Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rio Doce Verschmutzung

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Brasilien, Umweltkatastrophe, Rio Doce
Seite 1 von 1

Rio Doce Verschmutzung

17.04.2016 um 19:47
Hey ich habe länger die Sache mit der Katastrophe in Brasilien am rio doce verfolgt. Leider findet man eigentlich seit beginn des jahres nur wiederholungen und quellenmäßig höchst unseriöse beiträge. Denke das ist ein durchaus interessantes thema. Was bedeutet die verschmutzung auf dauer? Was bewirken arsen und quecksilber auf das ökosystem und den menschen. Würde mich freuen mal einiges darüber zu sammeln um das gesamte ausmaß zu verstehen da ich denke das das thema "totgedrückt" wurde. Lg Shaddy


melden
Anzeige

Rio Doce Verschmutzung

17.04.2016 um 20:37
@Shaddrix

Das Thema wird auch,wie du es nennst "tot gedrückt". Wie in diesem Artikel zu lesen ist,schweigen Forscher,die Minenbetreiber lügen und der brasilianische Staat ist an anderen Projekten beteiligt,obwohl dies durchaus die größte Umweltverschmutzung in diesem südamerikanischen Land ist.

Um was geht es hier genau? Da hättest du ein paar Infos mehr dazu schreiben sollen.

Hier ein Ausschnitt aus dem Link:

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2015-12/rio-doce-brasilien-umweltkatatrophe-fluss-verseuchung
Es ist die größte Umweltkatastrophe in der Geschichte Brasiliens. Ein ganzer Fluss, mehr als 800 Kilometer lang, verseucht. Fünf Wochen ist es jetzt her, dass im Bundesstaat Minas Gerais ein gigantisches Staubecken mit giftigen Rückständen aus dem Eisenerzabbau barst. Der mit Schwermetallen belastete Schlamm ergoss sich in den Rio Doce – von seinem Quellgebiet bis zur Atlantikmündung und begrub ein ganzes Dorf unter sich.
Aus einer brasilianischen Seite habe ich ein Bild gefunden, welches vor der Katastrophe (antes) und danach (depois) zeigt.

Brasilien67



http://www.nzz.ch/panorama/ungluecksfaelle-und-verbrechen/brasiliens-toter-fluss-1.18648108
Tierarten ausgestorben
Die Unglücksfolgen gehen weit über das verschüttete Dorf hinaus. Da sich die Schlammmassen in den Rio Doce ergossen haben, ist eine ganze Region von der Wasserversorgung abgeschnitten. Hunderttausende werden mit Tanklastwagen versorgt. In der Stadt Governador Valadares, die 250 000 Einwohner zählt, haben die Behörden begonnen, mit chemischen Substanzen das Wasser zu klären, um die Wasserversorgung teilweise wieder herzustellen. Neben der menschlichen Tragödie hat der Dammbruch eine ökologische Katastrophe verursacht – laut Wissenschaftern die grösste in der Geschichte Brasiliens. Obwohl der Schlamm nicht ausserordentlich toxisch ist, hat er im Rio Doce jegliches Leben ausgelöscht. Auch endemische Tierarten sind betroffen. Sie könnten vom Unglück ausgerottet worden sein. Ernsthaft bedroht ist auch eine seltene Meeresschildkröte im Mündungsgebiet des Rio Doce. Da der Schlamm unfruchtbar ist, wird auf den verschütteten Böden nichts mehr wachsen. Es wird laut Experten Jahrzehnte dauern, bis sich die Natur von den Folgen der Katastrophe erholt hat.
Damit lässt sich vielleicht ahnen,was es auf das Ökosystem und den Menschen auswirkt.Doch anscheinend soll der Schleim wiederum nicht "außerordentlich toxisch" sein. Man weiß nicht,was man im Endeffekt glauben soll.
Giftiger Schleim,dann anscheinend nicht sehr toxisch, doch hat er jegliches Leben wiederum ausgelöscht und verursacht ein Umweltproblem welches sich erst,so die Experten,Jahrzehnte dauern wird,bis sich die Natur davon erholen wird,.... ein Widerspruch nach dem anderen...

So,dass war mein Beitrag zu diesem Thema ;) Wie gesagt, es interessiert dich,doch hättest du selbst mehr darüber berichten sollen,um was es in deinem Thread überhaupt geht. Im Endeffekt weiß man nicht, was man darauf antworten soll,ich habe es mal versucht...


melden

Rio Doce Verschmutzung

17.04.2016 um 22:05
Ja du hast recht was meine fragestellung angeht. Es ging mir darum was die gifte speziell in der natur bewirken. Wie sie funktionieren. Warum ist im fluss alles tot. Vergiftet? Nahrung wächst nicht mehr? Fortpflanzung gestört, etc... Ich habe auch gelesen das gerade das arsen ich weis nicht mehr den genauen wortlaut versuche es aber wieder zu geben "das ist nicht irgendwelcher abfall sondern pure chemie die ohne unser eingreifen nicht verschwindet". So ähnlich jedenfalls. Es geht mir darum da diese sache viele bereiche umfasst die man nicht alle lernen kann ( ökologie, chemie, biologie, evtl. Generell organische strukturen,...) was dort letzten endes alles passiert ist und was man am besten zur säuberung tun kann. Was wird auf dauer dort noch passieren oder wird es einfach von zeit zu zeit sich in riesigen wassermassen der ozeane verteilen und ungefährlich in der konzentration werden.


melden

Rio Doce Verschmutzung

17.04.2016 um 22:06
Hoffe das hilft ein wenig.


melden

Rio Doce Verschmutzung

18.04.2016 um 10:56
@Shaddrix
Shaddrix schrieb:Warum ist im fluss alles tot
Weil fische einen sehr hohen anspruch an die wasserqualität haben. Das gilt insbesondere für den ph-wert, den salzgehalt und die wassertemperatur aber natürlich auch für den sauerstoffgehalt. Wenn sich jetzt 50mio tonnen schlamm in einen fluss ergießen, dann ist die wasserqualität nunmal ersteinmal nicht mehr gegeben. Da muss das ganze nichteinmal sonderlich toxisch sein. Es reicht in diesem fall bereits, dass bspw der sauerstoffgehalt niedriger wird, die schwebstoffe die kiemen zusetzen oder aber sich der ph-wert stark ändert. Es war eine zu schnelle und deutliche veränderung der wasserqualität, als das sich die tierwelt darauf hätte einstellen können. Die folge ist der tot der tierchen.
Shaddrix schrieb:Nahrung wächst nicht mehr?
Ähnliches phänomen wie bei den fischen. Auch pfanzen haben einen gewissen anspruch an ihre wasserqualität.
Shaddrix schrieb: Ich habe auch gelesen das gerade das arsen ich weis nicht mehr den genauen wortlaut versuche es aber wieder zu geben "das ist nicht irgendwelcher abfall sondern pure chemie die ohne unser eingreifen nicht verschwindet". So ähnlich jedenfalls.
Arsen ist eigentlich ein elementarer bestandteil unserer erdkruste (glaube unter den top 50 der am häufigsten vorkommenden minerale). Es gibt hierzulande natürliche wasserquellen, die einen arsengehalt von 17mg/l und mehr haben. Wir hier filtern das lediglich über wasserfilter heraus, aber ungewöhnlich ist arsen in der natur eigentlich nicht. Auch die restlichen schwermetalle werden sich zu salzen binden. In der menge wird das sicherlich ohne massnahmen eine weile dauern. Keine ahnung, was dein zitat mit "verschwinden" meint. Verschwinden wird das ganze so oder so nicht, da es ja auch vorher nie weg war. Ist halt doof, dass es so hochkonzentriert in den fluss und damit die natur geraten ist, aber das wird sich durch regenfälle und das einbringen in den atlantik ebenfalls wieder verdünnen und verteilen. Der fluss und die umgebende natur werden sich definitiv wieder erholen, wenns auch ein paar jahre/zehnte dauern wird.


melden

Rio Doce Verschmutzung

18.04.2016 um 15:32
Gut danke denke damit sind erstmal die gröbstens fragen von mir soweit geklärt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Leben27 Beiträge
Anzeigen ausblenden