Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Alter hat man nach dem Tod?

400 Beiträge, Schlüsselwörter: Alter, Jenseits

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:10
es ist ähnlich, wenn der Wind die Blätter in einem Wirbel zusammenweht, so dass sie eine Form bilden, so verhält es sich wohl mit den ungedachten Gedanken, die dadurch mit sich selbst und mit einem Inhalt konfrontiert werden, der ihre eigene Form ist. ;) @Kayla


melden
Anzeige
Hiroichii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:15
@snafu
@oneisenough
@BhaktaUlrich

Im grunde sprechen wir alles dasselbe, nur aus verschiedenen Blickwinkeln, durch verschiedene Mentalitäten gedeutet und durchleuchtet, wobei hier bhakta alles ganz schön zusammenfasst.
Villeicht können wir hier in nahe Zukunft auf den selben Fundament und Horizont kommen.
Miteinander und nicht gegeneinander, oder wie es meist ist ; Jeder isoliert sich für sich selbst.


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:40
@snafu
snafu schrieb:Das sind alles nur Vorstellungen. Alle Körper sind Vorstellungen. die dann nicht mehr existieren, da die Vorstellung von Zeit und Raum auch nicht mehr ist.

Es gibt kein "drüben" , ES ist immer alles da.
Wir sind jetzt sozusagen mitten drin im "drüben".
Wir haben uns eine Zeitraumblase im Nichts erschaffen, inder wir uns be-finden. die aber nur eine Vorstellung ist.
Ist die Zeitraumblase (Leben, Ego...) weg, ist auch die Vorstellung weg. Und man ist vollkommen frei, ohne Anhaftungen oder bedingungen. Ohne Anhaftungen meine ich, nicht in einem Körper manifestiert, fokussiert, sondern unendlich grenzenlos.
Du bringst es immer mit einfachen Worten sehr gut auf den Punkt. Ich sehe es nicht anders. Das alles hier existiert nicht wirklich, sondern nur als Vorstellung. Stirbt man, so löst sich die gesamte Welt, die man sich erschaffen hat auf.

Und ja, der Kern ist, alles ist hier und jetzt bereits vorhanden, es ist bereits alles perfekt, bloß können wir das nicht erkennen, da wir in unserer eigenen Space-Time-Bubble leben.


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:41
ich denke nicht dass es im "drüben" Alter gibt.
Was vom Menschen übrig bleibt ist die Energie. Energie ist Alterslos.

Aber ich denke es kommt auf uns selber draufan wie wir die Verstorbenen sehen. Wenn wir sie denn sehen/spüren


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:52
wie ist das eigentlich wenn jemand mit 20 ein Kind zeugt, dann plötzlich stirbt, und sein Kind wird dann 80 Jahre alt?

Trifft dann der 20jährige Vater auf sein 80jähriges Kind?


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 13:58
42!


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 14:09
@BhaktaUlrich


Hallo bhaktaulrich :)

Meine Frage an die von Wiedergeburt Überzeugten lautete …
oneisenough schrieb:Wenn es das bei jedem körperlichen Ableben geben sollte, was könnte das Leben im Hier und Jetzt anderes sein, als genau ein solches Leben nach dem Tod?
Was könnte hier ein von Wiedergeburt Überzeugter anderes antworten, als:
Ja, genau dies ist das Leben nach dem Tod!

Und meine Folgefrage lautete …
oneisenough schrieb:Wenn das stimmt, was genau ist denn nun das Jenseits, und was das Diesseits?
Was könnte hier ein von Wiedergeburt Überzeugter anderes antworten, als:

Ja, das hier ist das Jenseits. Es ist genau jenes "Leben nach dem Tod", welches ich vor meinem letzten körperlichen Ableben als solches bezeichnet habe.

Da gibt’s nichts zu diskutieren. Das ist die unausweichliche Schlussfolgerung, wenn man von Wiedergeburt überzeugt ist. Denn Wiedergeburt gilt nicht nur manchmal, sondern nach jedem körperlichen Ableben.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 14:14
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Das heißt dann - das es eine bestimmte Familien Gruppe mit bestimmten Charakteren und Eigenschaften ist - das heißt wiederum - da sich die Seele mit ihrem menschlichen ich ego dieser Familien Struktur ( Habitus - Normen u.s.w.) anpassen sollte - sie ablehnen oder lieben kann.
Hier sprichst du von der Möglichkeit des "ablehnen". Ich wüsste gerne, wie es bei dir war. Bitte antworte auf die folgenden drei Fragen nicht stellvertretend für irgendjemanden, nicht mit einer allgemein gültigen Aussage die für alle Seelen gilt, sondern antworte bitte was ganz persönlich für dich gilt:

Zunächst gilt:
Ablehnen bedeutet, du hattest Auswahlmöglichkeiten, eine Familie zu wählen, in die du hineingeboren werden möchtest. Auswahlmöglichkeiten zu haben deutet, du musst andere Familien kennen, um entscheiden zu können "Nein, nicht nochmal in diese Familie" oder "Nein, auch diese Familie will ich nicht", etc.

Aufgrund dieser Voraussetzungen sage mir bitte:

1. Wie hast du das vor deiner körperlichen Geburt angestellt, dass du aus der Palette von derzeit vielen Milliarden Familien (=Auswahlmöglichkeiten) ausgerechnet jene ausgewählt hast, in der du dich derzeit befindest?

2. Gibt es ein Mitspracherecht? Haben deine Eltern ein solches Mitspracherecht, dass auch sie entscheiden dürfen, ob du in ihre Familie hineingeboren werden sollst, oder nicht? Denn wenn nur du allein auswählen kannst, wie du sagst, dann bedeutet das: Alle Eltern dieser Welt stehen zunächst grundsätzlich in deiner Gnade, von dir ausgewählt werden zu können, bevor du dann, bis auf eine Familie, alle anderen ablehnst.

3. Ferner sprichst du davon, dass es "eine bestimmte Familien Gruppe" ist, der du dich als Seele anpassen sollst. Das heißt: Keine beliebige Familie. Wie passt das zu dem, was du mit "ablehnen" meinst? Wie solltest du etwas ablehnen können, wenn du doch bereits an eine ganz bestimmte Familiengruppe gebunden bist, wie du sagst?


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 14:20
So wie die Seele hier im Erdenleben immer alle Facetten in sich trägt, sowohl das Kind als auch den uralten Weisen,
so wird sie es auch nach dem Tode weiter in sich tragen, denk ich mal :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 14:24
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Nun hat eine jede Seele auch immer einen freien willen - den soll sie mit ihrem menschlichen Geist - der Intelligenz - dem Verstand und Intellekt gebrauchen um sich zu entscheiden - ob sie dieses oder jenes machen will oder nicht.
Freier Wille?

Kannst du mit deinem Freien Willen deine sinnlichen Wahrnehmungsmöglichkeiten auch nur für die nächsten 10 Minuten gewährleisten?

Wie weit kannst du dich mit deinem Freien Willen bewegen, ohne die abhängigen Bewegungen deines Körpers benutzen zu müssen?

Wie lange kannst du mit deinem Freien Willen leben, ohne zu atmen, ohne Schlafen, Essen und Trinken?

Hast du einen Freien Willen ausgeübt, damit das Konzept der Raumzeit deinen materiellen Körper manifestiert, oder ist es eher so, dass dieser Vorgang spontan erfolgte und du nicht im Geringsten sagen kannst, wie das geschehen konnte? Wann genau hat dieser Freie Wille stattgefunden in Bezug zu der Frage, wann genau hat dein Körper angefangen, ein Körper zu sein?

Ein einziger klarer Gedanke würde bereits genügen, um festzustellen, was für ein unendlich unbedeutend kleiner Faktor der sogenannte Freie Wille in Bezug auf die gesamten physikalischen und organischen Funktionen des Körpers ist.

Ist es nicht offensichtlich, wenn wir es wirklich gründlich, ehrlich und aufrichtig analysieren, dass all unsere gemachten Erfahrungen im Leben deutlich aufzeigen, dass sie nicht von uns initiiert sind, um gemacht werden zu können, sondern dass sie in Wirklichkeit "für uns" vorhanden sind, um gemacht werden zu können, mit all den Charakteren darin, ähnlich wie in einem persönlichen Traum, und das deswegen der sogenannte Freie Wille kein wirklich signifikanter Faktor in unserem Leben ist? Ist es nicht so?


melden
konstantin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:01
@oneisenough

bin froh, dass es einen wie dich (hier) gibt, der alles nicht einfach so unkritisch annimmt, sondern logisch durchdenkt und echt gute gegenfragen stellt, die zum selbstkritischem nachdenken anregen. allerdings fehlt mir deine version der antwort zu der threadfrage. kommt die noch?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:10
@snafu
snafu schrieb:es ist ähnlich, wenn der Wind die Blätter in einem Wirbel zusammenweht, so dass sie eine Form bilden, so verhält es sich wohl mit den ungedachten Gedanken, die dadurch mit sich selbst und mit einem Inhalt konfrontiert werden, der ihre eigene Form ist.
.......so ungefähr muss es wohl sein.


melden
cresting
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:11
Es ist tot, es gibt kein Alter. ^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:13
@oneisenough
oneisenough schrieb:Ist es nicht offensichtlich, wenn wir es wirklich gründlich, ehrlich und aufrichtig analysieren, dass all unsere gemachten Erfahrungen im Leben deutlich aufzeigen, dass sie nicht von uns initiiert sind, um gemacht werden zu können, sondern dass sie in Wirklichkeit "für uns" vorhanden sind, um gemacht werden zu können, mit all den Charakteren darin, ähnlich wie in einem persönlichen Traum, und das deswegen der sogenannte Freie Wille kein wirklich signifikanter Faktor in unserem Leben ist? Ist es nicht so?
........das sehe ich auch so, der angebliche freie Wille ist nur eine weitere Illusion.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:16
@konstantin
konstantin schrieb:allerdings fehlt mir deine version der antwort zu der threadfrage. kommt die noch?
Ja, gerne :)

Eine Altersangabe bezieht sich immer nur auf das jeweils benutzte Kommunikationsmittel, sprich den Körper. Der eigentliche "Benutzer" eines solchen kommunikativen Mittels hat kein Alter, weil er weder geboren ist noch sterben kann.


melden
emineo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:33
@oneisenough
Wie kann man von einer bewußten Erfahrung im Hier und Jetzt auf jenes schließen, was ist, wenn die Projektion endgültig beendet ist. Woher willst Du wissen, dass man sich umgehend eine neue Projektion erschafft, denn dazu müßtest Du Dir dieser Phase im Hier und Jetzt bewußt sein.
Geht aber nicht, denn sonst wärest Du nicht hier, oder ? :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:39
@emineo
emineo schrieb:Wie kann man von einer bewußten Erfahrung im Hier und Jetzt auf jenes schließen, was ist, wenn die Projektion endgültig beendet ist.
Wer sagt denn, dass eine Projektion ein endgültiges Ende findet? Kennst du jemanden, der ein solches Ende der Projektion jemals bestätigt hat?
emineo schrieb:Woher willst Du wissen, dass man sich umgehend eine neue Projektion erschafft, denn dazu müßtest Du Dir dieser Phase im Hier und Jetzt bewußt sein.
Das bemerkt man erst, wenn man sich vom Raumzeit-Konzept unabhängig gemacht hat, sprich, wenn man sich in den Zustand des Wissenden um dieses Konzept begibt. Das ist die berühmte Auflösung des "Ich bin".
emineo schrieb:Geht aber nicht, denn sonst wärest Du nicht hier, oder ?
Es geht deswegen nicht, weil man Aufmerksamkeit nicht abstellen kann. :)


melden
emineo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:43
@oneisenough
oneisenough schrieb:Es geht deswegen nicht, weil man Aufmerksamkeit nicht abstellen kann
Hihi :), ja schon, aber eine Aufmerksamkeit welche diese Projektion nicht benötigt.
oneisenough schrieb:Wer sagt denn, dass eine Projektion ein endgültiges Ende findet
Das "endgültig" ist nicht korrekt, stimmt, bezog sich auf die Projektion JETZT ;)


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:45
Hare Krishna

Lieber @oneisenough
oneisenough schrieb:Ablehnen bedeutet, du hattest Auswahlmöglichkeiten, eine Familie zu wählen, in die du hineingeboren werden möchtest. Auswahlmöglichkeiten zu haben deutet, du musst andere Familien kennen, um entscheiden zu können "Nein, nicht nochmal in diese Familie" oder "Nein, auch diese Familie will ich nicht", etc.

Aufgrund dieser Voraussetzungen sage mir bitte:

1. Wie hast du das vor deiner körperlichen Geburt angestellt, dass du aus der Palette von derzeit vielen Milliarden Familien (=Auswahlmöglichkeiten) ausgerechnet jene ausgewählt hast, in der du dich derzeit befindest?

2. Gibt es ein Mitspracherecht? Haben deine Eltern ein solches Mitspracherecht, dass auch sie entscheiden dürfen, ob du in ihre Familie hineingeboren werden sollst, oder nicht? Denn wenn nur du allein auswählen kannst, wie du sagst, dann bedeutet das: Alle Eltern dieser Welt stehen zunächst grundsätzlich in deiner Gnade, von dir ausgewählt werden zu können, bevor du dann, bis auf eine Familie, alle anderen ablehnst.

3. Ferner sprichst du davon, dass es "eine bestimmte Familien Gruppe" ist, der du dich als Seele anpassen sollst. Das heißt: Keine beliebige Familie. Wie passt das zu dem, was du mit "ablehnen" meinst? Wie solltest du etwas ablehnen können, wenn du doch bereits an eine ganz bestimmte Familiengruppe gebunden bist, wie du sagst?
------------------------------
Der freie Wille obliegt nicht dem Körpersystem - den dieser hat keine freien willen - denn wollen wünschen und denken tut die Seele durch ihren materiellen Geist - mit dem ersten falsch ich Ahankara - das auch einen Verstand - Intellekt - Intelligenz und feine Sinne zur Verfügung hat in ihrem feinen materiellen Stoffkörper. Die Seele erkennt sich nicht immer in diesem Zustand als ewig wissend - glückselig und transzendente Form habend - also im Sanskrit Sat - Cit - Ananda - Vigraha. Sondern als bereits illuisoniertes Ich _Ego und entscheidet was sie will und was sie nicht will mit ihrem willen.Das zu entscheiden steht ihr frei hier in der Materie.

Zu
1.
Mein unterbewusstes also mein höhere bewusste Ich _Ego das sich ja als menschliches ich ego und Geist ausdrückt - erkannte das es beim letzten mal auf Erden - das war in Skandinavien - warum - weil ich in diesem Leben nichts andres wollte als dort hin zu gehen und zu leben - der Drang - Impuls war unwiderstehlich - ich wurde aber in Deutschland in Niedersachsen geboren und zwar in einer durch aus dämoninsierten atheistischen Umgebung - selbst wenn der Impuls so stark war der Drang - hätte ich mich auch eines andren Entschließen können.

Vergiss nicht das die menschlichen Gene des Körpersystems irgend wie mit einander verbunden sind, es sind nun einmal ca 7 Milliarden verschiedene Kombinationen.Ich wurde in Deutschland geboren - nirgends wo andres - obwohl es mindesten 6 andre kontinentale und mindestens über 100 ethnische Möglichkeiten gibt.
Also was sind die Grundeigenschaften der Deutschen und ihre Charakteren - ich musste wohl oder übel zuerst hier erscheinen - weil noch einige Unstimmigkeiten mit gewissen andren Seelen - Vater Mutter, Geschwister, Familienmitglieder - Freunde - Bekannte - Fremde in über - ein - Stimmung gebracht werden mussten - ich die Seele konnte nicht umhin - weil es um sehr prägnante Entscheidungen ging wie ich jetzt weiß. Ich konnte wählen zwischen zwischen diesem Leben der einem andren leben ich zog es vor zu erst das negative zu bearbeiten.Außerdem spielt Gott für mich immer eine große rolle - egal wo ich lande.
2.

Niemand steht in meiner Gnade - den niemand weiß wer ich bin bevor ich mich nicht manifestiert habe - es sei denn die Eltern = älteren inkarnierten Seelen - haben ihr höheres Bewusstsein aktiviert - dann können sie sogar mit der kommenden Seele kommunizieren das ist möglich aber zur Zeit selten.

Die älteren Seelen = Eltern - Wünschen sich einen Sohn oder Tochter - sie sollten so sein wie sie selbst also ihnen zu mindestens ähnlich nicht nur in den Charakteren sondern auch im aussehen - was ja dem aussehen nach auch öfters passiert aber nicht immer mit den Charakteren sondern nur teilweise weil der Charakter aus den Gewohnheiten heraus mit geformt wird. So haben sie schon ein Mitsprache recht - denn auch sie haben ein höheres Bewusstsein - je mehr sie es aktiviert haben um so idealer und näher im Charakter und Eigenschaften sind die nachkommen - also sie sind mit ihnen ihren Eigenschaften und ihren Charakteren mehr synchron doch verbleiben alle nachkommen individuell also niemals 100 % synchron.So war es bei mir - deswegen funktionierte das harmonische Familien zusammen sein - zusammenleben auch nicht. So entschloss ich mich erst nach Schweden und dann nach Dänemark zugehen und lebe hier immer noch.Dazu musste ich die Anhaftung an die Familie und ihre Mitglieder überwinden.

3.

Man kann immer selbst entscheiden ob es diesem Leben im nächsten leben sein soll oder in einem andren leben - ablehnen ist nicht aufgehoben - die Möglichkeiten sind gigantisch jedoch da das Universum zyklisch ist also immer wieder sich manifestiert nach einer bestimmten Zeit - ist auch die Möglichkeit bestimmte Seelen wieder zu treffen wahrscheinlich sogar bestimmt wahrscheinlich. Wie alles hier im Universum eine Bewegung ausübt - eine Frequenz hat - eine bestimmte klang Frequenz - ist alles auch geordnet und wieder erkennbar - jede Seele ist individuell frequentiert hat also eine einmalige Individualität. Wie alles hier im Universum eine Anziehung hat - werden auch bestimmte Frequenzen von einander angezogen - werden wieder getrennt oder stoßen sich ab und das individuell oder kollektiv.
Das was du und ich in diesem Leben realisiere in Harmonie - Friedfertigkeit und Kooperative mit uns und allen anderen - in allen Lebensbereichen oder nur ganz bestimmten Lebens Bereichen - ist immer als positives Gewicht auf der Waagschale des neuen Lebens und dessen Länge zu betrachten. Darum haben manche Menschen unheimliches Glück aber nach einer weile geht nichts mehr, dann kommt nur noch Unglück so was gibt es auch oder es wechselt sich laufend ab.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

03.01.2012 um 15:47
@emineo
emineo schrieb:ja schon, aber eine Aufmerksamkeit welche diese Projektion nicht benötigt.
Was ist Projektion anderes als Kommuniaktion?

Und Aufmerksamkeit selbst kann am einfachsten verstanden werden als das fundamental zugrunde liegende Kommunikationsverlangen. Daraus folgt:

Da man Aufmerksamkeit nicht abstellen kann, gibt es auch kein Projektions-/Kommuniaktions-Ende.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden