Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott oder/und Evolution

326 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Evolution

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 12:05
@Sanguinius

Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Dir gesagt, dass auch die Wissenschaft auf die Frage nach der ersten Ursache keine Antwort weiß, und genau dasselbe Problem hat, wenn es darum geht, einen Anfang beschreiben zu müssen. Du tatest ja so, als ob dieses Problem nur die naiven Gläubigen haben, und die Menschen, die nicht so dumm sind, an einen Gott zu glauben, solche Probleme nicht haben.
Die Wissenschaft versucht aus den bekannten Fakten/Wissen Theorien zu Formen von denen es zum selben Thema oft mehrere teilweise gegensätzliche gibt, diese haben jedoch keinen Wahrheitsanspruch, spiegeln nur den aktuellen Wissenstand wieder, werden ständig verworfen, neu aufgestellt und überarbeitet.

Gläubige hingegen verhalten sich wie Kinder. Man erfindet Geschichten ohne Bezug zur Realität, wenn man darauf aufmerksam macht das es dafür keine Beweise gibt, das ihre Geschichte stimmt schalten sie auf stur und sagen nur das man auch nicht Beweise könne sie hätten unrecht. Und so wie Kinder eben sind brauchen sie einen großen Papa der auf sie aufpasst, über sie wacht und ihnen sagt was sie machen sollen, das ist dann der "liebe Gott" im Himmel.

Natürlich hat die Wissenschaft auch Probleme, weil unser Wissen und der menschliche Verstand begrenzt sind. Hättest du vor ein paar tausend Jahren noch gefragt wie ein Blitz entsteht hätte dir das auch keiner sagen können. Gläubige hätten dir damals eine farbenfrohe Geschichte von irgendwelchen Göttern erzählt. Heutzutage wissen wir das da kein Thor mit seinen Hammer wo draufhaut oder Zeus ein Blitzewerfen veranstaltet. Heute glaubt hier noch nicht mal mehr einer an die.
Stelle ich alles nicht in Abrede, ich habe auch so meine Probleme mit der „Argumentation“ der Gläubigen. Mich stört es nur, wenn Wissenschaft als Waffe gegen gläubige Menschen genutzt wird, und eben das hast Du getan.

Du pauschalisierst, stellst Gläubige als naive Menschen hin, die wie Don Quijote Realität und Fiktion nicht auseinander halten können. Und einiges mehr, auch hier wieder, Du pauschalisierst, nicht alle Gläubige verhalten sich wie Kinder. Nicht alle schalten auf stur.


Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Du faselst hier einfach in den blauen Dunst, denkst Dir was, glaubst es so, und schon muss es ja so sein.
Der blaue Dunst, der Schwachsinn ist das was du hier daherfaselst von toten Objekten die ein Bewusstsein haben sollen.
Verdrehe nicht meine Worte, ich schrieb nie, dass tote Objekte ein Bewusstsein haben sollen, lese es mal nach:

Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
So dann mal aber zu Deiner Behauptung, der Gletscher besaß kein Bewusstsein, woher weißt Du das? Woher weißt Du, das Dinge kein Bewusstsein haben, oder haben können? Warst Du mal ein Gletscher? Kannst Du Dich daran erinnern? Mal dazu Experimente gemacht? Was genau weißt Du überhaupt über Bewusstsein, wie es entsteht, und ob überhaupt? Ich vermute mal nichts. Du faselst hier einfach in den blauen Dunst, denkst Dir was, glaubst es so, und schon muss es ja so sein. Weil es logisch ist, und es Dir der „gesunde Menschenverstand“ sagt, oder?
Da steht nichts von dem, ich frage Dich lediglich, woher Du wissen kannst, dass es nicht möglich ist. Gibt es da nun noch eine Antwort von Dir?


Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Wenn Du eine Zelle beobachtest, und dann eine weitere, ein ganzes Gehirn, kannst Du dann Bewusstsein finden? Oder beobachten?
Du kannst das Bewusstsein nicht direkt an den Zellen beobachten aber du kannst daran beobachten, was die Quelle des Bewusstseins ist, einen datenverarbeitenden Prozess, Zellen die sich gegenseitig durch elektrisch Potentiale und chemische Substanzen austauschen aneinander Signale versenden. Aus diesem "Gewitter" der Signale von Hundertmilliarden von Gehirnzellen geht dann das hervor was wir als Bewusstsein und freier Wille kennen.

Ist mir doch alles bekannt, ist aber keine Antwort. Solche komplexen Prozesse gibt es eben auch an anderen Stellen in der Natur, die können dann also auch Bewusstsein „bilden“, wenn sie nur komplex genug sind?

Kann man dann Bewusstsein bauen?

Wenn ich nun ein Neuron durch ein elektrisches Bauteil ersetzte, das genau gleich reagiert, und das so weiter treibe, bekomme ich dann ein Bewusstsein in einer „Maschine“? Ich vermute mal, Du kennst den Hintergrund der Frage, ich kann es gerne noch konkretisieren.


Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Ich stelle Dir mal eine Frage, mal sehen wie weit Dich Deine Verstand bringt, Du sitzt auf einer Bank am Rande eines Waldes, siehst ein Wiese vor Dir, darüber der blaue Himmel mit ein paar Wolken. Ein alter Mann kommt, setzt sich neben Dich und spricht zu Dir: „Du bist die Bank, die Wiese und der Himmel, Du bist das Raschen der Blätter, und Du bist auch ich.“ Geht das? Und was sagt er Dir genau? Steht das im Widerspruch zur Wissenschaft?
Das ist eine Frage der Zeit und des Bewusstseins. Betrachte ich einen Augenblick bin ich zwar ein Teil der Welt aber nicht zugleich ein anderer. Betrachte ich es über die Zeit, die Unbewusste Materie aus der ich bestehen und die erst in ihrer Zusammensetzung in mir ein Bewusstsein besitzt, war irgendwann mal alles Teil von allen möglichen und kann diese mal Teil von allem werden, so wie ich irgendwann der alte Mann werde.
Guter Ansatz, aber trifft nicht den Punkt. Ich will es mal auflösen, es ist ganz einfach, Du träumst einfach nur. In Deinem Traum bist Du alles, der alte Mann und die Wiese und auch der Himmel. Die Analogie ist nun, kann man ausschließen, dass man zurzeit nur auf der Ebene eines Traumes existiert, das man Teil eines Größeren ist, dass alle Dinge Teil eines großen Bewusstseins sind? Dann passt das auch mit dem Gletscher.

Und Achtung, ich sage nicht, es ist so, sondern frage, könnte es so sein, kann man es ausschließen.


Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Der „gesunder Menschenverstand“ ist für die Tonne, das ist kein Argument, da hat jeder einen anderen. Da können sich zwei mit konträrer Meinung gegenüberstehen und sagen, der gesunder Menschenverstand sagt mir aber, ich habe Recht und Du irrst.
Gesunder Menschenverstand ist nicht etwas das automatisch jeder hat, sondern etwas das sich erst durch umfangreiche oft lange Erfahrung ergibt. Um Beispiel eine Aussage zu treffen ob ein Stein den man aus seiner Hand fallen lässt runterfällt oder nicht muss man auch eine Erfahrung/Wissen dazu haben. Wenn jemand das nicht hat kann er auch sagen dass der Stein nicht runterfällt, sondern in der Luft schweben wird und sagt der andere, der behauptet der Stein fällt auf den Boden runter haben unrecht.
Bestreite ich auch alles nicht, nur wird er dadurch nicht zum Argument, die gute Jocelyne Lopez strapaziert genau diesen immer und immer wieder, denn deren „gesunder Menschenverstand“ sagt ihr ständig, die SRT ist falsch und ganz großer Mist und Unfug. Und nun?

Das führt einfach zu einer müßigen Diskussion, wesen Verstand nun gesund ist, und das richtige sagt. So kommt man nicht weiter, darum sage ich, lassen wir den mal besser außen vor. Es ist kein Argument zu schreiben, mein gesunder Menschenverstand sagt mir aber, das was ich sage ist richtig. Darum sage ich, das ist was für die Tonne.


Gott oder/und Evolution » Sanguinius » hat Montag, 25.03.2013, 03:38 geschrieben:
Gott oder/und Evolution » nocheinPoet » hat Sonntag, 24.03.2013, 10:10 geschrieben:
Mal langsam, kein Strohmann hier, der Punkt war Gott, nicht die Feen oder der Inhalt eines Ritterromans. Und verallgemeinere nicht, nur weil Dir etwas so vorkommt, kommt es nicht „einem“ in Sinne eines Jeden der das so hört, so vor.
Es dreht sich alles um fiktive Wesen wie Gott oder eben die Feen oder fiktive Geschichten wie die eines Ritterromanes, die von Menschen erfunden wurden und nicht real sind. Es ist reines weltfremdes Wunschdenken der Gläubigen das es zwischen diesen einen Unterschied gäbe. Hier sind wir dann auch wieder bei dem Punkt mit dem gesunden Menschenverstand. Es spielt keine Rolle welches Objekt du aus deiner Hand fallen lässt, egal ob es ein Glas Wasser oder dein Laptop ist, den du hochgehoben hast. Sie werden fallen, sie verhalten sich gleichermaßen.
Du bist da zu sehr in der Wissenschaft gefangen, einwenig Philosophie könnte da helfen.

Du nimmst Deine Objekte als real an, gehst Du in die QT, bleibt davon nicht mehr viel übrig. Sehr kleine Dinge können lustige Sachen machen, da bleibt dein gesunden Menschenverstand schnell auf der Strecke. Alleine der Doppelspalt sollte Dir das schon zeigen. Je genauer Du Dein Objekt beschreiben willst, desto schwammiger wird das.

Du kannst die Welt nicht nur auf den Makrokosmos beschränken, weil da die Dinge so schön einfach und klar sind, ein Objekt immer ein Objekt, immer einen klaren Ort zu einer festen Zeit hat. Wenn die Welt wirklich so einfach wäre, wäre sie es auch im Mikrokosmos. Da ist dann aber Ende im Gelände mit dem gesunden Menschenverstand.

Du beschreibst also nur einen Aspekt der Welt, des Universums, da kannst Du Deine einfache Kausalität und klare Objekte nutzen, aber das Universum ist eben nicht so, es zeigt sich nur in einem bestimmten Bereich in einer Form, die Deinem gesunden Menschenverstand entspricht. Und das mit diesem sollte eh nun geklärt sein.

Ich hoffe Du verstehst mich nicht falsch, ich bin kein Gläubiger, und ich finde Wissenschaft voll „geil“ und „cool“, ist schon ein wichtiger Teil meiner Welt und gibt mir viele Antworten. Aber ich schließe andere Dinge deswegen nicht gleich aus, man kann ja in jede Richtung mal ein Blick riskieren. Und oft scheinen die Dinge nur so zu scheinen, und sind dann doch ganz anders.


melden
Anzeige

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 12:22
Der User @so-ist-es hat mir via PN mitgeteilt, das es hier keine weiteren Belege mehr für die Vertuschungssache geben wird. Von daher brauchen wir nun halt nicht mehr auf eine Antwort hoffen.
Das nur als Info.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 12:52
@so-ist-es

Ich hatte Dich gefragt, was denn nun die göttlichen Offenbarungen für die Menschen gebracht haben, und Du gibst mir als Antwort ein Link auf ein Buch mit über 600 Seiten, geht es noch? Das ist keine Antwort, ich suche mir nicht aus über 600 Seiten da was raus. Offensichtlich hast Du keine Antworten.

Gott oder/und Evolution » so-ist-es » hat Montag, 25.03.2013, 11:37 geschrieben:
Nein er sagte: „wir können nicht näher als 300000 Jahre ins Universum schauen“, schau es dir noch mal und die anderen Widersprüche bestehen nach wie vor.
Ich habe das Video gesehen, ich kenne die Theorie.

Ich zitiere mal Lesch: „Nach drei Minuten waren die Atomkerne da, nach 300.000 Jahren lichtete sich der Nebel von diesen komischen Energiesubstrat und zum ersten Mal konnte das Licht überall hin erscheinen. Das ist für uns auch die ultimative Grenze der Beobachtung, wir können nicht tiefer ins Universum schauen, als 300.000 Jahre vor dem Big Bang.“

Passt alles, ist so wie ich schrieb, Du musst es im Kontext verstehen. Erst nach 300.00 Jahren konnte Licht das Universum durchdringen, darum schrieb ich, es wurde „hell“. Von „rankommen“ sagt Lesch kein Wort.

Also es ist eine Frechheit hier Lesch zu unterstellen er lügt, nur weil Du es nicht verstehen kannst. Schraube Dich mal runter. Und


Gott oder/und Evolution » so-ist-es » hat Montag, 25.03.2013, 11:37 geschrieben:
Das ganze Buch ist eine Neuoffenbarung. Offensichtlich WILLST du keine Antwort akzeptieren. Wer sich mit der Materie befassen will, muss sich darin einlesen.
Ich will keine Predigt, und ich will auch nicht „Bekehrt“ werden, ich will Antworten auf Deine Behauptung und dazu nicht über 600 Seiten Deiner „Bibel“ lesen.

Die Frage ist ganz einfach, wenn Du es gelesen hast, wenn Du daran glaubst, solltest Du antworten können, der Pastor weiß in der Regel Antworten und sagt nicht dem Fragenden, lese einfach mal die ganze Bibel, da findest Du alles. Geht es noch?

Also, was haben die Menschen von welchen göttlichen Offenbarungen gehabt?

Zähle mal drei oder vier auf.

So, jede Wette, Du wirst wieder nichts liefern.


@Gwyddion

Ist mir egal, was er wem per PN schreibt, er ist hier in einer öffentlichen Diskussion, und wenn er darin nicht bestehen kann, ist es sein Problem, ich habe ja mehrfach versucht ihm einen Weg zu einem konstruktiven Dialog zu zeigen, er will offensichtlich lieber streiten.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 13:11
@Gwyddion
Ich bin sicher @so-ist-es misst nicht mit zweierlei Mass. Er wird die offensichtlichen Verfehlungen und bewussten Täuschungen der Kirche gewiss hier genau so geisseln, wie er es gerade mit den Fehlern der Wissenschaftler zumindest ansatzweise versucht hat.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 13:17
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:er will offensichtlich lieber streiten.
Eher wohl nicht. Aber auch das ist eine Glaubensfrage ^^

@Tröti
;) Das bleibt abzuwarten. Man darf gespannt sein..


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 13:26
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich zitiere mal Lesch: „Nach drei Minuten waren die Atomkerne da, nach 300.000 Jahren lichtete sich der Nebel von diesen komischen Energiesubstrat und zum ersten Mal konnte das Licht überall hin erscheinen. Das ist für uns auch die ultimative Grenze der Beobachtung, wir können nicht tiefer ins Universum schauen, als 300.000 Jahre vor dem Big Bang.“
Wenn man nicht tiefer als 300000 Jahre ins Universum schauen kann,kann man auch nicht wissen was vorher geschah,ich sagte nicht Lesch lügt .
nocheinPoet schrieb:Also, was haben die Menschen von welchen göttlichen Offenbarungen gehabt?
Zähle mal drei oder vier auf.
1 Die erste Vision – der Vater und der Sohn erscheinen
Joseph Smith . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
2 Gott, der ewige Vater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
3 Jesus Christus, der göttliche Erlöser der Welt . . . . . . . . . . 51
4 Das Buch Mormon – der Schlussstein unserer Religion . . . 63
5 Die Umkehr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
6 Die Mission von Johannes dem Täufer . . . . . . . . . . . . . . . 87
7 Die Taufe und die Gabe des Heiligen Geistes . . . . . . . . . . 97
8 Das immerwährende Priestertum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
9 Die Gaben des Geistes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
10 Das Gebet und persönliche Offenbarung. . . . . . . . . . . . . 137
11 Die Gründung und Bestimmung der wahren und
lebendigen Kirche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
12 Verkünde aller Welt die frohe Nachricht . . . . . . . . . . . . . 163
13 Gehorsam: „Wenn der Herr gebietet, dann tu es“. . . . . . . 173
14 Worte der Hoffnung und des Trostes in
Zeiten des Todes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187
15 Die Sache Zions festigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199
16 Offenbarung und der lebende Prophet . . . . . . . . . . . . . . 211
17 Der große Erlösungsplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227
18 Hinter dem Schleier – das Leben in der Ewigkeit. . . . . . . 239
19 Steht fest in den Stürmen des Lebens . . . . . . . . . . . . . . . 251
20 Ein Herz voller Liebe und Glauben –
Briefe des Propheten an seine Familie . . . . . . . . . . . . . . . 263
21 Das Zweite Kommen und das Millenium . . . . . . . . . . . . . 275
22 Wie man Kenntnis von ewigen Wahrheiten erlangt . . . . . 289
23 „Wie gut und angenehm es ist, …
in Einigkeit zu leben“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 301
24 Führung auf die Weise des Herrn. . . . . . . . . . . . . . . . . . 311
25 Wahrheiten aus den Gleichnissen des
Erretters in Matthäus 13 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 323
26 Elija und die Wiederherstellung der Schlüssel
der Siegelung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 339
27 Hütet euch vor den bitteren Früchten des Abfalls
vom Glauben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 349
28 Der Missionsdienst – eine heilige Berufung,
ein herrliches Werk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 363
29 Das Zusammenleben in Frieden und Eintracht . . . . . . . 377
30 Tapfer in der Sache Christi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 387
31 „Gott wird mit dir sein für immer und immer“ –
der Prophet im Gefängnis von Liberty . . . . . . . . . . . . . . 397
32 Mit Glauben und Mut auf Verfolgung reagieren . . . . . . . 411
33 Die geistigen Gaben des Heilens, der Zungenrede, der
Prophezeiung und der Unterscheidung der Geister . . . . . 421
34 Die Macht der Vergebung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 435
35 Erlösung für die Toten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 447
36 Die Verordnungen und Segnungen
des Tempels empfangen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 459
37 Nächstenliebe, die reine Christusliebe . . . . . . . . . . . . . . 471
38 Der Wentworth-Brief . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 485
39 Die Frauenhilfsvereinigung – Gottes Organisation
für die Frauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 499
40 Wie herrlich sind aufrichtige, gerechte und
treue Freunde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 509
41 Wie wir Befreier auf dem Berg Zion werden . . . . . . . . . 521
42 Die Familie – die schönste Verbindung für
Zeit und Ewigkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 533
43 „Er war ein Prophet Gottes“ – Zeitgenossen
von Joseph Smith geben Zeugnis von seiner
prophetischen Mission. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 547
44 Die Wiederherstellung von allem:
die Evangeliumszeit der Fülle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 563
45 Joseph Smiths Ansichten über seine
prophetische Mission. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
46 Der Märtyrertod – der Prophet besiegelt sein
Zeugnis mit seinem Blut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 587
47 „Preiset den Mann“ – neuzeitliche Propheten
geben Zeugnis von Joseph Smith . . . . . . . . . . . . . . . . . . 601




Dieses Buch enthält Aussagen des Propheten Joseph Smith,
der von Gott berufen wurde, die Evangeliumszeit der Fülle in
diesen Letzten Tagen einzuleiten. In der Zeitspanne zwischen
seiner Vision vom Vater und vom Sohn im Frühling 1820 und
seinem Märtyrertod im Juni 1844 hat er die Kirche Jesu Christi
der Heiligen der Letzten Tage aufgerichtet und die Fülle des
Evangeliums hervorgebracht, die niemals mehr von der Erde
genommen werden soll.


https://www.lds.org/bc/content/shared/content/german/pdf/language-materials/36481_deu.pdf?lang=deu


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 13:51
@so-ist-es
Du meinst diesen Joseph Smith?
"In all diesen eidesstattlichen Erklärungen, Anklagen, ist alles vom Teufel - alles Korruption. Kommt!, ihr Verfolger!, ihr falschen Schwörer! Die gesamte Hölle möge überkochen! Ihr brennenden Berge, lasst euer Lava herabfließen! aber ich werde zum Schluß doch obsiegen. Ich habe mit mehr zu prahlen, als irgend ein Mensch je hatte. Ich bin der einzige Mensch, der jemals in der Lage war, die ganze Kirche zusammenzuhalten, seit den Tagen Adams...Weder Paulus, Johannes, Petrus noch Jesus waren in der Lage dazu." (History of the Church, Vol 6. S. 408, 409)
oder
"Gott machte Aaron zum Mundstück für die Kinder Israels und er wird mich zu Gott für euch an seiner statt machen und die Ältesten zum Mundstück für mich; und wenn ihr das nicht mögt, müsst ihr es bleiben lassen." (History of the Church, Vol. 6, S. 319-320, 1844)
http://www.mormonismus-online.de/index.php?inc=josmith-mainframe.htm
Scheint ein wenig die Bodenhaftung verloren zu haben der Mr. Smith


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:01
Mormonen? Mormonen?


Die Verrückten, die sagen das Indianer ihre Hautfarbe haben, weil sie die "Ursprünglichen" Bewohner Umgebracht haben, die angebliche Christen waren.

WTF!

@so-ist-es

Du bist eine Persona-non-Grata!


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:09
@Tröti
Klingt in der Tat ,ziemlich hochgestapelt,allerdings ist die History of the Church, keine Lehre der Kirche ,sondern historische Aufzeichnung.
Ausserdem ist das OT, über Mormonen gibt es extra Threads,ich habe hier nur auf @nocheinPoet
Frage geantwortet,damit ist das Thema hier weiter Gott oder/und Evolution .


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:18
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Ausserdem ist das OT, über Mormonen gibt es extra Threads,
Wieso - haben Mormonen keinen Gott...?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:27
@der-Ferengi

Doch nur die Sinnloseste Hintergrundgeschichte die es unter ALLEN Religonen gibt.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:41
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:sondern historische Aufzeichnung.
Inwiefern ist es eine historische Aufzeichnung? Smith hat doch seine Geschichte des Buches Mormon quasi aus den Fingern gesogen...


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:50
@so-ist-es
nocheinPoet schrieb: „Nach drei Minuten waren die Atomkerne da, nach 300.000 Jahren lichtete sich der Nebel von diesen komischen Energiesubstrat und zum ersten Mal konnte das Licht überall hin erscheinen. Das ist für uns auch die ultimative Grenze der Beobachtung, wir können nicht tiefer ins Universum schauen, als 300.000 Jahre vor dem Big Bang.“
Ich glaube, Dir unterliegt ein Gedankenfehler.. Wir können aus dem Grunde nicht tiefer schauen, weil das Licht ansich das Transportmittel unser Informationen ist.. und da es bei einer derartigen Dichte einfach nicht in den Kosmos entweichen konnte.. ähnlich. Schwarzem Loch, ist für uns ein Blick hinter diese Grenze schlichtweg noch nicht möglich. Nur kurz und unphysikalisch ausgedrückt.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:53
@Gwyddion
In diesem Artikel wirds noch mal leichtverständlich erklärt.
Planck beobachtet die kosmische Hintergrundstrahlung. Das junge Universum war heiß und dicht. So heiß, dass es noch keine kompletten Atome geben konnte. Ein Atom besteht aus einem Atomkern und einer Hülle aus Elektronen. Da die Temperaturen aber so hoch waren und die Teilchen dementsprechend schnell durcheinander sausten, konnten sich die Elektronen nicht an die Atomkerne binden. Das hatte auch Konsequenzen für die vielen Lichtteilchen im Universum. Sie konnten sich nicht ungehindert ausbreiten sondern stießen ständig mit den freien Elektronen zusammen. Das Licht war im “Urgas” gefangen. Es dauerte knapp 380.000 Jahre, bis das Universum kühl genug (das heißt ungefähr 3000 Grad) wurde, damit die Elektronen sich an die Atomkerne binden konnten. Das All wurde “durchsichtig” und das Licht konnte sich endlich ungehindert ausbreiten. Das ist der Ursprung der kosmischen Hintergrundstrahlung; hier hatte das “erste Licht” des Universums seinen Anfang.
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/03/25/planck-sagt-das-universum-ist-so-wie-wir-es-dachten-und-vielleic...


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 14:55
@Tröti

Sogar ein recht aktueller Artikel. Thx.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 15:18
@Tröti
@Gwyddion
... ähnlich. Schwarzem Loch, ist für uns die Zeit hinter die Grenze schlichtweg noch nicht möglich.
Habe dazu in einem - dafür passenden Thread - eine Frage gestellt.
Diskussion: Das Ende des Universum (Zentrum), Schwarze Löcher und die Gravitation (Beitrag von der-Ferengi)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 15:40
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ich glaube, Dir unterliegt ein Gedankenfehler.. Wir können aus dem Grunde nicht tiefer schauen, weil das Licht ansich das Transportmittel unser Informationen ist..
Aus dem Grund kann auch nicht Lesch was behaupten was vorher angeblich stattfand.


melden

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 15:48
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Aus dem Grund kann auch nicht Lesch was behaupten was vorher angeblich stattfand.
Deiner Logik zufolge gilt das dann auch für alle Religonen und ihre Anhänger.
Oder willst du für die ein Sonderwürstchen braten?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 15:49
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Aus dem Grund kann auch nicht Lesch was behaupten was vorher angeblich stattfand.
Doch kann er, denn es gibt ja nicht nur den sichtbaren Frequenzbereich,
in dem wir messen können, sondern auch den Radio- und/oder Röntgen-
bereich.


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott oder/und Evolution

25.03.2013 um 16:02
@so-ist-es

Unglaublich wie du keinen Schimmer hast, von Wissenschaft. Es ist schrecklich soviel Unsinn von jemanden zu lesen.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apokryphen49 Beiträge