wird so nicht funktionieren.

Denn es sollte wohl so etwas wie einen Allerhöchsten geben.

Da wird sie wohl recht behalten.


Wahrscheinlich wird sie versuchen dich für ihre Gemeinde zu werben,

und du landest dann in so einem Königreichsaal von den Zeugen Jehovas.

Würd mich echt wundern wenn es anders wäre.

mfg,


melden
Anzeige

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

06.01.2012 um 13:24
hey wenn Gott fehler macht dann waren die gewollt,

weil hey Gott und so, der würde sich nie irren und so.



melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden