weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergebung

256 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Jesus, Vergebung

Vergebung

06.01.2013 um 11:46
@bhaktaulrich

Nochmals danke das du uns den film gezeigt hast
@2Elai
Der film geht mir auch nicht mehr aus dem Kopf. Muß ständig dran denken. Als ob man wach gerüttelt wurde. Auch das mit den Aliens. Immer mal wieder liest man darüber aber da nichts in den Medien kommt denkt man auch gar nicht mehr daran. Wobei Medien... Ich lach mich krank


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 11:47
@Sidhe
Sidhe schrieb:Man kann nicht aus dem Verstand heraus vergeben. Er "zerdenkt" die dabei eigentlich freigesetzte Energie. Entweder man vergibt vom Geiste her - umgangssprachlich "von Herzen" - und das ist dann komplett, ohne ein "aber" oder späteres Wiederhervorholen, oder gar nicht.
Ein Halb gibt es nicht.
Für mich gibt es schon ein Halb;
wenn ich aus reinem Herzen vergebe, dann bringt mich das nicht viel weiter.
Wenn ich jedoch aus meinem Herzen und meinem Verstand heraus vergebe, dann ist das Ding ganz! Dann bin ich mir (doppelt) sicher. Ich bin immer 2. Mein Körper und mein Geist.
Der Geist ist immer 2. Mein Verstand/Intellekt und meine Seele.

Reine Vergebung aus den bloßen Gedanken(konstrukt) heraus .... was folgt daraus?
Man muß immer mit dem Herzen - von Herzen - vergeben können, denn das HERZ entscheidet letztendlich, ob ich damit zurecht komme oder nicht. Wir können unseren Verstand nicht einfach übergehen oder "abschalten". Ich muß meinen Verstand, mein Verständnis integrieren. Zumindest ist dies meine Erfahrung.



@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Vergeben sollte man niemals den Menschen den man gegenüber sieht, sondern immer sich selbst! Den der Hass und die Wut resultieren nicht aus der anderen Person, sondern immer aus einem selbst, das sich anders sieht!
Bislang habe ich das noch nicht so gesehen. Ich dachte immer, ich muß sowohl dem anderen, als auch mir selbst vergeben. (wieder sind es 2)
Mir alleine zu vergeben, das stünde nur 1 Bein. Da ist der andere nicht mit berücksichtigt, obwohl er tatsächlich/wirklich involviert war.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 11:55
@Madeve
Madeve schrieb:Der film geht mir auch nicht mehr aus dem Kopf. Muß ständig dran denken. Als ob man wach gerüttelt wurde. Auch das mit den Aliens. Immer mal wieder liest man darüber aber da nichts in den Medien kommt denkt man auch gar nicht mehr daran. Wobei Medien... Ich lach mich krank
Mir war eigentlich mein ganzes Leben lang "unwohl".

Ich ahnte schon als Kind, daß da irgendwas ist, das ich nicht sehe. Man könnte jetzt sagen, ich sei ein Empath und Hypochonder in allumfassender Art gewesen. Heute weiß ich, daß ich "recht" fühlte.

Mein Leben führte mich überall dort hin, wo ich mich selbst davon überzeugen konnte.

Meine eigenen Recherchen haben genau das Bild ergeben, dieses Puzzle, das der Film uns zeigt.

Es gehört wirklich sehr viel Denk-, Körper- und Finanz-Einsatz dazu, um so eine Reportage zu erschaffen und zu veröffentlichen.
Von der "Guten Hoffnung", daß sich was zum Guten ändert, ganz zu schweigen.
Hier sind wirklich stärkste-gute "Kräfte" am guten Werk und am guten Wirken.
DAS beruhigt mich.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 11:57
2Elai schrieb:Es gehört wirklich sehr viel Denk-, Körper- und Finanz-Einsatz dazu, um so eine Reportage zu erschaffen und zu veröffentlichen.
... und MUT! aus der Liebe zu ... .


melden

Vergebung

06.01.2013 um 11:57
Ja als ich das Ende sah war ich auch beruhigt.
Es wird sich was ändern und ich freue mich sehr.
Aber nun wieder zurück zum eigentlichen Thema. Möchte hier ja nicht rumspamen
;-)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 12:06
@Madeve

Vergebung findet wann statt?

Es bedarf keiner Vergebung, wenn alles "heile" ist.

Meine (Eigen-)Beobachtung hat ergeben, daß ich wirklich vergeben konnte, wenn das "Schlimme" abgewendet wurde, bzw. meine Haltung dazu und die Situation "gut" war.
Also dann, wenn ich selbst (erst mal geistig) über diese schlimme Situation/Verletzung gut hinweggekommen bin.

Einer Vergebung muß ein Schmerz, eine Verletzung vorausgehen.

Bei einem körperlichen Schmerz muß ich nur "warten", geduldig sein, bis er nachläßt und abflaut, bzw. bis der Körper sich wieder heilt.

Bei seelischen Schmerzen ist das vlt. auch so, doch die seelischen/geistigen Schmerzen, die sind nicht immer alleine durch die Zeit heilbar.

Und nicht nur das, sondern wenn wir auf eine körperliche Wunde immer wieder ätzende Substanzen gießen, dann kann auch diese Wunde nicht heilen.

Wenn meine Seele ständig mit "Gift und Galle/Säure" übergossen wird, dann kann sie auch nicht heilen.

Vergebung hat jedoch mit Heilung zu tun.


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:11
Hare Krishna

Liebe @ Alle

Liebe @.lucy.

Der Mensch macht mit seinem falschen Ich Ego Psyche Körper System laufend Fehler.
Niemand kann sich dagegen wehren. Manchmal muss man einen Fehler mehrere male durch machen um endlich zu Verstehen.

So hat ein schöner Mann auszusehen wie mann diesen erträumt, gleichzeitig muss er sämtliche Eigenschaften, die man selbst meint perfekt zu haben, als sein eigen vor zeigen können.

Solange man neu verliebt ist und noch keinen intimen Kontakt erlebt hat, ist dieser Traummann/frau auch die absolute Liebe, ungebrochen neu. Aber gleich nach dem der Sexualakt vorgenommen wurde -tauchen die ersten Fehler in der Eigenschaf des Traummannes beziehungsweise der Traumfrau auf, meisten unbewußt.

Diese werden aber übersehen, nicht angesprochen, sie sind aber mit der zeit immer mehr unbehaglicher.

Es können ganz winzig dinge sein - wie in schräger Blick zum anderen Geschlecht bei einer Party, ein benehmen bei Tisch, etwas beim erzählen, eine bestimmte Art und weise läßt sich einfach nicht aus merzen.

Heutzutage wird dann ausgewechselt, wie man ein Auto auswechselt - es wird versucht zu reparieren aber wenn es immer wieder Probleme gibt tauscht man das Auto aus -meistens nimmt, man dann die gleiche Marke wieder - doch irgend wann Wechselt man auch die Marke, also einen ganz neuen Typ..

Es ist die Anhaftung die uns allen sehr große Schwierigkeiten bereitet, weil wir glauben uns geborgen zu fühlen mit dem was wir kennen.

Niemand redet im voraus darüber - "wenn du nur die Hand hebst gegen mich werde ich dich sofort verlassen, sei gewiß das ich das mache, auch wenn mir oder dir das unheimlich weh tut, werde ich das tun "

"Wenn du fremd gehst werde ich dir nicht verzeihen und schon gar nicht vergeben" das sind vorsicht´s Maßnahmen um versteckte Fehler in den Eigenschaften und Charakter des andren im unterbewußt sein, darauf aufmerksam zu machen, das man das machen wird, sie müssen ganz bestimmt gesagt und gemeint werden. Mann muss dann auch konsequent sein wenn das passiert.

Dann hat man die Möglichkeit, das wenn der andre eingesehen hat und versucht um Vergebung, nicht Verzeihung zu bitten - da liegt der Fehler bei vielen, wer verzeiht, hat nicht vergeben, sondern versucht das zu vergessen, ein zu willigen oder ab zu lehnen.

Für eine Frau und einen Mann muss es ein muss sein zu wissen: Wenn mein Partner mich schlägt, tut er /sie das immer wieder, wenn mein Partner fremd geht, tut er/sie das immer wieder bis es nicht mehr geht. So ist es mit allen individuellen Eigenschaften im Charakter.

Alkohol - Drogen und andre Stimulation wie Hobbys - Vereine - Club - Freunde - u.s.w. die nicht beider seitiges Interesse haben, können auch Kandidaten für eine Scheidung eine Bruch in der Beziehung sein..

Menschen die andre Menschen schlagen - traktieren - erniedrigen sich auch noch darüber amüsieren, oder damit prahlen, - sind keine Partner für eine humanistische Menschen Verbesserung in den Genen der Zukunft.
Da hat die Frau eine sehr große Aufgabe zu bewältigen - denn sie hat etwas, was der Mann nicht hat, - die Mütterliche umsorge. Das A und O für die neue Seele in den Kindern der Zukunft. Denn nur sie gibt der neuen Seele den neuen Körper, nicht der Vater, der kommt mit der Seele in seinem Sperma und der halben DNA (Genen) seines selbst und seiner Familie - des neuen Kindes - die Frau hat die andre Hälfte ihrer eigenen und der Familien Gene in ihrem Ei.

Die neue Seele kommt mit ihren wünschen und willen und fusioniert nun mit beiden.

Das Produkt ist dann unser Kind. Wobei wir auf passen müssen das das Kind keineswegs unser persönliches oder des Staates Eigentum wird, sondern aus sich selbst heraus im Körper der Frau erschaffen wurde. Es ist selbständiges lebendiges Wesen, kann aber den neuen Körper nicht optimal sofort gebrauchen, darum sind wir die älteren hier anwesenden Seelen = Eltern zu ständig, das es das lernt.

Bei diesen Lernprozeß also mehr einer Introduktion der elterlichen Art und weise zu leben, zu agieren - werden dann auch gleich Eigenschafts Fehler, Fehlverhaltensfehler in der Körper Sprache der Mimik, der Sprache, der Eltern übernommen, also bewußt, so wie unbewußt. Gleichzeitig sind andre Familiäre Mitglieder, die Freunde und Bekannten in der näheren Umgebung gleicher maßen maßgebend wie sich die individuelle Seele in ihrem Körper zeigen will. Manchmal ist es auch ein Fremder der durchgreifende Einflüsse auf die Charaktere und Eigenschaften der neuen Seele hat.

Ein Vater eine Mutter der seine Frau und seine Kinder brutal mit Schlägen züchtigt, gehört in einen Zoo, da wo seltene Tiere angebracht werden, und von Wächtern immer zu gebufft werden muss wenn er/sie nicht Verstehen.

Allen diesen und uns selbst sind wir mehr oder weniger gezwungen zu Vergebern. Dann können wir nur hoffen nicht aber wissen. So werden wir immer wieder jemanden treffen dem wir vergeben müssen, der uns vergibt.

Nur wir - die Seele, mit Gott der Überseele, in unserem Köpfer - selbst, können unser falsches grobes menschliches und unser feines höheres ich ego mit seinem Psyche Körpersystem ändern, alle anderen können nur unser Fehler - Eigenschaften im Charakter, aufzeigen, nichts andres .

Hari Bol
L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:14
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb: Solange man neu verliebt ist und noch keinen intimen Kontakt erlebt hat, ist dieser Traummann/frau auch die absolute Liebe, ungebrochen neu. Aber gleich nach dem der Sexualakt vorgenommen wurde -tauchen die ersten Fehler in der Eigenschaf des Traummannes beziehungsweise der Traumfrau auf, meisten unbewußt.
Ich bin kein Kind mehr

Wenn jemand versucht mich mit allen Mitteln zu ruinieren, mich bedroht, dann soll ich ihm verzeihen ?
alles klar ;)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 12:17
@mae_thoranee
mae_thoranee schrieb:wenn ich mir jetzt selbstvergebe, versöhne ich mich mit mir selbst.
Ja, das paßt zu der Aussage von @dergeistlose
dergeistlose schrieb:Vergeben sollte man niemals den Menschen den man gegenüber sieht, sondern immer sich selbst!
Folgende Überlegung:

Wenn ich mit mir selbst versöhnt bin, dann kann da niemand einen Keil reintreiben. Das macht mich nicht nur "selbstwürdig", sondern auch mir selbst bewußt .... GANZ/Heile/gesund.

Um Schmerzen zu vermeiden, damit man nicht mehr in die Lage kommen muß, um zu vergeben/heilen, kann man sich auf sein eigenes vor(aus)sichtiges Selbst-Vertrauen konzentrieren.

Es gibt keinen Schmerz, wenn wir ihn nicht zulassen, bzw. irgendwie herausfordern.

Das hieße, man müßte sich schon vorher über die (alle)möglichen Schmerzen bewußt sein, und dessen, ob man diese Schmerzen auch ertragen/heilen kann.

Entweder man wird dann schmerzfrei/empfindungslos oder man verfügt über so viel Eigen-Heil-Kraft, daß man darauf vertrauen und bauen kann.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergebung

06.01.2013 um 12:24
@.lucy.
.lucy. schrieb:Wenn jemand versucht mich mit allen Mitteln zu ruinieren, mich bedroht, dann soll ich ihm verzeihen ?
alles klar
Ja, diese Menschen gibt es.
Es ist manchmal nicht nachvollziehbar, was ihnen eine solche Zerstörungs-Freude bereitet.

Dennoch ist es ein Unterschied, ob dieser Mensch "noch auf deinem Frühstückstisch sitzt", in deinem Bettchen schläft, und mit dir die Socken anzieht.
Das ist eine Metapher.

Wenn Menschen mich richtig verletzt haben, oder geärgert, dann waren die immer "zugegen". Ständig mußte ich an sie denken. Ich gab ihnen "Raum" in meinem Leben.
Das ist nicht nur Gift für die (deine/meine) Seele, sondern diese Gedanken sind Gift für dein/mein gutes! Leben.

Es ist wirklich ein Kraftakt, diese Menschen aus seinem Hirn, aus seinem Leben und aus seiner Existenz zu werfen, indem man ihnen (geistigen/fühlenden) keinen Raum mehr gibt.


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:28
Hare Krishna

@.lucy.

Das du kein Kind mehr bist, ist mir schon klar :-)

Versteh mich recht, das was ich beschrieben habe soll keine Belehrung sein sondern aufzeigen wie auch ich selbst gelernt habe zu vergeben. Aber erst einmal mußte ich Entcoden Verstehen lernen, bevor ich weiß was und wie ich vergeben soll.
.lucy. schrieb:Wenn jemand versucht mich mit allen Mitteln zu ruinieren, mich bedroht, dann soll ich ihm verzeihen ?
alles klar ;)
Wenn jemand dich mit allen Mitteln versucht zu ruinieren, hast du die Möglichkeit dich an den Gesetzgeber zu wenden, an Freunde zu wenden ihnen davon zu erzählen. Doch solltest du dich darüber im klaren sein, worüber dieser jemand der dich ruinieren will sich an dir gestört hat, was genau war das was ihn ausflippen läßt. Denn es gehören immer zwei dazu wenn es einen Konflikt gibt.


Hrai Bol
L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:29
@2Elai
Ich kann dieser Person aus dem Weg gehen, so lange nicht wieder Briefe kommen und dann geht es wieder von vorne los.
Mit verzeihen ist da nichts drin, dann müßte ich ihm auch gleichzeitig alles geben was ich habe.


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:31
Verzeihen heißt : gleichzeitig akzeptieren was der andere tut, es für gut heißen, ihm Gelegenheit zum wiederholen geben.
Schließlich verzeiht man ja und wehrt sich nicht .

So geht das nicht immer


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:40
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb: Wenn jemand dich mit allen Mitteln versucht zu ruinieren, hast du die Möglichkeit dich an den Gesetzgeber zu wenden, an Freunde zu wenden ihnen davon zu erzählen. Doch solltest du dich darüber im klaren sein, worüber dieser jemand der dich ruinieren will sich an dir gestört hat, was genau war das was ihn ausflippen läßt. Denn es gehören immer zwei dazu wenn es einen Konflikt gibt.
Die akte liegt beim Rechtsanwalt.
Kurz vor der Gerichtsverhandlung hat er einen Rückzieher gemacht, hat ihm wohl sein anwalt geraten.

wir reden hier nicht von Kindergarten und harmlose blicke auf andere Menschen
da geht es schon um sehr viel mehr


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:42
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:. Denn es gehören immer zwei dazu wenn es einen Konflikt gibt.
Ja, der eine will Alles haben, er kann aber nur das bekommen was ihm zusteht
Oder ?


melden

Vergebung

06.01.2013 um 12:49
@bhaktaulrich
Oder gibst du freiwillig plus verzeihen ?


melden

Vergebung

06.01.2013 um 13:02
Hare Krishna



Liebe @.lucy.

Wenn das was ihm zusteht, Seins ist und ihr das vorher festgelegt habt, dann ist das so.
Ansonsten wird es vom Gesetzgeber festgelegt.

Ich bin kein Advokat.

Vergeben bedeutet nicht unbedingt das man seinen Anteil auch gleich mit weggibt, darauf verzichtet, sondern das man dem anderen vergibt so gehandelt zu haben. Das ist aber nicht eins bedeutend mit, das man mit diesem wieder zusammen leben muss.

Aber das was man bekommt ist dann immer im Rest des Lebens gegenwärtig für mich ein sehr hoher preis wen man nicht vergeben kann oder will. Es wird immer als Objekt des vorher geliebten nun so gehaßten Subjekts vorhanden sein sichtbar sein. Das ist dann wenn es geschehen sollte nicht gerade der beste Grundstein in einer neuen Beziehung wenn es so sein sollte.

Auch das sollte man überdenken.

L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Vergebung

06.01.2013 um 13:21
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Aber das was man bekommt ist dann immer im Rest des Lebens gegenwärtig für mich ein sehr hoher preis wen man nicht vergeben kann oder will. Es wird immer als Objekt des vorher geliebten nun so gehaßten Subjekts vorhanden sein sichtbar sein. Das ist dann wenn es geschehen sollte nicht gerade der beste Grundstein in einer neuen Beziehung wenn es so sein sollte.
du liegst total falsch, kein Ex und nichts in der Art, keine Beziehung , nichts.

Es können auch solche Streitigkeiten unter Geschäftspartnern vorkommen, u.s.w.


melden

Vergebung

06.01.2013 um 13:26
Hae Krishna


@.lucy.

Wo ich geschieden wurde gab ich meiner ehemaligen Frau alles auch den Anteil am Haus damit sie es besser haben sollte als ich. Sie hatte sich nach 26 Jahren für einen andren jüngeren entschieden.

Wir waren nicht verheiratete, sondern nur 26 Jahre lang verlobt. Sie ist jetzt mit ihm verheiratet und ihr geht es laut meinem Sohn 34 Jahre alt sehr Gut, das freut mich :-) .

Doch bedeutet das nicht das ich Kontakt zu ihr haben muss, es war ihre Wahl nicht meine. Sie möchte gerne Freundschaft aber ich sehe keinen Grund dazu, denn das würde bedeuten das ich dem neuen Mann immer in Erinnerung sein werde und ihn vielleicht beunruhigen würde. Damit in deren Verhältnis störend sein würde. Sie ist mit ihm jetzt verheiratet nicht mehr mit mir.Meine liebe will sie nicht - das ist ihre Entscheidung.

Ihr ist vergeben alles.

Das macht mich glücklich und frei denn ich gehe keine eheliche oder ähnliche Beziehung auf Erden mehr ein, habe auch keine in den letzten 12 Jahren gehabt. Jetzt bin ich Krishna geweiht. Das macht mich noch glücklicher.

Es ist sicherlich für andere schwer zu Verstehen.

Aber das ist meine Entscheidung und die gilt auf jedenfall für den Rest diese Lebens.

L.g.
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige

Vergebung

06.01.2013 um 13:38
Hare Krishna


@.lucy.

Ja ich verstehe.

Solch Beziehungen basieren auf gemeinsamen Erfolg und gemeinsamen Erfolgserlebnis..
Wie man sagt rein geschäftlich also Profit.

Dann ist es ziemlich schwer zu Vergeben. Denn der eine konnte ohne den andren nicht Erfolg erzielen.

Wenn man dann auseinander geht und überlebt im Geschäft, nimmt man in der Regel auch das ehemalige Erfolgskonzept mit in einem neu Aufbau oder der Weiterführung des Geschäftes mit.

Gleichgültig welche Art von Verbindung man eingeht, ist sie immer von Hingabe - bereitwilligen dienen und dieses liebend zur Verbindung, ohne diese gibt es keinen Erfolg.

L.g.
Bhakta Ulrich


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden