Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

476 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Urzeit, Bernstein, Mikroskop, Inklusen, Kopal, Einschlüsse

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

12.11.2018 um 23:39
Der "Käfer" oben könnte auch eine Milbe sein. Ich meine, ich sehe da mehr als sechs Beine.
Unten ein Fransenflügler (Thrips/Thysanoptera)

Mal sehen, ob ich die beiden wiederfinden kann.

Hier noch eine schöne Antenne von Objekt A:

PICT0002-800.JPG


melden
Anzeige

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 06:25
NONsmoker schrieb:Der ist so winzig, ich seh ohne Hilfsmittel nichtmal einen Punkt im Kopal.
Das ist manchmal fast unglaublich,dass die Tierchen so klein sind und du zeigst die uns unter dem Mikroskop mit sehr tollen Aufnahmen.
Ich bin immer wieder vom neuen erstaunt,wenn ich deine Beiträge und die Fotos dazu sehe.


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 07:29
WESPENfan schrieb:Ich bin immer wieder vom neuen erstaunt
Ich auch.
Ich hatte mich so auf die beiden Objekte konzentriert, hatte den Speicherordner "2 Insekten" genannt.
Und dann seh ich als erstes dieses schöne 'Fliegetier' :)
Wer weiß, was ich sonst noch alles weggeschliffen hab :(


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:16
Eigentlich sollten ungeflügelte Termiten als Inklusen kaum vorkommen.
Aber das sieht mir doch nach einer Termite aus (andere Meinungen willkommen)

w1.JPG


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:17
WOW!

Bite me!

PICT0008-800.JPG


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:38
@NONsmoker

Das scheint wirklich eine Termite zu sein,wenn man dieses Bild vergleicht.


TermitePestSolutions edited1

Da hast du aber ein guter Fang gemacht :)


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:42
WESPENfan schrieb:Das scheint wirklich eine Termite zu sein,wenn man dieses Bild vergleicht.
Ja, sieht gut aus.
Ich werd das mal so ins Archiv aufnehmen (muß aber mal meine Bernsteinbücher durchforsten)


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:45
Objekt A

w4


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 08:47
Das Facettenauge

PICT0006-800-600.JPG


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

13.11.2018 um 09:55
Weitschat/Wichard schreiben im 'Atlas der Pflanzen und Tiere im Baltischen Bernstein':
"Arbeiter, Soldaten und Larven sind höchst selten, denn sie leben vorrangig im Stamm der Bäume"

Allerdings geht es dort um Baltischen Bernstein, mein Stück aus Madagaskar ist Kopal, also jüngeren Datums.
Aber Termiten (Isoptera) kommen in weit über 2000 Arten in vielen warmen Gebieten vor.


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:23
Ergiebiges Stück, hat viele Einschlüsse.

 KK 9406.JPG


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:25
Viele ausgerissene/abgerissene Insektenbeine

PICT0010-800


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:26
Die sind allerdings so klein, daß ich sie mit bloßem Auge nicht sehe.

PICT0012-800


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:29
???


PICT0014-800b


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:32
-500 gedreht


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

17.11.2018 um 18:38
Die Hauptinkluse muß ich noch weiter untersuchen.
Ich vermute, es ist die Larve eines Wasserinsekts (?)

CHD00011-800-600


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

18.11.2018 um 10:36
@WESPENfan
Geißelspinnen (Amblypygi) sind bisher in Baltischem Bernstein nicht gefunden worden.
Möglicherweise durch ihre versteckte Lebensweise, oder einfach noch nicht gefunden worden.
Da darf man also noch auf entfernte oder ausgestorbene Verwandte hoffen.


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

18.11.2018 um 13:30
NONsmoker schrieb:Ich vermute, es ist die Larve eines Wasserinsekts (?)
Ich tippe da eher auf die Larve einer Zikadenart. Dieser "Puschel" am Hinterleib... einige haben einen solchen Pinsel.


melden

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

18.11.2018 um 14:16
docmat schrieb: Dieser "Puschel" am Hinterleib...
Das kann sein. Ich hab das schon mal gesehen und kanns nicht zuordnen.
Danke, werd mal danach suchen.


melden
Anzeige

Urzeitliche Spinnen und Insekten im Bernstein

18.11.2018 um 15:04
NONsmoker schrieb:Danke, werd mal danach suchen.
Und ja:
einige Mitglieder der Familie 'Tropiduchidae' haben solche Larven, z.B. die Mückenzikade.
Die sieht meiner sehr ähnlich.
Nochmals Danke @docmat


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden