weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Abraham, Sodom Und Gomorra
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 19:32
@Cricetus
Danke. Ich hatte ja selbst gerade angedeutet, dass es zwecklos ist. War aber trotzdem interessant, mal mit dir drüber sprechen zu können.


melden
Anzeige

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 19:36
@natü

Nein, ich stalke dich nicht. Sorry wenn ich dir zu vulgär sein sollte, ich werde mich etwas zurücknehmen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 19:39
@KillingTime
Das ist ein löblicher Vorsatz.

"Der erste Schritt auf einen Menschen zu muss ein Schritt zurück sein."


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:18
Ich glaube übrigens nicht, dass diese 3 Personen auf Trinität schließen lassen könen.

Denn erstens würde das ja bedeuten, dass sich Gott (als Dreieiniger) - sichtbar - gezeigt hatte (was aber lt. Bibel).
Zum anderen kannten - wie ein anderer user hier schon sehr schlüssig anmerkte - die Juden damals noch gar nicht die Trinität. Das wurde dann offensichtlich erst im Nachhinein rein interpretiert.

Aber das Hauptproblem ist für mich wie gesagt, dass es heißt, man darf sich kein Bild von Gott machen - auch nicht kurzzeitig.
Umsonst sah Moses sicher nicht Gott nur als brennenden Dornenbusch, oder? Er hätte sich ja ihm auch richtig zeigen können...


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:20
Berichtigung:
- sichtbar - gezeigt hatte (was aber lt. Bibel).
es muss heißen: "was aber lt. Bibel nicht sein darf"


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:22
@natü
natü schrieb: Bitte banne ihn, du hast doch sicher die Macht
Ich fühle mich geehrt :) Wie ich lesen kann, hat es ja schon geholfen ;)


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:34
DIE DREI MÄNNER (Genesis 18:1)

@Jedi_Mind
Jedi_Mind schrieb:(...)
Laut Bibel ist dieser Herr, Gott, also JHWH. Aber wie kann das sein? Irgend etwas stimmt hier nicht, denn die Bibel sagt, Gott ist eine Geistperson und des weiteren hat Gott immer durch Boten, also Engel gesprochen. Bei Moses hat er direkt zu ihm gesprochen. Aber die Menschenform anzunehmen ist nun absolut nicht nachvollziehbar für mich, da dies irgendwie keinen Sinn ergeben würde.

Wer war also dieser Herr? War es garnicht Gott? Oder ist diese Begegnung garnicht wortwörtlich zu nehmen? Gibt es hierzu irgendwelche Indizien oder Erklärungen? Würde mich sehr interessieren!
Die Bibel spricht für sich. Man muß sie nur beim Wort nehmen.
Jeder, der sich gewissenhaft mit den Gliedern dieser Religion beschäftigt, wird sehr viele Wiedersprüche finden. Die entscheidende Frage ist, wie geht man mit diesen Widersprüchen um?

1)
Entweder man bleibt im Wort und dessen Wahrheit und
gewinnt dadurch überhaupt eine Grundlage für weitere Erkenntnisse und Forschungen ...

2)
Oder man verdreht die Worte und Widersprüche so lange,
bis man sie in Übereinstimmung gebracht hat mit den eigenen Glaubensinhalten.

Hier scheiden sich die Geister!
Hier wurden/werden seit 2000 Jahren (und länger) die Geister offenbar!
Das ist die Vorgabe der ursächlichen Freiheit unserer Schöpfung. Zum Glück und zum Leid der Menschheit.

Wir stehen alle irgendwann vor der Entscheidung. Vor der eigenen Entscheidung. Jeder kann nur für sich selber diese Entscheidung treffen. Was ist mein nächster Gedanke. Was ist mein nächstes Wort. Was wird mein nächster Schritt sein. Welchen "Charakter" eine Person hat, das wird mit der Zeit offenbar. Man kann für sich viele Bilder entwerfen, offenbar wird unser "Selbst" in der jweiligen Situation.
Der eine hält die Stellung, der andere flieht. Einer teilt sein Brot, der andere übervorteilt den Schwächeren.
Die Wahrheit wird mit/durch uns offenbar.

Nehmen wir Petrus. Viele verurteilen ihn als Verräter. So was ist leicht gesagt. Werden wir aber unseren eigenen Maßstäben gerecht. Jesus hat Petrus deswegen nicht verurteilt. Ich glaube, dass uns Petrus einen offenherzigen Mensch zeigt. Eine Person, der sich die Sachlagen nicht 7 Mal zurechtgelegt hat,
und aus dem Kalkül handelte. Ich glaube, Petrus ist ein Mensch gewesen, der unbedacht aus dem Herzen gesprochen und gehandelt hat. Beim Abendmahl hat er sich überschätzt. Das kommt vor. Wir lernen aus unseren Erfahrungen. Wir gewinnen aber nur mehr Einsicht und Erkenntnisse, wenn wir fähig sind, dasjenige was vorliegt wahrhaftig zu betrachten (uns selbst/was uns umgibt).

Wenn wir die Dinge nicht wahrhaben wollen, wie sie tatsächlich vorliegen, dann bringen wir unseren Geist zum Absterben.

In diesem Sinne kann ich die folgenden Antworten gut verstehen und ich mag den Humor.

@tic
tic schrieb:(...)
man will über was in nem Mathebuch diskutieren ..
aber wie will man vernünftig diskutieren wenn
auf einer Seite steht 10x10=100
und auf ner anderen 10x10= 65,8 ??
(...)
@psreturns
psreturns schrieb:Da die 65,8 bedeuten könnte, man kommt in den Himmel, halten sich viele sicherheitshalber
diese Option offen. ;)
PS: Will man dieses Thema näher untersuchen, dann sollte man auch einen Blick auf (Mose) Gen 19:23/24 werfen.

Gruß Flam


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:35
@GöttinLilif
Bisschen. Danke. Aber lass bitte nicht nach. Ich habe schon so viele Pferde vor der Apotheke ... sehen. :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:37
@natü

Pferde vor der Apotheke ? Meine stehen brav im Stall :)


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:44
GöttinLilif schrieb:Pferde vor der Apotheke ? Meine stehen brav im Stall :)
Meine sind in der Lasagne :troll:


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 20:50
eisenhans schrieb:Wenn wir die Dinge nicht wahrhaben wollen, wie sie tatsächlich vorliegen, dann bringen wir unseren Geist zum Absterben.
hm, was liegt denn vor? ein Buch das von Männern geschrieben/erfunden wurde ..
die Bibel und generell der Glaube an einen Gott stammt doch aus einer Zeit wo Aberglaube, Geisterglaube etc etc Alltag für Jederman war .. es ist einfach nen Überbleibsel aus vergangenen Tagen wo die Erde ne Scheibe war und noch weiter zurück ...

hät ich darmals gelebt und hät rein Zufällig nen Feuerzeug gehabt würde es heute ein Buch geben wo der Allmächtige Magier tic Feuer zaubern konnte ... hm, schlechtes Beispiel ... in der Bibel wird ja Gott erwähnt der ja dann im Gegensatz zu mir, dem Großen Magier tic, sich niemals gezeigt hat und nur aus dem Aberglaube entstanden ist ..


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 22:04
Es gab einmal einen jüdischen Theologen, Pinchas Lapide. Er ist den 90er Jahren verstorben. Von ihm hörte ich einen Satz, den ich so schnell nicht vergessen werde.

"Man kann die Bibel wörtlich nehmen, oder man kann sie ernst nehmen."

Wörtlich nehmen und ernst nehmen schließt sich danach gegenseitig aus.

Die Größe der jüdischen Religion liegt nicht in den Geschichten, in denen Gott Menschen erschienen ist, oder in denen er sich als blutrünstig erweist, sondern in solchen Aussagen, dass ein Gott wohlgefälliger Staat ein Staat ist, in dem es den Witwen und Waisen gut geht, oder in der Forderung, dass Fremde, also Ausländer, zu schützen und ihnen zu ihrem Recht zu verhelfen ist.


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

13.02.2013 um 22:16
@Reichling
Reichling schrieb:"Man kann die Bibel wörtlich nehmen, oder man kann sie ernst nehmen."
kenne den typen zwar nicht aber ne ziemlich weise aussage. könnte glatt von mir stammen :troll:


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 13:59
@eisenhans
eisenhans schrieb: Will man dieses Thema näher untersuchen, dann sollte man auch einen Blick auf (Mose) Gen 19:23/24 werfen.
Du willst also Sodom und Gomorra mit dem heutigen Scheinheiligtum vergleichen.
Durchaus legitim, nur bleibt das für mich eine Fabel, um es mal gleich im Groben
einzugrenzen. ;)


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 14:24
Hallo @psreturns

Mein Hinweis bezog sich "thematisch" auf den Titel des threads,
der sich inhaltlich auf das 18te Kapitel der Genesis (AT) bezieht, das da lautet:

"Gott zu Gast bei Abraham"
(http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen18.html)

Und wo der geneigte Leser folgende einleitende Zeilen findet:
Gen 18,1 Der Herr erschien Abraham bei den Eichen von Mamre.
Abraham saß zur Zeit der Mittagshitze am Zelteingang.

Gen 18,2 Er blickte auf und sah vor sich drei Männer stehen.
Als er sie sah, lief er ihnen vom Zelteingang aus entgegen, warf sich zur Erde nieder

(http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen18.html)
Wenn man nun den Titel mit der Einleitung in Beziehung setzen möchte,
dann kann man durchaus ins Grübeln geraten.

Darum auch die Fragestellungen von @Jedi_Mind (wie ich vermute)

Mein Hinweis (Gen 19:23/24) ist kein moralischer Fingerzeig,
sondern ein inhaltlicher - in Bezug auf den "Titel" - und sicherlich interessant
für Menschen, die diesbzgl. mehr in Erfahrungen bringen wollen.

Gruß Flam


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 14:27
Ups, hab deinen smiley zu spät erkannt @psreturns :-)


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 14:44
@eisenhans
eisenhans schrieb:Wenn man nun den Titel mit der Einleitung in Beziehung setzen möchte,
dann kann man durchaus ins Grübeln geraten.
Richtig. Allein schon aus dem Grund, sich eigene Abbilde zu verbieten, um dann in Menschengestalt zu erscheinen.
Da dies aber in eine Grundsatzdiskussion ausartet, die hier vom TE (@Jedi_Mind )
nicht erwünscht ist, belassen wir es dabei.


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 15:48
  
Flam schrieb:
Wenn man nun den Titel mit der Einleitung in Beziehung setzen möchte,
dann kann man durchaus ins Grübeln geraten.
psreturns schrieb:
Richtig. Allein schon aus dem Grund, sich eigene Abbilde zu verbieten, um dann in Menschengestalt zu erscheinen. Da dies aber in eine Grundsatzdiskussion ausartet, die hier vom TE (@Jedi_Mind )
nicht erwünscht ist, belassen wir es dabei.
Hallo @psreturns,

nein, im Gegenteil, ich glaube,
dass genau solche (präzisen) Überlegungen, wie du sie hier aussprichst ...
psreturns schrieb:
"Allein schon aus dem Grund, sich eigene Abbilde zu verbieten, um dann in Menschengestalt zu erscheinen."
in der Angelegenheit weiterführen
und eine Bereicherung für diesen thread von @Jedi_Mind sein können.

Alle, die sich in irgendeiner Form der Christenheit zugehörig fühlen,
können sich nur auf die jeweiligen Glieder des Christentums beziehen.
Der Maßstab für das Christentum kann nur dessen Quelle sein.

Wenn man aber die zugehörigen Glieder
(Kirche, Institutionen, Glaubensgemeinschaften, ...)
betrachtet, dann stellt man fest, dass sie den höchsten Prinzipen besagter Quelle oftmals widersprechen. (Man denke an die Kreuzzüge, Inquisitionen, Kinderschändung, ...)

Aufgrund dieser Ungeheuerlichkeiten ist die Reformation entstanden.
Die Abspaltung von der sogenannten Mutterkirche.

Viele Glaubensgemeinschaften sind dann dazu übergegangen,
sich keiner Institution mehr anzuschließen, sondern allein die Bibel als Quelle zu verwenden.

Aus solchen Bewegungen sind dann zum Beispiel die "Adventisten" hervorgegangen,
die "Bibelforscher" und späteren "Zeugen Jehovas" (Die jüngere Vergangenheit)

Die Mitglieder dieser Glaubensgemeinschaften haben in der Regel umfangreichere Bibelkenntnisse, als z.B. der allgemeine Katholik. Dafür sind sie aber zumeist (auf eine "Idee" - Geistrichtung) fixiert.

Sie verfügen zwar über mehr "Bibel-Informationen" sind aber gleichzeitig von den Häuptern jeweiliger Glaubensrichtungen so bestimmt, dass sie die BibelINFORMATIONEN nur auf eine Weise zusammenbringen,
die dann auch ihren Glauben bestimmt.

Der Schuß ist folgender:

Wer nicht im Wort bleibt und dessen Wahrheit,
dem bleibt nur eine Worthülse mit selbstgemachten Inhalten.

In Alltagsbelangen würde diese Haltung in ein Chaos führen -
In Glaubensachen muß der wahre Kosmos noch gefunden werden :-)

"Wer zur Quelle gehen kann, gehe nicht zum Wassertopf."
(Leonardo da Vinci)

Gruß Flam


melden

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 16:02
@psreturns
psreturns schrieb:Allein schon aus dem Grund, sich eigene Abbilde zu verbieten, um dann in Menschengestalt zu erscheinen.

Da dies aber in eine Grundsatzdiskussion ausartet, die hier vom TE (@Jedi_Mind )
nicht erwünscht ist, belassen wir es dabei.
Warum sollte es einer Grundsatzdiskussion bedürfen?

Ist das nicht das Gleiche was ich hier schon schrieb (oder habe ich Dich missverstanden?):
Ich glaube übrigens nicht, dass diese 3 Personen auf Trinität schließen lassen könen.

Denn erstens würde das ja bedeuten, dass sich Gott (als Dreieiniger) - sichtbar - gezeigt hatte (was aber lt. Bibel nicht sein darf)....

..., man darf sich kein Bild von Gott machen - auch nicht kurzzeitig.
Umsonst sah Moses sicher nicht Gott nur als brennenden Dornenbusch, oder? Er hätte sich ja ihm auch richtig zeigen können...


melden
Anzeige

Gottes Besuch bei Abraham in Menschengestalt

14.02.2013 um 16:27
@Optimist
Optimist schrieb:man darf sich kein Bild von Gott machen - auch nicht kurzzeitig.
Völlig richtig. Und da beginnt ja schon der Nonsens. Ein Buch das bildlich Gotteserscheinungen
beschreibt(und sei es nur Schall und Rauch ;) ), widerspricht sich doch im höchsten Maße.

@eisenhans
eisenhans schrieb:Wer nicht im Wort bleibt und dessen Wahrheit,
dem bleibt nur eine Worthülse mit selbstgemachten Inhalten.
Da drehen wir uns aber im Kreis, denn zu Steinigende gäbe es genug, nur keine
Wurfberechtigten mehr. ;)
Um ehrlich zu sein, ich halte diese Aussage für eine sehr oberflächliche Floskel, die uns hier
nicht weiter bringt. Was willst Du damit ausdrücken? Die Bibel wörtlich zu nehmen ist doch wohl nicht gemeint, oder?


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden