weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War Krishna Jesus?

748 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Buddha, Hinduismus, Krishna, Buhbär
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 22:20
@libertarian
Aber das ergibt wenig Sinn, weil es das Wort schlicht nicht hergibt. Und Messias und Christus sind keine unterschiedlichen Wörter, sondern einfach nur Übersetzungen o.O


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 22:38
@Cricetus
Messias ist die griechische Ableitung aus dem hebräischen Wort Maschiach, wenn ich mich nicht recht täusche. (Somit auch Messias ein ursprünglich hebräisches Wort.) Du wirst doch aber sicher wissen, was ich mit der Unterscheidung zwischen beiden meine. Warum soll es denn das Wort schlicht und einfach nicht hergeben?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 22:39
@libertarian
Du kannst keine Unterscheidung zwischen Übersetzunge annehmen, nur um Krishna zum richtigen Christus zu machen. Das ist von vorne bis hinten mies argumentiert.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 22:41
@Cricetus
Wie kommst du denn darauf, dass ich Krishna zum Christus machen möchte? Ich möchte den gnostischen Jesus zum Christus machen und diesen als von Krishna inspiriert. :) Obwohl wir von mir aus gerne beide zum Christus, ja jeden zum Christus machen können, der die Kriterien des Christus erfüllt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 22:57
@libertarian
Da die Welt ist, wie sie ist und wie sie zu Zeiten der Propheten war, war noch niemand der Christus^^.
Und eine fitkive Gestalt zum Chritus machen... naja wenns dir Spaß macht :D


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 23:00
@Cricetus
Fiktiv? Das Himmelsreich ist inwendig in euch, das Licht ist inwendig in euch, so sprachen Krishna und der Jesu des Thomas-Evangeliums. Doch die Finsternis hat es nicht begriffen. Er war, ist und wird immer da sein. Sieh dich um, er steht direkt vor dir. Wo gedenkst du den Christus außerhalb von dir zu finden?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 23:10
Man sollte das vielleicht etwas ähnlich dem Wort Buddha sehen. Jeder, der Erleuchtung erlangt hat, ist ein Buddha. Nicht nur Siddharta Gautama war ein Buddha und kann nur ein Buddha sein. So kann auch nicht nur eine Person ein Gesalbter und Geheilter, die auch gleichsam andere salbt und heilt, sein.


melden

War Krishna Jesus?

08.01.2013 um 23:14
Hare Krishna

Lieber @Ikkyu
Ikkyu schrieb:Verehrter, du hast geschrieben, das Krischna sich hier vor 2500 Jahren als Buddha "verkleidet" hat. Wieso hat dann dieser Buddha den Veden keine Beachtung geschenkt und sie als unbrauchbahre "Spekulationen" abgatan ?
Weil in den Veden Tieropfer in Zeremonien in einem der 4 Veden - anbefohlen waren, zu der damaligen Zeit. So wurden faktisch mehr Tiere getötet als durch die Schlachthäuser unserer Zeit.


Vor ca 2500 Jahren bis zu Buddhas erscheinen - hatte man ein Ritual das als Tieropfer bekannt war es wurden so gut wie alle Tiere durch ein Brandopfer zu Gott geopferte. Buddha kam, um ahimsa = Gewaltlosigkeit zu predigen. Was ihm ja auch teilweise gelang.In dem er die Unpersöhnlichkeitslehre einführte - denn nur so konnte er so viele wie möglich von dieser baberei der Tieropfer die zu nichts nutze war wegführen.

In andren Zeitaltern der Erde (die Erde hat 4 zeit alter die sich zyklisch wiederholen mit einem Volumen von jeweils 4,32 Millionen Jahren) wurden nur alte Tiere zum Brand opfer benutzt und die Priester verstanden perfekt die Intonierung der Veden - was dann darin resultierte, das aus dem Feuer ein junges Tier sprang und das erfreute Gott besonderes. Hier in unserem Zeitalter der Heuchelei und des Streitens das vor 5000 Jahren begann - ist das wohl nicht möglich.


Wikipedia : Wikipedia: Buddhismus

→ Hauptartikel: Siddhartha Gautama

Als Geburtsjahr Siddharthas wurde 563 v. Chr. errechnet. Die neuere Forschung hat jedoch diese Datierung aufgegeben. Sie geht davon aus, dass Siddhartha zumindest mehrere Jahrzehnte, vielleicht ein Jahrhundert später geboren wurde. Nach der Überlieferung wurde Siddhartha in Lumbini im nordindischen Fürstentum Kapilavastu, heute Teil des Nepals, als Sohn des Herrscherhauses von Shakya geboren. Daher trägt er den Beinamen Shakyamuni, „Weiser aus dem Hause Shakya“. Im Alter von 29 Jahren wurde ihm bewusst, dass Reichtum und Luxus nicht die Grundlage für Glück sind. Er erkannte, dass Leid wie Altern, Krankheit, Tod und Schmerz untrennbar mit dem Leben verbunden ist, und brach auf, um verschiedene Religionslehren und Philosophien zu erkunden, um die wahre Natur menschlichen Glücks zu finden. Sechs Jahre der Askese, des Studiums und danach der Meditation führten ihn schließlich auf den Weg der Mitte und er hatte unter einer Pappel-Feige in Bodhgaya im heutigen Nordindien das Erlebnis des Erwachens (Bodhi). Wenig später hielt er in Isipatana, dem heutigen Sarnath, seine erste Lehrrede und setzte damit das „Rad der Lehre“ (Dharmachakra) in Bewegung. Danach verbrachte er als Buddha den Rest seines Lebens bis zu seinem Tod im Alter von 80 Jahren mit der Unterweisung und Weitergabe der buddhistischen Lehre, des Dharma, an die von ihm begründete Vierfache Gemeinschaft, bestehend aus den Mönchen (Bhikkhu) und Nonnen (Bhikkhuni) des buddhistischen Mönchtums, dem Sangha, und von männlichen und weiblichen Laien (Upāsaka bzw. Upasika). Mit seinem (angeblichen) Todesjahr beginnt die Buddhistische Zeitrechnung.

Die Lebensdaten Siddhartha Gautamas gelten traditionell als erster wesentlicher Bezugspunkt für die Chronologie der südasiatischen Geschichte. Sie sind jedoch umstritten; die herkömmliche Datierung (563–483 v. Chr.) wird heute kaum noch vertreten. Die gegenwärtig vorherrschenden Ansätze für die Datierung des Todes schwanken zwischen ca. 420 und ca. 368 v. Chr.[6]

Bhakta Ulrich


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 05:45
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Weil in den Veden Tieropfer in Zeremonien in einem der 4 Veden - anbefohlen waren, zu der damaligen Zeit. So wurden faktisch mehr Tiere getötet als durch die Schlachthäuser unserer Zeit.

Vor ca 2500 Jahren bis zu Buddhas erscheinen - hatte man ein Ritual das als Tieropfer bekannt war es wurden so gut wie alle Tiere durch ein Brandopfer zu Gott geopferte. Buddha kam, um ahimsa = Gewaltlosigkeit zu predigen. Was ihm ja auch teilweise gelang.In dem er die Unpersöhnlichkeitslehre einführte - denn nur so konnte er so viele wie möglich von dieser baberei der Tieropfer die zu nichts nutze war wegführen.

In andren Zeitaltern der Erde (die Erde hat 4 zeit alter die sich zyklisch wiederholen mit einem Volumen von jeweils 4,32 Millionen Jahren) wurden nur alte Tiere zum Brand opfer benutzt und die Priester verstanden perfekt die Intonierung der Veden - was dann darin resultierte, das aus dem Feuer ein junges Tier sprang und das erfreute Gott besonderes. Hier in unserem Zeitalter der Heuchelei und des Streitens das vor 5000 Jahren begann - ist das wohl nicht möglich.
Verehrter, du bist mir ja ein Scherzkeks ... also da werden in den Heiligen Schrifften der Veden Tieropfer befohlen, die dann aber doch nicht gut sind, und Krishna kommt dann quasie "inkogniko" auf die Welt, um entgegen den Veden diese "Befehle" (des Tieropfers) wieder zu relativieren und deshalb predigte er als "Buddha" gewaltlosigkeit .... und führte eine "Unpersöhnlichkeitslehre" ein ....
Ach ja, euer Gott findet Tieropfer (selbstverständlich nur "alte" Tiere") so cool, das er dem Feuer ein neues junges Tier entspringt .... Mit der Bitte um Verzeihung, jetzt wird mir auch klar, warum der Buddha teilsweise auch über die Veden lästerte ..... sorry, aber glaubst du diesen (für mich) Sektenkram wirklich ?


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:16
@bhaktaulrich

Hab ein bisschen reingeschmöckert, insbesondere in den Part:

ZWEITES KAPITEL Inhalt der Gi…ta zusammengefaßt.


Da wird mir der Krieg und im Kontext der Ehrbegriff etwas zu verherrlicht, aber ich les später gern noch was weiter.


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:31
Hare Krishna


@Ikkyu
Ikkyu schrieb:Verehrter, du bist mir ja ein Scherzkeks ... also da werden in den Heiligen Schrifften der Veden Tieropfer befohlen, die dann aber doch nicht gut sind, und Krishna kommt dann quasie "inkogniko" auf die Welt, um entgegen den Veden diese "Befehle" (des Tieropfers) wieder zu relativieren und deshalb predigte er als "Buddha" gewaltlosigkeit .... und führte eine "Unpersöhnlichkeitslehre" ein ....
Ach ja, euer Gott findet Tieropfer (selbstverständlich nur "alte" Tiere") so cool, das er dem Feuer ein neues junges Tier entspringt .... Mit der Bitte um Verzeihung, jetzt wird mir auch klar, warum der Buddha teilsweise auch über die Veden lästerte ..... sorry, aber glaubst du diesen (für mich) Sektenkram wirklich ?
Das ist sehr ermüdend immer wieder darauf aufmerksam zu machen, das man das nicht so geschrieben hat - ich schrieb anbefohlen - das ist etwas ganz andres als befohlen - Hat dir niemand in der Schule beigebracht, das du einen Kontext korrekt lesen muss bevor du irgend etwas kommentierst.
bhaktaulrich schrieb:Weil in den Veden Tieropfer in Zeremonien in einem der 4 Veden - anbefohlen waren, zu der damaligen Zeit. So wurden faktisch mehr Tiere getötet als durch die Schlachthäuser unserer Zeit.
Wo steht da befohlen ???????????


Das ist die Reaktion eines nicht wissenden - ich versuche zu
erklären - aber du haust voreilig ohne irgend etwas erkannt zu haben - weiter auf die alte Strickmasche - der Ignoranz, dann auch noch mit latenter Schadenfreude - welch ein Eigenschaftszug .


Diese Tieropfer, die in andren Zeitaltern der Erde ausgeführt wurden, wurde kein Tierkörper getötet.Sondern die Priester waren in der Lage den alten in einen neuen Tierkörper vor sehr vielen
invitierten Gästen zu Transformieren - so zeigten sie jedem das sie Verbindung zu Gott dem Ursprung und dessen Energie und Kraft hatten.

Du hast es noch immer nicht geschnallt - es geht immer um die bewußte Seele - nie um den Körper - den bekommt die Seele durch ihr eigenes bewußtes sein und ihren durch ihr Ich Ego Psyche Körpersystem gemachten Handlungen und Reaktionen. Es geht hier im Universum nur um die ein Wicklung oder die aus Wicklung aus der Materie.

Du bist immer noch felsenfest davon überzeugt das dieser Körper alles ist was ist.

Ist er nicht - du du kannst es selbst beobachten, das er stirbt und das immer wieder neue aber immer wieder mit Unikaten individuellen ich egos geboren werden. Nie ist ein ich ego dem andren 100% gleich. Aber wenn Leute sich nicht mit alle dem intensiv beschäftigen, werden sie das auch nicht so leicht verstehen können.

Wenn sie nur einer Wissenschaft glauben schenken, die nur auf die Materie aus gerichtet ist.

Bhakta Ulrich


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:32
@jimmybondy
ja darüber bin ich am anfang auch gestolpert. im weiteren verlauf der gita , hat sich mir erschlossen, dass es sich bei der schlacht, um meine eigene schlacht handelt. es gibt da ein bild, welches dies nochmal verdeutlicht. ich muss mal kramen gehen.. @jimmybondy


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:33
@mae_thoranee

Ahh ok, Danke! ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:36
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:die Seele durch ihr eigenes bewußtes sein und ihren durch ihr Ich Ego Psyche Körpersystem gemachten Handlungen und Reaktionen.
Für mich ist das gesamte Universum ein lebender Organismus, nicht nur der Mensch, welcher dem Rest eine Seele abspricht. wie sollten sich z.B. die Tiere, welche in teilen unbewusst sind ein Körpersystem selbst erschaffen durch ihr Ego ? Das ergibt keinen Sinn, weil sie sich eines Egos überhaupt nicht bewusst sind.:)


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:41
@jimmybondy
ich finds auf die schnelle jetzt nicht. aber stell dir einfach mal folgendes bild vor.

einen streitwagen, mit fünf pferden vorgespannt, welcher von einem fahrer gelenkt wird, im wagen sitzt zusätzlich noch jemand.

der wagen ist der körper...
jedes der pferde repräsentiert einen unserer sinne...
die zügel stellen den geist dar,
der fahrer ist die intelligenz...
und der fahrgast die spirituelle seele...

das schlachtfeld ist die materielle welt...

@jimmybondy


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 10:44
Hare Krishna


Lieber @jimmybondy

Die Veden sind systematisch aufgebaut man sollte sich an diese regel halten also man sollte nicht mit irgend einem Band anfangen, sondern ,man fängt mit der Bhagavada Gita an am besten hört man sie, von jemanden der sie kennt - - und liest man sie - dann geht man über zur Srimad Bhagavatam man hörte sie und ließt sie in der nummern folge - und man stellt der Person die aus ihr vor ließt fragen da zu.


Es wird auch anbefohlen in diesen Veden zu lesen wie man seiner Mutter zugehört hat wenn sie einem als Kind vorlas - später kann man dann die Kritik einsetzen.

Man sagt das es in der Regel ca 12 Jahre dauert bis man die Bhagavad Gita (ein Buch) und die Srimad Bhagavatam ( ca 20 Bände) einigermaßen versteht.

Bhakta Ulrich


melden

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 11:11
Hare Krishna

Liebe @Kayla
Kayla schrieb:Für mich ist das gesamte Universum ein lebender Organismus, nicht nur der Mensch, welcher dem Rest eine Seele abspricht. wie sollten sich z.B. die Tiere, welche in teilen unbewusst sind ein Körpersystem selbst erschaffen durch ihr Ego ? Das ergibt keinen Sinn, weil sie sich eines Egos überhaupt nicht bewusst sind.:)
Selbstverständlich haben Tiere und pflanzen auch ein bewußtes sein = Seele - die Rose wird sich nicht als Aster fühlen wollen und wird auch diese nicht imitieren können, weil es in ihren Genen so vorgeschrieben vorprogrammiert ist. Sie werden sich als ihre spezifische Art allen in ihrer Pracht und Entfaltung zeigen, nicht anders. Das ist ihr Ich - Ego bewußt sein. Es drückt sie Art spezifisch immer individuell aus - nicht jede Rose duftet gleich stark und intens - nicht jeder Stengel ist 100% gleich wie der andre gewachsen.Solche Seelen kommunizieren durch ihre Ausstrahlung die zur Anziehung oder Ablehnung wird.

Wie beim Menschen wie bei den Tieren wie bei allem was ist

So zog Jesus nicht alle an in deren nähe er kam. So zog Krishna alle an die in seiner
nähe kamen - er zog Dämonen an, die ihn töten wollten, so wie gläubige die ihn liebten und verehrten.

Die Seele ist sich im Tierkörper als dessen ich ego bewusst - du wirst nicht erleben das es zwei Tiere gibt der gleichen Art die individuelle 100% gleich sind auch wenn sie geklont sind.

Das alles umfassende bewußt sein - des Ursprungs - Gott - ist im ganze Universum verbreitet nicht nur das, es geht auch über das Universum hinaus. Das können die Menschen nun im Augenblick nicht von sich behaupten, denn sie haben schon Schwierigkeiten über ihren Körper hinaus sich als Beswusstes Sein = Seele = Gottes winziges Fraktal auf zu fassen geschweige denn zu verstehen.

L.G.

Bhakta Ulrich


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 13:11
@jimmybondy
Die Bhagavad-Gita dürfte auch nicht zuletzt zusammengefasst worden sein, um eine Richtschnur für die sogenannten Kshatriya zu sein, die im traditionellen hinduistischen Kastenwesen die vorbestimmte Aufgabe inne haben, das Leben und Wohlergehen der anderen Kasten zu schützen und Angreifer abzuwehren. Und dafür, wenn es sein muss, in den Krieg zu ziehen. Selbst stellt die Gita eigentlich lediglich ein Sammelsurium bzw. eine Zusammenfassung vieler schon davor bekannter indischer Philosophien dar, nur dass die Rahmenhandlung eben mit dem des Mahabharata vermengt wurde. Ich würde die Kernassagen davon, wenn man die Rahmenhandlung denn nicht als Metapher versteht, also einfach von der Rahmenhandlung und Anweisung eines Kshatriya, hier im Vorbild von Arjuna, abstrahieren.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 13:16
@Ikkyu
Buddha steht den Upanishaden und stellenweise auch den Veden näher als du denkst. Die Veden sind eigentlich ein Sammelsurium von Schriften, welche jeden Teilbereich abdecken, über naturwissenschaftliche bis philosophische Überlegungen, bis eben dahin, dass Opfer anempfohlen werden oder etwa dass Rituale beschrieben werden usw. usw. Schon vor Demokrit dürfte hier über das Atom nachgedacht worden sein. Was ich sagen möchte: Buddha hat sich von vielem distanziert und vieles kritisiert; aber vieles, was er sagt, deckt sich auch mit diversen hinduistischen Schriften.


melden
Anzeige
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Krishna Jesus?

09.01.2013 um 17:27
@bhaktaulrich schrieb;
Weil in den Veden Tieropfer in Zeremonien in einem der 4 Veden - anbefohlen waren, zu der damaligen Zeit. So wurden faktisch mehr Tiere getötet als durch die Schlachthäuser unserer Zeit

Verehrter, da habe ich dich vermutlich falsch verstanden. Erkläre mir bitte was damit gemeint ist, das IN den Veden Tieropfer ANBEFOHLEN waren. Was bedeutet das konkret ? Was bedeutet es konkret das dazu nur ALTE Tiere verwendet wurden. Was bedeutet ANBEFOHLEN ? Und WER hat anbefohlen ?


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden