weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 15:56
@Cricetus
Cricetus schrieb:von daher rede ich mir mal wieder sinnlos den Mund fusselig.
Hast du Spracherkennung aktiviert? :D


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:03
@Cricetus
Cricetus schrieb:Ich denke aber nicht, dass du dazu in der Lage bist, von daher rede ich mir mal wieder sinnlos den Mund fusselig.
Das du dazu in der Lage bist ist allerdings auch nicht erkennbar, da du ja noch nicht mal meine einfachen Beiträge richtig deuten kannst. Ich weiß sehr wohl wieso man damals so gedacht hat, aber das ändert nichts daran das man heute eben so nicht mehr denkt und wer es dennoch tut ist eben in die falsche Zeit hinein geboren worden.
Oder möchtest du behaupten das wir heute durchgängig das platonische Weltbild vertreten ?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:12
Kayla schrieb:Oder möchtest du behaupten das wir heute durchgängig das platonische Weltbild vertreten ?
Dieser Satz zeugt nur mal wieder davon, dass du nicht verstehst, was ich sagen will^^. Es ist eben mal wieder sinnlos mit dir.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:16
@Cricetus

Zu meinen Beiträgen noch Folgendes:

Einfluss auf das Christentum

Platoniker wie Numenios, Kelsos, Amelios und andere Philosophen beschäftigten sich bereits seit dem 2. Jahrhundert nach Chr. mit den Lehren christlicher Autoren. Ursprünglich war die christliche Religion eher für die sozial schwächeren Schichten interessant. Doch mit der Etablierung einer anspruchsvolleren christlichen Philosophie wurden von christlicher Seite auch platonische Denkmuster sowie Methoden der Textexegese übernommen. Signifikant dafür ist zum Beispiel das Werk des Origenes (185 - 254 n. Chr.). Der Einfluss (neu-) platonischen Denkens auf das Christentum ist vielfältig, beispielhaft soll eine frühe Weichenstellung näher betrachtet werden. Gregor von Nyssa, der von 335/340 bis 394 n. Chr. lebte, war mit den philosophisch-theologischen Strömungen seiner Zeit bestens vertraut.


http://platon-heute.de/platonismus.html

Die Strömungen dieser oben genannten Zeit sind aber definitiv nicht die Strömungen unserer und das wollte ich eigentlich mit meinen Beiträgen klarstellen. Aber mehr wie anzügliche Bemerkungen kommen von dir dazu ja nicht rüber. Und wieso behauptest du das man diese ansichten in die heutige Zeit übernehmen könnte ? Dafür gibt es keinerlei Indizien, denn alte Ansichten zu vertreten ist nichts weiter als Tradition, weil man selbst zu bequem ist selbst zu recherchieren oder weil es der eigene Background nicht anders zuläßt.

Also weshalb bemühst du dich nicht mal um mehr Distanz und differenzierst zwischen deinen Absichten und der Intention Anderer ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:18
@Cricetus
Cricetus schrieb:Dieser Satz zeugt nur mal wieder davon, dass du nicht verstehst, was ich sagen will^^. Es ist eben mal wieder sinnlos mit dir.
Nö, das zeugt nur von deinem persönlichen Feindbild das du dir errichtet hast, weil du einfach Jemanden brauchst dem du ungehindert Inkompetenz unterstellen kannst um deine Kompetenz dafür um so höher herauszustellen.

Wenn wir wortwörtlich deuten wollen was antike Gläubige oder Philosophen sich zusammengereimt haben, dann müssen wir das heutige Weltbild gegenüberstellen, weil wir sonst nicht weiter kommen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:32
Kayla schrieb:Wenn wir wortwörtlich deuten wollen was antike Gläubige oder Philosophen sich zusammengereimt haben, dann müssen wir das heutige Weltbild gegenüberstellen, weil wir sonst nicht weiter kommen.
Habe ich gesagt, dass wir das wollen? Nein!
Aber solange du deinen Kapierschutz aufhast, ist jede Kommunikation sinnlos^^.
Und zu deinem Link: Da steht was vom 2. Jahrhundert. Die Bibel ist eher älter ;) Wirklich hellenistisch geprägt ist nur Johannes und der auch nur in Teilen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:39
@Cricetus
Cricetus schrieb:Die Bibel ist eher älter
Ich schrieb vom Einfluss auf die Deutung derselben oder willst du behaupten das die Trinität z.B. schon immer lt. Bibel als solche erkannt und gedeutet wurde ? Verfälsche gefälligst nicht immer meine Beiträge, das ist nämlich das Einzige was du andauernd machst.

Und willst du immer noch behaupten das die damaligen Sichtweisen auf heute übertragbar sind ? Die bibl. Geschichten stammen nachweislich aus älteren babyl. und sumerischen Legenden und sind deshalb von diesem Kontext her zu verstehen. Die neueren Auslegungen sind platonischen Grundlagen zu entnehmen, das kannst noch nicht mal du bestreiten und wenn ja dann belege es das nächstes Mal ohne einfach so zu tun als wäre dein Statement über jeden Zweifel erhaben.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:41
@Kayla
Die Lehre der Trinität gab es in der Tat schon kurz nach dem Tod Jesus.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 16:44
@Citral
Citral schrieb:Die Lehre der Trinität gab es in der Tat schon kurz nach dem Tod Jesus.
Das mag ja sein, aber es geht darum woher diese Annahme der Autoren stammt, welche weder bei der Kreuzigung noch bei der Auferstehung dabei waren.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 17:06
Citral schrieb:Die Lehre der Trinität gab es in der Tat schon kurz nach dem Tod Jesus.
Nee. Die enstand erst nach und nach. Bei Markus, Matthäus und Lukas ist sie nicht wirklich zu finden. Erst bei Johannes fängt sie an aufzutauchen. Richtig ausformuliert wird sie aber erst später.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 17:11
@Cricetus
Kennst die 4 Perspektiven der 4 Evangelien was der Anlass war :) warum diese Jesus so unterschiedlich darstellten?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 17:17
@Citral
Verschiedene Zeiten, teilweise verschiedene Quellen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 17:27
@snafu
Selbsterkennende Menschen sind politisch nicht brauchbar.
Stimmt, deshalb wird auch heute noch Alles dafür getan, das man eben diesen Weg nicht beschreitet und die Kirche oder die Anhänger ihrer Dogmen versuchen Jeden, der für sie erkennbar auch nur ein Yota von ihren Überzeugungen abweicht in´s Reich der Verdammnis zu verbannen. Erkenntnis beruht bekanntlich auf Erfahrung und letztere sind eben sehr unterschiedlich. Der Glaube ist immer noch Kalkül jeglicher Politik.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 17:41
@Citral
Kommt jetzt nichts mehr?


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 18:15
@Cricetus
War am aufräumen ^^

Matthäus stellt Jesus als König dar.
Markus stellt Jesus als Knecht dar.
Lukas stellt Jesus als Menschen dar.
Johannes stellt Jesus als Gott dar.



Weshalb alle aus unterschiedlichen Motiven Jesus beschreiben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 18:54
@Citral
Wikipedia: Zweiquellentheorie


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 19:06
@Cricetus
Selbst wenn Matthäus und Markus das Lukasevangelium als Grundlage hätten, zeigen sie doch jeder ein anderes Jesusbild .


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.08.2013 um 19:22
@Citral
Lukas und Matthäus hatten das Markusevangelium als Grundlage^^.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

20.08.2013 um 01:17
@Kayla hi :)
Selbsterkennende Menschen sind politisch nicht brauchbar.


Stimmt, deshalb wird auch heute noch Alles dafür getan, das man eben diesen Weg nicht beschreitet und die Kirche oder die Anhänger ihrer Dogmen versuchen Jeden, der für sie erkennbar auch nur ein Yota von ihren Überzeugungen abweicht in´s Reich der Verdammnis zu verbannen. Erkenntnis beruht bekanntlich auf Erfahrung und letztere sind eben sehr unterschiedlich. Der Glaube ist immer noch Kalkül jeglicher Politik.
Ja. Der Glaube wird politisch benutzt. Religion ist Politik. Oberflächlich getrennt, doch unterirdisch nach wie vor present, als die Befriedigung der Gefühle, die damit'abgedeckt' werden. Da die Politik für das Mentale, Intellektuelle zuständig ist. Die beiden "Seiten" des Menschen werden damit "beliefert" um dem Volk eine "normale Welt" zu presentieren, bzw, um sich selbst daraus eine normale Welt zu kreieren.
Da ist Politik - und da ist Religion. Es ist leicht zu erkennen, dass Religion Politik IST, angesichs der egyptischen Konflikte. oder des jahrzehntelangen Palestina/Israel-Konflikts...
Religion wird zu politischen zwecken benutzt, deshalb wird sie auch aufrechterhalten in -> dieser Weise.
Denn im grunde ist religion eine totale Privatsache . Eines Menschen und seines 'inneren Gottes'.

Erkennt ein mensch, die wahre Bedeutung seines Seins, dann kann er Politik und Religion durchschauen, denn dann versteht er die Beweggründe und Absichten der Herrscher sehr leicht. Deshalb wurden vor fast 2000 Jahren schon die Gnostiker verfolgt, da sie wussten.

Erkenntnis ist nicht so unterschiedlich, das Ergebnis ist quasi immer das Gleiche. Es kommt symbolisch betrachtet immer 0 raus. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

20.08.2013 um 12:17
@snafu
snafu schrieb:denn dann versteht er die Beweggründe und Absichten der Herrscher sehr leicht. Deshalb wurden vor fast 2000 Jahren schon die Gnostiker verfolgt, da sie wussten.
Hi :)

Ja wie recht du hast. Ich habe mich in letzter Zeit etwas mehr mit den gnostischen Systemen befasst und auch mir wurde klar, weshalb Gnostiker unerwünscht sind, heute genauso wie vor 2000 Jahren. Man möchte eben das Alles so bleibt, die Herde folgt der Leitfigur, selbst dann noch, wenn sie nicht mehr als eine Luftblase ist, Hauptsache die Interessen von Religion und Politik bleiben dadurch unversehrt. :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.08.2013 um 15:16
@Kayla
Weil ich im Zeugenthread nicht noch weiter OT verursachen will, mach ich mal hier weiter:

aus dem Link: http://www.schwengeler.ch/wFactum_de/glaube/Theologie/Gott_beweisen.php
Auch die 4,5 Milliarden Jahre Erdgeschichte kann man durchaus anzweifeln. Denn die Altersbestimmung durch Radioisotope z. B. setzt voraus, dass die Halbwertszeit der zur Bestimmung verwendeten Isotope in der Vergangenheit immer konstant war.(9)

Wie Hansruedi Stutz in seinem Beitrag für FACTUM weiter ausführte, gibt es auch einen starken Hinweis für einen beschleunigten Zerfall nach der Schöpfung. So zeigen neue Messresultate und Berechnungen bei Zirkonen ein Alter von 6000 Jahren − nach der bisher üblichen Methode werden sie auf 1,5 Milliarden Jahre geschätzt.
Was sagst Du dazu?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.08.2013 um 15:35
@Kayla
auch gute Argumente:
Wenn es die absolute Sicherheit gäbe und niemand mehr Gott leugnen könnte, dann gäbe es auch keine Freiheit, sich gegen Gott zu entscheiden, und damit keine echte Liebe. Dennoch kann man eines mit Sicherheit sagen: Es ist ganz und gar nicht irrational, an Gott zu glauben. Es gibt viele Fakten, die für ihn sprechen. Wie ich diese Fakten deute, das liegt an meinem Weltbild und den Vorentscheidungen, die ich treffe.
Und hier noch mal etwas zur Auferstehung bzw. Indizien, welche dafür sprechen:
Woher weiss ich, dass die Berichte über Jesus Christus stimmen? Da gibt es einmal die unglaubliche Wirkungsgeschichte. Eine verachtete Minderheit mit dem Glauben an einen Erlöser, der elendiglich am Kreuz gestorben war, hat innerhalb weniger Jahrhunderte das Römische Weltreich umgekrempelt. Noch heute ist ein Grossteil der Welt zumindest christianisiert. Die ersten Christen eroberten Länder, ohne Gewalt anzuwenden − nur mit ihrer Botschaft. Das Kreuz wurde in der Antike nicht erwähnt. Nur in den niederen Kreisen der Gesellschaft verwendete man das Wort − als Fluch. Und auf einmal verkünden einige Menschen einen Gekreuzigten als Erlöser, sagen, er ist von den Toten auferstanden und erobern damit die Welt!

Das Neue Testament ist einzigartig gut belegt. Von Herodot (450 v. Chr.) gibt es nur drei bis vier Exemplare, das älteste stammt aus dem 10. Jahrhundert nach Christus. Vom Neuen Testament gibt es 50 komplette Abschriften und 5400 Manuskripte. Viele Manuskripte reichen dicht an die beschriebenen Ereignisse heran. Man muss sich bewusst sein: Auch von anderen
historischen Persönlichkeiten wissen wir nur das, was Dokumente über sie sagen.

Als die Jünger berichteten, Jesus Christus sei von den Toten auferstanden, wäre es für die Römer ein Leichtes gewesen, diese Bewegung im Keim zu ersticken − sie hätten nur den Leichnam von Jesus öffentlich in Jerusalem zur Schau stellen müssen. Und wenn die Jünger den Toten gestohlen haben? Dazu hätten sie einen Trupp erfahrener Soldaten vor dem Grab überwältigen müssen, die sie dazu noch erwartet hatten. Selbst wenn die Soldaten wirklich schliefen, war dies unmöglich. Es musste schliesslich ein schwerer Stein vom Grab weggerollt werden − und das alles, ohne in einen Kampf verwickelt zu werden. Ausserdem wurden ängstliche, sich versteckende Menschen auf einmal zu mutigen Verkündigern einer unglaublichen Botschaft, für die sie misshandelt und sogar getötet wurden.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.08.2013 um 15:37
@Optimist
Also zweifelst du jetzt mittels pseudowissenschaftlicher Texte das Alter des Universums an um deinen Glauben zu retten? Wenn das nicht so traurig wäre, könnte man es fast als putzig bezeichnen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.08.2013 um 15:40
@Cricetus
Optimist schrieb:Auch die 4,5 Milliarden Jahre Erdgeschichte kann man durchaus anzweifeln. Denn die Altersbestimmung durch Radioisotope z. B. setzt voraus, dass die Halbwertszeit der zur Bestimmung verwendeten Isotope in der Vergangenheit immer konstant war.(9)

Wie Hansruedi Stutz in seinem Beitrag für FACTUM weiter ausführte, gibt es auch einen starken Hinweis für einen beschleunigten Zerfall nach der Schöpfung. So zeigen neue Messresultate und Berechnungen bei Zirkonen ein Alter von 6000 Jahren − nach der bisher üblichen Methode werden sie auf 1,5 Milliarden Jahre geschätzt.
Ich kann selbstverständlich DAS nicht beweisen, aber könnt Ihr beweisen, dass da nichts dran ist?
In meinen Augen erscheint es zumindest plausibel.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.08.2013 um 15:42
@Optimist
Da da überhaupt keine wissenschaftlichen Studien genannt werden, kann ich natürlich dazu nichts sagen. Da ist halt n Typ, der irgendetwas behauptet. Doll. Das ist in etwa so wertvoll in der wissenschaftlichen Debatte wie der sprichwörtlich Sack Reis aus China.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden