Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ameisen

Ameisen

05.11.2016 um 16:31
Ich hab hier ein Interessantes Bild zur Anatomie der Ameisen gefunden.
poster anatomie der ameisen - seitenansi
Das kann man anscheinend als Poster kaufen.


Das hier ist noch Detaillierter aber auf Englisch.
schema-ameisen-arbeiter-anatomie-ameisen


melden
Anzeige

Ameisen

05.11.2016 um 17:55
@Villainess

Danke für die tollen Bilder :)


melden

Ameisen

05.11.2016 um 21:51
@Repto
Hey das wäre echt Super von dir. :) Hast du bereits einen Chanel auf Youtube? Es wäre besser wenn man Videos ankukt. :D


@Villainess
Das ist ja cool. Es gibt soweit ich weis noch Detailierter, Wenn man es wirklich Wissenschaftlich es Untersuchen würde.
Ich habe mich immer schohn gefragt woher das Wort Mandibeln herkomt bzw was das immer ist und so.


melden

Ameisen

05.11.2016 um 22:12
@Division

Das Wort mandibeln stammt vom lat. ab, was Unterkiefer bedeutet. Im Deutschen wird auch das Wort: Beißwerkzeuge verwendet,oder Klauen,wenn auch nicht so oft


melden

Ameisen

05.11.2016 um 22:18
@Repto
Verstehe ich hätte es als schneidwerkzeuge oder so benant wobei das umständlich wäre und ein langes Wort ist. :D


melden

Ameisen

09.11.2016 um 23:35
@Division

Ja,ein Channel hab ich schon,der nennt sich “Ant Fan“' :D

Etwas kurzes über meine kleinen Scheisserchen ^^,
Das sind Schnappkiefer Ameisen,also ihre Mandibeln,oder wie du sie liebevoll Schneidewerkzeuge kennst,sind nach hinten geklappt. Vorne sind sehr dünne Häärchen und wenn diese ein Beutetier erfühlen,schnappen die Kiefer automatisch wie eine Falle zu,daher der Name.
Sie gehören zu den Ponerinen ,den Urameisen und sind evolutionär sehr alte Arten. Meine sind aus der Gattung der Anochetus, Art riisi. Die ältesten fossilen Funde im Bernstein von Anochetus Ameisen,stammen aus den miozän und sind daher etwa 23. Millionen Jahre alt. Bis heute haben sie sich nicht verändert.
Ameisen selbst schätzt man auf 100 Millionen Jahren,wenn nicht noch älter. Die älteste im Bernstein gefundene Ameisen,weist ein Alter von ca.
99. Millionen Jahre auf. Das waren noch sehr primitive Arten,die nicht mal Augen besassen.Das waren aber keine Anochetus Arten.


melden

Ameisen

09.11.2016 um 23:55
@Repto
Ok Verstehe.


melden

Ameisen

10.11.2016 um 17:38
@Repto

Ist das dein Kanal?
https://www.youtube.com/channel/UCDevGEiRvvZs1qibspS13fA

Sind diese Ameisen Gefährlich? Also in dem Sinne das sie mir wehtun könnten, oder einen allergischen Schock auslösen? Oder können die nur kleineren Lebewesen wirklich gefährlich werden?

Wenn ich mal Ameisen halte dann möglichst welche an denen ich nicht sterben kann wenn die mich beißen oder mir was spritzen.


melden

Ameisen

10.11.2016 um 18:27
@Villainess

Um Himmels Willen,das ist nicht mein Kanal,was ist denn das für ein Typ da drauf :S

Zu deiner Frage über die Ameisen. Also,die ich habe können stechen. Ich weiss jedoch nicht,welche Folgen so ein Stich dieser hat. Bei eine verwandte und etwas grössere Art ist das wie ein etwas stärkerer Wespenstich,auch der Schmerz soll länger andauern. Ich weiss nur,dass ein solcher Stich schmerzhaft ist.
Wenn du Ameisen halten möchtest,die keine Gefahr für den Halter ausgehen,empfehle ich dir einige europäische Arten zu halten.
Die brauchen jedoch Winterruhe,die mehrere Monate geht.


melden

Ameisen

12.11.2016 um 13:53
@Repto

Da ist mir Winterruhe dann lieber als solche schmerzhaften Stiche. Handschuhe wären auch eine Option, so wie es der YouTuber AntsCanada macht, aber es gibt ja keine Garantie das die Ameisen auf den Handschuhen bleiben und nicht den Arm hochklettern. Ich werde mich einfach mal Schlau machen welche Europäischen Arten es gibt und was diese brauchen.


melden

Ameisen

12.11.2016 um 14:22
@Villainess

Nicht soviel Angst haben :) lasius niger und lasius flavus sind sehr beliebte europäische Arten


melden

Ameisen

12.11.2016 um 14:23
@Villainess

Nicht soviel Angst haben :) lasius niger und lasius flavus sind sehr beliebte europäische Arten


melden

Ameisen

16.11.2016 um 04:07
@Repto

Moinsn...

Erstmal Glückwunsch zur erfolgreichen haltung von so vielen unterschiedlichen Arten... Skolopender, walzenspinne, mantiden und jetzt die schnappkiefer...das trifft alles genau meinen Geschmack :)

Bei den schnappkiefern hab ich mal gehört das das schnappen die schnellste Bewegung Im tierreich ist (scnellrr als mantisshrimp und pistolenkrebs?!) Und das sie Sich Mit Hilfe der Kiefern Vom Boden wegkatapultieren....hast du sowas Schon beobachtet?

@Repto
@fregman

Und dann mal die Frage wie das bei den europäischen arten oder generell abläuft Wenn die tiere bzw. die Kolonie ausschwärmen will? Kann man das verhindern? Oder werden bei so begrenzten Lebensraum Keine königinnen/Könige ausgebrütet?

Ich Hab schon als Kind Bock drauf gehabt mir Ameisen zu halten, dann aber eine Art wo man deutliche Unterschiede Sieht zwischen Arbeitern und Soldaten (Einfach für den schauwert) und Wollte mal fragen was es da so für Arten gibt die man halten Kann, und ob das mit termiten Auch geht (vor allem die Art wo so Eine Art pinzette aus dem Soldatenkopf wächst finde Ich faszinierend...)

Das wars Erstmal von mir :)


melden

Ameisen

16.11.2016 um 18:18
@mistaz

Hallo. Laut dem YouTuber AntsCananda ist es so das Ameisen sehr wohl auch in Gefangenschaft neue Königinnen Ausbrüten. Die müssten aber erst einmal fliegen und dann auf Drohnen treffen um befruchtet zu werden um überhaupt als richtige Königin zu leben und Eier zu legen.
Damit sie anfangen zu fliegen braucht es aber den Duft von andern Kolonien die paarungsbereite Männchen haben. So einen Geruch gibt es in Gefangenschaft nicht, weswegen der Nuptial flight (Paarungsflug) gar nicht erst stattfindet. Die Königinnen gehen dann als gewöhnliche Arbeiter ins Nest zurück.
Also sie werden gar nicht erst ausschwärmen laut AntsCanada.

Das die Tiere ausbrechen verhinderst du damit das du den Rand des Formicariums mit einer Substanz einreibst auf der die Ameisen nicht laufen können. Sonst kann es durchaus sein das sie versuchen auszuziehen, so hat der YouTuber das erklärt.

Hier ist der Kanal von AntsCanada: https://www.youtube.com/user/AntsCanada/featured
Der ist sehr zu empfehlen da er viele Tutorials für völlige Neueinsteiger, aber auch sehr erfahrene Ameisenhalter hat. Ich ziehe mir den auch gerade rein und hab eigentlich alles was ich grad geschrieben habe von ihm gelernt.


melden

Ameisen

17.11.2016 um 01:29
@Villainess

Das war ja mal sehr informativ...wäre ja jetzt sehr interessant wie sich dieser "Sicherheitsmechanismus" gebildet hat. Und ob es bei wespen auch so ist/war....umd ob es vorrangig darum geht Überbevölkerung Oder inzest zu vermeiden...

Ach die Natur is schon geil...


melden

Ameisen

17.11.2016 um 21:48
@mistaz

Hallo,jetzt hab ich endlich kurz Zeit,dir auf deine Beiträge antworten zu können. Danke,für deine Glückwünsche ^^.
Ich kenne jemand,der eine Vielzahl von diversen Ameisen hält,europäische, bzw. einheimische,wie auch exotische Arten.Dieser berichtet mir,dass es irgendwann immer geschlechtsreife Tiere gibt,diese auch Flügel haben. Jedoch fliegen diese nicht los,sondern wuseln im Formicarium (wie man das Terrarium für Ameisen nennt) umher und sterben irgendwann. Das kommt also hin, was @Villainess von AntsCananda berichtet.

Ja,das was du über die Schnappkiefer gehört hast, stimmt. Es ist die gemessene,schnellste Bewegung im Tierreich.

Diskussion: Die Superlative in der Tierwelt (Beitrag von Cyclocosmia)

Die Schnappkieferameisen der Gattung Odontomachus bauri, weisen mit ihre Mandibeln ebenfalls eine Superlative auf.
Die Bewegung der zugeschnappten Mandibeln gehören zu den schnellsten im gesamten Tierreich. In einer Studie wurde bei dieser Gattung eine Geschwindigkeit zwischen 126 und 230 Km/h festgestellt. Dabei schließen diese Mundwerkzeuge in nur 130 Mikrosekunden. Selbst ein Floh hat nicht die Zeit zu entkommen.
Zum Vergleich: Ein "Schmetterer" Fangschreckenkrebs schlägt seine Keulen mit eine Geschwindigkeit zwischen 80 und 82,8 km/h zu.Welches 23 Meter pro Sekunde entspricht.
Die Kiefer rasten mit einer Kraft von das 300 fache des Körpergewichtes eines dieser Ameisen zu
und die Bewegungen des zugeschnappten Mandibeln betragen bis zu 64 Meter pro Sekunde.
Ameisen mit Schnappkiefern findet man aber nicht nur unter die Gattung Odontomachus, sondern auch unter die Gattungen Myrmoteras und andere. Myrmoteras können allerdings als einzige ihre Schnappkiefer in einem Öffnungswinkel von 280° nach hinten klappen,bei Odontomachus beträgt der Winkel 180°.
Mit welcher Geschwindigkeit die Beißwerkzeuge der Myrmoteras schließen,wurde noch nicht berechnet.


Ich selbst habe das leider noch nicht beobachten können. Zum einen verharren sich meine Tiere unter einem Stein, welches ihr Nest sein muss, seit ich sie rein gesetzt habe durch einen Reagenzglas. Wahrscheinlich bleibt das auch erst einige Wochen so. Leider bekam ich eine Königin,mit 12 Arbeiterinnen,aber ohne Brut. Das bedeutet,jetzt sind sie erstmal damit beschäftigt,eine neue Kolonie zu gründen und die Königin muss jetzt erstmal Brut anlegen und das dauert,bis daran was passiert. Einen kleinen Trost sah ich jedoch: Eine Arbeiterin hatte zwischen ihre Mandibeln einen Springschwanz und lief zum Nest zurück,also Beute für ihre Kolonie,Nachkommen.
Ich habe mal gehört,dass man das zuschnappen der Mantiden bei Odontomachus Arten,die etwas größer als meine Anochetus sind,sogar durch einen klicken hören kann. Bei meine Tiere,mit 4-7 mm Größe,glaub ich nicht,dass man da was hört,da es zu klein sind.
Wegen den Ausbruchsschutz, hat Villainess schon alles gesagt. Da gibt es diverse Sachen,ich habe ein spezielles Öl dafür.


melden

Ameisen

17.11.2016 um 21:59
@Repto

Ok ..danke für die ausführliche Antwort.

Kannte formicarien eigentlich nur aus amerikanischen sitcoms (glaube alf hatte mal eins :) ) hatte ja keine Ahnung das es einen Markt für exotische Arten gibt...


melden

Ameisen

17.11.2016 um 22:12
@mistaz

Bitte. Termiten in Terrarien zu halten wird nicht gehen. Diese Tiere meiden das Licht und würden das Glas garantiert mit Substrat überschütten,damit kein Licht hindurch kann. Sie leben nur im Dunkeln und kommen nicht,wie Ameisen an die Oberfläche,wegen Nahrung suchen etc... Man würde nicht viel von ihnen haben,außerdem müsste das Terrarium wirklich absolut dicht sein. Wenn da Tiere entkommen würden,könnte sich eine Katastrophe bilden,wenn sie im Haus an Holz gehen. Außerdem wäre die Nahrungsbeschaffenheit recht schwierig.Die Termiten Soldaten mit dem Horn vorne,meinst du die, die eine Säure abfeuern,wenn sie in Gefahr sind? Da gibt es eine tropische Art,die im Regenwald lebt (und nicht wie die meisten Arten in der Wüste,bzw. Steppe..). Die sind wirklich sehr schön und interessant. Doch diese haben keine festen Behausungen und wandern immer,ähnlich wie Wanderameisen.


melden

Ameisen

17.11.2016 um 22:17
@mistaz


Diese Soldaten aus Costa Rica ?

740px-Termiten


melden
Anzeige

Ameisen

17.11.2016 um 22:38
@Repto

Ganz genau die meine Ich...habe auch mal eine schautafel Gesehen wo diese Soldaten direkt neben solchen mit herkömmlichen mandibeln (Keine Arbeiter die Waren auch bzw extra abgebildet) zu sehen waren...sah damals so aus als Wenn die zur selben Kolonie/art gehörten. Kann Aber auch sein das das Bild Müll war...oder Ich Es fehlinterpretiert hatte.

Was das mit der Dunkelheit angeht Habe Ich mal gelesen das man formicarien(also die glasfläche)mit roter Folie überdeckt...da Ameisen kein rotes Licht wahrnehmen. Jetzt wäre natürlich die frage ob das Auch für termiten gilt...

Kann aber sein das die Info überholt ist...ist schon 25 Jahre her das Ich das Im "was ist was" gelesen Hab.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Evolution 2.019 Beiträge