Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Präexistenz antiker Götter?

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Welt, Zeit, Natur, Engel, Götter, Wort, Fabelwesen, Idee, Erkenntnis + 16 weitere
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

25.10.2012 um 16:36
@rostowski
rostowski schrieb:weshalb ich nicht verstehe, was an der Verwendung wissenschaftlich-angehauchter Kritik falsch sein soll.
Kritik ohne schlagkräftiges Gegenargument ist einfach Kritik, mehr nicht. Die wissenschaftlichen Kritiken dazu kenne ich selbst, doch sie bringen nicht wirklich weiter.


melden
Anzeige

Präexistenz antiker Götter?

25.10.2012 um 16:42
@Kayla
Was bringt dann weiter?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

25.10.2012 um 16:46
@rostowski
rostowski schrieb:Was bringt dann weiter?
Am Ball bleiben.


melden

Präexistenz antiker Götter?

25.10.2012 um 16:49
@Kayla
Also hoffen, dass sich bald ein Beweis dafür oder dagegen findet?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

25.10.2012 um 16:52
@rostowski
rostowski schrieb:Also hoffen, dass sich bald ein Beweis dafür oder dagegen findet?
Zum Beispiel.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

26.10.2012 um 08:41
@Kayla
das was ich weiß ist, daß wahre Erkenntnis nicht von Persönlichkeit sondern von Wahrheit und Wahrhaftigkeit abhängt.
Das steht oftmals im Gegensatz sogar zur Persönlichkeit. Weshalb bereits Plato sagen konnte:
"Ich liebe meinen Freund Aristoteles, mehr aber liebe ich die Wahrheit"...
Die Person birgt nur in soweit Wahres, als sie sich innerhalb der eigenen Individualität um dieselbe ernsthaft bemühte und dafür alle äußeren persönlichen Trugbilder opferte.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

26.10.2012 um 10:44
@kore
kore schrieb:Die Person birgt nur in soweit Wahres, als sie sich innerhalb der eigenen Individualität um dieselbe ernsthaft bemühte und dafür alle äußeren persönlichen Trugbilder opferte.
Das würde ich so unterschreiben, denn welche Wahrheit sollten schon vergängliche Erscheinungen sonst vermitteln ?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

03.11.2012 um 11:30
Präexistenz ist die anwesenheit von allem was je gedacht, erfahren, erkannt und erfühlt wurde und wenn es da Götter gab, dann sind sie für alle Zeiten unter uns, ob es uns nun passt oder nicht, selbst dann noch wenn wir wissen, das es vorstellungen sind, weil nunmal jegliche Vorstellung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft fortexistiert.

Was sich anhand des Quantengedächtnisses sehr gut nachvollziehen läßt.

Diskussion: Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre


melden

Präexistenz antiker Götter?

04.11.2012 um 20:29
Denke da an Azteken Götter...


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

04.11.2012 um 20:31
@Windlicht
Windlicht schrieb:Denke da an Azteken Götter...
Ja, z.B. und obwohl wir in einer ganz anderen Zeit leben mit naturwissenschaftlichen Definitionen, existieren sie in den Köpfen der Menschen weiter und sind so unsterblich.


melden

Präexistenz antiker Götter?

04.11.2012 um 20:33
@Kayla


Also in meinem Kopf existiert kein Aztekischer Gott..


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

04.11.2012 um 20:37
@Windlicht
Also in meinem Kopf existriert kein Aztekischer Gott..
Da existiert vielleicht etwas Anderes, woran du glaubst ? Was ich damit meinte sind vor allem die Menschen in den Lateinamerikanischen Ländern und höchstwahrscheinlich auch nicht bei allen, aber sie existieren durch die Kultur und nicht immer bewusst.


melden

Präexistenz antiker Götter?

04.11.2012 um 22:27
@Kayla
Kayla schrieb am 20.10.2012: Und kann es ein Naturgesetz sein, das Universen untergehen und aus diesem Untergang jeweils ein neues hervorgeht ?
Laut dem Mathematiker und Physiker - Laie Penrose ist es genau so. Er vertritt die Therorie der konformen zyklischen Kosmologie, wie Du es ansprichst.
Nach Penrose könnten Gravitationswellen, die in dem Vorläuferkosmos entstanden, die extremen Zustände des Urknalls überstanden und sich in unserem All erneut ausgebreitet haben.
Es besteht nach seiner Idee eine zyklische Abfolge von Universen, die auseinander hervorgehen.
Jeder Kosmos entspricht einem eigenen kosmischen Zeitalter, von Penrose „Äon“ genannt. Der jeweilige Urknall markiert die Grenze zwischen den Äonen.

Unter diesem Aspekt ist das von Dir aufgeworfene also sehr gut vorstellbar:
Kayla schrieb:
Fazit aus dieser Annahme von mir ist: Alle Götter, Gott, die Engel, Konfessionen, geisitige Erkenntnisse usw., sind aus einem vergangenen Universum in die Zeitlichkeit unseres Universums eingeflossen, jedoch sind diese spirituellen Wahrheiten, lediglich Restaspekte einer vergangenen, hochentwickelten Spezies, welche in manchen Köpfen unserer Gattung, unbewusst, zurückerinnernt als Götter, Fabelwesen und übersinnliche Macht fortexistieren.
Die Menschheit steht also nach der Theorie jeweils wissensmässig einerseits immer wieder vor einem Neuanfang, anderseits fliesst immer altes Wissen jeweils in die neue ära hinein.

Ich würde sagen, auch die spirituelle Erkenntnisse gleichermassen, die in einem kollektiven Besusstseins - Fond gespeichert sind, der in den Genen verankert ist, und zu dem die Menschen Zugang haben, wenn sie offen dafür sind.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

05.11.2012 um 15:53
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Die Menschheit steht also nach der Theorie jeweils wissensmässig einerseits immer wieder vor einem Neuanfang, anderseits fliesst immer altes Wissen jeweils in die neue ära hinein.

Ich würde sagen, auch die spirituelle Erkenntnisse gleichermassen, die in einem kollektiven Besusstseins - Fond gespeichert sind, der in den Genen verankert ist, und zu dem die Menschen Zugang haben, wenn sie offen dafür sind.
Gigantisch erscheint, was nach dieser Theorie tatsächlich stattfindet, wir fangen jedesmal wieder ganz von vorne an (Evo) und machen ab einem gamnz bestimmten Punkt dort weiter, wo wir uns an nicht mehr Existentes erinnern und nennen es dann erst mal Utopie, Fantasie, Mythos oder Legende, obwohl all das auf ewig in den Bewusstsein existent bleibt .


melden

Präexistenz antiker Götter?

07.11.2012 um 21:45
@Kayla
Kayla schrieb:Gigantisch erscheint, was nach dieser Theorie tatsächlich stattfindet, wir fangen jedesmal wieder ganz von vorne an (Evo) und machen ab einem gamnz bestimmten Punkt dort weiter, wo wir uns an nicht mehr Existentes erinnern und nennen es dann erst mal Utopie, Fantasie, Mythos oder Legende, obwohl all das auf ewig in den Bewusstsein existent bleibt .
Deshalb ist es so sehr wichtig, dass wir diesen unterbewussten Schatz an Wissen, der sich uns durch Mythos, Legenden usw zeigt, mehr Beachtung schenken. Damit wir daraus lernen, und spirituell wachsen können. :)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

07.11.2012 um 21:58
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Damit wir daraus lernen, und spirituell wachsen können.
Ja, das stimmt wohl und manche Legenden sind ja auch sehr schön und vermitteln ein gutes Gefühl, während andere wiederum nur Unbehagen verursachen.


melden

Präexistenz antiker Götter?

07.11.2012 um 22:22
@Kayla
Kayla schrieb:Ja, das stimmt wohl und manche Legenden sind ja auch sehr schön und vermitteln ein gutes Gefühl, während andere wiederum nur Unbehagen verursachen.
Sind es nicht gerade diese Gefühle, die uns ein diffuses Unbehagen bereiten diejenigen, die einen grossen Wert haben für unser spirituelles Wachstum, diesem Gefühl einmal nachzuspühren, ihnen auf den tiefsten Grund nachzufolgen ? Sich auf diese Spurensuche zu begeben, könnte jeweils sehr aufschlussreich sein.
Oft handelt es sich ja um unterdrückte Gefühle, denen wir aus den Weg gehen möchten. :)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

07.11.2012 um 22:25
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Oft handelt es sich ja um unterdrückte Gefühle, denen wir aus den Weg gehen möchten.
Ja das ist richtig. Nach C.G.Jungs Archetypen stehen diese Gottheiten ja stellvertretend für unbewusste Muster, welche man sich nicht gerne ansieht. Aber dennoch sind diese Götter auch Schutzfunktionen und wenn man all diese inneren "Götter" kennt, dann läßt man manche besser einfach in Ruhe. Man soll ja keine schlafenden Hunde wecken.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

15.11.2012 um 09:33
@Kayla
niemals ist es die Erscheinung die Wahrheit vermittelt.
Wahrheit vermittelt sich selbst, über die Erscheinung hinaus.

So ist ja auch der Hund im allgemeinen zunächst der Wächter, schläft dieser ist es kein guter Hund.
Soll bedeuten man muß sich zum Herrn über das schlafende Bewußtsein erheben können. Götter sind nämlich durchaus Realitäten und keine Theorien, diese sind aber so genannt als in einer Hierarchie stehend und nicht als unfehlbar, daß wäre etwas ganz anderes.


melden
Anzeige
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Präexistenz antiker Götter?

15.11.2012 um 10:28
@kore
kore schrieb:Götter sind nämlich durchaus Realitäten und keine Theorien, diese sind aber so genannt als in einer Hierarchie stehend und nicht als unfehlbar, daß wäre etwas ganz anderes.
Ja, aber ohne das sie wahrgenommen werden könnten, wären sie eben dann nicht. Sie existieren, weil sie wahrgenommen werden können. Dabei ist es nicht relevant, ob sie Erscheinungen oder Realität sind, weil alles Leben an sich Erscheinung ist und für Realität gehalten wird. Jeder Traum und seine Handlungen werden als real empfunden, erst nach dem aufwachen, wird der Traum zum Traum und das Wachsein zur Realität.


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Maria Magdalena67 Beiträge