Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 00:55
tumblr lkqljpw2JS1qzr8nao1 500

Ich will einfach mal ein freundliches Bild posten :D
Man sollte das Thema nicht so ernst nehmen, moderner Satanismus ist im Grunde nur eine Religionssatire und kein "Glaube" sondern wie es schon @Matoskah erkannt hat eine Lebensphilosophie, es sind auch keine "Gebote" wie im christlichen Sinne, es sind im Prinzip nur Grundsätze, ein Hinweis wie man so leben kann ohne sich selbst fertig zu machen. Ich muss sagen das viele der modernen Satanisten die ich kenne äußerst entspannte Leute sind.
Ahiru schrieb:Buddhismus ist eine Religion, ein Glaube, keine Philosophie.
Es ist sogar alles drei zusammen! Befasse dich mal mit dem Buddhismus, ein wahrer Allrounder unter den Religionen und mir auch die sympathischste unter den großen Weltreligionen.
Ahiru schrieb:Heißt "Grundsatz", gut, aber Regeln habt ihr ja auch.
Regeln sind ja eigentlich noch krasser als Gebote...
Deren Einhaltung keine Bedingung ist ;)
Regeln widerstreben sogar dem Satanismus! Darum ja auch mehr Grundsätze. Ich sage mal es sind mehr so Spielregeln für ein gesundes Ego. Die Nichteinhaltung heißt aber nicht das man automatisch ein krankes Ego bekommt. Der moderne Satanismus stellt da keine Bedingungen.
Ahiru schrieb:Und weils da steht, ist es so?
Alle "sogenannten Sünden" führen zu geistiger und emotionaler Erfüllung?
Kannst du das irgendwie belegen?
Man sagt im Leben macht die Dosis erst das Gift. Viele Religionen haben jedoch bestimmte Aspekte der Fleischeslust regelrecht verboten! Lange Zeit war das trister Alltag der kirchlich geprägten Länder! So auch die ablehnende Haltung gegenüber Homosexualität zum Beispiel. Der Islam und das Christentum gelten nicht gerade als leidenschaftliche Religionen in denen auch die sexuelle Natur des Menschen Geltung findet, es wird meist als Sünde oder Haram empfunden.

Wikipedia: Sünde
http://de.wikipedia.org/wiki/Ḥarām

Man sollte sich ausleben können und eine gesunde Balance finden, nichts übertreiben und falsch dosieren. Das ist Sinn der Sache, so auch bei den angenehmen Lebenssünden die das Leben bereichern! ;)

Denn am Ende des Lebens könnte die Frage aufkommen. Habe ich ein erfülltes Leben gehabt in dem ich die Freunden des Lebens erfahren habe und andere durch mich Freude erfahren haben? Hat das Leben auch mal spaß gemacht? Hab ich mal wirkliche Ekstase erlebt? War ich mal berauscht und sexuell erfüllt? Oder war das Leben fromm und enthaltsam und eigentlich staubtrocken? Kommt der Mensch der zölibatär gelebt hat wirklich am Ende seiner physischen Existenz zu Gott? Ich denke der erstere Mensch der einen gesunden Hedonismus gelebt hat, hat auch erfüllter und glücklicher gelebt ;)
Ahiru schrieb:Ehm, nein? Du MUSST kein Christ sein, wem wird das bitte aufgezwungen?
Sehr viele Jahrhunderte war das in Europa der Fall, da gab es absolut KEINE Religionsfreiheit und auch Staat und Kirche waren sehr lange Zeit nicht getrennt! In einigen Teilen der Welt ist das noch immer so und auch im Bezug auf den Islam ist das noch recht häufig so. Da wird man in ein religiöses Regelwerk geboren und hat absolut KEINE freie Wahl. In dem Fall sind Religionen wie Diktaturen. In einigen Dörfern mehr so in Süddeutschland kann man auch noch recht fromme Gemeinden finden, da ist der liberale, weltoffene Geist auch noch nicht so wirklich angekommen "Joa mei!" ;)

Moderner Satanismus ist viel weltoffener als solche Christen, besonders als die Christen zur Zeit des Mittelalters!

Btw. zur Kirche und deiner Vorstellung von Freiheit:

http://www.verbrechenderkirche.de/

Ich bin ja der Meinung die Kirche war lange Zeit die "teuflischste" Gemeinschaft der Menschheit. Blinder Glaube ist die größte Plage der Menschheit! Nein da sind mir lockere, weltoffene und moderne Satanisten weit lieber, Ave Satani! ;)
Matoskah schrieb:Regeln lehnen wir ja aber nicht ab, denn für eine gewisse Strukturierung muss es halt eben Regeln geben sonst würden ja Leute die wirklich Kinder ermorden usw. in unere "Kleine Gemeinde" mit eintreten. Denn Regeln bzw. Grundsätze verhindern genau dies, ausser jemand ist n totaler volltrottel.
So ist es! Selbst Satanisten haben ethische Grundsätze und eine Lebensmoral, alles andere wäre auch reine Willkür und die kann für andere oder sich selbst schädigend sein, was nicht im Interesse LaVeys und moderner Satanisten ist.
Matoskah schrieb:Oder denkst du das Marilyn Manson Kinder schändet, oder ermordet o.Ä?
Ich bin der Meinung das ist ein sehr kluger und weltoffener Künstler und Musiker, er schadet keinem, im Gegenteil er wirkt recht inspirierend. Ich find das bis heute so genial aus Bowling for Columbine:

Marilyn Manson talking about Columbine and Scare Tactics

https://www.youtube.com/watch?v=g0YRS2t0Ii0



melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 01:24
Satanismus ist die Schattenregierungsform der Welt. Insofern ist er gesellschaftlich anerkannt.

Viele bei Allmy weisen es von sich, bekämpfen alles Okkulte oder Parapsychologische bis aufs Messer, ihr Nick, ihr Ava und ihr Profil sprechen dann eine andere Sprache. Verschlagenheit ist natürlich immens wichtig bei dieser Regierungsform.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 01:26
Satanismus ist ein bischen so als würde man behaupten, Justin Bieber hätte die Musik erfunden und wäre der "real shit".


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 01:47
saba_key schrieb:Satanismus ist die Schattenregierungsform der Welt. Insofern ist er gesellschaftlich anerkannt.
Aha ich bin also Teil einer "Schattenregierung", interessant! :D
Ich würde mal sagen, klassische VT ;)
saba_key schrieb:Viele bei Allmy weisen es von sich, bekämpfen alles Okkulte oder Parapsychologische bis aufs Messer, ihr Nick, ihr Ava und ihr Profil sprechen dann eine andere Sprache. Verschlagenheit ist natürlich immens wichtig bei dieser Regierungsform.


Also okkultes bekämpfe ich nicht, da ist eher das Gegenteil der Fall, ich find es interessant. Für mich ist es inzwischen einfach nur eine spirituelle Kunstform mit nem Hang zum symbolischen.
neonnhn schrieb:Satanismus ist ein bischen so als würde man behaupten, Justin Bieber hätte die Musik erfunden und wäre der "real shit".
Och bitte nicht den Bieber, wenn dann schon eher Gaga! Zumindest optisch und auch in Sachen Weltoffenheit und Toleranz ist sie mir durchaus sympathisch, aber musikalisch nicht mein Fall ;)

unnamed 1

Nein es gab und gibt keinen "real shit", es gibt viele "real shits". Das muss jeder für sich selbst finden, wo man sich erfüllt und wohlfühlt. Nein moderne Satanisten würden sich musikalisch nicht festlegen, da steht alles offen und ist eine absolute Geschmacksfrage. Hier mal etwas Musik vom Meister LaVey persönlich:

Anton LaVey - Satanis

https://www.youtube.com/watch?v=wC3PsZDVQho

Total 70er Retroelektroorgelsound ♥

Btw. geht es hier um den modernen Satanismus nach LaVey, nicht um den alten, religiösen:

Wikipedia: Church_of_Satan


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 01:49
@neonnhn
:D

@cRAwler23
Wir haben da SO unterschiedliche Ansichten, da brauchen wir nicht diskutieren.
Ich habe für das Verhalten von Leuten wie Manson übrigens nur eine Mischung aus Mitleid und Verachtung übrig.

Nur noch soviel,
cRAwler23 schrieb:Moderner Satanismus ist viel weltoffener als solche Christen, besonders als die Christen zur Zeit des Mittelalters!
Das moderne Christentum ist auch Weltoffener als die Christen zur Zeit des Mittelalters... Eine Glaubensform, die es erst seit wenigen Jahrzehnten gibt damit zu vergleichen macht eh keinen Sinn...

Du befindest dich auf einem unguten Weg...
Lady Gaga denkt übrigens, sie wäre vom Teufel besessen... Und wenn man so "locker" mit diesem Thema umgeht, darf man sich nicht wundern, wenn einem der Teufel früher oder später in den Arsch beißt ;)

Viel Glück dir in deinem weiteren Leben :)


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 01:51
cRAwler23 schrieb:Nein es gab und gibt keinen "real shit", es gibt viele "real shits". Das muss jeder für sich selbst finden,
Ja klar. wer Bieber gerne hört, den werde ich nicht anklagen :troll:

Und GaGa mag ich eigentlich ganz gerne. Sowohl ihre Musik als auch teilweise ihre Einstellung.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:05
@neonnhn
@cRAwler23
Lady Gaga's Haarstylist (Michael Pooter) hat übrigens gekündigt, weil sie ihm angedroht hat seine Kinder zu essen... Außerdem hat sie ihm gesagt:
’YOUR GOD IS NOT HERE MICHAEL. NOR WILL HE EVER BE. NOW GIVE ME SOME MORE HIGHLIGHTS AND TRIM MY BANGS YOU WORTHLESS *beep*’ “
Sie denkt auch der Teufel will sie besetzen und hat deswegen Schlafprobleme (wiederkehrender Traum von einem Mädchen, dass an ihren Gliedmaßen aufgehängt und in Stücke gerissen wird).
Gaga ist auch mit Nicki Minaj befreundet, die behauptet ein böser Junge würde in ihr wohnen und sie zwingen, gewisse Sachen zu tun.
Die haben alle volle Kanone einen an der Waffel.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:07
Ahiru schrieb:Wir haben da SO unterschiedliche Ansichten, da brauchen wir nicht diskutieren.
Ich habe für das Verhalten von Leuten wie Manson übrigens nur eine Mischung aus Mitleid und Verachtung übrig.
Nicht eher Neid? Also ich frag mich warum du für ihn Verachtung empfindest? *kopfkratz*
Er ist nen ziemlich lockerer und kreativer Typ. Also als Christ widerspricht sich deine Haltung ihm gegenüber doch stark mit deiner "Nächstenliebe". Das zeigt deine widersprüchliche Natur und es zeigt auch deine Intoleranz. Du kennst ihn ja nichtmal persönlich, ich bin ihm schon live begegnet auf einer Kunstausstellung in Berlin, ein sehr ruhiger, gelassener und sympathischer Typ, der ist inzwischen auch nicht mehr der jüngste ;)

A day in the Life of Marilyn Manson

Youtube: A day in the Life of Marilyn Manson

Also ich sag mal alles ist eine Geschmacksfrage im Leben, doch man kann ihn doch auch rein menschlich als nen netten Zeitgenossen betrachten. Da sind glaub ich viele Vorurteile in deinen Gedanken verankert ;)
Ahiru schrieb:Das moderne Christentum ist auch Weltoffener als die Christen zur Zeit des Mittelalters...
Na ja wenn es um den Vatikan und deren Haltung gegenüber Homosexualität geht und sexueller Selbstbestimmung, sind die noch immer mittelalterlich, vielleicht nicht so grausam, aber sie sind einfach antiquiert in vielen Vorstellungen weltlicher Natur.
Ahiru schrieb:Lady Gaga denkt übrigens, sie wäre vom Teufel besessen...
Ahiru schrieb:Sie denkt auch der Teufel will sie besetzen und hat deswegen Schlafprobleme (wiederkehrender Traum von einem Mädchen, dass an ihren Gliedmaßen aufgehängt und in Stücke gerissen wird).
Wann und wo hat sie das behauptet? Meinst du die klassischen VTs? Nun sie hat mal einen Scherz gemacht und das wurde natürlich ausgeschlachtet ;)
Nenn mal Quellen! Btw. ist sie auch keine moderne Satanistin! Sie passt hier absolut nicht ins Thema!
Ahiru schrieb:Viel Glück dir in deinem weiteren Leben :)
Das wünsch ich dir auch ;)
neonnhn schrieb:Ja klar. wer Bieber gerne hört, den werde ich nicht anklagen :troll:
Na ja wenn es um Musikgeschmack geht ist das nicht verboten :troll:
neonnhn schrieb:Und GaGa mag ich eigentlich ganz gerne. Sowohl ihre Musik als auch teilweise ihre Einstellung.
Seh ich auch so, na ich geb es mal zu manche ihrer Songs gehen schon ganz gut ins Ohr, manche aber auch absolut nicht :D

Hier mal einige Künstler die auch moderne Satanisten sind:

Sammy Davis, Jr. (Ehrenmitglied)
Brian Hugh Warner (Marilyn Manson; Ehrenmitglied)
Matt Skiba (Alkaline Trio)
Marc Almond
King Diamond (Mercyful Fate; Mitglied auf Lebenszeit)
Thomas Thorn (The Electric Hellfire Club, Ex-My Life with the Thrill Kill Kult)
Boyd Rice
Michael Moynihan (Blood Axis)


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:07
@Ahiru

Drum mag ich Leute wie Marilyn Manson.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:09
@Ahiru

Ok. Das wusste ich alles noch nicht. Aber gut. Wat will man da machen. Manche Leute brauchen es offenbar, diese Provokation.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:15
@neonnhn
Pass auf ich glaube sie glaubt auch das sie kleine Kinder frisst :D
Glaub ihr nicht solch einen Quark!

http://www.erdbeerlounge.de/stars-entertainment/Lady-Gaga-Proteste-vor-Konzert-in-Indonesien-24077/

Bereits in Südkorea schlug Lady Gaga (26) eine Protestwelle entgegen. Nun muss sich die skurrile Sängerin auch vor ihrem Auftritt in Indonesien Proteste gefallen lassen. Der absurde Vorwurf ihrer Gegner: Sie stehe im Bund mit dem Teufel. Ein Sprecher der „Islamic Defenders Front“ (FPI) erklärte gegenüber dem „Wall Street Journal", dass der Auftritt in der indonesischen Hauptstadt Jakarta unter keinem guten Stern stehe. Denn, so der Sprecher weiter: „Lady Gaga beleidigt alle Religionen. Sogar die Christen in Korea haben sich gegen sie aufgelehnt. Sie sorgt dafür, dass Satan verehrt wird."

Diese Gerüchte stammen von Islamisten aus Indonesien und wollten ein Konzert von ihr dort verhindern!

Das ist aber Offtopic! @Ahiru


@Thawra
Ich auch ;)


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:17
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Nicht eher Neid?
Nö, wirklich nicht ;)
cRAwler23 schrieb:Also ich frag mich warum du für ihn Verachtung empfindest? *kopfkratz*
Er ist nen ziemlich lockerer und kreativer Typ. Also als Christ widerspricht sich deine Haltung ihm gegenüber doch stark mit deiner "Nächstenliebe". Das zeigt deine widersprüchliche Natur und es zeigt auch deine Intoleranz.
Nein, als Christ liebe ich ihn natürlich.
Aber schau dir meine Formulierung an: Sein Verhalten finde ich scheisse.
Und das darf ich als Christ auch :D
cRAwler23 schrieb:Du kennst ihn ja nichtmal persönlich, ich bin ihm schon live begegnet auf einer Kunstausstellung in Berlin, ein sehr ruhiger, gelassener und sympathischer Typ, der ist inzwischen auch nicht mehr der jüngste ;)
Wie gesagt, ich mockiere mich nicht über seine Person, aber um manche seiner Aktionen und Ansichten.
Kenne Gaga auch nicht persönlich, finde ihr Verhalten aber auch scheisse. Wassn das für n Vorbild?
cRAwler23 schrieb:Wann und wo hat sie das behauptet? Meinst du die klassischen VTs? Nun sie hat mal einen Scherz gemacht und das wurde natürlich ausgeschlachtet ;)
Nenn mal Quellen! Btw. ist sie auch keine moderne Satanistin! Sie passt hier absolut nicht ins Thema!
@neonnhn

Nee, sie ist einfach beknackt. Kommt wahrscheinlich wegen der kranken Popindustrie die es lustig finden, mit Satan zu "provozieren2:
Kam übringens nicht von VTlern, sondern von der Klatschpresse.
Youtube: Lady Gaga is NOT a devil worshiper. She is NOT Illuminati - Showstudio Interview
Youtube: Lady Gaga Reveals Devil Nightmares

Und wenn sie nicht ins Thema passt kann ich nur sagen, du hast mit ihr angefangen :)
Da ihr außerdem Satansimus vorgeworfen wird, finde ich sie passt sehr gut ins Thema und ist gar nicht OT.


Sorry, ich kann nichts mit frauenverachtenden oder satansverherrlichenden Sachen anfangen...


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:27
Ahiru schrieb:Sein Verhalten finde ich scheisse.
Und das darf ich als Christ auch
Ich find das Verhalten der Kirche und Christen im Mittelalter "scheiße"! Sein Verhalten ist absolut menschlich und er ist eine Kunstfigur und ein Künstler der einfach gern provoziert! Besser als der 08/15 Müll der restlichen Popindustrie. Btw. furchtbare Doppelmoral!
Ahiru schrieb:Und wenn sie nicht ins Thema passt kann ich nur sagen, du hast mit ihr angefangen :)
Da ihr außerdem Satansimus vorgeworfen wird, finde ich sie passt sehr gut ins Thema und ist gar nicht OT.
In dem Video sagt sie aber das sie an Gott glaubt und sich scheinbar sogar vorm "Teufel" fürchtet, das zeigt doch das sie kaum Bezug zu diesem Thema hier hat! Btw. hab ich sie angesprochen als kleines "konter" gegen den Biber Butzemann :D
Ahiru schrieb:Sorry, ich kann nichts mit frauenverachtenden oder satansverherrlichenden Sachen anfangen...
Muahaha der war gut! Beschäftige dich mal mit der frauenverachtenden Geschichte deiner Kirchen!

Wikipedia: Patriarchat_%28Kirche%29

Die Kirche ist bis heute ein frauenverachtendes Patriarchat! Satanisten sind meist sogar Feministen! Ich z.B. bin einer! Ich will das Frauen und Männer auf gleicher Ebene stehen in allen gesellschaftlichen Belangen! Außerdem ist Gaga kein Vorbild sondern eine Inspiration für viele Menschen, so auch Manson! Es ist Kunst und Musik!

So ich wünsch der Runde eine angenehme Nacht! ;)
Ave Satanis!


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 02:57
Noch mal zum tollen Thema Toleranz.
Man kennt ja die Aussagen der Kirche und der allgemeinen christlichen Gemeinde.
Aber hier mal was aus dem FAQ der Curch of Satan:
A. What does the Church of Satan think about homosexuality?

We fully accept all forms of human sexual expression between consenting adults. The Church of Satan has always accepted gay, lesbian and bisexual members since its beginning in 1966. This is addressed in the chapter “Satanic Sex” in The Satanic Bible by Anton Szandor LaVey.
B. What about gay marriage?

We support the legalization of gay marriage. See this essay by Peter H. Gilmore, “Founding Family,” to understand why. Also this essay explores why allowing this civil right to become legal has found resistance.
C. Does the Church of Satan accept trans-gendered people?

Yes. If one of our members undergoes this procedure and wishes a new membership card reflecting a new sexual identity, please return the original card along with documentary proof of gender reassignment and new legal ID proving this and a new card will be issued.
Sowas trifft bei uns auf vollste Akzeptanz, denn gewisse Sachen wie Homosexualität sind Menschlich und durchaus reiner Natur, da sowas mitunter auch im Tierreich existiert.

@Ahiru
Also:
Hier sagst du:
Ahiru schrieb:Aber schau dir meine Formulierung an: Sein Verhalten finde ich scheisse.
dann sagst du
Ahiru schrieb:Wie gesagt, ich mockiere mich nicht über seine Person, aber um manche seiner Aktionen und Ansichten.
Fällt dir was auf? Im ersten Zitat sagst du sehr wohl was zu seinem Verhalten/Person und die Ansichten haben auch was mit der Persönlichkeit zu tun, wobei deine beiden Aussagen sehr stark mit dieser hier in Konflikt geraten
Ahiru schrieb:Nein, als Christ liebe ich ihn natürlich.
Wenn man was Scheiße findet, kann man etwas nicht gleichzeiting lieben.

MfG:
Florilu


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 11:21
Matoskah schrieb:Sowas trifft bei uns auf vollste Akzeptanz, denn gewisse Sachen wie Homosexualität sind Menschlich und durchaus reiner Natur, da sowas mitunter auch im Tierreich existiert.
Genau so ist es! Und ich finde diese Haltung auch deutlich erwachsener und reifer als in den großen Religionen. Besonders der Islam ist was das betrifft noch immer äußerst Rückständig oder eben der katholische Vatikan. (ich sag da bewusst nicht christlich, da die katholische Kirche nicht mal die Grundprinzipien der ursprünglichen Christen im Hauch erfasst hat, das ist nur eine reine Kommerzbude voller Prunk und Konservativismus, Jesus würde den Kopf schütteln!)

Noch schlimmer sind solche Auswüchse wie die Westboro Baptist Church, der intoleranteste, homophobste Verein in den USA:

Russell Brand Interviews Westboro Baptist Church

Youtube: OFFICIAL Video: Russell Brand Interviews Westboro Baptist Church

Schaut es euch mal an :D
Auch wenn die natürlich die größten Idioten sind und nicht repräsentativ für alle Christen stehen (es gibt einige Christen die darüber auch nur den Kopf schütteln können) so kann man sehen was im Hardliner Bereich solcher Religionen abgeht. Die sind alles andere als weltoffen, tolerant und der Zeit entsprechend. Antiquierte Moralvorstellungen und unmenschliche Denkweisen.
Matoskah schrieb:Fällt dir was auf? Im ersten Zitat sagst du sehr wohl was zu seinem Verhalten/Person und die Ansichten haben auch was mit der Persönlichkeit zu tun, wobei deine beiden Aussagen sehr stark mit dieser hier in Konflikt geraten
Matoskah schrieb:Wenn man was Scheiße findet, kann man etwas nicht gleichzeiting lieben.
Das zeigt sich sehr häufig, diese äußerst widersprüchliche Argumentation religiöser Menschen. Ich bin sogar der Ansicht das erst diese inneren Widersprüche für so viel Leid in der Vergangenheit (und auch Gegenwart) von Religionen erzeugt wurde. Ich meine man muss sich nur mal vorstellen, der Begriff von Nächstenliebe und dann Hexenverbrennungen, Folterungen für ungläubige "Ketzer", Kreuzzüge gegen anders kulturelle/religiöse Menschen in anderen Kulturräumen und die Umerziehung vieler indigener Völker in Afrika und Südamerika. Ich finde da zeigt sich perfekt die widersprüchliche Natur der Kirchen. Da können soziale Einrichtungen NICHTS mehr gut machen! Man sollte alles im Vatikan verkaufen und das Geld an die 3. Welt spenden oder direkt in den Aufbau von Infrastrukturen investieren! Ganz reale Nächstenliebe leisten!

Also was das betrifft muss ich sagen ist die satanische Lebensphilosophie weit menschlicher und auch natürlicher. Vielleicht müssen die Menschen einfach die düsteren Angstkonstruktionen der Religionen aus dem Kopf bekommen. Man denkt beim Satanismus immer auch an düstere Symbole, aber man kann das auch so machen:

tumblr ln5ed1I6xU1qzorfko1 500

Oder so:

baphomet web

baphomet-web

:D

Wenn wir schon bei Bildern sind, so seh ich die Denkweise vieler gläubiger Menschen:



Und so denke ich über die 3 großen Märchengeschichten ähm Religionen:



Um das ganze mal visuell etwas aufzulockern.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 11:45
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Ich find das Verhalten der Kirche und Christen im Mittelalter "scheiße"! Sein Verhalten ist absolut menschlich und er ist eine Kunstfigur und ein Künstler der einfach gern provoziert! Besser als der 08/15 Müll der restlichen Popindustrie. Btw. furchtbare Doppelmoral!
Ich finde das Verhalten der Kirche im Mittelalter auch nicht gut, aber mal ganz ehrlich, damals war nicht nur die Kirche so drauf. Und die Kreuzzüge gingen u.A. von den Monarchen aus.
Sein Verhalten ist "menschlich"? Ja wie auch sonst, außerirdisch? Deswegen muss ich es nicht gut finden...
Ich finds halt dämlich mit solchen Sachen zu "provozieren"?
Die restliche Popindustrie macht doch auch nix anderes, als wäre Manson da was besonderes...
cRAwler23 schrieb:In dem Video sagt sie aber das sie an Gott glaubt und sich scheinbar sogar vorm "Teufel" fürchtet, das zeigt doch das sie kaum Bezug zu diesem Thema hier hat! Btw. hab ich sie angesprochen als kleines "konter" gegen den Biber Butzemann :D
Ja, sagt sie, und sie glaubt an den Teufel bzw. hat Angst vor ihm. Wie gesagt, kein Wunder.
Apropos, Bi Ba Butzemann...
cRAwler23 schrieb:Muahaha der war gut! Beschäftige dich mal mit der frauenverachtenden Geschichte deiner Kirchen!
Ehm, wie gesagt, ich habe die Kirchen nie verteidigt...
Ich rede hier vom christlichen Glauben, nicht von den Kirchen. Du kannst da anscheinend nicht differenzieren...
Du wehrst dich ja auch dagagen, dass ich dich mit Satanisten gleichsetze die Kinder vergewaltigen und Babys essen.
cRAwler23 schrieb:Die Kirche ist bis heute ein frauenverachtendes Patriarchat! Satanisten sind meist sogar Feministen! Ich z.B. bin einer! Ich will das Frauen und Männer auf gleicher Ebene stehen in allen gesellschaftlichen Belangen! Außerdem ist Gaga kein Vorbild sondern eine Inspiration für viele Menschen, so auch Manson! Es ist Kunst und Musik!
Wie gesagt, ein paar alte Deppen im Vatikan sind nicht "DIE Kirche". Feminismus, bin ich auch kein Fan von...


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 12:42
Ahiru schrieb:Ich finde das Verhalten der Kirche im Mittelalter auch nicht gut, aber mal ganz ehrlich, damals war nicht nur die Kirche so drauf. Und die Kreuzzüge gingen u.A. von den Monarchen aus.
Die Kreuzzüge seitens des „christlichen Abendlands“ waren strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert. Im engeren Sinne werden unter den Kreuzzügen nur die in dieser Zeit stattgefunden habenden Orientkreuzzüge verstanden, die sich gegen die muslimischen Staaten im Nahen Osten richteten. Nach dem Ersten Kreuzzug wurde der Begriff „Kreuzzug“ auch auf andere militärische Aktionen ausgeweitet, deren Ziel nicht das Heilige Land war. In diesem erweiterten Sinne werden auch die Feldzüge gegen nicht christianisierte Völker wie Wenden, Finnen und Balten, gegen Ketzer wie die Albigenser und gegen die Ostkirche dazu gezählt.

Ah ja btw. was waren die Monarchen im Mittelalter? Bestimmt keine Heiden, auch die waren meist fromme Christen!
Auch die Monarchen waren Christen! Und sie waren vielmehr die Finanzierer und die Strategen, nicht aber die Auftraggeber, die kamen vom "heiligen" Stuhl! Vergiss die Intentionen nicht warum die Kirche einen Kreuzzug gestartet hat.
Ahiru schrieb:Sein Verhalten ist "menschlich"? Ja wie auch sonst, außerirdisch?
Damit meinte ich er verhält sich menschlich, viele stark gläubige Menschen verhalten sich äußerst unmenschlich und widernatürlich, sie legen fast ihre ganze Existenz auf das "Leben" nach dem Tod aus und nicht wenige fordern das auch für andere, nicht selten in sehr konservativen Familien oder Gemeinden!
Ahiru schrieb:Ich finds halt dämlich mit solchen Sachen zu "provozieren"?
Manchmal muss man den Menschen einen Spiegel vorhalten. Btw. ist auch das düstere eine Kunstform, Manson ist ein Künstler und Musiker, manches seiner "dunklen" Werke hat nicht die Absicht zu provozieren, es ist einfach eine Form der Kunst. Wie z.B. die Werke von H. R. Giger und Zdzisław Beksiński.

http://www.hrgiger.com/
http://art.vniz.net/en/beksinski/

Es ist schlicht und einfach eine Kunstgattung, für einige mag es provokant erscheinen, doch die Künstler verbinden etwas anderes mit ihrer Kunst, sie betreiben Selbstreflexion und setzen sich auch mit den "dunklen" Seiten des Lebens und der Fantasie auseinander. Darum verbindet die dunkle Kunst viele Satanisten, man beschäftigt sich mit seinem dunklen Wesen und unterdrückt dieses nicht. Ob du es glaubst oder nicht, auf diese Weise lebt man ausgeglichener und verliert viele Ängste, denn am Ende ist es einfach nur ein Kunstprodukt und auch der dunkle Kern ist in jedem Menschen latent vorhanden, nur die völlige Unterdrückung kann Menschen zu impulsiven Wesen machen! Es ist wie mit einem Staudamm, irgendwann kann der brechen...
Ahiru schrieb:Ja, sagt sie, und sie glaubt an den Teufel bzw. hat Angst vor ihm. Wie gesagt, kein Wunder.
Das zeigt mir nur das sie eher das Gegenteil ist was viele Verschwörungstheorien über sie besagen, sie sei mit dem "Teufel" im Bunde, es ist einfach nur lächerlich aber ich glaube das sie durchaus auch ganz rational denken kann, am Ende ist auch sie einfach ein Mensch mit Hoffnungen und Ängsten ;)
Ahiru schrieb:Apropos, Bi Ba Butzemann...
Der Biber Butzemann war eine Anspielung auf den Justin Bieber den @neonnhn hier ins Spiel gebracht hat, es war nur ein billiges Wortspiel :D
Ahiru schrieb:Ehm, wie gesagt, ich habe die Kirchen nie verteidigt...
Ich rede hier vom christlichen Glauben, nicht von den Kirchen. Du kannst da anscheinend nicht differenzieren...
Du weißt aber schon, dass die Kirche und das Christentum ein und dieselbe Sache sind? Das kann man nicht trennen! Es sei denn du meinst das Urchristentum, das ist mir durchaus sympathischer als das Christentum des Abendlandes!

Wikipedia: Urchristentum

Das waren wenn man so will die ersten Anarchisten, Kommunisten und Revoluzzer dieser Zeitepoche.

http://guardianoftheblind.wordpress.com/2009/09/08/jesus-ein-sozialist/

In dem Punkt bin auch ich im Prinzip ein "Urchrist" ;)
Nur eben ohne das ganze Märchen drumherum.
Ahiru schrieb:Du wehrst dich ja auch dagagen, dass ich dich mit Satanisten gleichsetze die Kinder vergewaltigen und Babys essen.
Es gibt hier einen doch recht großen Unterschied. Ich selbst lebe nach der Philosophie von LaVey, diese hat mit den von dir genannten Untaten NICHTS am Hut, was du meinst sind Sadisten und Sektierer, die findest du in ALLEN Religionen und Ideologien, auch hier sagte ich schon völlig egal mit was die sich "schmücken" ob die nun ne pseudosatanische Kutte tragen und okkulte Symbole nutzen oder ob die wie christliche Priester aussehen und sich an kleinen Kindern vergehen. Diese Sadisten und Triebtäter findet man wirklich überall. Da gibt es sehr viele Christen die das aus ihren eigenen Kreisen absolut ablehnen, jedoch bei modernen Satanisten gab es noch nicht einen solchen Fall, was haben moderne Satanisten mit diesen religiösen satanischen Sekten zu tun? Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Wikipedia: Church_of_Satan
Wikipedia: Satanismus

Satanismus ist eine Bewegung, deren Existenz als literarische Strömung seit dem 17. und als religiöse Bewegung seit dem frühen 18. Jahrhundert belegt ist; unter dem Begriff werden geistige Strömungen zusammengefasst, die nicht unbedingt miteinander in Verbindung stehen. Man unterscheidet in der Regel zwei Richtungen des Satanismus. Der „traditionelle“ (theistische) Satanismus beinhaltet das Verehren von Gottheiten. Darin gilt das Kriterium, dass die Figur Satans mehr oder weniger im Mittelpunkt steht. Beim „modernen“ Satanismus hingegen wird ein atheistischer und rationalistischer Standpunkt vertreten. Kleinster gemeinsamer Nenner zahlreicher Richtungen des modernen Satanismus ist hierbei der Anthropozentrismus, im Besonderen die Betonung der Freiheit des Menschen. Damit steht der Satanismus vor allem im Gegensatz zu religiösen Strömungen, die die Vorherbestimmung und Unvollkommenheit des Menschen betonen.
Ahiru schrieb:Wie gesagt, ein paar alte Deppen im Vatikan sind nicht "DIE Kirche".
Aber sie sind repräsentativ und das Oberhaupt ihrer Denk- und Glaubensschule! Das ist das Zentrum ihrer katholischen Kirche! In dem Punkt ist mir übrigens die weitestgehend dezentrale Evangelischen Kirche deutlich lieber. Aber für Katholiken gilt es, dass alle Weltanschauungen der einzelnen "Unterkirchen" durch den Vatikan festgelegt werden. Sollte sich etwas ändern oder neue Sichtweisen eingeführt werden, kann das nur mit Zustimmung des Vatikans erfolgen. Zum Beispiel eine Neubewertung der sexuellen Verhütung. Wenn also endlich mal Kondome zulässig werden sollten muss das erst durch den Vatikan abgesegnet werden. Dann würde sich sogar in den katholischen Ländern etwas ändern, ganz besonders auch in Afrika wo weitestgehend die Kirchen die Verhütungsmethoden blockieren und dadurch Aids wie eine Seuche grassiert. Das Problem gibt es allerdings auch in den islamischen Staaten, wo solche Mittel Haram sind. Das ist ein zentrales Problem der großen Religionen. Man ist in diesem Punkt einfach alles andere als modern, es ist antiquiert und extrem konservativ. Genauso wenn es um die Selbstbestimmung eines Schwangerschaftsabbruch geht! Es wird von der Kirche untersagt!

Im Satanismus handelt man eigenverantwortlich, man muss die Risiken im Leben kennen, man kann auch mal seine Grenzen austesten, doch man sollte das Leben wohl dosieren und eine Balance finden. Man wird mit dieser Lebensweise sehr schnell erkennen wie sinnlos die Furcht von Religionen vor "Sünden" ist. Viele Themen sind in der Kirche bis heute tabu. In dem Fall sind Satanisten deutlich progressiver und rationaler!
Ahiru schrieb:Feminismus, bin ich auch kein Fan von...
Von dem von Alice Schwarzer bin ich das auch nicht, aber ich bin als Kerl ein weltoffener Feminist wenn es um die Gleichstellung und Gleichbehandlung geht, natürlich gibt es physische Unterschiede, aber warum sollte eine Frau bei gleicher Qualifikation und gleichen (oder vielleicht sogar besseren) Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht auch so viel verdienen wie ein Mann? In bin auch ein Feminist wenn ich in Regionen schaue wo Frauen durch Religionen unterdrückt werden, besonders da wo sie unter eine Burka gezwungen werden. Auch hier wieder das gleiche Prinzip vieler Religionen, man verbietet die Sünde, in dem Fall durch die Verhüllung von Frauen die bei den Kerlen bestimmte sündhafte Gedanken erzeugen könnten die ja auch wieder Haram sind! Das ist einfach widernatürlich und äußerst unmenschlich! Nein in dem Punkt bin ich sogar ein überzeugter Feminist. Ich bin nur gegen einen Feminismus wieder ein Ungleichgewicht herrscht. Ich bin weder für ein Patriarchat noch ein Matriarchat. Die Gesellschaft sollte nach Fähigkeiten und Fertigkeiten bewertet werden, die Aufstiegschancen sollten sich nach Leistungen orientieren und nicht nach Geschlecht, Herkunft oder sexueller Ausrichtung. In allen diesen Punkten sind bis heute die Religionen sehr große Gesellschafts- und Entwicklungsbremsen! Auch hier sind Satanisten absolut weltoffen und stellen sich solchen Dingen nicht in den Weg.

Kann es sein das Urchristen und moderne Satanisten vielleicht mehr Gemeinsamkeiten haben als man denkt? Vielleicht haben Katholiken auch Angst vor den Idealen der Urchristen und modernen Satanisten und verteufeln diese aus diesem Grund? Vielleicht sind diese Idealisten ihnen zu progressiv? ;)


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 13:20
Ave @cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Kann es sein das Urchristen und moderne Satanisten vielleicht mehr Gemeinsamkeiten haben als man denkt?
Das denke ich sicher, es ist in den Themen der Ophiten Wikipedia: Ophiten und Sethianer und Apokryphen verborgen.
Kirche und Yhvh sind mM die Manifestation des puren blinden Ego's.


Es wird mM verschwiegen, dass Christus Lucifer ist, und eigentlich Yhvh metaphorisch ans Kreuz seiner eigenen Materie genagelt wurde. Um die Illusion zu zerstören und YHVH als "Ich/Ego" zu töten.
Yhvh ist der begrenzende, blinde Teil, der materiellen Wahrnehmung.
Satan/Lucifer ist das Auge der Weisheit, und die Erkenntnis dieser "ich" Illusion der sichtbaren körperlichen Welt. Tod des Ego, = "3 Tage Unterwelt"... Wieder-Auferstehung bedeutet Licht des Lucifer. Erkenntnis des "Ich" (Yhvh) als Illusion, als Traum des Lebens und so den Tod. Das ist die versprochene UNSTERBLICHKEIT. :)
cRAwler23 schrieb:Total 70er Retroelektroorgelsound ♥
Deathspell Omega:
--->http://www.youtube.com/watch?v=Z4fTgm7eh00


Oh Satan, you're the God before whom I stand
Live your life in me,
See how I erase my name from the lamb's book of life
And reject the benefit of the holy wounds
I will walk before thee, lord, in the land of the living
For you teacheth my hands to war and my fingers to fight
And sow seeds that do not proceed of the natural order
They shall grow to columns of the holy lair
That which harbours the dragon with seven heads.

Ita est putrefatio Dei similes,
sive materialis substantia spiritus Domini in orbe terrarum.

How long will ye halt between two opinions?
Realise! That your body is the temple of the living God!
Thou shalt open my lippes, (O Lorde) my mouthe shal shewe thy prayse.

Ita est putrefatio Dei similes,
sive materialis substantia spiritus Domini in orbe terrarum.


melden

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 13:39
Ave @snafu ;)
In dem Punkt hab ich leider keine so religiösen Kenntnisse, ich bin ja mehr der atheistisch geprägte LaVeyische Satanist. Aber ist ein interessanter Punkt wenn man sich auch symbolisch damit befasst, das Luzifer (immerhin der der schönste aller Engel in der Bibel) in Menschengestalt unter die Menschen gekommen ist (mal rein symbolisch). Vielleicht ist der Geist von Jesus und Luzifer auch einfach die Opposition zu unterdrückerischen Konzepten die die menschlichen Strukturen verseuchen und das zwischenmenschliche damit weitestgehend zerstören? Sind es einfach Rebellen die für Gerechtigkeit kämpfen?

Aber mal interessant das auch aus spiritueller satanischer Auffassung zu hören, auch wenn ich da doch deutlich atheistisch, rationaler Natur bin. Das Ego ist ein wichtiger Bestandteil des Satanismus, sei es der spirituelle oder der atheistische, vielleicht trifft man sich ja da im Kern der Sache? Das blinde und kranke Ego ist Teil aller großen Religionen und damit haben sie den spirituellen Kern zerstört und ihre Spiritualität fast gänzlich verloren, nur noch einige nichtssagende Rituale sind übriggeblieben, welche eigentlich auch nur noch einen traditionellen Wert haben. In dem Punkt ist mir der spirituelle Satanismus deutlich sympathischer, er kombiniert die Spiritualität mit der Selbstreflexion und dem Umgang mit dem Ego.

Aber sei dir sicher das diese Sicht der Dinge viele Christen mit Sicherheit ablehnen werden, diese Vorstellung wäre ihnen zu abstrakt, und sie fürchten das abstrakte ;)
snafu schrieb:Deathspell Omega:
--->http://www.youtube.com/watch?v=Z4fTgm7eh00
Danke für den Tipp. Ich bin musikalisch mehr so im elektronischen Bereich zu finden, wenn es um satanische Klänge und Ambient geht, mag ich dieses Projekt sehr:

Die Sonne Satans - The Venerable

Youtube: Die Sonne Satans - The Venerable

Dunkler, mystischer und entspannend okkulter Klang. ♥


melden
Anzeige

Gesellschaftliches Denken über den Satanismus

22.04.2013 um 14:36
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Ah ja btw. was waren die Monarchen im Mittelalter? Bestimmt keine Heiden, auch die waren meist fromme Christen!
Auch die Monarchen waren Christen! Und sie waren vielmehr die Finanzierer und die Strategen, nicht aber die Auftraggeber, die kamen vom "heiligen" Stuhl! Vergiss die Intentionen nicht warum die Kirche einen Kreuzzug gestartet hat.
Du verstehst ja nichtmal deine eigenen Quellen...
Was deine Vorwürfe dem Christentum gegenüber nicht valider macht.
Ist genauso als würde ich sagen: "Du als Deutscher, wie kannst du damit leben, was der deutsche Staat grade macht? Du solltest dir eine andere Staatsbürgerschaft suchen! Weißt du, was die vaterlandstreuen Deutschen im Zweiten Weltkrieg gemacht haben?! Wie kann man heut zu Tage noch guten Gewissens Deutscher sein?!"
cRAwler23 schrieb:Damit meinte ich er verhält sich menschlich, viele stark gläubige Menschen verhalten sich äußerst unmenschlich und widernatürlich, sie legen fast ihre ganze Existenz auf das "Leben" nach dem Tod aus und nicht wenige fordern das auch für andere, nicht selten in sehr konservativen Familien oder Gemeinden!
In deiner Vorstellung, ja. Wo wir wieder bei den Vorurteilen wären.
cRAwler23 schrieb:Manchmal muss man den Menschen einen Spiegel vorhalten. Btw. ist auch das düstere eine Kunstform, Manson ist ein Künstler und Musiker, manches seiner "dunklen" Werke hat nicht die Absicht zu provozieren, es ist einfach eine Form der Kunst. Wie z.B. die Werke von H. R. Giger und Zdzisław Beksiński.
Was Manson macht ist keine "Kunst", aber wem es an Talent fehlt, der muss sich eben medienwirksam darstellen.
cRAwler23 schrieb:Es gibt hier einen doch recht großen Unterschied. Ich selbst lebe nach der Philosophie von LaVey, diese hat mit den von dir genannten Untaten NICHTS am Hut, was du meinst sind Sadisten und Sektierer, die findest du in ALLEN Religionen und Ideologien, auch hier sagte ich schon völlig egal mit was die sich "schmücken" ob die nun ne pseudosatanische Kutte tragen und okkulte Symbole nutzen oder ob die wie christliche Priester aussehen und sich an kleinen Kindern vergehen. Diese Sadisten und Triebtäter findet man wirklich überall. Da gibt es sehr viele Christen die das aus ihren eigenen Kreisen absolut ablehnen, jedoch bei modernen Satanisten gab es noch nicht einen solchen Fall, was haben moderne Satanisten mit diesen religiösen satanischen Sekten zu tun? Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
Es gibt hier einen doch recht großen Unterschied. Ich selbst lebe nach der Philosophie von Jesus, diese hat mit den von dir genannten Untaten NICHTS am Hut, was du meinst sind religiöse Fanatiker und Sektenführer, die findest du in ALLEN Religionen und Ideologien, auch hier sagte ich schon völlig egal, mit was die sich "schmücken", ob die nun ne pseudochristliche Kutte tragen oder christliche Symbole nutzen ob die wie christliche Priester ausehen und sich an kleinen Kindern verehen. Diese Sadisten und Triebtäter findet man wirklich überall. Da gibt es sehr viele Christen, die das aus ihren eigenen Kreisen absolut ablehnen, jedoch bei modernen Christen gibt es solche Fälle nicht, was haben moderne Christen mit fanatischen religiösen Sekten zu tun? Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge