Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Natur- und Tier-Dokus

321 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Wissen, Doku
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

03.09.2019 um 22:17
FlamingO schrieb am 27.08.2019:Faszinierende Doku über Oktopoden
Danke für diese Doku, die ist wirklich sehr toll :)


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

04.09.2019 um 01:51
The Men of Fifth World

Die Aborigines (englisch [ˌæbəˈɹɪdʒɪniːz], „Ureinwohner“) sind die Ureinwohner Australiens.

Sie besiedelten vor etwa 40.000 bis 60.000 Jahren den Kontinent vom Norden ausgehend.[1] Aborigines sind kein einheitliches Volk, sondern bestehen aus Stämmen oder Clans mit oft höchst unterschiedlichen Gebräuchen und Sprachen: Je nach Definition und Quelle gab es vor der Ankunft der Briten etwa 400 bis 700 verschiedene Stämme der Aborigines,[2][3][4] die vorwiegend als Jäger und Sammler lebten. Mit der Ankunft der Europäer ab 1788 sank ihre Zahl von geschätzten 300.000 bis 1.000.000 Einwohnern auf 60.000 im Jahr 1920,[5] hauptsächlich wegen eingeschleppter Krankheiten, aber auch durch gewaltsame Konflikte mit den Siedlern um Landrechte. Etwa drei Viertel der heute rund 464.000 Aborigines[6] leben in Städten und haben sich weitgehend der modernen Lebensweise angepasst,[7] da die Behörden in Australien jahrzehntelang eine Assimilationspolitik betrieben. Am ehesten sind die Traditionen der Aborigines im Northern Territory erhalten geblieben, wo die Europäer erst spät siedelten. Dort leben sie in den meisten Orten unter sich, weswegen hier auch noch fast 60 % der Aborigines zu Hause eine indigene Sprache (Australische Sprachen) sprechen.


Wikipedia: Aborigines

Full Documentary. The Men of Fifth World - Planet Doc Full Documentaries


melden

Natur- und Tier-Dokus

05.09.2019 um 16:45
@sarevok
@Zt1

Danke für das Feedback. Erfreulich, wenn euer Interesse auch geweckt werden konnte. :)


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

05.09.2019 um 20:51
FlamingO schrieb:Erfreulich, wenn euer Interesse auch geweckt werden konnte. :)
Ja,das tat es. Oktopoden sind wundervolle Geschöpfe der Meere.


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

05.09.2019 um 21:44
FlamingO schrieb:Erfreulich, wenn euer Interesse auch geweckt werden konnte. :)
deine doku mit dem "erstkontakt" mit dem indigenen stamm fand ich sehr toll und lehrreich danke dafür :)


melden

Natur- und Tier-Dokus

06.09.2019 um 16:26
Die preisgekrönte Dokumentation über das Reich der Insekten.
Atemberaubende Makroaufnahmen, Zeitlupentechnik und extreme Nahaufnahmen lassen den Betrachter in Details von Welten eintauchen, die ihm ansonsten verborgen bleiben.

Microcosmos 1996 720p BluRay x264 BestHD~1


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

12.09.2019 um 18:07
Lost Places - Das tiefste Loch der Welt

Umgeben von Seen inmitten der arktischen Tundra Russlands liegt ein baufälliges Industriegelände. Zwischen den Betonruinen auf der Kola-Halbinsel klafft ein riesiges Loch - das Relikt eines außergewöhnlichen Projekts, das die geologischen Geheimnisse der Erde zum Vorschein bringen sollte. Im Zuge des erbitterten Technologie-Wettlaufs mit den USA während des Kalten Krieges führt die Sowjetunion die "Supertiefe Kola-Bohrung SG3" durch. Wie weit sie vorgedrungen sind, zeigt "Lost Places".

Lost Places - Das tiefste Loch der Welt l Doku 2019


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

13.09.2019 um 17:07
Unsere Wälder Die Sprache der Bäume

Auch wenn sie ihr Leben lang am selben Fleck stehen: Bäume sind keine stummen, einsamen Wesen. Im Wald haben sie Freunde und Geschäftspartner, Familienangehörige und Feinde. Und mit allen sind sie vernetzt.

Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume | Ganze Folge Terra X


melden

Natur- und Tier-Dokus

15.09.2019 um 17:57
Johann Ludwig Burckhardt

Ein mittelloser Schweizer, der das Angebot einer britischen Handelsgesellschaft annahm: Er sollte für England Zugang zu den Schätzen Afrikas finden.
Dafür legte er sich eine falsche Identität zu (er kleidete sich arabisch und gab sich als indischer Muslim aus) und bereiste unter dem Namen Scheich Ibrahim Ibn Abdalla ab 1809 den Orient.

Ihm verdankt die Archäologie die (Wieder-)Entdeckung der Felsenstadt Petra und des großen ägyptischen Tempels von Abu Simbel.

Eine abenteuerliche Dokumentation!

Terra X - Expedition in der Wüste


melden

Natur- und Tier-Dokus

20.09.2019 um 18:12
Ein beleidigter Hund, eine hilfsbereite Ratte, ein mitfühlender Schimpanse, ein gerechter Wolf, ein verständnisvoller Elefant: Sind Tiere fähig, sich in andere hineinzuversetzen? Sind sie empathisch, altruistisch, fair und gar gerecht? Neue Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung scheinen zu revolutionieren, was man bisher über die Gefühlswelt der Tiere wusste.
https://www.youtube.com/watch?v=zKoNF9s0Y2k


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

20.09.2019 um 23:03
@FlamingO

gute dokus danke :)


melden

Natur- und Tier-Dokus

20.09.2019 um 23:04
@sarevok

Sehr gerne.


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

20.09.2019 um 23:05
Unser Hirn ist, was es isst
Schokolade hilft gegen Stress und Fisch macht klug – doch ist an solchen Volksweisheiten eigentlich etwas dran? Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Ernährung unmittelbaren Einfluss auf unsere seelische Gesundheit und geistige Verfassung hat. Lassen Eisbecher mit Zuckerstreuseln, Burger, Pizza, Hotdog, Softdrinks und Co. tatsächlich unsere grauen Zellen schmelzen?
Du bist, was du isst! Seit jeher stellt der Volksmund einen engen Zusammenhang zwischen Ernährung und Verhalten her. Forschungsarbeiten in aller Welt belegen derzeit, dass sehr viel Wahres in diesen alten Weisheiten steckt.
In Großbritannien beispielsweise hat eine Studie in einem Gefängnis gezeigt, dass Häftlinge, die Vitaminpräparate einnahmen, weniger gewaltbereit waren. Und in Deutschland hat eine Psychologin der Universität Lübeck nachgewiesen, dass die Zusammensetzung des Frühstücks das soziale Verhalten beeinflusst. Doch was passiert wirklich im Gehirn, wenn unsere Menüwahl Honig statt Marmelade und Fisch statt Wurst fällt? Wissenschaftler auf der ganzen Welt versuchen, genau das herauszufinden. Neuro-Nutrition heißt der Wissenschaftszweig an der Schnittstelle zwischen Neurologie und Ernährungswissenschaft. Experimente mit Ratten oder Fliegen geben dabei neue Einblicke in unser Essverhalten. So führt der Konsum von Junkfood bei Laborratten nicht nur zu Fettleibigkeit, sondern hat auch unmittelbaren Einfluss auf ihre Gedächtnisleistung. Viele Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass die Auswirkungen ungesunder Ernährung auf das Gehirn mitverantwortlich für die hohe Zahl übergewichtiger Menschen in den westlichen Industrieländern sind. Die Rolle der Darmflora ist schon länger bekannt, doch derzeit decken Wissenschaftler noch andere Zusammenhänge auf. „Brain Food“ zum Beispiel: Die sogenannte Mittelmeerdiät soll die beste Nahrung für die kleinen grauen Zellen liefern. Omega-3-Fettsäuren, die beispielsweise in Fisch vorkommen, schützen die Nervenzellen und sind für die Entwicklung des Gehirns unentbehrlich – denn auch das Hirn ist eben, was es isst!
https://www.youtube.com/watch?v=0vj47QaL8Y0


melden

Natur- und Tier-Dokus

23.09.2019 um 01:10
Iain Feeds the Beluga Whales


melden

Natur- und Tier-Dokus

23.09.2019 um 18:43
Dian Fossey, geboren 1932 in San Francisco, gestorben (ermordet) 1985 im Karisoke Research Centre, Ruanda.

Mit geliehenem Geld reiste sie allein nach Ostafrika. Dort sah sie zum ersten Mal Gorillas und war fasziniert. Anschließend ging sie nach Ruanda, um die Berggorillas 18 Jahre lang zu studieren.

Menschlich war sie nicht einfach im Umgang, sie litt unter der Einsamkeit und Depressionen, die sie mit Alkohol zu betäuben versuchte. Ihr Jähzorn und ihre Unnachgiebigkeit verhinderten harmonische Arbeitsverhältnisse mit ihren ForscherkollegInnen und StudentInnen.
Fossey rettete Gorillas und verfolgte Wilderer. 1985 wurde ihr in ihrer Hütte der Kopf mit einer Machete gespalten.

Die letzten Tage einer Legende - Dian Fossey - Doku/Dokumentation


melden

Natur- und Tier-Dokus

29.09.2019 um 13:08
Im Auftrag der britischen Admiralität laufen 1845 die beiden Schiffe HMS Terror und HMS Erebus unter dem Kommando des Expeditionsleiters Sir John Franklin aus, um die legendäre Nordwestpassage zu finden.
Franklin und seine 129-köpfige Crew verschwinden im Nordpolarmeer, keiner von ihnen kehrte jemals zurück.

f0b0dff04189de68 JohnFranklin



7a016040341e9f8a HMS-Terror.2e16d0ba.fill-1370x700-c100Original anzeigen (0,2 MB)



Die Verschwundene Franklin Expedition



Franklin-Expedition


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

02.10.2019 um 14:12
@FlamingO

coole doku mal wieder von dir :)



HMS Erebus – Das arktische Totenschiff taucht auf

Im Jahr 1845 stach der britische Seeoffizier Sir John Franklin mit der „HMS Erebus“ und der „HMS Terror“ in See, um die Nordwestpassage zu finden. Seine Expedition schlug fehl und endete tragisch: Beide Schiffe blieben im Eis stecken und die Besatzung kam ums Leben. Die Schiffe blieben verschollen – bis zum September 2014.

HMS Erebus – Das arktische Totenschiff taucht auf.GERMAN DOKU


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

09.10.2019 um 15:45
Arktis - Leuchtendes Leben unterm Eis
Lange galt sie als unüberwindbarer Seeweg durchs Polarmeer, war Schauplatz gravierender, mariner Dramen und großer Abenteuer der Entdeckerzeit. Doch heute öffnet sich die Nordwestpassage unter dem Einfluss des Klimwandels allmählich. Geschichte und Wissenschaft, Tauchgänge und das Befahren einer legendären Passage prägen die Reise von Ghislain und Emmanuelle Bardout und ihrer Crew.
Auf der Nordwestpassage, jener legendären, lange als unüberwindbar geltenden Polarroute, spielten sich bereits einige legendäre Tragödien und Forschungsabenteuer ab. Doch im Gefolge der Klimaerwärmung wird die Route jetzt nach und nach passierbar. Ghislain und Emmanuelle Bardout wollen die Nordwestpassage mit ihrer Besatzung überqueren – und damit in die Fußstapfen der bedeutendsten Polarforscher treten. Seit rund zehn Jahren erkunden die beiden Franzosen – sie zählen zu den weltbesten Polartauchern – die arktischen Gewässer: Sie haben den Nordpol aus der Unterwasserperspektive gefilmt und das vielfältige Leben nahe der grönländischen Küsten genauestens untersucht. Auf der Nordwestpassage suchen sie erstmals auch nach fluoreszierenden Polarorganismen. Die Fluoreszenz hat die Biowissenschaften revolutioniert, wurde aber noch nie in der Arktis beobachtet. Mit diesem Mix aus Geschichte und Wissenschaft, einzigartigen Tauchgängen und auf den Spuren legendärer Expeditionen bringt die Dokumentation das Leben unter dem Eis zum Leuchten.
https://www.youtube.com/watch?v=Je-XIAI5PmM


melden

Natur- und Tier-Dokus

09.10.2019 um 17:30
Hier mal einer, der es begriffen hat....war eben im TV - und hat mich beeindruckt:

https://www.woidwoife.de/


melden
sarevok
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Natur- und Tier-Dokus

09.10.2019 um 17:37
@Funzl

danke :)


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt