Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Urangst - Mutter aller Ängste

262 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Erleuchtung, EGO
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

20.02.2012 um 21:23
@oneisenough

Deine Frage basiert auch auf eine Annahme die ich nicht teile.

"Wie groß bist du denn, wenn du doch bereits heute Nacht während des Tiefschlafes wieder vollkommen verschwunden sein wirst und nichtmal mehr wissen wirst, dass es dich gibt?"

Mein Körper ist nicht verschwunden und er lebt sogar während des Schlafes, d.h. es gibt ein Bewusstsein, das die körperlichen Funktionen steuert. Damit ist deine Aussage, vollkommen verschwunden auch schon widerlegt. Nur Glaube.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

20.02.2012 um 23:32
@mnm

Du verstehst nichts. Aber auch gar nichts. :)


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

20.02.2012 um 23:47
@oneisenough

Ist schon klar, du kannst auf der vorherigen Seite lesen was ich darüber denke.


Du kannst sicherlich die Formatierung des Gehirns bzw. seine Inaktivität während des Schlafes irgendwie beweisen. Das sollte messbar sein.


melden

Die Urangst - Mutter aller Ängste

20.02.2012 um 23:47
oneisenough schrieb:Anwesenheitsgefühl
Nicht-Vorhandensein
Anwesenheitsgefühl
Nicht-Vorhandensein
etc.
so geht es dein ganzes Leben.
Leben
Tod
Leben
Tod
....

Ein immerwährender beständiger Wechsel, so wie alles was erscheinen kann, in Wellen erscheint.
Wir schlafen, wir sterben, wir erwachen aus dem Traum und aus dem Leben.
Wir begegnen uns immer selbst, in jeder Form.
Sei es 'horizontal' in dieser Zeit oder 'Vertikal' in anderen Zeiten. So sind die Aliens wir selbst, und auch die Dinosaurier sind wir selbst.
Wir verändern unsere Formen.
und auch diese hier ist nur eine vorübergehende, so wie alle Formen, die wir sein können.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

20.02.2012 um 23:50
Anwesenheitsgefühl
Nicht-Vorhandensein
Anwesenheitsgefühl
Nicht-Vorhandensein
etc.
so geht es dein ganzes Leben.



Leben
Tod
Leben
Tod
...
Wo steht das?
Muß ja irgendeiner, irgendwo gelesen haben. Will nur
wissen wo, dann bin ich schon wieder weg


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 00:02
@mnm
mnm schrieb:Du kannst sicherlich die Formatierung des Gehirns bzw. seine Inaktivität während des Schlafes
irgendwie beweisen.
Unsinn. Kein Gehirn ist während des Schlafes inaktiv. Es gibt keine schlafenden Gehirne und auch keine schlafenden Körper.

Der Inaktive bist DU (!), weil es dich während des Schlafens überhaupt nicht gibt. Allein daraus könntest du schließen, dass du nicht dein Körper bist. Denn wärst du es, dann gäbe es dich nicht nur manchmal, sondern immer.

Du befindest dich im Tiefschlaf. Jemand betritt dein Schlafzimmer und fragt dich: "Schläfst du schon?" Und was macht dein Körper? Er macht das, was er immer tut. Die Ohren nehmen die Schallwellen des Gesagten wahr, sie verändern es ganz artig und brav in elektrische Signale und leiten diese wie immer ins Gehirn weiter. Aber es niemand anwesend, der es bemerken könnte. Dein Gehirn hat keine Ahnung davon, dass es dich gibt. Ohne DICH ist dein Gehirn nur ein bedeutungsloser Funktionszusammenhang.

Wärst du dein Körper, dann würdest du sofort bemerken, dass dich jemand anspricht. Aber du bist nicht da. Man kann sogar Menschen im Tiefschlaf berühren und schütteln bis zu einer gewissen Intensität, und die Körper leiten auch diese Reize ganz artig und wie gewohnt ins Gehirn. Aber, oh-weh, es ist niemand A N W E S E N D . Du bist NICHT anwesend...

Anwesenheitsgefühl (Ich bin = Wachsein/Traum)
Nicht-Vorhandensein (Ich bin nicht = Tiefschlaf)
Anwesenheitsgefühl
Nicht-Vorhandensein
etc.

Du trittst hier auf, auf verstündest du die Welt. Doch über deine eigene Funktionsweise weißt du nichts. Du bist das einzige Hilfsmittel was du hast, um eine Welt zu erfahren. Warum fängst du nicht damit an, zuerst das Hilfsmittel genau zu studieren, bevor du damit eine Welt erfährst?


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 00:17
@oneisenough

Du sagst es, bis zu einer gewissen Intensität, was nicht heißt, niemand ist anwesend, sondern die Wahrnehmung ist gedämpft.

Ist jetzt nicht so überzeugend, derjenige erwacht ja doch.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 00:48
@mnm
mnm schrieb:sondern die Wahrnehmung ist gedämpft.
Kein Fitzelchen ist die Wahrnehmung gedämpft. Dein Körper nimmt alles genauso wahr, wie er das im Wachzustand tut.

Verstehe es, oder lass es sein. Ich diskutiere hier nicht länger solche Basisdinge.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 00:58
@oneisenough

Warum wacht ein Mensch dann überhaupt auf, wenn er abwesend ist?


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 01:02
http://www.faz.net/aktuell/wissen/mensch-gene/schlafforschung-laermpruefung-im-gehirn-1867262.html

Störende Geräusche bereiten oft Schwierigkeiten beim Einschlafen. Doch sobald man vom Schlaf übermannt wird, scheint das Gehirn sie zu ignorieren. Münchner Forscher haben jetzt mit Hilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT) und der Elektroenzephalographie (EEG) herausgefunden, dass die Hörrinde im Gehirn beim Schlafenden selbst durch unerwartete Geräusche nicht aktiviert wird. Aber spezielle Wellen im EEG zeigen, dass das Gehirn trotzdem auf Gefahren reagieren kann...............


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 01:08
@mnm
mnm schrieb:Warum wacht ein Mensch dann überhaupt auf, wenn er abwesend ist?
Abwesend bedeutet woanders sein.

Wo bist du denn, wenn du dich im Tiefschlaf befindest?
Hast du dieses "woanders" schon mal bemerkt?

Menschen wachen auf, weil sie kommunizieren wollen.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 01:17
@oneisenough

"Menschen wachen auf, weil sie kommunizieren wollen."

Mitten in der Nacht aus dem Bett reißen, hey du willst doch bestimmt Reden. :D


melden

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 19:53
@oneisenough
oneisenough schrieb:Menschen wachen auf, weil sie kommunizieren wollen.
Kommunizieren? Mit was?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:23
@Yoshi

Na, zum Beispiel, so wie du jetzt mit mir kommunizierst. Wärst du heute morgen nicht aufgewacht, hättest du deine Frage jetzt nicht stellen können. Du wachst auf, weil du dich in irgendeiner Art und Weise mitteilen willst.

Aus welchem anderem Grund wachst du sonst auf?


melden

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:25
@oneisenough
Ich wache auf, ob ich es will oder nicht ^^

Was ich am Tag in Erfahrung bringe, ergibt sich so. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich ausschließlich deshalb aufstehe, weil ich mich mitteilen möchte.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:29
@Yoshi

Kommunikation ist nicht nur ein Vorgang bei dem du etwas "sendest". Du hast etwas in Erfahrung gebracht, das ist "empfangen". Und um das tun zu können, musst du vorher aufwachen.

Was ist das anderes als Kommunikation? :)


melden

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:30
@oneisenough
Ich frage mich eh manchmal, warum ich mir diesen Alltag antue ^^

Manchmal ist es ja ganz lustig :D


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:31
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich frage mich eh manchmal, warum ich mir diesen Alltag antue ^^
Du tust es, weil du es interessant findest. Ist es nicht so?

Würdest du es wirklich tun, wenn es dich nicht interessierte?


melden

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:33
@oneisenough
oneisenough schrieb:Du tust es, weil du es interessant findest. Ist es nicht so?
In gewisser Weise, ja, und auch aus Gewohnheit. Ich frühstücke jeden Morgen aus Gewohnheit dasselbe Frühstück, fahre jeden Morgen zum selben Job, wobei da auch immer wieder neue interessante Dinge passieren.

Aber ich steh' unter anderem auch auf, weil ich muss.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Urangst - Mutter aller Ängste

21.02.2012 um 20:35
@Yoshi

Ja, Gewohnheiten/Bedürfnisse helfen einem dabei, das Verlangen am Kommunizieren und das dafür verwendete Hilfsmittel (Körper) aufrecht zu erhalten. Mach ich genauso. :)


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden