weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

158 Beiträge, Schlüsselwörter: Füttern, Aufzucht, Päppeln, Fundtiere

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 14:57
Oh je Sahne verfüttern ist gar nicht gut, nicht nur wegen dem Fett sondern auch wegen der Laktose darin. :/ dann lieber hartgekochtes Ei.
Wenn Heini dadurch Durchfall bekommt kann er sehr schnell sterben. Würde mich aber auch mal interessieren um was es sich für eine Maus handelt. Vielleicht kann hier einer dadurch noch einen lebensrettenden Tipp geben.


melden
Anzeige

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 15:42
Ach mir fällt noch ein Jungtiere bekommen nach dem Futter eine "Massage" damit sie abkoten und urinieren können. Dafür einfach Wattestäbchen oder ähnliches nehmen. Bitte solange massieren bis das Tier Kot und Urin abgelassen hat.

Und generell eignen sich Pipetten zur Fütterung ganz gut, zumindest waren das meine Erfahrungen.


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 16:04
@all

Danke für die guten Tipps. Habe klein Heinrich in seinem Kuscheltuch unterm Pullover bisschen rumgetragen, da ist er wieder munterer geworden. Nun ist er wieder in seiner Box mit Wärmfläschchen.

Das mit der Sahne hab ich - glaub ich - aus dem einen Link der oberen Beiträge, aber vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden .. :o:

Auf die Pipette bin ich auch grad zufällig :D selber gekommen. Ist schon komisch, ist ja nicht das erste Tierkind das ich habe, aber an die Pipette hab ich diesmal nicht gedacht.

Das Bäuchlein massieren brauch ich aber nicht mehr, der kann das schon von alleine.

Was allerdings komisch ist, ist, dass er nicht viel gewachsen ist .. eigentlich gar nicht .. die Mäusekinder, die ich bisher so hatte, die sind immer nahezu förmlich explodiert (nicht wörtlich nehmen) und so konnte ich sie bereits schon nach drei bis vier Tagen wieder aussetzen.

lg :)


melden

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 16:42
kavinsky schrieb:Was allerdings komisch ist, ist, dass er nicht viel gewachsen ist .. eigentlich gar nicht .. die Mäusekinder, die ich bisher so hatte, die sind immer nahezu förmlich explodiert (nicht wörtlich nehmen) und so konnte ich sie bereits schon nach drei bis vier Tagen wieder aussetzen.
Das kann an einer Unterernährung liegen, also eine die schon vor deiner Zeit stattgefunden hat. Ich habe eine Farbratte, die ist im Gegensatz zu den anderen immer sehr klein gewesen, auch jetzt im Erwachsenenalter ist sie ein gutes Stück kleiner als die anderen.
Hab damals den Tierarzt gefragt und der hat mir mehrere Möglichkeiten aufgezählt. Entweder eine Dwarf- Ratte (künstlich kleiner gezüchtete Ratten weil es niedlicher aussieht, das fällt ja bei deinem "wilden Heinrich" weg).
Oder über einen längeren Zeitraum im jungen Alter eine falsche oder zu wenige Nahrung (manchmal können die Stinker das dann wohl nicht mehr auagleichen, wenn der Zeitraum zu groß war).
Verkleinerte/Geschädigte Organe können auch ein Anzeichen für ein kleineres Tier sein, wobei das ja auch eher der Überzüchtung geschuldet ist.

Vielleicht braucht Heinrich einfach auch nur ein paar Tage länger. Ist ja auch alles bestimmt sehr aufregend und mitunter auch stfessig für ihn in so einer fremden Umgebung mit neuer Kurzzeitmama.


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 17:09
@MissGreen

Ich glaub eigentlich nicht, dass er zuvor nicht genug Nahrung bekommen hat. Möglich, dass @datrueffel recht hat, dass Heinilein einer kleinen Mäuseart angehört. Aber irgendwie wirkt er auch wie ein kleines Baby ...hm.

Nun gut. Jedenfalls war ich gerade nach ihm schauen und da saß er oben auf seinem Sahne-Haferflockenberg und war fleißig am Mampfen. Er wirkte allgemein recht aufgeweckt.

Weiß nicht, ob ich ihn so klein wieder aussetzen werde. Ich mein, der wird ja immer zahmer und somit niedlicher und überhaupt .. wo soll er denn dann hin? Mein Kater wird mir ja wohl kaum verraten, wo er ihn her hat ..


melden

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 17:45
@kavinsky
kavinsky schrieb:Weiß nicht, ob ich ihn so klein wieder aussetzen werde. Ich mein, der wird ja immer zahmer und somit niedlicher und überhaupt ..
Die haltung von wildtieren (und dazu gehört auch deine maus) ist in deutschland nur mit auflagen genehmigt. Zudem keine einzelhaltung, sondern mindestens einen 2. artgenossen (keine farbmaus, ausm tierhandel oä sondern gleiche art). Zahm werden darf er nicht und es ist deine aufgabe dafür zu sorgen, dass er es nicht wird. Wie das geht sollte klar sein ... so wenig interaktion wie möglich und schnellstens wenn möglich wieder in freie wildbahn bringen. Das aber erst in einem alter ab ca 12-14 wochen und auch nur solange, wie es draussen noch einigermaßen warm ist.

Für den ort der auswilderung gibt es eine ganz einfache regel: art bestimmen, nachforschen, wie sein lebensraum aussieht, geeignete stelle finden, streu von ihm schonmal kurz vorher dort verteilen, damit er einen bekannten geruch hat und futter die ersten paar tage noch verteilen.

Um es ihm einfacher zu machen, vor der auswilderung das futter nicht in einer schüssel geben, sondern im käfig verteilen, damit er suchen muss. Zudem futter vom auswilderrungsplatz holen und ihm anbieten, damit er sich daran gewöhnen kann und sowohl geruch als auch geschmack kennen lernt.

Du hast dich seiner angenommen, also sorge auch dafür, dass er wieder dorthin kann, wo es ihm am besten geht. Das ist nicht bei dir zu hause in gefangenschaft ohne artgenossen.


melden

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 18:01
@kavinsky

Hast du keine Angst das dein Heinrich dich mal verletzen könnte und dich mit Krankheiten ansteckt.

http://www.rentokil.de/maus-im-haus/maeuse-krankheiten-maeusekot-maeuseplage/

Könnte auch sein das Heinrich sich bei dir nicht wohl fühlt und seine Familie vermisst.


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 18:40
Ja, jaa .. als ob ich den behalten würde mit zwei Katzen im Haus ..

Ganz schön anstrengend son Thread. :)


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 18:42
@MATULINE

Das mit dem Mäusekot wusste ich schon. Da gabs mal bei Abenteuer Diagnose son Fall, in welchem sich ein Typ auf diese Weise ne üble Krankheit zugezogen hat, beinah sogar gestorben wäre.


melden

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 19:12
@kavinsky
kavinsky schrieb:Ja, jaa .. als ob ich den behalten würde mit zwei Katzen im Haus ..
ich hatte mit 6 katzen ne zeit lang 3 ratten und 7 mäuse und alle habens überlebt also soooooo abwägig ist das nu wirklich nich.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 20:18
Ich hatte Ratte und Katze...die Ratte stieg auf der Katze rum,zupfte hier und zerrte da,das ging immer solange bis die Katze der Ratte...Baafff...eine semmelte und die in ne Ecke flog.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

09.06.2016 um 23:16
kavinsky schrieb:Es ist kein Spam. Es ist mein Ernst.
Wie kann das kein Spam sein wenn ich nach 3 Sekunde Google-Suche die Antwort gefunden habe.

http://www.helpster.de/was-essen-maeusebabys-so-kann-die-handaufzucht-klappen_104565


melden
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:12
@kavinsky


Vielleicht kannst du ja auch mal ein Foto von der Maus reinsetzen?!


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:41
@Waldkind

Hab ich mich im Nachhinein auch selber drüber gewundert.

Aber manchmal bin ich dämlich .. besonders nach mehreren Nachtschichten.

Sorry. :) Aber du musst hier ja auch nix lesen. Isn freies Land.


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:46
@kavinsky

Heinrich entstammt dem Althochdeutschen und ist wahrscheinlich der Nachfolger des althochdeutschen Namens Heimrich, da Heinrich zu der Zeit in Texten und Urkunden auftaucht, zu der Heimrich verschwindet. Der Name setzt sich aus heim f?r ?Heim, Haus? beziehungsweise hagan f?r ?Hof? (davon Hag: ?umfriedigter Ort?) und r?hhi f?r ?m?chtig, F?rst? zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie ?Hausherr, der Herr im Haus?.

nur mal so nebenbei ;)
Damit bedeutet Heinrich so viel wie ?Hausherr, der Herr im Haus?.


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:50
@Lightwarrior

auf was du nich alles so kommst .. :) :)

Aber gefällt mir. Irgendwie witzig, zumal ich gar nicht groß drüber nachgedacht habe.


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:50
Der Herr im Haus ist die Maus :)


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:51
Da hab ich jetzt was zum Grübeln für den ganzen lieben langen Tag ..

du schlauer kleiner Kerl. :D


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 07:55
klein ? pff bin doch keine Maus :)

und überhaupt :)

du bist klein :D ja du ;)

PS: Ich kenn mich ja mit Mäuschen nicht aus , aber die sind ja soooo winzig , muss ma da nicht irre aufpassen das ma was falsch macht :ask:

Also ich könnt das ja nicht :(

Respekt du Mäuschen :lv:


melden
Anzeige
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufzucht/Päppeln von Fundtieren

10.06.2016 um 08:02
.. dass du immer gleich so übertreiben musst ...... :nerv:


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden