Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quake Watch

304 Beiträge, Schlüsselwörter: Erdbeben, Quake, Erdquake

Quake Watch

06.03.2019 um 09:44
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Und irgendwie ging man davon aus, dass es sich hierbei um Gebäude handele oder dass da etwas brennt.
Öfters waren diese Erscheinungen defekte Trafos, Strommasten oder entsprechendes wo Strom durchfließt und was im Zuge des Bebens beschädigt wurde.

Das gibt dann dieses Leuchten.

Ein sehr anschauliches Beispiel aber ohne Erdbeben war die Explosion eines Transformators in einem Elektrizitätswerk in New York Ende Dezember letzten Jahres.

imagen-sin-titulo

Da war für manche die Alieninvasion schon ganz nahe 😄


melden

Quake Watch

06.03.2019 um 12:49
@Niederbayern88
Hab mich mit den Lichtern nicht beschäftigt, sorry. Aber beim bläulichen Licht auf dem Foto musste ich irgendwie auch grad spontan an Elektrizität denken.


1x zitiertmelden

Quake Watch

06.03.2019 um 14:44
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Ich habe zwar eine Handyapp, wo vulkanische Aktivitäten aufgezeichnet werden und auch Erdbeben.Aber ich werde dennoch das Gefühl nicht los, als ob es vor allem im Bereich von Japan und Mittelamerika irgendwie es "zu ruhig" ist.Haltet mich daher bitte nicht für verrückt ;)Hoffe aber es bleibt ruhig. Wenn ich an das schwere Erdbeben von Haiti von 2010 denke wo 300.000 Menschen gestorben sind...
Ich hab hier vor langem mal, passend zu Allmystery!, geschrieben, daß heftige Erdbeben möglicherweise mit Sonnenfinsternissen korrelieren ... der "Schreckenskönig" von 1999 (Sonnenfinsternis vom August) hat mich darauf gebracht, kurz danach bekanntlich das schwere Erdbeben in der Türkei, wo die sichtbare Verfinsterung auslief.
Die nächsten Termine für Sonnenfinsternisse sind (total) am 2. Juli 2019 Südamerika (Argentinien/Chile) - mal schauen ob der pazifische Feuerring nach dem letzten schweren Beben in Chile schon wieder genug Saft aufgebaut hat.
Danach geht es weiter mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis am 26. Dezember von Saudi-Arabien über Indien bis Sumatra und Borneo. Zumindest letztere Orte ebenfalls pazifischer Feuerring, das Beben das den Monster-Tsunami im Dezember 2004 ausgelöst hat, war vor der Küste Sumatras.
Die letzte Teilfinsternis war am 06. Januar 2019 über Nordasien/Alaska, am 23. Januar hat es dort ordentlich gebumst, allerdings war die Wucht vielleicht durch das vorherige Beben vom 01. Dezember 2018 schon etwas vor-entschärft worden. Alaska wackelt je eh ständig irgendwo, und eine Sonnenfinsternis kann nicht erzeugen was nicht vorhanden ist, nur als letztes ausschlaggebendes Flämmchen an einer längst glimmenden Zündschnur wirken.

Warten wir einfach ab was kommt. Und ob überhaupt was kommt.


melden

Quake Watch

06.03.2019 um 14:55
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Hab mich mit den Lichtern nicht beschäftigt, sorry. Aber beim bläulichen Licht auf dem Foto musste ich irgendwie auch grad spontan an Elektrizität denken.
Oder an freiwerdende radioaktive Strahlung, und das wär ziemlich unschön.
Denn wenn Strahlung so intensiv ist, daß man das Leuchten sehen kann, sollte man lieber gleich seinen Sarg bestellen.
Kurz bevor der Reaktor in Tschernobyl hochging, konnte man auf Überwachungsbildern angeblich auch die austretende Strahlung schon als blauen Lichtschein sehen.
Es wurde aber auch behauptet, es handle sich um "Erdbebenlichter", weil der Reaktor an einem Fluß errichtet wurde wegen des Kühlwassers, und viele Flüsse in Russland tektonischen Verwerfungen folgen, und angeblich schon vor der Explosion des Reaktors Erdstöße zu spüren waren. Was davon wahr ist, keine Ahnung.


melden

Quake Watch

11.08.2019 um 09:57
@Glünggi
Youtube: Animation of where the largest earthquakes of the past 100 years have struck
Animation of where the largest earthquakes of the past 100 years have struck

Ein sehr interessantes Video.
Wenn man die letzten 100 Jahre sieht meinte ich. In diesen Video sind alle Erdbeben der Stärke 8.0 oder höher verzeichnet. Da kann man auf globaler Ebene sehen wo es schon überall gerumst hat. Weil da kann es eventuell nochmal zu nen starken beben kommen meiner Meinung nach.
Und dass wohl Chile den traurigen Rekord hat der letzten 100 Jahre als stärkstes gemessenes Beben mit 9.5


melden

Quake Watch

11.08.2019 um 13:19
@Niederbayern88
Jo ist ein interessantes Video.
Ist denn da ne Zunahme in gewissen Regionen zu erkennen?
Der paz. Feuerring ist schon irgendwie am aktivsten.
Und wie man sieht kanns auch mal wo anders als gedacht.


melden

Quake Watch

11.08.2019 um 13:25
@Glünggi
Ne Zunahme, wenn man davon reden kann, wäre eher halt der Bereich vom pazifischen Feuerring die westliche und die östliche Seite bzw. Westen Südamerika.
Für mich sind halt richtige Gefahrenherde eher im Bereich von Japan und Chile/Peru.
Aber ist natürlich nur meine Meinung. Aber von einer Zunahme kann man da leider nicht sprechen.
Auf Wikipedia habe ich ein wenig herumgeschaut. Und eben auch in diesen Gebieten kam es zu sehr starken beben, was in anderen Gebieten wie Türkei, Mittelmeerraum usw. nicht der Fall ist.


melden

Quake Watch

02.09.2019 um 08:58
@Glünggi
Keine Ahnung wieso ich erst jetzt diese Livestream gefunden habe, aber er ist schon informativ:
Youtube: Japan - Tokyo Real-Time Earthquake Early Warning (English)
Japan - Tokyo Real-Time Earthquake Early Warning (English)


Hierbei erfährt man auch alle Daten. Also Stärke, Tiefe, Position usw.
Wollte es hier teilen. Weil wenn jemand rein zufällig da reinschaut und dann da ein großes beben "live" erlebt kann man da was posten


melden

Quake Watch

26.09.2019 um 14:24
Istanbul könnte ein Problem bekommen. Nach einem Erdbeben der Stärke 4,2 von vorgestern nun vor einer Stunde ein 5,7.

Erdbeben M5.7 - Turkey - Do., 26 Sep. 2019 10:59:26 UTC (12:59 MESZ) - Vor 1 Stunde
mehr Infos: https://www.volcanodiscovery.com/earthquakes/quake-info/2530374/info.html
via Volcanoes & Erthquakes App - https://play.google.com/store/apps/details?id=com.volcanodiscovery.volcanodiscovery

Beide im Marmarameer wo nach einer Studie des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel in Zusammenarbeit mit Forschern aus Frankreich und der Türkei das Potential für ein 7+ Beben besteht, da sich entsprechende Spannung an der dortigen Störungszone aufgebaut hat.

https://www.geomar.de/news/article/istanbul-erstmals-beweisen-unterwasser-messungen-erdbebengefahr/

Sollte man im Auge behalten.


melden

Quake Watch

12.11.2019 um 09:41
Gestern schweres Erdbeben in Frankreich mit Verletzte:

Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86790924/montelimar-in-frankreich-erdbeben-im-suedosten-fordert-verletzt...


melden

Quake Watch

05.01.2020 um 16:10
@Glünggi
Hallo.

Sag mal. Liegt an jetzt an mir oder kann es sein, dass die aktiven Zonen, wo wir wohl schon seit längeren auf ein starkes Beben warten, sehr ruhig sind in letzter Zeit?
Ich hätte ehrlich gesagt gedacht, dass in Japan bzw. pazifischen Raum zu einen starken Beben mit einen Tsunami kommen kann.
Aber da habe ich mich wohl geirrt.


melden

Quake Watch

06.01.2020 um 02:23
@Niederbayern88
Ich glaube die Japaner sind ganz froh, dass Du Dich geirrt hast :)
Ist halt fast nicht möglich Erdbeben genau vorauszusagen.
Hast nur Wahrscheinlichkeiten.


melden

Quake Watch

06.01.2020 um 10:24
@Glünggi
Waren ja nur Vermutmaßungen von mir anhand dessen, was im Grunde genommen in den letzten Jahrzehnt, also 2010 bis 2019 so alles da in den Gebiet bei Japan war.


melden

Quake Watch

06.01.2020 um 14:39
@Niederbayern88
Naja eines Tages wirds dort auch wieder beben... aber das kann sich halt hinziehen. siehe San Andreas... da wartet man schon seit 30 Jahren auf the big one... der jederzeit passieren kann.
ich denke um 100%ige Voraussagen treffen zu können bräuchte man die Daten von jedem Quadratmeter der Erde... die Strömungen im Erdinnern, Druckverhältnisse, Zustand der Platten... und was sonst noch alles Einfluss haben kann.


1x zitiertmelden

Quake Watch

06.01.2020 um 14:52
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:ich denke um 100%ige Voraussagen treffen zu können bräuchte man die Daten von jedem Quadratmeter der Erde... die Strömungen im Erdinnern, Druckverhältnisse, Zustand der Platten... und was sonst noch alles Einfluss haben kann.
@Glünggi
Ich glaube man hat diesbezüglich einige Programme. Jemand wollte sogar aufgrund von Aktivitäten, welche man im Erdinneren sammeln konnte auch ein Vorhersagemodell entwickeln. Aber recht überzeugend war dieses Modell leider auch nicht.


melden

Quake Watch

28.01.2020 um 20:56
@Glünggi
https://www.volcanodiscovery.com/de/erdbeben/heute.html
Heute um 19:10 unserer zeit gab es ein schweres beben bei Jamaika.
Mein Handy meldete 7,3. Die Internetseite hier 7,7

Tiefe ist 10 Kilometer. Weiß aber nichts über Tsunamiwarnung


melden

Quake Watch

28.01.2020 um 21:01
https://earthquake.usgs.gov/earthquakes/map/ bestätigt eine 7,7! Alelrdings mit 19:10 Uhr UTC, also 20:10 unserer Zeit.

Auf https://www.tsunami.gov steht (noch) nichts.

Mal abwarten, was da noch rauskommt.


melden

Quake Watch

28.01.2020 um 21:06
@LordThanor
War mal wieder ein starkes Beben.
Aber ich hoffe da entsteht kein Tsunami. Gibt viele Inseln in der Nähe, unter anderem Jamaika


melden

Quake Watch

28.01.2020 um 21:36
@Niederbayern88
Das war wohl ziemlich genau zwischen Jamaika und Kuba. Gibt aber imemrnoch keine Tsunamiwarnung, also ist es mit etwas Glück im Meeresboden verpufft.


melden

Quake Watch

28.01.2020 um 21:38
@LordThanor
Weiß da spontan nicht die Meerestiefe. 10 Kilometer klingt aber wohl etwas zu weit "unten" um oben einen Tsunami auszulösen. Zum Glück.
Habe immernoch die Bilder von 2004 im Kopf, als an Weihnachten nach einen schweren Unterwasserbeben ein schwerer Tsunami den indischen Ozean verwüstete


melden