Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Phänomen, Unbekannt, Pazifik

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

02.09.2014 um 11:32
@ArthurDent nein nein, es gab keine besondere seismische Aktivität in dem Bereich. Weder Erdbeben noch einen unterseeischen Vulkanausbruch.

@Halbu wollen wirs mal hoffen.

@mal_schauen interessante Vorstellung aber unwahrscheinlich.

@sarkanas mit Photopgraphie kenn ich mich nicht wirklich aus, wollte das eig. weiter vertiefen, aber meine Eos ging kaputt :/ war aber auch ne alte analoge.

@Geisonik wieso wundert dich das? Das ist wenn keine extreme Langzeitbelichtung. Aber wie gesagt ich kenn mich dabei nicht aus.

@factor das sind auch alles genannte Faktoren aus dem Link, ich halte ionisiertes Gas für am Wahrscheinlichsten. Vlt. gab/gibt es durch die normale Plattentektonik die ja fortwährend stattfindet eine elektromagnetische induktion, die ein Gas, in dem Fall nehm ich Wasserstoff an, ionisiert und zum Leuchten bringt. Wasserstoff leuchtet nämlich Rot wenn es ionisiert ist.

Zudem gab es am gleichen Tag ein schweres Erdbeben in Nordkalifornien. Vlt. ist es eine Wechselwirkung mit dem.


melden
Anzeige

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

02.09.2014 um 11:35
@Katori
Katori schrieb:wieso wundert dich das? Das ist wenn keine extreme Langzeitbelichtung. Aber wie gesagt ich kenn mich dabei nicht aus.
Aber es ist aus einem Flugzeug fotografiert. Das bewegt sich...


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

02.09.2014 um 11:47
Mindestens auf einem von den Bildern ist ja eine illuminierte Wolkendecke von oben zu sehen. Mich würde es seeeeehr stark wudnern, wenn die bloße Biolumineszenz von submarinem Geviech eine so strake Strahlkraft entwickeln würde, so dass sie selbst lichthell durch eine Wolkendecke in Kilometern Höhe zu sehen ist...


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

04.09.2014 um 08:00
@sarkanas
Ich find das Flugzeug muss ganz schön ruhig geflogen sein das man keine Bewegung der Sterne sieht...


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

04.09.2014 um 10:46
@Geisonik
Wenns keine Störungen gibt, fliegen die auch relativ ruhig und die kleine Brennweite hilft auch Bewegungsunschärfe zu minimieren; wenn man sich seine Gallerien so ansieht hat er auch gute Erfahrungen damit: http://www.pbase.com/flying_dutchman/root


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

04.09.2014 um 11:40
@sarkanas
Hätt ich nicht gedacht das das bei 8sek so gut klappt...
Da sind echt nette Bilder bei.


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

04.09.2014 um 12:37
Vor allem soll das mit dem 10.5mm Fishleye Objektiv gut gehen. @Geisonik
@sarkanas

Steht aber auch alles auf seiner Seite.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

09.09.2014 um 04:35
Hm , das das Leuchtphänomen in Verbindung mit auch beobachtetem Nordlicht stattfand lässt
mich so fix an eine Wechselwirkung zwischen der Sonnenaktivität und dem Erdmagnetfeld
denken,deshalb vielleicht auch die Blitzartige Erscheinung die beobachtet wurde.
Bioluminezens kann man aufgrund der Blitzerscheinung ausschließen,Vulkane erzeugen
nur beim Auswurf großer Aschewolken Blitze,ist also auch nicht.
Denkbar wäre ein großer Magma Austritt unter Wasser,aber das wäre ja ohne Probleme
Heute fest zu stellen.
Was die Militärs so alles treiben (Übung zur U Boot Jagt) weiß man natürlich nicht,so etwas
muss aber immer auch in Erwägung gezogen werden.


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

29.09.2014 um 12:48
@Zfaktor schön ausgeführt, leider gibt es bis jetzt immer noch nichts dazu -.-


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

17.11.2014 um 17:54
@Katori

Ich hab hier einen Artikel gefunden...wundert mich nur, dass er von 2012 ist :(


http://www.taz.de/!85585/


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

17.11.2014 um 22:04
@Gucky76 besten Dank für die Verlinkung und Recherche. Das es von 2012 ist, ist doch egal? Scheint jedenfalls die Bilder gut zu erklären die der Pilot machte, jedenfalls schlüssiger, als exotische Waffen die getestet wurden, oder unterseeische Städt extraterristrischer Spezien :D.


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

22.11.2016 um 06:33
Ich habe soetwas mal Live erlebt in der Türkei, als wir mit dem Fischerbot Nachts auf Wasser waren.
Es hat grün geleuchtet. Ähnlich wie das blaue auf dem Foto (Ganz oben)
Wenn alle bedingungen vorhanden sind (sehr seltenes Naturphänomen) Vulkanausbruch + Algenarten + Wetter und wind, können diese Leuchten entstehen. Wie ganz genau habe ich leider vergessen :) Aufjedenfall etwas mit Vulkanausbruch und Algen. Grüsse


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

06.12.2016 um 23:25
@Katori

Für am Logischsten halte ich hier biolumineszierende Krillschwärme oder eine Algen-Art die leuchten kann.
Was ist, wenn es einige Krillarten gibt, die rot und blau leuchten können? Wenn die dann gleich in tausenden Tonnen herum schwimmen, fängt das Meer unheimlich an, zu leuchten des Nachts!


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

06.12.2016 um 23:36
@k4b00m

Angenommen es wären ionisierende Gase, wäre es auch logisch, dass sich diese Gase auch in Wolken verfangen können, da Wolken möglicherweise mit ihrer Dichte die Gase am weiteren Aufsteigen in die Atmosphäre hindern und so die Gase auch Wolken zum Glühen bringen können!


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

07.12.2016 um 00:04
@Wolkenleserin bist du mal so nett, und suchst vergleichbare Bilder, ich selber habe nichts annähernd vergleichbares gefunden. Ich bedanke mich im vorraus :).


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

07.12.2016 um 02:18
@Katori


Okay, Hier so sieht schon einmal leuchtender Krill aus, der aber extrem selten ist und nur auf einer der Südsee-Inseln vorkommt!
Im Film Life of Pi wird dies so schön thematisiert!
Also ich kann mir nur ionisierende Gase als logische Ursache erklären, oder mir sind auch andere mögliche physikalische Vorgänge nicht bekannt, die so ein Meeres-Leuchten verursachen könnten, da ich nämlich von Chemie und Physik keinen blassen Schimmer habe! ;)

leuchtendes Meer


melden

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

07.12.2016 um 02:19
http://www.pcconservationlab.org/wp-content/uploads/2015/10/_d_improd_/Hentz-satellite-biolum-1024x854_f_improf_640x534....

Wikipedia: Milky_seas_effect

http://www.meerwasserverein.de/Fluo%20gross.htm

@Wolkenleserin super, aber das hab ich auch gesehn und das kann man mit den Fotos bei Above Top Secret nun auch leider nicht vergleichen, ebenso wenig die jetzt von mir verlinkten Links :)


melden
Anzeige

Leuchtphänomen im Pazifik, eruptiv, biolumineszent oder fake?

07.12.2016 um 02:54
@Katori

Zwar so wie es vom Erzähler geschildert wird, deutet es schon am ehesten auf einen unterirdischen Vulkanausbruch hin! Es wird auch von einem gewaltigen, einzigen roten Lichtflash der vom Grunde her aufgeschossen kam, geredet, so wie von einem grünen Leuchten über den Nachthimmel, was vermutlich von einem Aurora-Licht verursacht wurde, aber es war um einiges feiner verteilt, der Pilot hatte so etwas wie dies, noch nie zuvor gesehen, in seinem Leben!
"and the strange green glow that was all over the Northern Hemisphere. I think it was sort of a Northern Lights but it was much more dispersed, never seen anything like this before either."
"Then, very far in the distance ahead of us, just over the horizon an intense lightflash shot up from the ground."
Denkbar wäre auch ein Asteroid der in den Ozean eingeschlagen hat, ich habe einmal gelesen, dass wenn einmal ein Asteroid von 100 Meter Durchmesser in einen Ozean einschlagen sollte, dass dann der Meeresgrund bis auf das Magma hinunter aufgerissen würde und es dann Steine und Geröll vom Meeresboden auf die Oberfläche hinunter regnen würde, so stark wäre ein Asteoriden-Einschlag! Wobei es dann auch gewaltige Flutwellen geben müsste, was hier ganz offensichtlich nicht der Fall war! Auch ein gigantischer unterirdischer Vulkan der explodiert wäre, müsste theoretisch gigantische Flutwellen entstehen lassen! "Seltsamer Fall" *gerade unerklärlich für mich!*


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt