Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergebung

256 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Jesus, Vergebung

Vergebung

02.01.2013 um 22:51
@Madeve

Genau, schwieriges Thema...
Ja, die Liebe ist bei mir, aber mein Kind nicht mehr greifbar und knuddelbar und das alles nur, weil jemand einen stich bekommen hat und denkt: Ach, töte ich einfach mal dieses Kind oder so ähnlich...

Nein!


melden
Anzeige
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

02.01.2013 um 22:53
@feallai

in dem moment wo du den anderen vergeben hast, wurde dir bereits vergeben in dir drinnen

gott hatt uns nie vergeben müssen weil wir aus seinem geist entspringen u dort alles war was ist..u somit dazu gehört aber wir trotzdem denke ich das gute u die liebe u den frieden anstreben sollten


melden

Vergebung

02.01.2013 um 22:54
@georgerus
da geb ich dir recht. Das sehe ich genauso.
@Majesty
ich habe keine angst vorm tot. Da wir alle unsterblich sind. Und ein kind genauso. Klar kann man es nicht mehr knuddeln aber vielleicht hat das kind eine bestimmt aufgabe hier in dieser welt gehabt und sollte halt nicht länger leben


melden

Vergebung

02.01.2013 um 22:56
@georgerus
der herr weiß ja auch immer schon vor uns, was wir tun werden. wir können ihn nicht überraschen. er ist unser vater und liebt uns, auch wenn wir unsinn bauen. ist das nicht ein tolles gefühl? immer zu wissen, ich hab da einen liebenden vater, der das beste für mich will!
ich persönlich ziehe da viel kraft raus und fühle mich geschützt. und wenn der herr mir immer wieder verzeihen kann, dann sollte ich alles daran setzen, es ihm gleichzutun!


melden

Vergebung

02.01.2013 um 22:57
@feallai
eine schöne denkweise. Auch ich sehe es so. Und diese liebe ist so unendlich. EIn wunderbares Gefühl


melden

Vergebung

02.01.2013 um 22:57
@georgerus
georgerus schrieb:wenn du zu jem sagst du liebst diese person, dann liebst du somit auch das göttliche, du liebst alles was exisitiert in dem moment, weil alles aus einer einzigen quelle entspringt
Okay, dazu kann ich nichts sagen, da ich mir darüber noch nicht so viele Gedanken gemacht habe. Ich mag jetzt eigentlich auch nicht Gott mit ins Spiel bringen. Ich halte davon nicht viel, zumindestens von dem Namen Gott.

Unsterblichkeit hat sich für mich noch nicht bewiesen. Bin noch auf der Suche nach antworten, die mich befriedigen...

@Madeve

siehe Antwort an @georgerus


melden

Vergebung

02.01.2013 um 22:59
@Majesty
du wirst sie noch finden. Wie sagt man so schön, wer suchet der findet.


melden

Vergebung

02.01.2013 um 23:00
@Madeve

Ja, das weiß ich. Bin auf dem Besten Weg!
Wir sind nicht umsonst hier. Das ist mir klar geworden...

Aber meine vielen Fragen möchte ich nicht unbedingt mit Gott beantworten. Ich denke, es geht auch anders.


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

02.01.2013 um 23:02
@Majesty

ohne eine gott, od nenne es das ewige, den heiligen geist..kannst du deine fragen nicht beantworten

ich war wie du. nur war ich verloren u fühlte mich alleine u hatte angst vor dem tod weil ich nicht wußte was kommt

aber meine elrebnisse zwangen mich dazu mich damit zu beschäftigen.


melden

Vergebung

02.01.2013 um 23:06
@georgerus


Ja, meine Erlebnisse zwingen mich auch dazu, Input zu bekommen.
Trotzalledem braucht es seine Zeit. Und ich muß meinen Weg finden der mich beruhigt und mir die Angst nimmt.

Ich werde es schaffen. Wie ich es dann später bezeichne? Keine Ahnung...


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

02.01.2013 um 23:07
@Majesty
erleuchtung:)

ja alles kommt wenn man bereit ist od in einer situation ist wo man den nä schritt machen muss


melden

Vergebung

02.01.2013 um 23:12
@georgerus

Ja, vielleicht die Erleuchtung... :-)

Eben, auch ich werde für mich MEINE Antworten finden. Super spannend das ganze. Man weiß nie, wann es soweit ist. Oder vielmehr, wann ich soweit bin!


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

02.01.2013 um 23:19
@Majesty
du bist jem der sucht, u das ist sehr gut. weil das zeigt du willst dich entwickeln als mensch als seele

bei mir war es immer nunmal so, dass ich durch tiefscläge nach neuen antworten gesucht habe..

mein treadtitel ist mir eben momentan sehr wichtig, weil ich es schon seit einiger zeit anwende, u sehe wie es sich anders anfühlt. obwohl ich auch manchmal noch momente hatte wo ich normaler mensch war, aber meine situation mich zwingt ein höherer bewußter mensch, eine höhere bewußte seele zu sein.
aus dem grund weil der schmerz so stark ist/war dass ich es nur so schaffe u aushalte..ich denke das universum hat für alles lösungen eingebaut u für alles antworten, man muss sie nur finden wollen bzw suchen

wir sind hier garnicht so allein w. ie wir immer denken
wir waren niemals alleine, alle antworten bestehen bereits, hilfe war schon immer ergreifbar, nur muss man fragen danach u einem wird geantwortet..
das sagte schon jesus
es ist auf alles übertragbar


melden

Vergebung

02.01.2013 um 23:25
@georgerus
georgerus schrieb: eine höhere bewußte seele zu sein
Das passt eher zu mir. Oder zu meinen Gedanken.

Ja, die Antworten schwirren irgentwo rum.
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort werde ich es erfahren...

Gute Nacht @georgerus


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

02.01.2013 um 23:32
@Majesty

wünsch dir auch eine gute nacht

die antworten werden kommen, den wer sucht der findet


melden

Vergebung

03.01.2013 um 08:50
Majesty schrieb:Genau, schwieriges Thema...
Ja, die Liebe ist bei mir, aber mein Kind nicht mehr greifbar und knuddelbar und das alles nur, weil jemand einen stich bekommen hat und denkt: Ach, töte ich einfach mal dieses Kind oder so ähnlich...

Nein!
ich glaube auch nicht an gott, so wie du denke ich das gott nicht die antwort auf alle fragen sein kann und sehe es so, dass jeder mensch sein eigener schöpfergott ist - dabei gehe ich vom reinkernationsgedanken aus - :

jeder mensch hier auf erden hat eine aufgabe zu erfüllen die er sich selbst gestellt hat in hinblick auf seine geistig/mentale weiterentwicklung die für mich persönlich den sinn unseres lebens darstellt. für mich sind also alle menschen hier auf erden um zu lernen und sie gehen von dieser welt weil sie ihr lernziel erreicht haben und reinkernieren solange bis sie eine vollkommene seele geworden sind.

die eckpunkte, das was man lernen soll ist vorgegeben und würden wir als schicksalsschläge oder zufall bezeichnen. nur den weg welchen wir zu den erlernenden lektionen beschreiten suchen wir uns selbst aus anhand unserer entscheidungen die wir treffen. dies kann einen schwierigen,langen steinigen weg bedeuten mit vielen negativen erlebnissen bis wir bereit sind zu erkennen/daraus lernen. oder wir beschreiten einen kurzen leichteren weg weil wir ein bewusstsein dafür entwickelt haben was unsere erlebnisse uns sagen/lehren wollen.

das ganze leben besteht aus lernen und weiterentwicklung, ist man noch so alt wir werden immer wieder etwas neues dazulernen es gibt keinen stillstand. unsere aufgabe ist es alles zu hinterfragen um zu erkennen wohin wir uns entwickeln sollen, welche eigenschaften wir uns aneignen müssen um dadurch unser lebensziel zu erreichen. natürlich ist das nur eine vermutung von mir von der ich aber 100% überzeugt bin und ich kann dir auch erklären warum.

alles hat eine ursache und eine wirkung bzw. besteht aus aktion und reaktion selbst in der natur kannst du das beobachten nichts, absolut gar nichts passiert ohne diesen grundprinzip. jede handlung die du setzt beeinflusst nicht nur dich sondern wirkt sich auf dein ganzes umfeld aus.
wenn du dir erstmal diese prinzp bewusst gemacht hast ist es ganz einfach dein leben zu lenken und dich weiterzuentwickeln.

passiert irgendetwas in deinem leben das du dir nicht erklären kannst bzw. erntest du von menschen reaktionen die du nicht möchtest, dann frage dich selbst welches handeln - aktion du vielleicht unbewusst gesetzt hast die diese reaktion ausgelöst hat. ist dir die ursache bewusst weisst du was du an dir ändern musst um diese unerwünschte auswirkung zukünftig zu vermeiden ----> dadurch entwickelst du dich weiter - "erkenne dich selbst,werde der du bist"

aktion,reaktion/ursache,wirkung ---> hinterfrage die unerwünschte reaktion(wirkung) und du wirst die ursache(aktion) finden ---> das ist deine chance dich weiterzuentwickeln ein bewusstsein für dich selbst zu bekommen und das ganze zu erkennen nicht nur den momentanen moment.
lies dir zur veranschaulichung bitte diese sehr lehrreiche geschichte durch und du wirst wissen/verstehen was ich meine. Diskussion: Gleichnisse, Allegorien, Sinnbilder

zum thema tod möchte ich noch etwas sagen.
der tod eines menschen ist immer schmerzhaft aber es kommt alleine auf uns selbst an, auf unsere einstellung und sichtweise wie wir damit umgehen.

speziell wenn ein kind stirbt ist es ziemlich schwierig das warum zu verstehen daher ist es notwendig zuallererst akzeptieren zu lernen! akzeptanz ist grundvorraussetzung unabänderliche dinge die passieren verarbeiten zu können.

wir menschen leiden ganz besonders beim tod eines kindes weil wir ihnen gegenüber ein verantwortungsbewusstsein haben aber auch weil wir kinder als unseren persönlichen besitz oder als geschenk ansehen und bei ihren tod das gefühl haben das man uns etwas weggenommen hat.
aber meines erachtens ist dieses denken falsch und eigentlich ziemlich egoistisch.

kinder sind genauso wie wir eigenständige menschen mit persönlichkeit und charakter die uns nicht gehören, sie sind kein besitz oder geschenk an uns sondern wir tragen nur die verantwortung für sie. wir sollen sie durchs leben begleiten, ihnen schutz geben und zu ihrer weiterentwicklung beitragen als lehrer, als freund, als helfende hand aber sie nicht als unser eigentum betrachten denn das sind sie nicht!

sie haben so wie wir ein schicksal, einen vorprogrammierten lebensweg der mal kürzer, mal länger, schwieriger oder leichter ausfällt und werden dieses leben verlassen wenn sie ihre lektion gelernt haben. und egal auf welcher art und weise dies passiert wir müssen es akzeptieren weil es ihr lebensweg ist der ihnen bestimmt war.

ein besitzdenken ist hinderlich um einen verarbeitungsprozess im gang zu setzen davon muss man sich unbedingt befreien und solche gedanken wie
Majesty schrieb:aber mein Kind nicht mehr greifbar und knuddelbar
sind nicht zielführend weil es eigene bedürfnisse sind die man in den vordergund stellt. in dem sinne bemittleidet man sich eigentlich selbst, dieses denken schadet der eigenen psyche, man kann den menschen nicht loslassen solange man nur das sieht was man nicht mehr tun/erleben kann mit diesen menschen. man sollte sich immer ein positives denken aneignen egal in welchen bereichen des lebens - solange man sich nur auf das konzentriert was negativ ist, was wir vermissen das zu unserem eigenen wohl beiträgt wird das auch negative emotionen auslösen.

"ändere deine einstellung und sichtweise und du wirst dein leben verändern"

meine großmutter die meines erachtens eine sehr weise frau war, sagte mal zu mir - mit dem tag unserer geburt steht schon fest dass wir sterben werden, wir wissen nur nicht wann und wie. junge menschen können sterben, alte menschen müssen sterben wir können diese tatsache nur akzeptieren -. und genauso ist es.

den schmerz über den tod eines geliebten menschen verarbeitet man am besten indem man ihn wie gesagt zuerst mal akzeptiert und vor allem den menschen den man verloren hat nicht als sein eigentum betrachtet das uns jemand/der tod uns genommen hat sondern dankbarkeit zeigt dafür dass es ihn überhaupt gegeben hat und er unser leben bereicherte, wir ihm ein stück seines lebens begleiten durften. ---> das positive in sich aufnehmen

wenn man also diesen innerlichen schmerz in dankbarkeit umwandelt für die zeit die man mit diesen menschen an seiner seite verbringen durfte, ihn in guter erinnerung behält dann füllt sich diese leehre in unserem herzen völlig aus mit dieser liebe und dankbarkeit so dass der schmerz keinen platz mehr findet.

wir werden diesen menschen, seine liebe zu uns und das was ihn ausmachte immer in uns tragen
und solange wir das tun wird dieser mensch niemals sterben, er wird zeit unseres lebens uns begleiten. seine seele wird in uns und durch uns weiterleben und das nur dadurch das wir nicht mit schuldgefühlen oder trauer an ihn denken sondern in DANKBARKEIT uns an ihm erinnern.
------> positives denken ermöglicht erst den verarbeitungsprozess.


ich hoffe ich konnte dir mit meinen ansichten vielleicht etwas weiterhelfen um deine antworten zu finden nach denen du suchst :)


melden

Vergebung

03.01.2013 um 09:16
Hare Krishna


Liebe @ 2Elai
Geist ist nicht Materie.

1.Während der Geist ohne Materie (ewig kreativ) "sein" kann, kann die Materie ohne Geist nur einfältig kreativ sein, z. B. Stein/Staub/Mineral.

2.Der Geist muß etwas Wesentliches/Wesenhaftes sein, kann auch etwas Unpersönliches sein.
z. B. Gefühle und Informationen.

3.Die Sinne sind auch Informationen, doch die Sinne vermitteln uns ein "Gefühl" (riechen, schmecken, spüren/tasten/fühlen, hören ...)

4.Unsere Sinne/Gefühle "beeindrucken" unseren Geist und (damit) unseren Körper.

5.Wenn man Vergebung "anwendet", dann muß vorher ein Eindruck (Gefühl des Unwohlseins) gegeben sein.
6.Wäre dieses Gefühl nicht da, dann müßte man nicht vergeben.
(Folglich muß ein negativer Sinnes-Eindruck vorausgegangen sein.)
1. der Geist der verkörperten Seelen muss selbst aus Materie sein, um überhaupt zu wissen das Sie die Materie existent. Denn wenn er nicht aus Materie besteht, woher soll er wissen das Materie zum formen da ist.

Hier im Universum ist das so.

Denn alles was im materiellen Geist vorhanden ist, kann sich nur zeitweilig manifestieren - weil die individuellen Verörperrungen sich selbst vernichten mit der Zeit. Außer den immateriellen transzendenten Körperformen Gottes existieren keine anderen Körper formen ewig. Gottes formen sind immer ewig - bewußt wissend glückselig. nie ändert Gott seine eigenen Formen in seiner ewigen Expansion, nie, sie ist ewig kann nicht vernichtet werden.. Sein Geist besteht aus dem immateriellen Stoff - dieser nimmt nichts aus Materie an, sondern läßt es zu, das Materie in diesem sich begrenzt zeitweilig aufhalten kann, ohne auf Gott irgendwelchen Einfluß aus zu üben..

Im Reiche Gottes des Ursprungs ist das anders .Da gibt es keine Materie, da ist alles Antimaterie -Transzendent - immateriell.Was der Geist, der aus diesem Stoff besteht auch weiß - dort wird das was der Geist denkt sofort manifestiert, da dort keinerlei eindrücke aus der Materie existieren wird dort auch nichts gegensätzliches das sich vernichten kann kreiert werden können, sondern nur immer das was den Ursprung und seinen Expansionen ewiglich glückselig macht und somit allen andren dort Wonne bereitet.

2. Ja sicher muss er das - in ihm ist immer alles das was das individuelle Individuum weiß. Doch über dem Geist steht die Intelligenz und über dieser steht die Seele, das bewußte winzige sein, über dieser ist Gott mit seinem alles umfassenden Sein.

3. Die Sinne sind in erster Linie reale Organe - die man anfassen kann.Die mit dem Tod des Körpers vergehen. Sie sind Konstrukte aus Materie : Augen - Ohren - Nase - Mund und Haut, sie produzieren, suggerieren, vermitteln, das was sie aufnehmen - in Gefühlen - so das die Seele mit ihrem falschen menschlichen Ich Ego individuell genießen kann.Wenn z.b, die Augen eine schöne Frau oder einen schönen Mann sehen das dem falschen ich gefällt,oder nicht vermitteln - Suggerieren die andren Sinnesorgane ihre eindrücke dazu - das nennt sich und ist Gefühl.Das ganze geht immer multiple und sofort.Selbst wen wir nicht sofort registrieren das die Frau oder der Mann so fantastisch riecht ist der Eindruck - das Gefühl bereits vermittelt

4.Ja korrekter der Sinne Suggestion Suggerieren vermitteln das was wir Gefühl nennen beeindruckt uns. Wenn ich beim betrachten einer Frau oder Mann nicht aufmerksam genug bin, nicht auf sie - ihn fokussiere, kommen mit Sicherheit auch keine verbindenden Gefühle für sie - ihn auf. Die Scheidungsraten im Westen dieser Welt sind der eindeutige Beweis. Nur solange das falsche ich ego sich für das Objekt oder Subjekte mit allen Sinnen interessiert sind diese auch im Geiste als Anreize für die Sinne vorhanden zu mehr Focus an. Verliert ein Sinn seinen Focus sind ja noch die andren da verlieren mehrere sinne ihren Focus verschwindet der Anreiz aus dem Geist und geht in das Gedächtnis ein..

5. Auch das ist richtig . es reicht aber schon der Eindruck eines einzelnen Sinns also dessen Suggestion - Gefühl um Unwohlsein zu fühlen, selbst wenn die andren sinne positives Gefühl melden und fühlen lassen. So geschieht es das sich Frauen schlagen lassen aber ihren Mann tatsächlich noch lieben. So geschieht es das Frauen ihren Mann öffentlich als Kotzbalken ausstellen und der sie trotzdem liebt.Hier ist die Frage offen ob vergeben wird oder ob genossen wird.

6. Auch richtig, wenn das Gefühl nicht da ist, muss man auch nicht vergeben aber darum existieren die Sinneseindrücke immer noch im Gedächtnis, also warum vergibt man wenn sie doch noch im Gedächtnis vorhanden sind. Es muss also bei der Vergebung etwas geschehen - und zwar das leeren der Emotionen - das Ausbrennen der Emotionen - so das sie keine Reize, Anreize mehr verursachen um genossen (gefühlt) zu werden.

L.G:
Bhakta Ulrich


melden

Vergebung

03.01.2013 um 09:41
Allah sagt dazu im Quran: 2.263. Freundliche Worte und vergebung sind besser als ein Almosen, dem Beleidigungen nachfolgen. Allah ist Unbedürftig und Nachsichtig.

In einem anderen Vers heißt es: 2.268. Der Satan verspricht euch Armut und befiehlt euch Schändliches. Allah aber verspricht euch vergebung von Sich aus und Huld. Allah ist Allumfassend und Allwissend.


melden

Vergebung

03.01.2013 um 11:02
Hare Krishna

Liebe 2Elai
bhaktaulrich schrieb:
Erst durch das menschliche Ich_Ego der Seele können wir den Geist den menschlichen gebrauchen.
Doch da zu müssen Werkzeug her - diese nennt man die Psyche.

Die Psyche besteht aus dem falschem Ich Ego - Intelligenz - Geist - Verstand - Intellekt - Erkenntnis und den 5. Sinnen . Diese sind notwendig um überhaupt bewußt mit uns selbst ( Seele) und andren zu Kommunizieren.


1.Glll ... das sind mir zu viele Teilnehmer. zu viele Egos, bzw. Psychen. Können wir das "vereinfachen"?

2.Wenn unsere Geister Werkzeuge sind, dann müssen wir doch auch wissen, wie diese Werkzeuge "aussehen/sich identifizieren lassen" und wie wir diese Werkzeuge erfolgreich anwenden können.

3.Es ist ein vollkommenes "Neuland", das die Menschen in dieser Zeit betreten. Sie fühlen ihr Innerstes und können (möglicherweise noch nicht) unterscheiden, ob das freiwillig und "echt" ist, oder zwanghaft und unecht/falsch.
1.Um Einfach verständlich zu Erscheinen müssen wir erst einmal verstehen und das ist alles andere als einfach. Nun beschäftige ich mich mit speziell diesem Metier - seit dem ich auf dieser Welt bin besonders, das sind immerhin 63 lange Jahre. Da ist eine menge Stoff im Gedächtnis mit einer noch größeren Menge von Eindrücken im Geist. Wäre da nicht der Komprimierungsmechanismus würde mein Kopf wohl eher den Annunaki alle Ehre machen.:-) Würde die Intelligenz - der Verstand Intellekt und die Erkenntnis sowie die Sinne nicht da sein - würde ich wohl als lallendes etwas existieren .

Es ist die Seele - die sich mit zwei Ich Egos camoufliert - einem höheren ich und einem groben menschlichen ich in unserem Beispiel.

Die Werkzeuge für die Seele und deren zwei ich egos sind: Intelligenz - Geist - Verstand -Intellekt - Erkenntnis und die Sinne. Das ist unsere Psyche. Wenn nur ein Werkzeug beschädigt wird, hat das folgen, wenn mehrere Werkzeuge beschädigt werden, hat das größere folgen, wenn alle Werkzeuge beschädigt werden hat das katastrophale folgen.

Wenn man den Sehsinn, die Augen - nicht optimal Gebrauchen kann, hat das folgen man kann nichts sehen und keine eindrücke speichern. Aber eindrücke geschildert von anderen werden im Gedächtnis gespeichert und erzeugen tatsächlich Gefühle. Die Augen, so wie vielleicht auch das Zentrum im Gehirn dieses Sinnes, können sicher mit der Zeit repariert werden.Also man stellt künstlich Prothesen her.Die Computertechnik und Gentechnik - wird hier wahre wunder vollbringen.

2. Das tun sie ja - die fünf Sinne sind erfaßbar, jeder kann sie sehen, die Steuerungs-Zentren sind im Gehirn bekannt - man weiß wo sie sich befinden.Nur wird das alles in einer Sprache kodiert die nicht mit der normalen täglichen Menschensprache in Übereinstimmung ist.

3. ja das ist richtig - wir begeben uns auf Neuland-denn bisher wurde alles heilende von Ärzten - Psychogen Psychiater und heileren praktiziert sie waren unsere Halbgötter. Sie wissen alle das der Menschenkörper eine Maschine ist, eine genetische - biologische - elektromagnetische - chemische Computer Maschine.

Jede Maschine kann repariert werden -also ein Automechaniker braucht keinen andren Automechaniker um sein Auto zu reparieren denn er ist Experte darin, wohl wendet er sich an andre Automechaniker wenn er nicht weiter weiß.Aber es gibt gute und schlechte Automechaniker.

Das wird in Zukunft mit uns selbst Geschehen -jeder Mensch wird in der Zukunft zu seinem eignen Mechaniker ausgebildet - geschult, wir werden in der Lage sein, sehr viele sogenannte Krankheiten -psychische mentale Zustände erst gar nicht aufkommen zulassen.
Das können wir nur erreichen, wenn wir die Werkzeuge, die in unserem Körper vorhanden sind, auch genauestens kennen. Wer sein Werkzeug nicht genau kennt,und pflegt, kommt auch oft selbst zu schaden.

Alte heilige Schriften vermitteln nun wie man diese Werkzeuge genauesten gebraucht, anstelle sie lächerlich zu machen oder zu Verbrennen , sollte man sie Integrieren und weiter entwickeln wenn es dann geht.

Das ist der neue Mensch in der Zukunft - nicht dieser von Geheimnissen und deren bewahrenden Führern - so wie Experten erniedrigtes etwas, was sich nun Mensch nennt und in fast jeder Hinsicht abhängig von diesem System geworden ist.

Wenn in meinem Geist eine Krankheit nicht herum irrt, wird auch von den sinnen kein Anreiz - reiz zum suchen danach ausgelöst. Also existiert sie nicht. Ich bin seit ca 17 Jahren nicht erkältet weil ich die Seele meine falschen ichs im Geiste, mit der Intelligenz, der Vernunft, dem Intellekt der Erkenntnis und den Sinnen erklärt habe, wie sich die Sachlage verhält.

Jedes mal wenn nur die geringste Eingabe im Geist erschien und in mein bewußt sein kam, wurde gesagt: "Ich kann nicht erkältet werden weil ich es nicht will". Da zu hat mit die Vernunft und die Intelligenz einige gute Tips gegeben, wie im Sommer nur mit Sandalen oder barfuß zu laufen -dafür zu sorgen kurze und lange Fußmärsche oder Fahrradtouren zu unternehmen - schon der weg zum Kaufmann um die Ecke ist zum Vorteil. Zu hause prinzipiell nicht in festen Schuhen herumlaufen.

Mindestens einmal die Woche die Füße mit Kräutern nach eigenem Geschmack heiß baden und massieren, die Fußnägel einmal im Monat schneiden - denn wir haben es mit einer Hoheit zu tun, ohne diese Füße und Beine kommen wir nirgendwo hin. Sie müssen wie solche Hoheit behandelt werden. Das muss kein Geld kosten.Denn alles was man dafür braucht befindet sich immer noch in unserer Natur gratis.

Fernseher, Radio, Computer, Telefon, Autos, Flugzeuge, Schiffe, Maschinen, sind alles unnatürlich gefährlich Apparate, die Einfluß auf unserem Geist und unser psychisches Werkzeug haben, sie strahlen wellen ab die gefährlich sind für unser System. Allen wird aber erklärt von sogenannten autoritären Institutionen und Experten, das das nicht stimmt, obwohl es sehr viele bereits erwischt hat. Migräne - Kopfschmerzen - Muskelverspannungen - Gelenkschmerzen - schlechte träume - Mißbrauch durch Reklame - Verschlechtertes sehen - hören - Gefühlslosigkeit und vieles vieles mehr. Nur ist das alles in unserem Geist als : "so ist das nun mal" schlag Wort vorhanden. Darauf reagiert unsere Psyche nicht mehr und stimuliert nicht mehr zu einer selbständigen vorbeugenden Heilungsmethode im Geist, sondern läßt den Körper sofort zum Arzt rennen, um sich weitere Gift Stoffe Unterdrückung´s mittel zu besorgen, die dann auch noch selber bezahlt werden müssen, und eine nächste Erkältung Erkrankung des Körpersystems oder dessen Teile vorprogrammieren, au weija .

L.G.
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 14:53
@BhaktaUlrich
und @All

Lieber Bhakta Ulrich,

ich habe deine Posts gelesen, und auch die der anderen Teilnehmer.

Die Fülle an Informationen ist beeindruckend, fast schon wieder "zu viel" für mich.
Das Wissen und die Erfahrung der Menschen ist ebenso beeindruckend, weil hier viele User die Wahrheit sprechen, bzw. sich anhalten, die Wahrheit zu sagen.

Vlt. sollten wir mal sortieren, eruieren, warum wir Menschen "weggeführt/verführt/entführt" werden von unserem Ur-Sprung. Auch ich bin ein "Wesen" in Menschengestalt, das sich an die Regeln dieses Planeten "halten" muß, obwohl mir bewußt ist, daß der Ursprung meiner Wesenheit NICHT die Erde ist!

@georgerus
@BhaktaUlrich
@Malcolmx2013
@-Therion-
@Majesty
@Madeve
@feallai
@Lichtträger0


WARUM läßt man UNS, dem Menschen, nicht seine geistige Freiheit, Geschicklichkeit und Talente entwickeln, entdecken, sich darüber freuen und ausüben/wirken???

Wer versucht dieses mit allen subtilen und gewalttätigen Mitteln zu verhindern?
Da muß ein ganzganz großer Grund dahinter stecken.
Da uns damit die Existenz fast genommen wird, vermute ich, daß eine andere Existenz von unserem Unwissen mehr als gut "existiert".



Ich sehe eigentlich keine glücklichen Menschen (mehr). Kinder manchmal, doch wirklich glückliche Erwachsene habe ich möglicherweise noch nie gesehen (bin jetzt knapp 50). Zumindest nicht einen Menschen, dem das Glücklichsein im normalen Alltag durch "Freude am Leben, der Umwelt und an den Mitmenschen" frei aus allen Poren dringt.

Es gibt Menschen, die geduldig sind, Menschen, die "stark und taff" wirken, doch wirklich entspannt-befreit-glücklich-sich bewegende (erwachsene) Menschen kenne ich eigentlich gar nicht.

Das FREI SEIN und darüber glücklich/dankbar SEIN jedoch heißt für mich Wahres Glück! Und das kann ich mir vorstellen. Ich finde keinen anderen Grund um überhaupt (hier) zu SEIN.

Es gibt einen Grundzustand, der (in) mir bezeugt, daß ich gerne hier bin, glücklich bin, hier zu sein.
Und ich weiß, wo ich gerne bin. Die Nat-UR zeigt es mir doch jeden Tag :)

So, wie Du, @BhaktaUlrich Deine Füße und Beine in ein Nat-UR-Bad steckst, und die Zehen lustig dabei bewegst - und vor dich hingenießt, so angenehm ist die Natur für uns Menschen, wenn wir mit Ihr vertraut sind.

Es gibt wahrlich viele Verschwörungs- und "Drachen"-Geschichten.
Doch die Geschichte, die hier (mit UNS Menschen) abläuft, die "schlägt allen Geschichten des Fass-Baren den Boden" aus.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden