weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Alter hat man nach dem Tod?

400 Beiträge, Schlüsselwörter: Alter, Jenseits
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 21:43
@oneisenough
oneisenough schrieb:Da stimme ich dir zu. Wo könntest du auch sonst existieren? :)
......danke und ich denke, dass alles darin gut aufgehoben ist.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 21:49
@Kayla

Magst du mir noch erklären, was du als "Geist", als "Seele", als "Selbst" bezeichnest?
Ich frage, weil ich dich besser verstehen möchte.


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 21:54
@Kayla
Kayla schrieb:.......ja, genau jetzt, während wir uns hier über ihn unterhalten.
Nun, du stellst hier jede menge thesen ein. Es ist doch wohl, in einem diskussionsforum, erlaubt nach einer quellenangabe zu fragen. Oder ist das alles deine persönliche meinung?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:05
@oneisenough
oneisenough schrieb:Magst du mir noch erklären, was du als "Geist", als "Seele", als "Selbst" bezeichnest?
Ich frage, weil ich dich besser verstehen möchte.
.......okay, ich will es mal versuchen. Ich gehe zunächst einmal davon aus, das es ein geistiges Universum gibt, aus welchem das materielle erst möglich wird. In diesem geistigen Universum existiert nichts, sondern es ist eine Idee von Möglichkeiten. In manchen Schriften nennt man dieses geistige Universum das Ideon. Dieses Ideon teilte sich in dem Augenblick, als materielle Vorstellungen sich zu verdichten begannen. Beide Teile, nennen wir sie mal Ax und Ay bildeten eine Polarität. Ax bleibt unbeweglich, Ay setzt die materiellen Vorstellung um. Ay kehrt jeweils nach Äeonen von Epochen und Geschichtsentwicklungen jeweils zu Ay zurück und ein neues Universum entsteht, besser eine neue Welt. Die sich darin befindenden Wesen, die Natur, die Seelen sind Informationsträger und kehren in Ay zurück, dieser wiederum nimmt nach einer unermesslichen Anzahl von Informationen irgendwann diese Informationen nach Ax zurück. Also bezeichne ich den schöpferischen Geist, den unbeweglichen Teil als Ax und Ay als Demiurgen, Schöpfer. Dieser Schöpfer manifestiert sich in zunehmenden Maße aber auch im denkenden Menschen, der sich nun irgendwie für den Schöpfer hält. Da wird klar, das der Schöpfer nicht der Geist ist und die Seele des Menschen lediglich ein Informationsträger, welcher irgendwann in den unendlichen und unbewegten Geist des Ideon zurückkehrt, dort allerdings kann sich die Idee (Mensch) selbst erkennen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:08
@fish
fish schrieb:Nun, du stellst hier jede menge thesen ein. Es ist doch wohl, in einem diskussionsforum, erlaubt nach einer quellenangabe zu fragen. Oder ist das alles deine persönliche meinung
.......Quellenangaben habe ich zuvor schon gepostet, also einfach mal genauer hinsehen und vielleicht auch mal ein bißchen mehr nachdenken, hmmh ? Meine persönliche Meinung hat damit überhaupt nichts zu tun, um die geht es hier nicht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:15
@fish

Seele als Kommunikationsinstrument

Der hebräische Begriff für Seele bedeutet unter anderem Luftröhre. Die Seele ist gleichsam ein Kommunikationsinstrument, durch das Lebewesen in Kontakt zu Gott treten.

http://www.thercg.org/de/eid/rcgbic-009-de.html


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:27
@Kayla
Ok, ich weiß jetzt noch immer nicht von welcher religion du da genau sprichst. Hab jetzt aber auch keine lust den gesamten thread durchzulesen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:29
@fish
fish schrieb:Ok, ich weiß jetzt noch immer nicht von welcher religion du da genau sprichst. Hab jetzt aber auch keine lust den gesamten thread durchzulesen.
.......macht ja nichts. Du bist trotzdem ein netter Mensch. Es gibt keine Religion, verstehst Du ? Es gibt nur das, was wir selbst wahrnehmen können. Religion darf uns nicht vorschreiben, was wir fühlen oder denken sollen. Ich halte es eher mit der Philosophie und nicht so mit der Religion, vielleicht noch mit manchen Naturreligionen, aber das war´s dann auch.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:36
@Kayla
Kayla schrieb:.......okay, ich will es mal versuchen. Ich gehe zunächst einmal davon aus, das es ein geistiges Universum gibt, aus welchem das materielle erst möglich wird. In diesem geistigen Universum existiert nichts, sondern es ist eine Idee von Möglichkeiten. In manchen Schriften nennt man dieses geistige Universum das Ideon. Dieses Ideon teilte sich in dem Augenblick, als materielle Vorstellungen sich zu verdichten begannen. Beide Teile, nennen wir sie mal Ax und Ay bildeten eine Polarität. Ax bleibt unbeweglich, Ay setzt die materiellen Vorstellung um. Ay kehrt jeweils nach Äeonen von Epochen und Geschichtsentwicklungen jeweils zu Ay zurück und ein neues Universum entsteht, besser eine neue Welt. Die sich darin befindenden Wesen, die Natur, die Seelen sind Informationsträger und kehren in Ay zurück, dieser wiederum nimmt nach einer unermesslichen Anzahl von Informationen irgendwann diese Informationen nach Ax zurück. Also bezeichne ich den schöpferischen Geist, den unbeweglichen Teil als Ax und Ay als Demiurgen, Schöpfer. Dieser Schöpfer manifestiert sich in zunehmenden Maße aber auch im denkenden Menschen, der sich nun irgendwie für den Schöpfer hält. Da wird klar, das der Schöpfer nicht der Geist ist und die Seele des Menschen lediglich ein Informationsträger, welcher irgendwann in den unendlichen und unbewegten Geist des Ideon zurückkehrt, dort allerdings kann sich die Idee (Mensch) selbst erkennen.
Danke. Jetzt hast du mir gleich eine weitere Schöpfungsgeschichte geschrieben. :)

Interessant wäre gewesen, wenn du dazu geschrieben hättest, was du von dieser gehörten oder gelesenen Geschichte mit persönlichen Erfahrungen verifizieren kannst. Das ist meine Vorgehensweise. Wenn ich so etwas lese oder höre, dann gehe ich her, und versuche herauszufinden, was die benutzten Begriffe wohl konkret bedeuten können, so dass ich entweder sagen kann "Ja, das bemerke ich genauso" oder "Nein, das entzieht sich vollkommen jeglicher persönlicher Erfahrung."


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:53
@Kayla
Kayla schrieb:.......macht ja nichts. Du bist trotzdem ein netter Mensch.
Danke, aber du kennst mich nicht.
Kayla schrieb:Es gibt keine Religion, verstehst Du ?
Nein. Wußte ich nicht und verstehe ich auch nicht.
Aber ich werde das trotzdem gleich mal meiner kirchenbeitragsstelle mailen.
Kayla schrieb:Es gibt nur das, was wir selbst wahrnehmen können. Religion darf uns nicht vorschreiben, was wir fühlen oder denken sollen. Ich halte es eher mit der Philosophie und nicht so mit der Religion, vielleicht noch mit manchen Naturreligionen, aber das war´s dann auch.
Also gibt es jetzt doch religion? *mailzurkirchenbeitragsstellevorsichtshalberwiederlösche*

Ich glaube du bist ein schönes beispiel für das was ich vorhin gemeint hatte. Es gibt tausende von religionen und hunderttausende auffassungen darüber.
Die wahrscheinlichkeit die richtige zu finden, ist im gegenzug dagegen äußerst gering. Oder glaubst du, dass du unter den hunderttausenden von den tausenden, jene bist, die die wahrheit gefunden hat?


--

Übrigens wenn du schreibst: "Ich halte es eher mit der Philosophie und nicht so mit der Religion, vielleicht noch mit manchen Naturreligionen, aber das war´s dann auch."

und zugleich aber auch:

"Meine persönliche Meinung hat damit überhaupt nichts zu tun, um die geht es hier nicht."

so paßt das für mich irgendwie nicht zusammen, oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:54
@oneisenough
Interessant wäre gewesen, wenn du dazu geschrieben hättest, was du von dieser gehörten oder gelesenen Geschichte mit persönlichen Erfahrungen verifizieren kannst. Das ist meine Vorgehensweise. Wenn ich so etwas lese oder höre, dann gehe ich her, und versuche herauszufinden, was die benutzten Begriffen wohl konkret bedeuten können, so dass ich entweder sagen kann "Ja, das bemerke ich genauso" oder "Nein, das entzieht sich vollkommen jeglicher persönlicher Erfahrung."
......ja da muss ich Dir recht geben. Sieh mal, ich habe entsetzlich lange dazu gebraucht, bis das, was ich geschrieben habe für mich stimmig wurde. Da war zuerst immer der Gedanke, wieso hilft Gott dieser Welt nicht ? Dann habe ich in der Bibel gesucht, dann wieder in anderen Religionen. Immer war es mit meinem Leben und dem Anderer nicht stimmig. Dann begann ich die Sache anders zu sehen.Den ersten Anhaltspunkt lieferte mir die Gnosis und ich fragte mich, wer ist Heraklet und was ist Kenoma ? Dann stieß ich auf uralte okkulte Schriften. Ich las hunderte unterschiedliche Mythologien. Doch auf einer Sache blieb ich hängen, mir kam es spanisch vor, das zwar irgendwas auf Gebete oder Hilferufe reagiert, aber es konnte nicht Gott sein, weil er nach den heiligen Schriften unbeweglicher Geist ist, wieso kann er dann etwas bewegen ? Dazu kommt noch der Big Bäng. Dadurch erst wurde mir klar, woher die Polarität kommt, das duale Denken, der Dualismus überhaupt. Doch selbst in der Gnosis und den Nag Hamadi Texten wird von einem Demiurgen und einem unbeweglichen Geist geredet. Wobei der Demiurg der Schöpfer ist, also kann der Demiurg nicht Gott sein und Geist, sondern er kommt vom Geist und bringt die Welt hervor. Mit dem BigBäng brachte der Demiurg das materielle Universum hervor und der singulare Punkt, von welchem die Physiker sprechen war das noch ungetrennte und nicht polare geistige Universum. Durch die Trennung entstand Polarität. An diesem Punkt decken sich Wissenschaft und Gnosis und alte okkulte Schriften. Also nannte ich den singularen Punkt Ideon, den Geist und Geist des materiellen Universums den Demiurgen, den Schöpfer. Ich sprach auch mit einigen Philosophen und Theologen und es wurde nicht in Frage gestellt, das der Geist des Universums nicht Gott sein kann, sondern ein getrennter Teil von ihm. Das ist dann auch das, die Trennung, welche die Kirchen die Erbsünde nennen, ich nenne es einfach nur Schöpfung.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 22:56
@fish
fish schrieb:jene bist, die die wahrheit gefunden hat?
.........nö habe ich nicht, aber ich habe eine gefunden, die für mich stimmig ist, mehr nicht und die muss nicht mit jeder anderen kompatibel sein.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

04.01.2012 um 23:09
@oneisenough


.......hinzufügen möchte ich noch, das, wenn ich mich auf den singularen, gedachten Punkt, des Ursprungs konzentriere oder meditiere Probleme und Schwierigkeiten entweder von selbst erledigen oder ich plötzlich Möglichkeiten sehe sie selbst kreativ zu lösen. Für mich ist also das was ich schrieb stimmig. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Es ist einfach so. Ich mache mir dabei keinerlei Vorstellungen, es ist einfach nur ein leerer Punkt, aber es ist ruhig, warm und ausgleichend dort.


melden
konstantin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 08:13
@Kayla
Kayla schrieb: Dieses Ideon teilte sich in dem Augenblick, als materielle Vorstellungen sich zu verdichten begannen
"materielle Vorstellungen" meinst du hier "Vorstellungen über die Materie"? oder "geistige Vorstellungen"?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 08:55
@konstantin
konstantin schrieb:"materielle Vorstellungen" meinst du hier "Vorstellungen über die Materie"? oder "geistige Vorstellungen"?
......es gibt keine Vorstellungen über Materie, die entsteht erst durch geistige Verdichtung.


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 09:04
@konstantin
Wenn ein Baby durch Abtreibung stirbt bzw. als Säugling oder als Kleinkind später stirbt, welches Alter hat dieser Säugling dann im Jenseits?

Gibt es Leute, die durch ein Nahtodeserlebnis mehr dazu sagen können?
Die letzte Frage zuerst, ja die gibt es, auch wenn es nicht immer ein Nahtoderlebnis ist, denn es gibt auch welche, die durch Visionen das nötige Wissen erlangen, ohne daß diese fast sterben.

Ein Fötus hat noch keine Seele, denn die wartet auf die Geburt im Jenseits. Wird der Fötus abgetrieben, bekommt die dafür reservierte Seele einen anderen Körper nach der Geburt.

Wer aber Föten abtreibt, der muß sich später im Jenseits/Todenreich verantworten.
Es gibt keinen Freibrief für die Zerstörung von Leben die in der Entwicklung ist.


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 09:20
@fish
fish schrieb:jene bist, die die wahrheit gefunden hat?
schon möglich, daß die Kayla die "Wahrheit" gefunden hat, nur kann diese nicht für dich sinnvoll sein, weil jeder die "Wahrheit" bzw. Schöpfernähe für sich selbst finden muß.
Dabei kann Dir kein Priester, Ältester oder andere Person helfen.
Man kann berichten was man erlebt hat, aber das muß nicht kompatibel für andere sein, weil es unterschiedliche Daseinsbewußtseine gibt. Wiedergeborene die sich ihrer Existenz bewußt wurden haben zwar das Wissen, aber keinerlei Vorteil dadurch, ausser das sie gerne verspottet werden.

Der Sinn des Lebens ist Gut zu sein und Gutes tuend zu werden, und das schon von Kindheit an.
Wer das nicht beherzigt und meint im Alter noch Zeit zu haben, der kommt im Jenseits als Kind an, egal ob er/sie hier 90 Jahre alt wurde.
Wer sich also nicht korrigieren will, der erfährt einen geistigen Stillstand und wird für zu leicht befunden.

Was ein "Jesus" mit dem Gleichnis vom Kind meinte ist ein ganz anderes Thema.


melden

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 11:13
@freily
freily schrieb:schon möglich, daß die Kayla die "Wahrheit" gefunden hat, nur kann diese nicht für dich sinnvoll sein, weil jeder die "Wahrheit" bzw. Schöpfernähe für sich selbst finden muß.
Es kann, was gott und das universum betrifft nur eine wahrheit geben, freily. Oder glaubst du im ernst, dass es darüber milliarden von wahrheiten gibt?
freily schrieb:Schöpfernähe für sich selbst finden muß.
Dabei kann Dir kein Priester, Ältester oder andere Person helfen.
Diese aussage kann nur zum teil stimmen. Mit fremder hilfe ist in der regel immer mehr zu erreichen. Wenn man auf erfahrung und wissen von "wissenden" zurückgreifen könnte, ist der fortschritt immer schneller als autark.
freily schrieb:Wiedergeborene die sich ihrer Existenz bewußt wurden haben zwar das Wissen, aber keinerlei Vorteil dadurch, ausser das sie gerne verspottet werden.
Soviel ich weiß gibt es keinen anerkannten "wiedergeborenen". Es handelt sich dabei also wahrscheinlich um wahrnehmungsstörungen oder irgendwelcher geldmacherei.
freily schrieb:Der Sinn des Lebens ist Gut zu sein und Gutes tuend zu werden, und das schon von Kindheit an.
Da hast du imho die natur noch nicht ausreichend beobachtet.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 11:28
@fish
fish schrieb:Es kann, was gott und das universum betrifft nur eine wahrheit geben, freily. Oder glaubst du im ernst, dass es darüber milliarden von wahrheiten gibt?
......na dann ist es sehr wahrscheinlich das Du diese einzige Wahrheit kennst, weil Du ja so davon überzeugt bist, das alle Anderen sich irren. Was sich für dich falsch anhört, kann für einen anderen stimmig sein, rein von den individuellen Erfahrungen her. Selbst eine Naturbetrachtung wird subjektiv verschieden wahrgenommen, das hat sich aber noch nicht überall herumgesprochen scheint mir. Selbst diese sogenannten Falsifizierungen sind nichts weiter als Annäherungen aber noch lange keine Wahrheit. :)


melden
Anzeige

Welches Alter hat man nach dem Tod?

05.01.2012 um 11:59
@Kayla
Kayla schrieb:......na dann ist es sehr wahrscheinlich das Du diese einzige Wahrheit kennst, weil Du ja so davon überzeugt bist, das alle Anderen sich irren.
Hehe Kayla, dass habe ich nie behauptet oder auch nur in aussicht gestellt, dass ich eine ahnung von der wahrheit habe. Ganz im gegenteil. Mein leitspruch: "Ich glaube, dass ich nichts weiß"
Kayla schrieb:Was sich für dich falsch anhört, kann für einen anderen stimmig sein, rein von den individuellen Erfahrungen her.
Ja klar, völlig deiner meinung. Wahrnehmung ist subjektiv.
Kayla schrieb:Selbst eine Naturbetrachtung wird subjektiv verschieden wahrgenommen, das hat sich aber noch nicht überall herumgesprochen scheint mir. Selbst diese sogenannten Falsifizierungen sind nichts weiter als Annäherungen aber noch lange keine Wahrheit.
Nun, das ist aber der punkt. Es kann nur eine absolute wahrheit geben. Und nicht tausende oder milliarden davon. Genauso ist es bei den relgionen und deren zigfachen interpretationen. Es kann maximal nur eine wahre geben.

Eine falsifizierung ist für mein verständnis keine annäherung. Es ist lediglich eine widerlegung einer aussage. Damit kommt man aber nicht immer auch zwangsweise der lösung näher.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden