weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergebung

256 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Jesus, Vergebung
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 16:19
@2Elai
2Elai schrieb:WARUM läßt man UNS, dem Menschen, nicht seine geistige Freiheit, Geschicklichkeit und Talente entwickeln, entdecken, sich darüber freuen und ausüben/wirken???
Weil dass nicht im Sinn der herrschenden Weltwirtschafts- und Finanzsysteme ist, diese brauchen Abhängigkeit, also wird sie eben geschaffen. Damit das nicht zu bedrückend wirkt, gibt es die religiösen Vereinigungen, welche im Gegenzug auf "ihren Gott" und die Erlösung im Paradies hinweisen. Perfekt oder ? Vor Allem perfekte Täuschung.


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:27
@Kayla
Kayla schrieb:Weil dass nicht im Sinn der herrschenden Weltwirtschafts- und Finanzsysteme ist, diese brauchen Abhängigkeit, also wird sie eben geschaffen. Damit das nicht zu bedrückend wirkt, gibt es die religiösen Vereinigungen, welche im Gegenzug auf "ihren Gott" und die Erlösung im Paradies hinweisen. Perfekt oder ? Vor Allem perfekte Täuschung.
Kayla,

das was du oben ansprichst, die Finanzsysteme, die herrschenden Welt-Familien etc. ist nur der Spitz vom Eisberg!

Wenn du wirklich vom Ur-Sprung durch die Zeit bis jetzt "gehst/siehst", annimmst, was geschehen sein muß, dann erst erkennst du das gesamte Ausmaß und den gesamten "Ablauf".

Der Mensch ist von Natur aus "GUT" ... er ist liebevoll, er ist gerne vertrauensvoll und er "packt" auch gern mit an! Der Mensch ist eine solch "göttliche" Spezies, daß man wirklich nicht begreift, wie es dazu kam, daß die Menschen sich für "Tier und Teufel" halten.

Egal, welcher Spezies du angehören magst, doch ein Mensch zeugt "LIEBE".
Ein Mensch zeugt von Einsatzbereitschaft und TREUE.
Ein Mensch zeugt von Hilfsbereitschaft! Der Mensch ist so.
Es wird einem solchen Menschen NIE langweilig, da er immer was "Gutes" zu tun hat.
Ein Mensch "lebt/wird gespeist" von seinem 1. TEIL, aus dem er entsprungen ist.

Stelle dir das 1. Teil nicht als "Körper-MENSCH" vor, sondern als ein "Wesen", das sein Bewußtsein erkennt. Es ist sich bewußt, daß ES wahrnehmen und "denken" kann. Es wird sich bewußt, welches "Potential" in IHM steckt ... im ERSTEN, und so auch in seinen "Fragmenten", die aus IHM hervorgingen (entsprungen sind in der Vervielfältigung) .... nicht in der Trennung an sich. Die Trennung mag scheinen, doch NUR körperlich!


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:28
@2Elai

ich denke diese beinflussung geschieht aus einer anderen ebene heraus, die wir so nicht sehen können
unsere gehirne sind meiner meinung nach auch nur so etwas wie maschinen, durch die das höhere selbst als seele sich erlebt
aber es ist auch offen für energien u gedanken aus ebenen die dunkel sind

woher hören menschn stimmen, die alles negativ kommentieren, wieso gibt es menschen denen sogar von stimmen befohlen wird anderen menschen was anzutun viell sogar umzubringen od sich selbst etwas anzutun

genauso ist es mit wut, u hass..auf was für gedanken man da schnell kommt wenn man das zulässt in sich. es kann erschreckend sein

ich denke gerade daher ist es wichtig sich dem bewußt zu werden

ich denke auch dass gerade diese dunkle ebene die den menschen zum monster werden lässt, da ist nicht weil gott einen fehler gemacht hat od nicht allmächtig ist, sondern sie nur dazu dient als spiegelbild von dem was ist wenn man sich nicht bewußt ist u seinen geist kontrolliert u das eine warnung sein soll u ein anstoß sich mit mediation u dem verbinden mit dem höheren selbst auseinander zu setzen, weil man dann nicht mehr angriefbar ist für diese dunklen energien

so sehe ich das


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:32
@2Elai
2Elai schrieb:Ein Mensch "lebt/wird gespeist" von seinem 1. TEIL, aus dem er entsprungen ist.
Kann man so sehen, ja, aber ist es nicht nur eine Konstruktion, um sich einen höheren Sinn zu schaffen ? Visionen, innere Erkenntnisse, Träume, was, wenn das Alles Täuschung ist, Täuschung, damit die Natur ihr Werk fortsetzen kann ? Glaube ist eben nicht Wissen, aber Glaube kann beruhigen.:)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:43
@georgerus
georgerus schrieb:ich denke diese beinflussung geschieht aus einer anderen ebene heraus, die wir so nicht sehen können
unsere gehirne sind meiner meinung nach auch nur so etwas wie maschinen, durch die das höhere selbst als seele sich erlebt
aber es ist auch offen für energien u gedanken aus ebenen die dunkel sind
Ja, so weit bin ich auch gekommen, mit den Recherchen und den Informationen, mit denen ich eine Professur-Arbeit schreiben könnte.

Es MUSS eine höhere/für uns nicht wahrnehmbare/okkulte Ebene geben. Es kann nicht alleine von den Menschen ausgehen. Die sind viel zu vertrauensvoll und "unwissend" dafür. Und genau diese Naivität und Unwissenheit über die okkulten "Praktiken" dieser Wesen macht uns zu diesen dummen "Sündern". Wir sündigen gegen uns selbst und unsere Existenz. Nicht gegen Gott oder den Teufel. Wir selbst verursachen unser "Massaker!", weil wir nicht "glauben" können, welch eine Sch.... hier eigentlich abgeht!
georgerus schrieb:woher hören menschn stimmen, die alles negativ kommentieren, wieso gibt es menschen denen sogar von stimmen befohlen wird anderen menschen was anzutun viell sogar umzubringen od sich selbst etwas anzutun
Das ist in Ruanda geschehen. 1994! Der Genozid ist ein "Psychologisches Experiment" gewesen!
Eine unfaßbare Geschichte, die ich da mitbekommen habe.
Wer war denn schon mal in Ruanda und hat sich mit den Opfern und Überlebenden unterhalten? Sie gesehen, was diese "Tat" einem Menschen und Volk antut. Das ist eine ganz schöne Scheiße, die da abging, und ich hatte in meinem "Urlaub" am Genozidmuseum einen "Nervenzusammenbruch"!!! Ich wollte das gar nicht sehen, doch der Führer bat mich innigst mir es anzusehen. Er betonte immer wieder, ich solle es erzählen in Deutschland, da wir (Nazi-Zeit) auch dasselbe Schicksal haben.
georgerus schrieb:genauso ist es mit wut, u hass..auf was für gedanken man da schnell kommt wenn man das zulässt in sich. es kann erschreckend sein
Absolut!
georgerus schrieb:ich denke gerade daher ist es wichtig sich dem bewußt zu werden
Wir haben gar keine andere Wahl mehr, möchten wir "überleben".
Ich habe keine andere Wahl mehr. Die Zeit der "Wahl" ist wohl beendet.
georgerus schrieb:ich denke auch dass gerade diese dunkle ebene die den menschen zum monster werden lässt, da ist nicht weil gott einen fehler gemacht hat od nicht allmächtig ist, sondern sie nur dazu dient als spiegelbild von dem was ist wenn man sich nicht bewußt ist u seinen geist kontrolliert u das eine warnung sein soll u ein anstoß sich mit mediation u dem verbinden mit dem höheren selbst auseinander zu setzen, weil man dann nicht mehr angriefbar ist für diese dunklen energien
Wir müssen uns vor allem darüber klar werden, daß es nicht des Menschen UR-Gedanke ist, diese Erde und sich selbst derart zu verraten. Hochverrat ist das!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:49
@Kayla
Kayla schrieb:Kann man so sehen, ja, aber ist es nicht nur eine Konstruktion, um sich einen höheren Sinn zu schaffen ? Visionen, innere Erkenntnisse, Träume, was, wenn das Alles Täuschung ist, Täuschung, damit die Natur ihr Werk fortsetzen kann ? Glaube ist eben nicht Wissen, aber Glaube kann beruhigen.
Kayla, kann es sein, daß du dich überschätzt?
Nein, das "glaube" ich nicht. Ich schätze dich als dein Wissen, das du hast.

Kann es sein, daß du mich vlt. unterschätzt?
Ja, das kann sein, denn du kennst mich nicht wirklich und deine Gedanken gehen eben nur so weit wie du deine Gedanken "ausbreiten" kannst.

Der "Glaube", Kayla, der ist mir schon lange abhanden gekommen. Der ist vollständig "aufgelöst". Das was du annimmst, was ich glaube, das kannst du nicht wissen.

Mein Glaube ist nicht ein Kinderfasching, Kayla.

Wer glauben will muß denken (können). Sonst klappt das mit dem Glauben nicht.
Und er muß "wirk-lich erfahren". Sie/Er/Es selbst ist der Zeuge seines Glaubens.


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:49
@2Elai

kannst du mal näher auf das eingehen was du denkst über ruanda u die massaker? wie denkst du war da die beeinflussung?

ja ich denke wie gesagt auch an eine weitere ebene die hierhinein wirkt, die dunkel ist u menschen manipuliert
ich selbst hatte engen kontakt zu eienr person die dinge tat, die man so nicht nachvollziehen kann
irgendwann kam ich an den punkt zu sagen, das kann nur durch beeinflussung geschehen

dehalb ist vergebung u beschäftigung mit sich selbst u der suche nach frieden so wichtig, weil man ansonsten diese energien u manipulationen kraft gibt, die einen dinge tun lassen die man bereut u anderen schaden


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:50
@2Elai
2Elai schrieb:Der Mensch ist von Natur aus "GUT" ... er ist liebevoll, er ist gerne vertrauensvoll und er "packt" auch gern mit an! Der Mensch ist eine solch "göttliche" Spezies, daß man wirklich nicht begreift, wie es dazu kam, daß die Menschen sich für "Tier und Teufel" halten.
Aber da ist doch der logische Bruch. Wie hätte eine Gute Spezies von sich aus verkommen können? Da die Einflüsse, die auf sie einwirken ja auch von ihr geschaffen worden sind, somit auch gut sein müßten. Dann müssen wir eine übernatürliche Macht annehmen, und zwar eine Böse.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:52
@jayjaypg
jayjaypg schrieb:Dann müssen wir eine übernatürliche Macht annehmen, und zwar eine Böse.
Jo!

So ist das.


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:53
@jayjaypg

wie ich schon schrieb, denke ich gehört diese böse macht wie du sie beschreibst einfach dazu, weil sie erkennen lässt. sich selbst u wie man es vermeiden kann, bzw dass man auf die suche geht um dem zu entrinnen.wenn man erfoglreich ist wird man zu sich selbst gefunden haben u sich mit dem göttlichen wieder verbunden fühlen u nichts anderes als frieden u bedingungsloser liebe spüren, u man somit eig nie mehr jem schaden kann, weil man einfach nicht mehr angreifbar ist

so geht es mir momentan u dass habe ich nur erreichen können für mich durch meditation


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 17:58
@2Elai
Die da wäre? Der Teufel, der mächtiger ist als Gott bzw. mehr Interesse aufweist? Dämonen?


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:07
@jayjaypg
les dir mal meine sicht durch

denke das trifft es sehr nahe..es gehört meiner meinung nach genauso zum göttlichen weil es uns annimieren soll uns zu erinnern, u uns weiter zu entwickeln durch meiditation u denken allgemein


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:08
@georgerus
Welche Seite?


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:11
@jayjaypg

ich denke diese beinflussung geschieht aus einer anderen ebene heraus, die wir so nicht sehen können
unsere gehirne sind meiner meinung nach auch nur so etwas wie maschinen, durch die das höhere selbst als seele sich erlebt
aber es ist auch offen für energien u gedanken aus ebenen die dunkel sind

woher hören menschn stimmen, die alles negativ kommentieren, wieso gibt es menschen denen sogar von stimmen befohlen wird anderen menschen was anzutun viell sogar umzubringen od sich selbst etwas anzutun

genauso ist es mit wut, u hass..auf was für gedanken man da schnell kommt wenn man das zulässt in sich. es kann erschreckend sein

ich denke gerade daher ist es wichtig sich dem bewußt zu werden

ich denke auch dass gerade diese dunkle ebene die den menschen zum monster werden lässt, da ist nicht weil gott einen fehler gemacht hat od nicht allmächtig ist, sondern sie nur dazu dient als spiegelbild von dem was ist wenn man sich nicht bewußt ist u seinen geist kontrolliert u das eine warnung sein soll u ein anstoß sich mit mediation u dem verbinden mit dem höheren selbst auseinander zu setzen, weil man dann nicht mehr angriefbar ist für diese dunklen energien

so sehe ich das


das hier...


melden

Vergebung

03.01.2013 um 18:11
Hare Krishna


Liebe @Kayla
1.Weil dass nicht im Sinn der herrschenden Weltwirtschafts- und Finanzsysteme ist, diese brauchen Abhängigkeit, also wird sie eben geschaffen.
2.Damit das nicht zu bedrückend wirkt, gibt es die religiösen Vereinigungen, welche im Gegenzug auf "ihren Gott" und die Erlösung im Paradies hinweisen. Perfekt oder ? Vor Allem perfekte Täuschung.
1.Ja korrekt, dieses System ist von einer Elite (krimineller Betrüger) geschaffen worden um Elite am besten für immer über Tausende von eigenen Generationen zu bleiben. Die sich selbstverständlich in keinster wiese als kriminelle selbst sieht. in Youtube gibt es ein ca 2 stündiges Video THRIVE das sollte man sich unbedingt anschauen

http://www.google.com/webhp?hl=da#hl=da&tbo=d&spell=1&q=You+tube+Thrive&sa=X&psj=1&ei=0KnlUJXrHqfE4gSQ4IDQCg&ved=0CCoQBS...

2. Das religiöse System - die Religionen - sind nicht von dieser Elite geschaffen worden, sondern unter wandert, manipuliert - umgeschrieben - verdreht, lächerlich gemacht und als nicht real bezeichnet worden. Nach dem Gestapo - KGB - CIA - Stasi System. Das ist so perfekt geschehen, das nicht mal diejenigen Gläubigen die da zu mit benutzt wurden, erfuhren das sie es waren, die als die Strohmänner dieser Elite mißbraucht wurden, sie glauben heute noch, das sie selbst diese Änderungen von Gott bestimmt machen durften.

Der Religionen ihre Schriften sind so mit angepaßten Illuminationen, Normen, Regeln, angereichert worden, das es fast jedem möglich ist, das zu tun was diese Elite mit ihrem System will. Nämlich abhängig von diesem zu sein und nicht von Gott, dem ist Geld und Finanz System vollkommen egal. Denn das was dieser geschaffen hat, hat keinen roten heller gekostet. Alles gratis zur freien bewußten Benutzung mit Intelligenz und Verstand, jeden Tag nur für das tägliche Notwendige.

Viele Christen warten auf das auftauchen des Tieres - dieses ist meiner Meiningen nach schon mindestens 2000 Jahren auf Erden anwesend . Wie sieht denn das Tier aus ? .Dazu muss man sich die Grosstädte mit ihren Industrien anschauen - die wie Eiterschwüre die Menschen von ihren künstlichen Produkten gegen Bar - Bezahlung - Geld - Finanzierung also schulden machen - abhängig machen. Das Zeichen in der Hand und hinter der Stirn ist schon lange bei allen angebracht -Geld - Kreditkarte. Niemand auf diesem planeten kann etwas kaufen oder verkaufen ohne dieses Zeichen = Geld - Kredit - Karte die meisten Menschen haben es in der rechten Hand wenn sie etwas kaufen oder verkaufen wollen, sie tragen das Zeichen weil sie immer an dieses denken - wenn sie kaufen oder verkaufen wollen, hinter der Stirn - welches Zeichen soll denn noch kommen -
Das aussehen des Tieres mit dessen Zeichen Geld Finanz, hat die Erde vollkommenen in ihrer natürlichen Schönheit fürchterlich entstellt, so das nun das Tier dessen jetzige Oberfläche als schön angesehen wird.Niemand bemerkt offenbar die offenen Geschwüre die stinken und Krankheiten - Epidemien - mentale psychische Verwirrung entfachen.

Die Hörner des Tieres sind - uns allen bekannt; Empiriker - Kaiser - Könige - Adel - Diktatoren - Politiker - Multi nationale Industrie Gesellschaften (deren Bosse) und nicht zu Letzt das größte Horn - die Elite die Allmächtigkeit auf Erden anstrebt mit ihrem Geld Finanz Zeichen ohne das niemand hier etwas kaufen oder Verkaufen kann. Den Familien Finanz Imperien - Dynastien. Eben weil wir alle dieses Zeichen mehr verehren als alles andre , eben weil wir für dieses Zeichen Millionen töten, wenn es darauf ankommt, um mit diesem Zeichen Geld zu überleben, zu Triumphieren, was in sich selbst eine ausgekochte abscheuliche Lüge ist, den hinter diesem Zeichen steht nichts andres als die nackte grausige Eigenschaft der Angst Furcht vor dem verlieren dessen was mit diesem elendigen Zeichen gekauft worden ist, von dem was so wie so wieder schnell verschwindet, damit die Abhängigkeit bestehen bleibt.

Also muss das größte und letzte Horn - dieser Bestie - die Verantwortlichen dieses Finanz Systems die Erfinder diese Zeichens Geld - denn Keine Bank dieser Welt ist ein stattliches Eigentum - dem Volke als Eigentum gehörend. Alle Banken Finanz Gesellschaften - sind als Eigentümer durch die Gesetzte der Staaten, vor dem einschreiten durch den Staat gesichert. Die Staaten haben sich selbst ein eigen Tor geschossen.

Warum ist es so schwer die Gesetze Gottes ein zuhalten? weil sie keinen materiellen Profit bringen, weil man dann nicht mehr töten kann ohne selbst das eigene leben zu verlieren - weil man dann nicht mehr lügen kann ohne selbst belogen zu werden - weil man dann nicht mehr betrügen kann ohne selbst betrogen zu werden u.s.w..

Doch durch die Verwässerung der dunklen licht scheuen Individuen - in den Religionen, ist es ihnen gelungen das alles so gut wie fast ungestraft zu tun. Was sind lebenslänglich 16 Jahre wenn sie Keine lebenslange individuelle Zeit umfassen ? Solche Wesen sagen dann-das sie das auf einer A.....b... absitzen.

L.G:
Bhakta Ulrich


melden
ägir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:15
Vergeben ist eine Tugend, die erlernt werden muss.
Allerdings weiß ich nicht wie sinnvoll es ist allem und jedem zu vergeben.
Menschen aus dem nahen Umfeld wie Freunde, Verwandte, Bekannte o.ä. sollte man durchaus gewillt sein zu vergeben, wenn sie einmal etwas unrechtes oder gar böses getan haben.
Aber bei wildfremden Menschen die mir böses wollen frage ich mich manchmal ob da nicht eher Vergeltung oder Verachtung die bessere Lösung wären.
Vergeben ist ein in meinen Augen mittelfristiger Prozess in dem man durch aktives Denken, reflektieren etc. einer anderen Person vergibt. Es ist kein Fingerschnippen und zack Vergebung abgeschlossen. Es wird Energie benötigt um zu Vergeben. Und wenn ich alles und jedem vergeben würde wäre ich dann nicht ein Pendant zum "Ja-Sager" der alles einfach nur bejaht?

Vergebung ist eine schöne Sache, die auch das Zusammenleben einfacher gestaltet, aber jedem Menschen schon aus Prinzip zu vergeben finde ich falsch.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:25
meine Meinung zum Thema:

Vergeben heißt nicht Vergessen:

Nur weil ich jemandem vergeben habe, bedeutet das noch lange nicht, dass ich auch vergessen habe, was er/sie mir angetan hat. Vergeben bedeutet für mich im Grunde, mir selbst zu vergeben: meine Hassgefühle, Eifersuchtsgefühle, Neidgefühle, etc. Wenn ich jemandem vergebe, tut es nicht mehr weh - einfach ausgedrückt: es kratzt mich nimmer...

Wenn ich vergebe, dann in erster Linie, weil ich mich danach selbst besser fühle, freier, ich kann dadurch eine Geschichte, ein Thema ad acta legen...sogesehen ist Vergeben durchaus auch ein egoistischer Akt und nicht von vornherein selbstlos, so wie manche vielleicht meinen...


melden
georgerus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:30
@Marouge

sehe ich anders..hassgefühle usw erzeugen energien die den anderen treffen können..
das versteht man erst wenn man sich mal mit gedankenmanifestation beschäftigt hat

es ist auf der einen seite also egoistisch aber gleichzeitig auch nicht, sondern mitmenschlich..


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

03.01.2013 um 18:44
@georgerus
georgerus schrieb:es ist auf der einen seite also egoistisch aber gleichzeitig auch nicht, sondern mitmenschlich..
Ich habe nicht behauptet, dass Vergebung ein rein egoistischer Akt ist, sondern ich spreche aus eigener Erfahrung. Wenn ich mir genauer und in Ehrlichkeit zu mir selbst ansehe, aus welchen Motiven ich bis jetzt in meinem Leben einem Menschen vergeben habe (und es waren gottseidank nicht viele), dann war die Motivation dahinter eher eine egoistische denn eine altruistische. Das muss für Dich und andere ja nicht zutreffen.

Ich denke, es kommt auch auf die Situation drauf an und auf die Schwere dessen, was mir jemand angetan hat. Je leichter oder nichtiger das "Vergehen", desto leichter fällt die Vergebung...Wenn jemand mein Kind umbringt, könnte ich ihm das nicht so leicht, oder auch niemals vergeben, als wenn jemand mir z.B. meine Tasche geklaut hat...


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

04.01.2013 um 00:18
@2Elai
2Elai schrieb:Das was du annimmst, was ich glaube, das kannst du nicht wissen.
Ich weiß nicht was du glaubst, woher auch ? Ich kann mir nur nicht vorstellen, das man davon ausgehen kann, inneres Wissen wäre nicht relativ.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden