weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

404 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Hilfe, Kirche, Frage, RAT

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:22
@interrobang


Und wer hat dem Lehrer das Wissen beigebracht ?! :D

Denke den Gedanken zu Ende und du wirst erkennen, das du dich bis zum Urknall durch arbeiten musstest, um letzendlich fest zu stellen, das es rein gar nichts gibt, was du von anderen lernen kannst. Alles was du denkst zu lernen ist Wissen, das du schon hast. Stichwort: Intuition ;)


Ergo,

man kann wissen nicht lernen. Entweder man weiß oder man weiß nicht. Und wenn man nichts weiß, nur Theorien ausbaut um sich damit zu brüsten, dann kommt am Ende so eine Welt raus, wie du sie jetzt erlebst :)

Wenn das Warum nur für einen sinn irrelevant ist, dann ist alles sinn frei ^^ Und wenn alles sinn frei ist, weil man nicht wissen muss, warum etwas ist, dann kann man nach belieben walten und denken. Das naive daran ist, das Menschen noch nicht mal Wissen, woher ihre Gedanken kommen und vor allem WARUM sie existieren. In solch einer Welt zu leben, einer Sinn freien Welt, erschafft eine immens große Illusion, in der eines alles übersteigt und so mit immer wieder auf die schnauze fällt..............

Aber wenn man in solch einer Welt leben will, in der andere einem Wissen lehren, kann man das tun. Dann trägt man eben auch das, was man zu ertragen gewillt ist :)


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:28
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Denke den Gedanken zu Ende und du wirst erkennen, das du dich bis zum Urknall durch arbeiten musstest, um letzendlich fest zu stellen, das es rein gar nichts gibt, was du von anderen lernen kannst. Alles was du denkst zu lernen ist Wissen, das du schon hast. Stichwort: Intuition
Du fasselst wieder mal schwachsin in reinform. Das erste Wissen eigneen sich menschen durch simples try and error verxuchen an.
ihrunwissenden schrieb:man kann wissen nicht lernen. Entweder man weiß oder man weiß nicht. Und wenn man nichts weiß, nur Theorien ausbaut um sich damit zu brüsten, dann kommt am Ende so eine Welt raus, wie du sie jetzt erlebst
Ja du weist alles deswegen brauchst du auch keinen Mechaniker um dein auto zu reparieren und operierst dich selbst.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:38
@DonFungi
DonFungi schrieb:Analog besteht Wissen aus Ergebniserfahrung und gelerntem, beigebrachtem.
Wenn man erst ergründen muss wie Wissen funktioniert hat man irgendwie keine zeit Wissen anzusammeln. Somit verlierst du ne Menge Zeit mit. Das wissen weshalb man weiss beantwortet kaum eine Frage die über den jeweiligen Horizont geht. Ich meine damit nichts persönliches, es geht nur um das "Wissen wie" selbst.
Du hast auch keine Zeit. Die einzige Zeit die sich in deiner Welt auswirkt ist die gedachte Zeit :) Deshalb kannst du auch keine Zeit aufbringen um Wissen zu sammeln, dann nämlich jagst du eetwas nach, was nicht erreicht werden kann.............der Fortschritt.

Wissen wartet nicht irgendwo, wissen ist nicht irgendwo, wissen ist entweder oder ist nicht. Entweder man weiß oder man weiß nicht.

Wenn man weiß, dann weiß man warum man weiß. Wenn man nicht weiß, dann weiß man nicht warum man weiß, jedoch, weiß man, was man mit dem Wissen, das man denkt selbst gedacht zu haben, machen kann.

Es ist ein riesen großer unterschied ob man nur denkt zu Wissen, oder ob man Weiß. Ich kann denken zu wissen und mit diesem Wissen arbeiten. Das ist aber nicht wissen, sondern lediglich denken. Der Prozess der das Wissen, das man denkt zu haben, verarbeitet, ist das Denken. Ohne zu Wissen warum dieser Prozess stattfindet und welchen Grund es hat, kann jedes Wissen im Denken zwar nützlich sein, aber niemals vollkommen Verstanden werden.

Und genau das ist der Fall. Die Menschen verstehen nicht wirklich warum etwas funktioniert, oder warum es existiert oder ob es überhaupt existiert. Alles Wissensgierbaut gerade auf dieses Unwissen auf. Genau deshalb fragen sich die Wissenschaftler, was Schwarze Löcher sind, wie Groß das Universum sind, wie Physik funktioniert, wie das Leben aufgebaut wurde, wie unser Körper funktioniert. Und all das wissen sie, sie wissen wie und dennoch stecken allesamt in einem tiefen Loch namens Unwissen. Deshalb bekriegen sie sich, deshalb verstehen sie sich gegenseitig nicht, verstehen die Natur nicht, verstehen sich SELBST nicht :D


Aber darüber kann man stunden lang reden oder auch nicht .............


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:44
@interrobang
interrobang schrieb:Du fasselst wieder mal schwachsin in reinform. Das erste Wissen eigneen sich menschen durch simples try and error verxuchen an.
woher weißt du das ?! Warst du dabei?! Oder hat dir das jemand nur gesagt, weil er oder sie selbst in diesem Unwissen gefangen war und nichts anderes kannte?! :D

Etwas von den Geschichtsbüchern nach zu plappern ist leicht, noch leichter ist es danach zu behaupten das man dadurch etwas wisse. Doch im Grunde weiß man rein gar nichts, weil selbst der endgültige Beweis, das es wirklich so war wie du es gelesen hast FEHLT.............und das aus bestimmten Gründen^^

Einfach etwas an zu nehmen ist auch leicht, es zu ertragen jedoch schwer.
interrobang schrieb:Ja du weist alles deswegen brauchst du auch keinen Mechaniker um dein auto zu reparieren und operierst dich selbst.
Ich brauche keinen Mechaniker, weil ich WEIß, das ich kein auto brauch. Ich brauch kein Arzt, weil ich WEIß, das ich nie "Krank" werde. :)

Was für deine Ohren wie eine Fantasiewelt klingt, ist in der Wirklichkeit die dich wirklich umgibt viel wirklicher als du es AN-NIMMST (Das Wissen das dich zu dem macht was du bist, die lehren die du lernst sind das was du an nimmst. Das ist ja auch das einzige was deiner Meinung, oh pardon, nach der Meinung deines Lehrers, existiert)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:47
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:weil selbst der endgültige Beweis, das es wirklich so war wie du es gelesen hast FEHLT.............und das aus bestimmten Gründen
Jop, weil es keinen gibt.
ihrunwissenden schrieb:Einfach etwas an zu nehmen ist auch leicht
Was du immer wieder aufs neue beweist.
ihrunwissenden schrieb:Ich brauch kein Arzt, weil ich WEIß, das ich nie "Krank" werde.
Das weist du woher?

Wie immer schreibst du viel ohne auch nur ein wort zu sagen.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:52
Hier mal 2 Zitate von @Jantoschzacke
Leander1 schrieb:Sie ist davon überzeugt, dass es Gott gibt! Ich möchte Ihr das gerne wiederlegen indem ich Ihr über die Evolution, Gene, DNA, Aliens u.s.w. erzähle.


...und dann...
Jantoschzacke schrieb:@interrobang

Was bisten Du fürn Sternzeichen? Dein Humor bringt mich zum lachen :-)
Das war echt der Bringer! :D :D :D


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:53
@interrobang


Woher ich es Weiß?!

Na ja, interrobeng. Man kann sein Wissen suchen und finden, dann wird man zwar mit diesem Wissen viel anfangen können, wenn man sich nicht quer stellt, jedoch niemals dieses Wissen verstehen. Man kann wie ein Roboter seine Informationen erhalten und darauf reagieren, dann bleibt man eben ein nützliches Werkzeug, das seine Informationen verarbeitet, wie ein Roboter halt, oder.............

man sucht sein Wissen nicht, weil man weiß, das man schon längst alles Weiß. Das kann man aber nur, wenn man auf hört zu suchen. Den wer sucht der findet wie man so schön sagt. Und wer nach antworten sucht, der wird immer fündig werden, aber sie niemals verstehen, weil derjenige nicht mal verstehen kann, warum er oder sie sucht :D

Aber aus deinem Standpunkt ist das ziemlich schwer zu verstehen, weil man ja der festen annahme ist, das man schon ALLES verstanden hat :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 00:55
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Das kann man aber nur, wenn man auf hört zu suchen.
Das ist deine entscheidung auf ewig dumm zu bleiben.
ihrunwissenden schrieb:Aber aus deinem Standpunkt ist das ziemlich schwer zu verstehen, weil man ja der festen annahme ist, das man schon ALLES verstanden hat
Öhm.. das ist nicht mein standpunkt sondern eher deiner. Wieder zuviel gekifft oder was?


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 02:08
@ihrunwissenden

Zu wissen wie stellt sich der Frage.
Wissen weshalb etwas so ist wie es ist, entspricht der Annahme dass es so sein muss,
Der Durstige in der Wüste weiss weshalb er Durst leidet, nur trägt das Wissen „weshalb“ nicht dazu bei eine Oase zu finden. Wissen an sich besteht aus einer Ansammlung von Erlebnis Erfahrungen. Das ist meines Erachtens das richtige Wissen. Das andere Wissen besteht aus übernommenen Fremdwissen.

Kommen wir z.B. in eine bestimmte Situation kann das Fremdwissen unterstützend helfen. Fremdwissen bedeutet nicht zwingend Fehlgeleitet. Sondern bildet die Basis auf der sich jeder selbst weiter entwickeln kann.

Jenes was ich weiss kann Fehler enthalten. Da die Beurteilung, bzw. so wie ich es für mein Verständnis sehe, mit Gefühlen und Fussnoten behaftet ist. Zu fühlen zu wissen beruht auf der Annahme seinem Gefühl glaube zu schenken. Annahme da der Akt des Fühlens in den Glauben wechselt "es sei so".
Beim Irrtum steht beim Sorry meistens ein "Ich dachte" dabei. Ich dachte im Sinne von in die falsche Richtung gedacht, von den Gefühlen leiten lassen.

Ich sag nicht das es falsch ist wenn man zuerst ergründen möchte weshalb Gefühle leiten oder Abhalten. Ich mein nur das es lange dauern kann.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 02:32
@DonFungi
DonFungi schrieb:Wissen weshalb etwas so ist wie es ist, entspricht der Annahme dass es so sein muss
Es entspricht der Annahme dass es so ist.

Es muss nicht sein dass ich hunger weil ich nichts gegessen habe. Es ist so weil ich es annehme.

Das etwas so sein muss beruht auf die Annahme dass es hilft, weiterbringt, zu etwas führt.


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 03:02
@Primpfmümpf
Eigentlich besteht diese Annahme "es sei so" durch ein Signal (Hungergefühl) welches vermittelt wird.
Das Signal kann zugegeben irreführender Natur sein. Jemand der schon gegessen hat wird durchaus Hunger fühlen können. Ich kann mir nicht vorstellen wenn jemand wirklich hungert, dies nur ne Annahme sein wird.

Das es so sein muss kann auch dazu führen das vermeintlich Gegebene bedingungslos anzunehmen.
Die Bedeutung Schafe, Herde, folgt dem Weg den das Leittier geht.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 03:15
@DonFungi
DonFungi schrieb:Das es so sein muss kann auch dazu führen das vermeintlich Gegebene bedingungslos anzunehmen.
Die Bedeutung Schafe, Herde, folgt dem Weg den das Leittier geht.
richtig. Es muss so sein damit das Schaf nicht hungert oder in der geordneten Gesellschaft bleibt..weil es hilft, weiterbringt, zu etwas führt. Obwohl man kann das Leittier ja auch angreifen wenn man aufsteigen möchte.
DonFungi schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen wenn jemand wirklich hungert, dies nur ne Annahme sein wird.
Doch sofern man sich nicht vom Licht ernähren will. Aber das ist ein anderes Thema..


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 03:45
@Primpfmümpf

In der Herde gibt es auch fehlgeleitet Schafe, Schafe die Ausbrechen möchten und Schafe die einfach nur blöken. Deren Weg führt eigentlich zu nichts ausser in der Herde mitzulaufen. Das sind auch nicht jene die weiter Führen die bremsen nur. Ausbrechende Schafen begehen einen anderen Weg, fragt sich wie weit sie damit kommen. Ich bin mir schon bewusst das Bedürfnis und Angebot in Konkurrenz zueinander stehen. Aus dem Bedürfnis sitzen ist der Stuhl entstanden.

Meine Rede zieht die Fehlleitung mit in Betracht.
Nicht was man fühlt sondern an was man sein Gefühl bindet.
Was wir fühlen kann man nicht in Worte packen. Damit jemand verstehen kann was man fühlt muss man sein Denken in Bilder wiedergeben, damit es andere verstehen bzw. sehen können. Die Bilder an sich beschreiben nur in groben zügen da es an den Worten dafür mangeln lässt.

Der Mensch ist zugänglich für Fehlleitung, besitzt eine offene Türe zur Suggestion.
Die Suggestion ist deshalb so heimtückisch da man mit der Zeit anfängt zu glauben es selbst so zu wollen, bzw. es sei so.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 03:58
@DonFungi

Der Mensch ist zugänglich für Fehlleitung, besitzt eine offene Türe zur Suggestion.

Nicht nur der Mensch ;)
DonFungi schrieb:Die Suggestion ist deshalb so heimtückisch da man mit der Zeit anfängt zu glauben es selbst so zu wollen, bzw. es sei so.
Jap wie die Werbung im TV :)


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:10
@Primpfmümpf

Verstehe :D Wettbewerb des Lebens, täuschen zu seinem Vorteil.
In die Irre leiten damit ja niemand an mein Futter kommt. Aufmerksamkeit erzeugen damit die nächste Glucke die Balz ansteuert.

Ich frag mich immer noch wie in der Werbung das an-gekrustete schmutzige Geschirr blitze sauber wird. Bei mir funktioniert das nicht.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:13
@DonFungi

Du musst nur wollen :D


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:25
@Primpfmümpf

Mit wollen mag viel gehen, das bringt nur nichts wenn sich das zu lösende fest krallt bzw. jenes was lösen soll zu schwach ist. Du siehst :D es liegt an den Komponenten, das eine kann nicht und das andere will nicht. Da bleibt nur Vorwaschen, denn freiwillig gehts nicht ab. Den Vorwaschgang erfahren wir durch die Prägung von Eltern und umgebende Gesellschaft, den Deckel zum Topf können wir selbst wählen, wobei der bereits geschmiedet bereit liegt.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:28
@DonFungi

Also doch Lichtnahrung :D


melden

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:43
@Primpfmümpf

Na jut, bei Licht sieht man die Flecken besser :D
Sonne mag ich, Sonne wärmt. Du meinst mit Licht sicher etwas anderes.
Bin definitiv für den friedlichen Weg. Nur bin ich mir nicht sicher ob da erst ein Licht für aufgehen muss. Das wissen bereits die meisten die zugang zu Medien haben, nur wollen die alteingesessenen ihre Macht und Status nicht verlieren. Es betrifft nicht nur die Grossen und Mächtigen, das Leben an sich fordert dauernde Aufmerksamkeit.


melden
Anzeige
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche euren Rat für eine Diskussion über Gott

07.01.2012 um 04:54
@DonFungi

Ich denke schon dass man das Licht dazu braucht. Wenn ich mir vorstelle Wochenlang in stockdunkelheit mich darauf zu konzentrieren nicht zu verhungern, sterbe ich vielleicht schon an der Erschöpfung die auch die Winterdepression mit sich bringt ;)


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden