Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

410 Beiträge, Schlüsselwörter: Wald, Wildschweine, Schwarzwild

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.03.2017 um 19:31
Ich wurde mal von einer Sau verfolgt, während eines Ausrittes. Ist man zu Pferd auf Abwegen im Unterholz unterwegs kann es vorkommen, dass man die Schweine ungewollt stört. Als Dorfkind kriegt man aber schon früh gesagt "die sind nicht zum streicheln da!"
Ich hab mal beobachtet, wie Touris an einem hiesigen See Schwäne fotografieren wollten :D ist ja auch total idyllisch, zwei Schwäne, ein Nest mit Gelege. 
Die wissen jetzt auch: wenn ein Schwan fauchend, auf dem Wasser laufend mit ausgebreiteten Flügeln auf dich zukommt, dann tut er das nicht weil er kamerageil ist :D


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

09.03.2017 um 00:55
Schwein und Mensch,Coexistenz ist möglich

Youtube: Hilfe, Wildschweine in Boris Garten

Youtube: Wildschweine entern die Hauptstadt Berlin


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

09.03.2017 um 12:54
Warhead schrieb:Schwein und Mensch,Coexistenz ist möglich
Absolut.

bayerischer-schweinebraten 1313 400x300


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

18.03.2017 um 13:01
wie du schon beschrieben hast sind sie in der zeit wo sie mit ihren Frischlingen rumlaufen am gefährlichsten. ansonsten gehen sie dir eigentlich aus dem weg. ausser du provozierst sie.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

18.03.2017 um 13:47
Hier sieht man wie bösartig diese Tiere sind. Vielleicht sollte man das Militär einsetzen bis das Problem erledigt ist...

Youtube: TOP 10 Die schrecklichsten Angriff von Wildschweinen auf den Menschen! Wildschwein gegen M


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 14:34
Mir sind schon 2x welche in den Weg gekommen. BZW. ich bin denen in die Quere gekommen.

Letzten Sommer mit dem Fahrrad. Mir sind die Ferkel in der Nähe gewesen, danach vernahm ich ein lautes Schnauben und wüten. Man, hab ich da in die Pedalen getreten.

Letzten Sonntag stand ich auf nem kleinen Berg. Etwa 20m entfernt von mir liefen plötzlich etwa 6 Jungtiere vorüber und einige schauten mich an. Da war ich zu fuß - bevor ich wieder das Schnauben und grunzen vernahm, bin ich lieber ganz fix abgehauen. Der Wind wehte auch noch von mir in Richtung der Ferkel.

Die Pumpe arbeitet bei sowas auf max.

Wenn man sowas sieht oder etwas wutschnauben oder grunzen hört, nicht lange fackeln, einfach so schnell wie möglich verschwinden!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 16:17
@sebek
Wenn ich ne Bache hinter mir hab,sollte klar sein,die ist schneller,und höher springen kann sie auch.
Wenn du dich umdrehst,stehenbleibst und Krach schlägst,sind die Chancen auf deiner Seite.
Sie wird versuchen sich mit dem Kopf zwischen deine Beine zu drängen,schafft sie das,wird sie dich hochwerfen,dabei kann sie dir mit ihren Hauern richtig eine mitgeben.Wenn du dann im Dreck liegst bleibt dir nur noch die Möglichkeit dich einzuigeln,also bleib stehen und ramm die Hacken zusammen.
Aber meine Erfahrung ist,wenn sie alleine mit Frischlingen ist,wird sie die absichern und das Weite suchen.
Ich hatte mal die unangenehme Lage am Mommsenstadion nachts in eine Rotte Wildschweine zu geraten,links baumbestandene Wiese mit Wühlschweinen,dahinter das Stadion.Rechts ein Graben,dann hoher Zaun,dahinter die Trainingsplätze,vor mir Schweine,dummerweise im Graben ein paar ältere Frischlinge,da stehste nu und weisst nicht weiter,der Rückweg war auch schnell unterbunden und im Graben jammerten die Jungen.
Die drei Altbachen links von mir hatten zum Glück Erfahrung und liessen mich langsam und kontrolliert zurückgehen,unterbanden aber jeden Ansatz vom Rad zu steigen und machten klar wer hier der Obersager ist und wer nicht...nach zehn Metern Distanz trauten sich die Kleinen endlich aus ihrem Graben,mir wurde dann erlaubt meinen Weg fortzusetzen.
Das war eine der prickeligeren Situationen mit Wildschweinen


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 16:23
Klingt echt krass


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 16:40
@Cleanboy
Hmm...geht so,ich hatte mal ein paarhundert Meter weiter westlich ne viel fiesere Begegnung.
Ich kam von der Kiesgrube im Jagen und wollte ein Fussball der eher unterklassigeren Sorte sehen,und beschloss abzukürzen,der Sportplatz hatte ne Hintertür im Wald,aber dahin kam ich gar nicht,wiederum earen vor mir Wildschweine,und ziemlich schnell auch neben mir...hinter mir der hohe efeuberankte Zaun...da stand ich nun,die liessen mich erst gehen als die Jungen sich an Eicheln und Bucheckern sattgefressen hatten,das dauerte die ganze zweite Halbzeit lang


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 16:43
@Warhead


Du hast ne widerstandsfähige Pumpe, wenn ich mir deine Vorfalle so durchlese. Wie ich in so einer Situation reagiert hätte, das weiß ich nicht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 17:12
@sebek
Manchmal,wenn ich die letzte S-Bahn verpasst habe,fahr ich mit dem Rad von Wannsee aus in die Stadt rein.
Der Kronprinzessinenweg verläuft neben der Avus,ist schnurgerade und für Leute mit Rennrad die Trainingsstrecke schlechthin...am Tage.
Nachts hingegen ist er manchmal eine Hölle,das sind dann diese Nächte wo SIE da sind.
Rechts die Avus,links der Grunewald.
Und links hörst du es knirschen,knacken,malmen,krachen,wühlen,grunzen und rennen...rechts leider auch.Am Rande der Avus ist ein Zaun,hinter dem Zaun Bäume und Büsche,hinter den Bäumen und Büschen komme ich angefetzt,im höchsten Gang,zwischen den Bäumen und Büschen rechts das gleiche Malmen und krachen wie zwischen den Bäumen links.
Zweimal semmelte ich schon in so ein Vieh rein,ich zähl schon gar nicht mehr die Beinahehavarien


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 20:02
@Warhead
Oke das ist natürlich auch nicht sehr schön :D trotzdem klingts spannend, is halt mal n erlebnis abseits vom alltag.


melden
Tourbillon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 21:15
Was soll ich denn jetzt machen?
Ich sehe es nicht ein, daß meine nächtlichen Spaziergänge durch den Wald an Wildschweinen scheitern sollen.
An eine scharfe Schusswaffe komme ich nicht. Ich habe nur Pfefferspray, ein Springmesser (8,5 cm) und eine Zwille. Das ist aber gegen Wildschweine wirkungslos.
Wie sieht es aus mit einer Machete oder ein Samuraischwert? Kann man die damit erlegen?
Ich habe noch ne 750 Lumen Tachenlampe mit Strobofunktion. Ist ja eigentlich nur gegen Menschenangriffe gedacht, wie wirkt Strobo eigentlich allgemein bei Tieren überhaupt?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 22:17
@Tourbillon
Wildschweine sind kurzsichtig wie Oma Erna,wenn du Verwirrung umd Aggressivität schüren willst,dann immer drauf.
Sie haben sehr gute Ohren und hören dich bevor du sie hörst,noch besser ist ihr Geruchssinn.
Meistens poltern die Leute so durch den Wald das die Schweine zur Seite ausgewichen sind.
Wenn es intensiv nach Maggi riecht,sind sie unmittelbar in der Nähe
Ich bin schon an Keilern vorbeigelatscht,da merkte ich neben mir was,wär ich dumm glotzend stehengeblieben oder hysterisch zeternd davongelaufen hätte der mich zur Minna gemacht,Hysterie mag er gar nicht.
Einfach weiter stur geradeaus latschen und weiteratmen...man kann natürlich mit lautem Gebrüll und händeklatschen wie ein Dämon auf die Rotte zurennen,die spritzen nach allen Seiten davon,wer keine Erfahrung damit hat sollte die Finger von sowas lassen,es kommt immer auf die Situation an.
Nahe des Mommaenstadions zwischen Stadion und S-Bahnhof ist ein kleines Wäldchen.
Tebe hatte gegen Dynamo Berlin gespielt.
Auf der Strasse latschten die BFCer Richtung S-Bahnhof,ich also durch das Wäldchen,dachte ich...da drückten sich ein paar Lilaweisse am Wegesrand rum..."Öhh,müssen warten,Schwarzkittel da vorne!"
"Hm...ja fein,geht mal aus dem Weg,ich mach mal ein bisschen Ballett,dann sind die Biffzen schneller weg"
Bin dann mit dem Rad volle Kanne da rein,brüllend und die Trillerpfeife benutzend.
Fünfzehn Wildschweine brechen panisch aus dem Gebüsch,mitten rein in die Dynamos,gab ne richtige Stampede,rennende Hools und dazwischen Wildschweine die sie umkegelten


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

19.03.2017 um 22:51
Warhead schrieb:Wenn es intensiv nach Maggi riecht,sind sie unmittelbar in der Nähe
Ja, das mit dem Maggi ist mir auch schon oft aufgefallen ...


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

16.04.2017 um 20:55
@Tourbillon

Du solltest dir darüber im klaren sein das der Wald hier in Deutschland seine Gefahren hat. Da gibt es einige Tiere die unter Umständen gefährlich werden können. Wenn man sich an bestimmte Regeln hält, ist das Risiko hier in unseren Landen aber eher gering. Keine gute Idee mit Waffen in den Wald zu gehen. Wildschweine sind verdammt zäh und können ziemlich zornig werden. Aber auch Rotwild kann gefährlich werden.

Grade wenn man nachts durch den Wald wandert, solltest du dir darüber im Klaren sein das ne Begegnung mit einem Wildtier warscheinlicher ist als am Tage.

Ich komme auch aus NRW. Hier in der Gegend gibt es sehr viele Wildschweine. Ich bin aber in den ganzen Jahren nie einem begegnet. Bei Rehen ist das hier schon anders. Hatte Nachts einmal ne Begegnung mit nem ziemlich großen Rehbock. Er stand ca. 5 Meter entfernt vor mir und hat mich nur angestarrt. Hätte ich mich dem genähert, hätte es sein können das er sich bedroht fühlt und angreift. Ich bin einfach stehen geblieben was auch nicht sonderlich schlau von mir war.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

16.04.2017 um 21:42
Meine Mutter hat jahrelang eine Tageszeitung ausgetragen, welche morgens bis 7, 8 Uhr in den Briefkästen stecken musste - dafür ist sie dann meist so um 4 morgens mit dem Rad losgefahren, um diese auszutragen. Auf einer Straße, die ein ganzes Stück an Feldern und einem Waldstück vorbei führt und an deren Ende der Förster sein Häuschen hat, ist sie auch oft in der Dämmerung Wildschweinen auf den Feldern begegnet. Die standen aber meist immer nur da und haben sie angeschaut, sie ist aber auch sofort mit dem Rad umgedreht und der Förster hat halt seine Zeitung dann später bekommen ^^ Risiko muss man ja keines eingehen. Wildschweine sind wirklich nicht ohne.

Einmal sind die Wildschweine auch auf sie zugekommen, als sie gefahren kam, die standen da sehr nahe an der Straße und es waren Junfe dabei - da hat sie sich die Seele aus dem Leib gestrampelt und meint heute noch, das sie echt riesige Angst hatte. Ich bin dann manchmal mit unserem Bernhardiner mitgegangen, obwohl das mal eher eine blöde Idee war, aber wir haben uns sicherer mit ihr an der Seite gefühlt und sind dann auch nie Schweinen begegnet. Wobei ein Hund gegen ein wütendes Schwein wohl keine Chance hat.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

17.04.2017 um 10:25
@Tourbillon
Du hast dir deine Frage selbst beantwortet.
Wenn du nichts hast, was die Schweine vertreibt und du wahrscheinlich auch nicht einfach so mehrere Schweine mit einer Waffe verletzen oder töten kannst, musst du das Risiko eines Angriffs eben in Kauf nehmen wenn du deine Spaziergänge weiter machen möchtest.
Schwarzwild ist für viele ein Problemtier. Deshalb sind die Abschüsse durch Jäger entsprechend hoch.
Wir hatten vor vielen Jahren nachts einmal eine Rotte auf dem Grundstück; das Fallobst fanden sie gut. Wir haben sie beobachtet und fressen lassen und irgendwann sind  sie  über den Fluss abgezogen. 
Tagsüber sieht man an den Wegrändern im Wald oft die immensen Wühl-  und Grabespuren, aber gesehen habe ich ein Wildschwein  hier in NRW seit Jahren nicht mehr.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

17.04.2017 um 11:38
Tourbillon schrieb am 19.03.2017:Was soll ich denn jetzt machen?
Ich sehe es nicht ein, daß meine nächtlichen Spaziergänge durch den Wald an Wildschweinen scheitern sollen.
An eine scharfe Schusswaffe komme ich nicht.
Und das ist auch gut so, wenn du dir mal den nachfolgenden Artikel anschaust :D
http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/keiler-angriff-in-rehberge-wildschwein-mit-18-schuss-getoetet


melden
Anzeige
Tourbillon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

17.04.2017 um 12:48
Suidakra schrieb:Tagsüber sieht man an den Wegrändern im Wald oft die immensen Wühl-  und Grabespuren
Wie schon geschrieben, wurde mir ja per Email vom Forstamt mitgeteilt, daß sich in dem Wald zwar Wildschweine befinden sollen, aber gesehen habe ich da auch noch keins.
Ich bin vor ein paar Wochen mal am Tage losgezogen und habe auf sowas geachtet, wie Wühl und Grabespuren. Nichts!
Noch nicht einmal habe ich Fußspuren entdecken können. Bin sogar extra etwas abseits der Hauptwege gelaufen.
Suidakra schrieb:aber gesehen habe ich ein Wildschwein  hier in NRW seit Jahren nicht mehr.
Vor rund 24 Jahren hatte ich mal nachts eine Begegnung mit einem Keiler gehabt. Da fuhr ich langsam mit dem Auto durch einen Wald. Der ist aber nach ein paar Sekunden wieder dahin abgehauen, wo er herkam. Das war übrigens im Kreis Mettmann (Velbert) und der Wald den ich meine, um den es hier ja geht, ist übrigens in Hattingen.
emz schrieb:Und das ist auch gut so, wenn du dir mal den nachfolgenden Artikel anschaust :D
Ok, wenn ne ganze Rotte ankommt, dann hat man auch mit einer Pistole keine Chance, da bräuchte man schon ein Maschinengewehr ^^


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt