Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

434 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Wildschweine, Schwarzwild ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

20.09.2020 um 14:18
Zitat von Vanille29Vanille29 schrieb:mal Wildschweine entgegen gekommen. Mir haben die nie etwas angetan. Auf den Messdienern die beerntet würden sah man manchmal kleine Titten rausflitzen in rasender Geschwindigkeit
@Vanille29
Kannst du das mit den Messdienern und den kleinen Titten nochmal näher erklären 😁


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

20.09.2020 um 14:23
@Mrs.Rollins Oh 😱😱😱😱 da hat meine autokorrektur zugeschlagen 😅 *wie peinlich von mir * .
Also Messdienern sollte meisfeldern bedeuten und Titten -Rotten . Oh herrjemine 😅


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

20.09.2020 um 14:31
Zitat von Vanille29Vanille29 schrieb: Auf den Messdienern die beerntet würden sah man manchmal kleine Titten rausflitzen in rasender Geschwindigkeit.
Liest sich wie eine Zeile aus einem Gedicht von Meret Oppenheim😂...

Wie kreativ die Autokorrektur doch ist...


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

20.09.2020 um 14:34
@KimByongsu
Da hast du Recht 😂 .


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

06.11.2020 um 10:41
@Vanille29
Danke, jetzt hast du einen Lachanfall bei mir ausgelöst


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.12.2020 um 07:58
Ich bleibe ganz ruhig stehen und lasse sie weiterlaufen!


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

17.12.2020 um 02:48
@josie321
Besonders, wenn man tagsüber querfeldein marschiert und 20 cm neben einem ein Wildschwein, das in einer Kuhle am schlummern war, wach wird und unter einem Haufen Blätter hervorkommt und direkt neben einem davon braust. Da bleibt man schlagartig stehen


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

04.01.2021 um 20:04
Ich bin mit ner Freundin viel bei uns im Wald unterwegs .. dieses Jahr waren die Wildschweine echt ne Plage 🙈 wir sind 2 x auf Bachen mit ihren Frischlingen getroffen.. sind beide male stehen geblieben und haben ganz ruhig den Rückzug angetreten..und einmal war vor uns auf dem Weg ein Keiler..den hat Gott sei dank der Hund rechtzeitig bemerkt ,wir sind dann den Weg etwas schneller zurück,das war ein riesenvieh ..der kam auch ein Stück hinterher, aber is dann Gott sei dank umgedreht..da hatten wir schon schiss 😨


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.01.2021 um 05:12
Tuaillon Herkules und Eber Berlin LuetzoOriginal anzeigen (2,3 MB)

@SavratheQueen

Ein kleiner Tip für die Zukunft: Es beeindruckt die Freundin (und das Wildschwein) viel mehr, wenn man, statt davonzulaufen, einfach beherzt zupackt und den kalydonischen Eber durch die Luft schleudert... ;-)


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.01.2021 um 08:58
@KimByongsu

😅 im Leben nicht 😅

Brauche meine Freundin auch nicht beeindrucken ,bin ja selber ne Frau😉

Unsere Männer haben uns schon für bekloppt erklärt ,das wir dort überhaupt noch spazieren gehen ,aber es is einfach so schön und friedlich dort 😊🥰


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.04.2021 um 14:21
In freier Natur lebende Wildschweine habe ich noch nicht erlebt. In meiner Schwiegerelternfamilie gibt es aber Jäger, die im südlichsten Bayern und in Niedersachsen jagen. Auf einer Nachsuche nach einer waidwunden Wildsau hat ein Jäger einen Hund (Deutsch Drahthaar) durch Bisse dieser Wildsau verloren, einem weiteren Hund wurde der Vorderlauf zwischen Knie- und Sprunggelenk durch Wildsaubiss "amputiert".

Wildschweine im Großgehege kenne ich aus dem Forstenrieder Park südlich von München (über 2000ha groß). Seit zwei Vorfällen mit Wildschweinen meide ich diesen Forst. Persönlich wurde ich von einer Wildsau angegangen: Sie stürzte aus dem Unterholz auf mich zu und blieb mit klappenden Maul einen Meter vor mir stehen, ich war zur Salzsäule erstarrt. Nach vielleicht 5 Minuten (gefühlt war es eine Stunde) drehte sie ab und verschwand.

Ein paar Monate später las ich in einer Lokalzeitung, dass eine Frau, die Saufutter in einer Plastiktüte mitgebracht hatte, von mehreren Wildsauen gebissen und lebensgefährlich verletzt wurde - gut, sie hatte den Fehler gemacht, mit ihrer Plastiktüte weglaufen zu wollen, was die Sauen überhaupt nicht toleriert haben.

Die Moral von der Geschicht':
Mit Wildschweinen ist zu spaßen nicht.


2x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.04.2021 um 15:15
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb:Persönlich wurde ich von einer Wildsau angegangen: Sie stürzte aus dem Unterholz auf mich zu und blieb mit klappenden Maul einen Meter vor mir stehen, ich war zur Salzsäule erstarrt.
War es eine Bache oder ein Keiler? Auf die Begegnung möchte ich gern verzichten, ich hab vor Wildschweinen großen Respekt, diese Körpermasse und dann noch die Hauer...


1280px-Dead wild boar big tusks Sweden 0Original anzeigen (1,6 MB)


Quelle:
Wikipedia: Wildschwein#/media/Datei:Dead wild boar big tusks Sweden 01.png


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

05.04.2021 um 18:13
Zitat von MiloszMilosz schrieb:War es eine Bache oder ein Keiler?
Bin mir sicher, es war eine Bache (Frischlinge habe ich aber nicht gesehen). Auch das Gewaff der Bache hat mir aber auch schon ausreichend Furcht eingeflößt.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

11.04.2021 um 23:23
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb am 05.04.2021:Auf einer Nachsuche nach einer waidwunden Wildsau hat ein Jäger einen Hund (Deutsch Drahthaar) durch Bisse dieser Wildsau verloren, einem weiteren Hund wurde der Vorderlauf zwischen Knie- und Sprunggelenk durch Wildsaubiss "amputiert".
Ja, mit gereizte Wildsauen ist nicht zu spaßen. Die spüren da, dass sie angegriffen werden und wollen sich da verteidigen.
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb am 05.04.2021:Wildschweine im Großgehege kenne ich aus dem Forstenrieder Park südlich von München (über 2000ha groß). Seit zwei Vorfällen mit Wildschweinen meide ich diesen Forst. Persönlich wurde ich von einer Wildsau angegangen: Sie stürzte aus dem Unterholz auf mich zu und blieb mit klappenden Maul einen Meter vor mir stehen, ich war zur Salzsäule erstarrt. Nach vielleicht 5 Minuten (gefühlt war es eine Stunde) drehte sie ab und verschwand.

Ein paar Monate später las ich in einer Lokalzeitung, dass eine Frau, die Saufutter in einer Plastiktüte mitgebracht hatte, von mehreren Wildsauen gebissen und lebensgefährlich verletzt wurde - gut, sie hatte den Fehler gemacht, mit ihrer Plastiktüte weglaufen zu wollen, was die Sauen überhaupt nicht toleriert haben.
Du sprichst hier von einem Wildschweingehege, welches ohne weiteres betreten werden darf? So lese ich zumindest den Abschnitt. Wenn die dann auch durch Fütterungen stärker an Menschen gebunden werden, wie es hier beschrieben wird, wird es schon problematisch.
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb am 05.04.2021:Die Moral von der Geschicht':
Mit Wildschweinen ist zu spaßen nicht.
Auf jeden Fall. Wildschweine sind nicht so scheu wie andere Wildtiere, wie zum Beispiel Rehe. Ich hatte auch schon einige Begegnungen in freier Wildbahn mit diesen Tieren. Die liefen eher so ab , dass man sich gegenseitig wahrgenommen hat und jeder dann seine eigenen Wege gegangen ist. Der gegenseitige Respekt war auf jeden Fall vorhanden.
Allgemein gibt es so paar Verhaltentipps bei Wildtierbegegnungen. Da wären vor allem folgende Punkte zu erwähnen:
• Wege sollten nicht verlassen werden.

• Zur besseren Kommunikation zwischen Mensch und Tier kann es ratsam sein, sich nicht zu leise zu verhalten, damit eine mögliche Annäherung rechtzeitig bemerkt wird und Muttertier und Frischlinge noch ausweichen können.

• Besonders kritisch kann es werden, wenn Hunde mitgeführt werden: Kommt ein Hund etwa den Frischlingen zu nahe, wird ihn die Bache voraussichtlich angreifen. Hunde sollten in dieser Jahreszeit daher vorsorglich an die Leine genommen werden, wenn mit der Begegnung mit Wildtieren gerechnet werden kann.

• Kommen Wildschweine in Anblick, ist es ratsam, einen anderen oder den Rückweg einzuschlagen, um eine Annäherung mit den Tieren zu vermeiden und Abstand zu gewinnen.

Auf keinen Fall sollte versucht werden, Wildtiere zu streicheln oder zu füttern!
Quelle: https://www.luebeck.de/de/presse/pressemeldungen/view/135286

Erwähnen will ich noch, dass man den Tieren immer noch eine Rückzugsmöglichkeit offenhalten soll, sonst flüchten sie nach vorne, wo man selber steht. Auch ist es nicht vorteilhaft zwischen Jung- und Elterntiere zu geraten.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Pilze
Natur, 2.854 Beiträge, am 19.04.2021 von Gast65565
justforyou am 16.08.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 134 135 136 137
2.854
am 19.04.2021 »
Natur: Wer schreit da?
Natur, 14 Beiträge, am 02.05.2020 von doree
Faevie am 26.04.2020
14
am 02.05.2020 »
von doree
Natur: Was ist in meinem Wald?
Natur, 45 Beiträge, am 16.03.2020 von Matriarchin
2Richard am 19.02.2020, Seite: 1 2 3
45
am 16.03.2020 »
Natur: Dänemark baut einen Grenzzaun gegen die Wildschweinplage.
Natur, 3 Beiträge, am 28.01.2019 von Schdaiff
aero am 28.01.2019
3
am 28.01.2019 »
Natur: Nationalparks
Natur, 36 Beiträge, am 09.07.2019 von orixon
orixon am 10.11.2017, Seite: 1 2
36
am 09.07.2019 »
von orixon