Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

281 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Zeitalter, Inkarnation, Veden, Vedische Schriften

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:03
Hare Krishna

Liebe Leser

Kali Yuga = ist Sanskrit und bedeutet : Kali = Dunkel = streiten = heucheln - Egozentrisch
Yuga = Zeitalter.

Das Kali Yuga hat vor 5000 Jahren ihren Einzug gehalten und wird 432000 Jahre lang herrschen.
25% Religion von ehemals 100% aus drei andren Zeitaltren werden sich über diese Spannweite vollkommen auflösen bis kiene Religion mehr existiert. das sagen die Veden aus.

Im jetzigen Augenblick geht es jedoch in ein kleines Goldes Zeitalter das die nächsten 10000 Jahre herrschen soll. Es wurde vor 500 Jahren durch Caitanya Mahabraphu = dem Goldenen Avatara eingeleitet. Er kam in Bengalen vor 500 Jahren nieder und gab den Menschen den Namen des Ursprungs Sri Krishna den sie ohne Erwartung materiellen oder geistigen Gewinn zu wünschen aussprechen - singen - denken sollen. Das soll hier im Kali Yuga die einzige Möglichkeit des schnellen wieder Anknüpfens an Gott persönlich sein in der Kriminellen Machenschaft dieser dunklen Zeit.

Wie nun empfindest du lieber Leser dein Sein dein Leben hier im Kali Yuga .

Bemerkst du das alles heuchlerische - aller streit - und jede Egozentrik für alle nun sehr deutlich sichtbar wird ?

Was sollte deiner Meinung nach mit solchen Menschen geschehen - die nicht einsehen wollen das sie andre sklavisch erniedrigend ausnutzen nur um selbst mehr als andre zu haben ?

Merkst du das hier auf Erden endlich langsamer Lichter wird in dem Sinne das man das dunkle negative - destruktive - deutlicher mit seinen Sinnen erfasst also sieht wer persönlich dahinter steht, ist es so wie das herauf dämmern eines neuen Morgens ?

Brauchen wir politische Führer die nicht Spirituell orientiert sind ?

Brauchen wir geistige Führer die nicht materiell orientiert sind ?

Braucht der Mensch überhaupt in der Zukunft politische Führer die nur materiell aber nicht spirituell orientierte sind ?

Ist es notwendig sich die Seele selbst zu realisieren - so das das menschliche Körpersystem weiß wer was ist ?

Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?

Lieber Leser es wäre interessant wenn du zu diesen Fragen oder einer Frage - eine eigene Meinung - Kommentar oder Einstellung hast. Dann können wir uns hierüber in diesem Traed gedanklich austauschen. Danke. :-)

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:13
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb: Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?
wenn Menschen andere Menschen nicht an der Nase herumführen. Wieviel erhälst du dafür, dass du dieses Gedankengut, jetzt sogar indirekt einfach durch mehrmaligem Wiederholen ins Bewusstsein der Leute hier bringst.

Des interessiert keinen Bhakta Ulrich. Also für wen machst du das?


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:15
ich steh ja so dermaßen drauf, wenn jemand irgendeinen schmarn verbreitet ohne irgendwelche quellenangaben oder so ...
nee ehrlich .. ich bin totaler fan von imaginären geschichten ...
BhaktaUlrich schrieb:Brauchen wir politische Führer die nicht Spirituell orientiert sind ?
JA ... wenn man sich die ganzen 'religions-geleiteten' nationen und deren zwiste ansieht...
BhaktaUlrich schrieb:Brauchen wir geistige Führer die nicht materiell orientiert sind ?
k.a. aber soviel verstand, dass man mit dem materiellen umzugehen weiß setze ich doch schon vorraus ...
den blöderweise kann man nicht von licht allein leben
BhaktaUlrich schrieb:Braucht der Mensch überhaupt in der Zukunft politische Führer die nur materiell aber nicht spirituell orientierte sind ?
wiederum JA
BhaktaUlrich schrieb:Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?
begreifen, dass religion unnützer betrug ist

und einfach mal anfangen, die anderen leben zu lassen, ohne sie permanent zu beurteilen (was der moderne mensch sich ganz gut angewöhnt hat)


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:17
@BhaktaUlrich
Tut mir leid, aber ich kann da @azrael und @abraham_ nur beipflichten. Nichts gegen deine Person, du scheinst schon sympatisch zu sein, aber deine Beiträge klingen so, als würdest du irgendwelche Passagen aus Schriften rauskopieren und hier reinposten. Ich seh' da nicht viel Herz, sondern eigentlich zum größten Teil Dinge, die du einfach so übernimmst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:21
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Kali Yuga = ist Sanskrit und bedeutet : Kali = Dunkel = streiten = heucheln - Egozentrisch
Yuga = Zeitalter.
So viele ich weiß, sind wir da mittendrin oder irre ich mich da ?
Astrologisch würde das zutreffen, denn wir sind im Wassermannzeitalter und dem wird zugeordnet, das er sich in maximaler Entfernung vom Göttlichen befinden soll, da er die Welt selbst machen will, also reichlich egozentrisch. Er versucht mit seinem dem Teufel abgekauften Wissen, die Menschen vom Weg abzubringen.:)


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:30
@Kayla
und du? machst du Werbung hier? oder wozu dein ganztägliches Posten? Um die Menschen hier geht es dir wohl weniger. Also wozu das ganze Posten, woher die ganze Zeit und wovon lebst du und wem dient das eigentlich?

Du spielst auch so berechnende Spielchen. Wahrscheinlich machst du das beruflich und bist zu schlau um direkt hier Werbung für deine Dienstleistung zu machen und bietest es so auf die Weise an, machst aufmerksam auf dich durch das ganze Rumgeposte. Daran merkt man auch, dass du nicht offen und ehrlich bist, sondern solch Spielchen spielst.

Alles nicht natürlich bei euch zweien @BhaktaUlrich
und dir @Kayla


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:31
@abraham_
abraham_ schrieb:und du? machst du Werbung hier? oder wozu dein ganztägliches Posten? Um die Menschen hier geht es dir wohl weniger. Also wozu das ganze Posten, woher die ganze Zeit und wovon lebst du und wem dient das eigentlich?
Und was geht dich das bitte an ? Heute ist Sonntag und da habe ich halt Zeit. Außerdem bin ich nicht den ganzen Tag hier.


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:34
abraham_ schrieb:und du? machst du Werbung hier? oder wozu dein ganztägliches Posten? Um die Menschen hier geht es dir wohl weniger. Also wozu das ganze Posten, woher die ganze Zeit und wovon lebst du und wem dient das eigentlich?
Das finde ich jetzt aber auch etwas zu direkt und vorallem ohne Sinn und Verstand.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:42
@abraham_


bhaktaulrich schrieb:
Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?

abraham schrieb:
wenn Menschen andere Menschen nicht an der Nase herumführen. Wieviel erhälst du dafür, dass du dieses Gedankengut, jetzt sogar indirekt einfach durch mehrmaligem Wiederholen ins Bewusstsein der Leute hier bringst.

Des interessiert keinen Bhakta Ulrich. Also für wen machst du das?
@azrael
azrael schrieb:ich steh ja so dermaßen drauf, wenn jemand irgendeinen schmarn verbreitet ohne irgendwelche quellenangaben oder so ...
nee ehrlich .. ich bin totaler fan von imaginären geschichten ...
Einen schönen sonnigen guten Morgen, am Sonn-Tag:)
Hallo Bhakta Ulrich :)

Es ist schon interessant, kaum "frägt" jemand etwas, was mit Harmonie, Frieden, Liebe etc. zu tun hat, schon kommen die "Keulen"?

Hurra :), denn DAS ist das Kali Yuga :) :) :)?! .... dafür brauchts gar keinen "Nachweis oder Quellenangabe", denn wir/Ihr befindet/n Euch/uns "mitten drin"!
Oder besser gesagt, die Hoch-Phase wurde erreicht (und zwar seit ein paar Jahren), so daß m. E. es nur noch "besser" werden kann :)

Was sind wir für Menschen/Wesen, die auf solche Fragen folgende Antworten bringen?


@abraham_
abraham_ schrieb:Wieviel erhälst du dafür, dass du dieses Gedankengut, jetzt sogar indirekt einfach durch mehrmaligem Wiederholen ins Bewusstsein der Leute hier bringst.
Lieber Abraham,
es wäre interessant, zu begreifen, warum Du zu dieser Aussage, bzw. Frage kommst. Fühlst Du Dich "bedrängt", denn Du hast Dich ja von Bhakta Ulrichs Post angesprochen gefühlt, oder?

Ist dies evt. ein Zeichen, daß Du niemandem mehr vertrauen kannst? Dann hast Du selbst ja schon die Antwort indirekt gegeben. Kali Yuga ist die Zeit, in der das Mißtrauen sehr stark beleuchtet wird. Und das ist auch gut so. Man "kann niemandem mehr einfach so trauen". Weder den Führern, noch ihren "Aus-führern". So weit haben "wir" es gebra(u)cht ?!

Dann ist es ja gut, daß wir es erkennen, daß sich hinter/unter jedem Schafspelz ein "Wolf" verstecken kann. Mittlerweile haben wir gelernt, daß es ganz gute falsche Schafspelze gibt, die man sich überwerfen kann, um die anderen Schafe zu täuschen, oder?

@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Bemerkst du das alles heuchlerische - aller streit - und jede Egozentrik für alle nun sehr deutlich sichtbar wird ?
Ja, ich denke, sowohl der Einzelne (ich) als auch die Masse (z. B. azrael und abraham) bemerken, daß etwas "nicht ganz stimmig" ist.
BhaktaUlrich schrieb:Braucht der Mensch überhaupt in der Zukunft politische Führer die nur materiell aber nicht spirituell orientierte sind ?
Es kommt auf die "Zukunft" drauf an. Zukunft in wievielen Jahren?
Momentan fürchten sich sehr viele noch, auf politische Führer zu verzichten. Doch in Zukunft wird der politische Führer von seiner "ge-r-echten Anerkennung installiert". Die Menschen, die die Führer wählen, werden sorgsamer mit ihrer Wahl umgehen. Und sie werden den Fisch beim Kopf packen, und nicht mehr alles ansehen, was im Fernsehen kredenzt wird, und nicht mehr alles kaufen, was im Laden kredenzt wird.

Ob dies nun freiwillig, oder zwangsläufig passiert, das wird wohl jedes Individuum selbst emp-finden.

So habe ich mich für "freiwillig" entschieden, während ich Bekannte habe, die sich erst dann entscheiden, wenn es nicht mehr anders geht ... :) - "zwangs-läufig".

Alles Liebe
Elai


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:52
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich seh' da nicht viel Herz, sondern eigentlich zum größten Teil Dinge, die du einfach so übernimmst
Lieber Yoshi,
wann siehst Du denn "viel Herz"? Was bringt Dein Herz zum Öffnen?

Kayla wird angemeckert, sie sei zu viel im Netz - Ulrich wird angemeckert, er würde herzlos schreiben ?! .... und so weiter und so weiter.

Menschen, die ihr Wissen, ihre Zeit, ihre Gedanken und sogar ihre Gefühle hier mitteilen, bringen doch (auch) Einsatz, oder?

Nur so kommen Kommunikationen, Informationen zum Austausch, bzw. "Begegnungen" zustande, oder was meinst Du, warum sich so viele Leute im "Netz" tummeln? Warum bist Du da?

Liebe Grüße
Elai


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 11:57
@Elai
Liebe Elai,
mit "Herz" meinte ich, dass die Beiträge wirklich vom Innern kommen, und nicht nur von irgendwelchen Schriften übernommen werden. Und ich habe nie behauptet, bhaktaulrich würde herzlos schreiben. Ich habe gesagt, seine Beiträge kommen nicht wirklich von Herzen, er schreibt nur, was er gelesen hat. Ich will nicht behaupten, dass wir das nicht alle bis zu einem gewissen Grad tun, aber bei ihm klingt es so, als würde er alles irgendwo rauskopieren, diese ganze Definitionen etc.

Und Kayla habe ich nie angemeckert. Mit Kayla verstehe ich mich sogar sehr gut. Kayla sei zu viel im Netz? Wer hat denn sowas gesagt?
Elai schrieb:Menschen, die ihr Wissen, ihre Zeit, ihre Gedanken und sogar ihre Gefühle hier mitteilen, bringen doch (auch) Einsatz, oder?
Auf jedenfall, solange es nicht nur Geldzwecken dient.
Elai schrieb:Warum bist Du da?
Ich bin da, um mich mitzuteilen, um das mitzuteilen, was ich selber erfahren habe, und wovon ich wirklich aus tiefsten Herzen überzeugt bin. Aber nicht nur deswegen bin ich hier. Ich bin auch hier, weil ich mich selbst persönlich weiterentwickeln will. Ich interessiere mich auch für die Meinungen anderer, und vorallem für Gleichgesinnte.

lG
Yoshi


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:00
@BhaktaUlrich
Hare Krishna
BhaktaUlrich schrieb:Brauchen wir geistige Führer die nicht materiell orientiert sind ?
Das ist ein Problem, diese "materielle Orientierung/ Erziehung" findet schon im Kindergarten an. Der Großteil der Bevölkerung ist materiell orientiert, es kann daher nur selbige Führer hervorbringen. Solang die Masse keine innere Erkenntniss erlangt, kann sie auch nicht sehen.
BhaktaUlrich schrieb:Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?
Das Problem sind die Schatten, ein Mensch wendet sich vom Licht ab, entzieht sich dem Licht, das geistige Wesen Mensch sucht dann nach etwas, was es aber nicht finden kann, da sich beispielsweise das Weltbild oder andere Gedanken davon abgrenzen. Der Mensch ist dann anfällig für Projektionen aus Schatten, wohin das führt kann man auf der ganzen Welt sehen, Unmenschlichkeit, Intolleranz, Krieg . Lernen = erinnern . Die Menschen können sich jeder Zeit dem Licht zu wenden, Menschlichkeit, Wärme, Nächstenliebe, das alles und mehr sind Produkte des Lichts. Es ist alles in uns aber die meisten Menschen sind sich dessen nicht bewusst.
BhaktaUlrich schrieb:Merkst du das hier auf Erden endlich langsamer Lichter wird in dem Sinne das man das dunkle negative - destruktive - deutlicher mit seinen Sinnen erfasst also sieht wer persönlich dahinter steht, ist es so wie das herauf dämmern eines neuen Morgens ?
Immer mehr Menschen wachen auf, sie erinnern sich, diese Menschen erkennen die Probleme und wollen sie auch beheben, leider sind die unmenschlichen Systeme auf unserem Planeten bekanntlich stark und erbarmungslos. Man sieht was aus den Regenwäldern in den letzten Jahren geworden ist.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:07
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich bin da, um mich mitzuteilen, um das mitzuteilen, was ich selber erfahren habe, und wovon ich wirklich aus tiefsten Herzen überzeugt bin. Aber nicht nur deswegen bin ich hier. Ich bin auch hier, weil ich mich selbst persönlich weiterentwickeln will. Ich interessiere mich auch für die Meinungen anderer, und vorallem für Gleichgesinnte.
Ja, so haben wir doch eine gemeinsame Basis, oder?

Das mit Kayla war nicht auf Dich gemünzt, entschuldige bitte.

Wir begegnen uns hier auf neutralem Gebiet (thread), und haben den Vorteil, nicht gleich (körperlich) "verhauen" werden zu können .) .... das ist schon besser so, finde ich :)

Was Ulrichs Posts angeht, so begreife ich schon, was er uns mitteilen möchte, auch wenn seine Posts ellenlang, und manchmal auch stark an eine "Rüstung" (Gerüst) erinnern.
Es gibt in diesen Schriften so manche Auslegungs-Möglichkeit, die er einfach vermeiden möchte. Deshalb hält er sich strikt an die Schrift(en).

Es gibt noch nicht so viele "Wesen", die sich ohne Gerüst nach oben wagen, oder ohne Gerüst nach oben gehen können. So versucht Ulrich vlt. sich selbst - und uns allen - ein Gerüst zu "bauen", das wir "mit-benützen" können?

Wir alle müssen irgendwann mal ohne dieses Gerüst auskommen. Das ist sicher, oder?

Alles Liebe
Elai


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:32
Elai schrieb:Es ist schon interessant, kaum "frägt" jemand etwas, was mit Harmonie, Frieden, Liebe etc. zu tun hat, schon kommen die "Keulen"?
ach ist das so ? :) :) :)
nun, ich weiß nicht was du mit 'keulen' meinst ... es wurden fragen gestellt, die (zumindest in meinem fall - denn für andere kann ich nicht sprechen) ehrlich (wenn auch etwas mit sarkasmus :) ) beantwortet wurden ...
das du nicht zwischen den zeilen lesen kannst tut mir indes leid :)

mein hauptproblem ist bei solchen eingangsposts folgendes :
es wir mit zahlen und 'wahrheiten' um sich geschmissen, und dann fehlen dazu eben quellenangaben ... :)
ich meine ...
...tut mir leid, aber da könnte jeder kommen irgendetwas behaupten, und dann sollen es alle glauben ...
kleiner tipp dazu ... beschäftige dich mal mit der geschichte und erkenne dass die größten diktatoren mit eben solchen methoden gearbeitet haben .... 'ich sage das ist so - also ist das so!' :) :) :)
aus diesem grunde erwarte ich dass eine quelle bereitgestellt wird !
Elai schrieb:Hurra :) , denn DAS ist das Kali Yuga :) :) :) ?! .... dafür brauchts gar keinen "Nachweis oder Quellenangabe", denn wir/Ihr befindet/n Euch/uns "mitten drin"!
und wer sagt das ? außer (wie hier leider einzig erkenntlich) ihr beide ? -> darum quelle?
Elai schrieb:Oder besser gesagt, die Hoch-Phase wurde erreicht (und zwar seit ein paar Jahren), so daß m. E. es nur noch "besser" werden kann :)
genau das meine ich ... wer sagt denn, dass da von irgendwas eine hochphase erreicht wurde oder nicht ????
ihr macht euch mit sowas einfach nur unglaubwürig :) :) :)


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:37
Ganz ehrlich, ich frage mich, was dieses ganze Rumgeposte bringen soll... ich weiß, ich war in meinen frühen Jahren hier auf Allmy auch ein ordentlicher Poster, habe auch viel gepostet. Will auch nicht behaupten, dass ich mich nie wiederholt habe... es geht doch um's Herz, um's Fühlen, um's erleben. Geht mal raus, hängt nicht nur hier im Forum ab. Hier wird sehr viel Müll verbreitet (das ist jetzt übrigens auf niemanden aus diesem Thread bezogen). Ich merke selbst, je mehr ich mich von diesen ganzen mechanischem Ego-Zeug trenne, desto wohler fühle ich mich... wir werden von vorne bis hinten manipuliert... meditiert, geht raus in die Natur, findet zu euch selbst. Verhaftet euch nicht zu sehr an Konzepten, denn die können unter anderem für Verunsicherung sorgen.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:44
@azrael
azrael schrieb:kleiner tipp dazu ... beschäftige dich mal mit der geschichte und erkenne dass die größten diktatoren mit eben solchen methoden gearbeitet haben .... 'ich sage das ist so - also ist das so!'
aus diesem grunde erwarte ich dass eine quelle bereitgestellt wird !
Ja, im heutigen "Zeitalter" ist diese Information (danke Google und Wiki) lediglich eine Voraussetzung.
@azrael
Wer frägt da noch nach Quellen?! :)
Elai schrieb:
Hurra , denn DAS ist das Kali Yuga ?! .... dafür brauchts gar keinen "Nachweis oder Quellenangabe", denn wir/Ihr befindet/n Euch/uns "mitten drin"!
und wer sagt das ? außer (wie hier leider einzig erkenntlich) ihr beide ? -> darum quelle?
Meine/Deine Antwort:
azrael schrieb: ... beschäftige dich mal mit der geschichte
dann weißt Du es :) ja?
azrael schrieb:genau das meine ich ... wer sagt denn, dass da von irgendwas eine hochphase erreicht wurde oder nicht ????
ihr macht euch mit sowas einfach nur unglaubwürig
Das geht, indem man sich mit der Geschichte beschäftigt, sich der Vergangenheit und Gegenwart annimmt, diese vergleicht um somit zu einem (Vergleichs)-"Ergebnis" zu kommen.

Voraussetzung für dieses Ergebnis ist das S-ich-Beschäftigen mit "unserer Geschichte", der Sprache, Wissenschaft und Psychologie. Ich weiß, das ist alles ein bisserl viel, doch so kommst Du auf dieses Resultat.

Nicht zu vergessen, all die Menschen, die im Netz "posten". Auch diese "Aus-Wertung" ist wichtig, um an Ergebnisse zu kommen.

Liebe Grüße
Elai


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 12:50
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ganz ehrlich, ich frage mich, was dieses ganze Rumgeposte bringen soll... ich weiß, ich war in meinen frühen Jahren hier auf Allmy auch ein ordentlicher Poster, habe auch viel gepostet. Will auch nicht behaupten, dass ich mich nie wiederholt habe... es geht doch um's Herz, um's Fühlen, um's erleben. Geht mal raus, hängt nicht nur hier im Forum ab. Hier wird sehr viel Müll verbreitet (das ist jetzt übrigens auf niemanden aus diesem Thread bezogen). Ich merke selbst, je mehr ich mich von diesen ganzen mechanischem Ego-Zeug trenne, desto wohler fühle ich mich... wir werden von vorne bis hinten manipuliert... meditiert, geht raus in die Natur, findet zu euch selbst. Verhaftet euch nicht zu sehr an Konzepten, denn die können unter anderem für Verunsicherung sorgen.
hihi, und Du bist immer noch hier?! .) ...

Ich nehme Dich wahr, lieber Yoshi,
das ist es, was ein "Wesen" ausmacht. Es möchte wahrnehmen, als auch wahrgenommen werden. So einfach ist es.

Da geht es mehr um die "Erfahrung", als um das "Haben".
Yoshi schrieb:... es geht doch um's Herz, um's Fühlen, um's erleben
und das können wir nun mal hier "lernen", daß es allen (fühlenden) Wesen so ergeht. Daß sich alle (fühlenden) Wesen nach diesem Er-Leben sehnen, oder?
Yoshi schrieb:Ich merke selbst, je mehr ich mich von diesen ganzen mechanischem Ego-Zeug trenne, desto wohler fühle ich mich...
Siehst Du, das hört man mittlerweile sehr oft - mir selbst geht es genau so! :) Danke Dir, für Deine Erfahrungen. Auch das bringt "Erkenntnisse".

Alles Liebe
Elai


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 13:00
@Elai
Na dann haben wir ja was gemein :)


melden

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 13:02
sorry ... aber ich hab schon keine lust mehr mich mit wichtigtuerischen spinnern abzugeben ... vor allem wenn sie nicht in der lage sind fragen zu beantworten ...

ein wenig schade, dass ulrich nicht da ist, von dem bin ich interessanterweise bessere konversation gewohnt als dumpfes 'ins blaue daherreden'

manchmal frage ich mich ob solche leute ihren eigen scheiß eigentlich auch glauben, oder ob sie einfach nur dumme suchen, die sie meinen erleuchten zu müssen um sich selbst toll vorzukommen...

@Elai
weißt du was .. leb du in deiner traumwelt, wenn es dich glücklich macht ... aber wunder dich nicht, wenn deine seifenblase irgendwann zerplatzt ...
witzigerweise haben die meisten religionen die moderne zumindest soweit erreicht, dass sie sich argumentativ mit anderen austauschen können ... du bist da leider noch nicht so weit ...
komischer weise wiederholst du nur und verbreitest hohle phrasen... die mir zudem recht nachgeplappert vorkommen und vermutlich nicht einmal von dir selbst stammen ...
und zumindest dir unterstelle ich hier mal das du nicht inder lage bist an einem sachlichen foren-diskurs teilzunehmen
und btw. deine smilies machen dich nicht glaubwürdiger sondern nur lächerlich ... schade, dass das in meinem letzten beitrag nicht so rüberkam...

aber es ist doch immerwieder schön, wenn man etwas hat, was man verteufeln kann um sich selbst als was besseres darstellen zu können ... nicht wahr ;) :fuya:


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kali Yuga, das dunkle Zeitalter?

05.02.2012 um 13:03
Zu Frage 1)
Wie nun empfindest du lieber Leser dein Sein dein Leben hier im Kali Yuga .

Nicht so besonders.

Zu Frage 2)
Bemerkst du das alles heuchlerische - aller streit - und jede Egozentrik für alle nun sehr deutlich sichtbar wird ?

Ja, wobei die Betonung nicht auf "alles und alle" liegt.

Zu Frage 3)
Was sollte deiner Meinung nach mit solchen Menschen geschehen - die nicht einsehen wollen das sie andre sklavisch erniedrigend ausnutzen nur um selbst mehr als andre zu haben ?

Am besten auf eine einsame Insel verbannen, wo sie unter sich sind und bei anderen keinen Schaden mehr anrichten können :D

Zu Frage 4)
Merkst du das hier auf Erden endlich langsamer Lichter wird in dem Sinne das man das dunkle negative - destruktive - deutlicher mit seinen Sinnen erfasst also sieht wer persönlich dahinter steht, ist es so wie das herauf dämmern eines neuen Morgens ?

Nein, davon bemerke ich nichts. Es wird eher finsterer hier anstatt lichter. Aber für das Negative und Destruktive hatte ich immer schon besondere Fühler.

Zu Frage 5)
Brauchen wir politische Führer die nicht Spirituell orientiert sind ?

Nein, brauchen wir nicht.

Zu Frage 6)
Brauchen wir geistige Führer die nicht materiell orientiert sind ?

Ja, die schon eher.

Zu Frage 7)
Braucht der Mensch überhaupt in der Zukunft politische Führer die nur materiell aber nicht spirituell orientierte sind ?

Brauchte er jemals solche Führer?

Zu Frage 8)
Ist es notwendig sich die Seele selbst zu realisieren - so das das menschliche Körpersystem weiß wer was ist ?

Kann man das überhaupt? Das menschliche Körpersystem ist bislang ganz gut so zurecht gekommen. Auch ohne zu wissen wer was ist, hat es funktioniert. Und das ist die Hauptsache. Notwendig wofür eigentlich? Um zu funktionieren? Nein.

Zu Frage 9)
Was könnte man tun um das Leben harmonischer - friedlicher und kooperativer mit allen hier auf Erden lebenden Wesen zu machen ?

Unmöglich, so etwas gleich auf alle hier auf Erden lebenden Wesen zu übertragen (ich gehe mal davon aus, dass mit Wesen nicht nur der Mensch, sondern auch sämtliche Tierarten gemeint sind).

Aber in Ansätzen geht das vielleicht. Diese Frage zu beantworten ist sehr umfangreich, dazu könnte ich einen ganzen Aufsatz schreiben. Als erstes ist unser kapitalistisches Wirtschaftssystem umzubauen, weil es auf Ausbeutung hin ausgerichtet ist. Ausbeutung der Natur, Ausbeutung der Bodenschätze und Ausbeutung der Tiere als Verzehrwahre, sowie Ausbeutung der menschlichen Arbeitskraft. Und das alles nur um ein Maximum an Profit zu erzielen?

Damit einhergehend muss das verflixte Zinseszinssystem durch ein anderes ersetzt werden, denn wo das Kapital die Stelle eines angebeteten Gottes eingenommen hat, wo mehr Kapital gleich mehr Macht, Einfluss, Ansehen und Lebensqualität bedeutet, nimmt dieses dem Menschen seinen Platz weg. Das menschliche Leben ist das wichtigste und nicht das Kapital !

Im weiteren muss von einem jeden einzelnen wieder mehr Vernatwortung getragen werden für das was er tut und zwar auch zum Wohle der anderen. Und damit meine ich wirkliche Verantwortung. Dazu gehört aber auch, dass auf der anderen Seite die Freiheit gewährleistet sein muss. Also jeder der eine Sache machen will, sollte sie auch verantworten können und wollen. Und jeder der das nicht kann oder nicht will, muss auch die Freiheit haben, Nein sagen zu dürfen. Man sollte nicht durch Sachzwänge zu etwas sich gezwungen sehen müssen, weil es erwartet wird. Entweder kann und will jemand, der soll aber dann auch die Verantwortung übernehmen oder er kann oder will nicht, der soll auch nicht müssen müssen.

Unsere Ernährung ist einer der wichtigsten Fakoren für unsere Gesundheit und damit auch der Volksgesundheit und Weltgesundheit. Und diese ist in den westlichen Industrienationen zu üppig, zu reichhaltig, zu ungesund und zu denaturiert - Während in anderen Ländern wie den Drittweltländern es oftmals schon an sauberem Trinkwasser mangelt, und an genug Essen zum satt werden mangelt es überhaupt.

Dann sind die Güter der Erde sehr ungleich verteilt. Teile und herrsche heißt ein weiser Spruch. Da wo Überfluss auf der einen Seite herrscht, herrscht auch Mangel auf einer anderen Seite. Um hier einen gerechteren Ausgleich zu schaffen, müssen wir lernen unsere Güter miteinander zu teilen, anstatt sie zu sammeln und zu horten. Das gleiche gilt im übrigen auch für das Kapital. Der Rubel muss rollen, nicht rosten !

In Punkto Umweltschutz gäbe es noch reichlich viel zutun. Dieser Bereich wäre noch um einiges Ausbaufähiger und würde auch eine Menge völlig neuer Arbeitsbereiche und neue Arbeitsplätze schaffen. Die alten Arbeitsplätze sind ja bereits vergeben, da wird sich kaum noch etwas ausbauen lassen.

Das in jedem einzelnen Menschen oftmals aus Armut und Not heraus eher brach liegende Potential sollte mehr gefördert werden. Jeder Mensch ist für die gesamte Menschheit wertvoll !

Weniger ist oft mehr ! Eile mit Weile ! Unsere Zeit ist zu schnelllebig ! Brauchen wir unaufhaltsamen Fortschritt im Eiltempo? Gesundes Wachstum braucht seine Zeit. Ein Baum braucht seine Jahre um ein fester Baum zu werden. Wir sollten wieder mehr mit Ruhe, Bedacht, Gelassenheit und Gemütlichkeit durchs Leben gehen, statt uns von Termin zu Termin zu hetzen oder hetzen zu lassen und am Ende mit Herzinfarkt im Sarg zu liegen :D

Gütliche Einigungen sind immer allen anderen (gerechtlichen/gerichtlichen) vorzuziehen. Wenn sich zweie irgendwie so einig werden, brauchen wir auch weniger Gesetze und deren Hüter.

Es gäbe da ein unendliches Feld an neuen Möglichkeiten, für eine bessere Welt... Das hier sind nur einige wenige Aspekte und es sind auch nur Denkanstöße. Es ist nicht alles schlecht hier auf unserer Welt, aber es ist trotzdem noch sehr vieles Verbesserungsfähig !

Wenn ich darüber noch Stunden weiter drüber nachdenken würde, würden mir sicher noch etliche weitere Dinge einfallen...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Kurs in Wundern25 Beiträge