Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Wolf, Erschossen, BäR

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 20:51
@darkylein

was hättest du denn gerne mit diesem - deiner meinung nach- vollkommen normalen bären gemacht?
du willst einfach nicht einsehen, dass dieser bär einfach - warum auch immer - nur kaputt war und aus dem verkehr gezogen werden musste.

der bär hat sich über tage überhaupt nicht mehr in den wald zurück gezogen, und hier will man mir von "panikreaktionen" reden.wenn sich der bär ansatzweise "normal" benommen hätte, dann hätte er sich mal in den wald zurück verkrümmelt, aber nein, der ist immer mehr in die wohngebiete rein.ausserdem wird das hier so dargestellt, als wenn der bär nur einmal aus dem wald gelugt hätte und dann von schiesswütigen jägern auf der stelle geschossen worden wäre.das theater mit diesem ach so putzigen tapsi ging tagelang.oder sogar wochenlang? soweit ich weiß, is das ja schon an die 4 jahre her.


melden
Anzeige

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 20:54
ach du scheiße..bin ich tatsächlich hier in einer diskussion, wo bären mit katzen verglichen werden?

warum nehmen wir nicht gleich thermosocken zum vergleich?


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 20:56
Ich bin der festen Überzeugung das die meisten garnicht wissen wie sich ein Bär üblicherweise verhält. Der hat sich normal verhalten und ein Bär in Siedlungsgebiet ist durchaus eine sehr große Gefahr. Bei Wölfen ist das allerdings ganz anders und die Horrorgeschchten sind die üblichen von Rotkäppchen und dem bösen bösen Wolf ;) .Ein Mensch ist für den Wolf keine Beute, nichtmal ein Kleinkind würde ein gesunder Wolf als Beute betrachten.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:03
@darkylein
@fisherman
darkylein schrieb:achwas ich hab als Kind auch immer dort im Wald gespielt und ich wurde weder vom Wolf noch Bär noch sonstwas angefallen, man kann sich auch zuviel Sorgen machen und das Kind am besten in nen Iso-Raum einsperren mit Wattebauschen ausgerüstet.


Als du noch ein Kind warst, gab es noch nicht so eine große Wolfspopulation wie heute!
Und wenn du ein Kind hättest, würdest du bestimmt nicht so denken.
Hoffe ich zumindest. Das hat auch nichts mit "wattebäuschen" oder so zu tun.
Sondern was mit Gefahrenabwehr!
fisherman schrieb:Das muß man nicht in Betracht ziehen der geht von ganz allein dorthin aber er wird nicht dort halt machen. Wie gesagt, es ist kein Luchs. In Großstädten wird sich trotzdem kein Wolfsrudel ansiedeln falls jemand Sorge davor hat.
Das ist leider ein Irrtum! Wölfe können genau so wie Wildschweine ihre Hemmungen vor dem Menschen verlieren. Und das durch viele Faktoren: Z.B. durch das füttern ;)

Das sieht man besonders in Berlin-Grunewald! Da fährt immer ein Mann schon vielen Jahren raus und füttert die Wildschweine mit Chips und sowas. Die Wildschweine haben sich schon so an den Mann gewöhnt, dass sie sich von ihm streicheln lassen und er kuschelt sogar mit ihnen ;)

Ich fand das zuerst voll niedlich. bis ich gehört habe das Anwohner die dann auch auf die Wildschweine getroffen haben, angegriffen wurden. Und zwar weil sie keine Chipstüten dabei hatten.
Warum soll das nicht auch beim Wolf so laufen?


Ich bin für den Wolf! Aber man sollte alle Risiken vorher ausschliessen und wenn nötig Lösungsmöglichkeiten finden.


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:06
@Jacques1


Ein Wolf siedelt sich nicht in Großstädten an, das macht der nichtmal auf dem Balkan wo seine Reviere dicht an den Städten liegen.

@KittyMambo
@GilbMLRS
@Jay-Jay
@darkylein



Auf NDR läuft übrigens gerade eine Doku über die Wölfe in Deutschland.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:11
@KittyMambo

Sowohl Katzen als auch Bären sind Raubtiere. Davon ab....warum forderst du von einem Bären ein "natürliches" Verhalten, während der Mensch mit seiner Viehhaltung entgegen aller natürlichen Konzepte handelt?


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:13
@fisherman

Ich guck mir auch gerade die Doku an ;)


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:14
Jacques1 schrieb:Das sieht man besonders in Berlin-Grunewald! Da fährt immer ein Mann schon vielen Jahren raus und füttert die Wildschweine mit Chips und sowas. Die Wildschweine haben sich schon so an den Mann gewöhnt, dass sie sich von ihm streicheln lassen und er kuschelt sogar mit ihnen

Ich fand das zuerst voll niedlich. bis ich gehört habe das Anwohner die dann auch auf die Wildschweine getroffen haben, angegriffen wurden. Und zwar weil sie keine Chipstüten dabei hatten.
es ist nicht der mensch, der es wagt, sich anzusiedeln oder seine ställe "nicht richtig" schützt, es sind mal wieder diese, ich will sie mal sehr natur- und tierverbundenen menschen nennen, welche aus falsch verstandener "tierliebe" meinen, ein inniges und "seltenes und besonderes" verhältnis zu wilden tieren aufzubauen.die locken nicht zu selten diese wildtiere an und geben diese falsche zeichen.nur weil sie ihrem drögen leben etwas "sinn" zu geben, indem sie sich einbilden, einen besonderen draht zu diesen tieren aufbauen zu können.aber wie hier an jacques1 beispiel ist dieser besondere draht eine profane chipstüte.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:15
@GilbMLRS

wir sind hier bei abnormen bären, bzw. wildtieren, die abgeschossen wurden.und auf das katzen/bärenbeispiel werde ich nicht weiter eingehen.da unterhalte ich mich dann doch lieber mit einer banane :D


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:16
@Jacques1
Jacques1 schrieb:Ich fand das zuerst voll niedlich. bis ich gehört habe das Anwohner die dann auch auf die Wildschweine getroffen haben, angegriffen wurden. Und zwar weil sie keine Chipstüten dabei hatten.
Das hört sich irgendwie wie Schutzgelderpressung an :D

@darkylein

Also weißt du, ich komme ja ursprünglich aus dem Harz, wo man Luchse wieder angesiedelt hat. Es sind auch Raubtiere und es gab hier auch Bedenken, sie würden Hunde reissen oder eine Gefahr für Waldbesucher darstellen.
Die Tiere verhalten sich allerdings genau so, wie es auch ihrer Natur entspricht:
Sie halten sich von Menschen fern, sie kriechen nicht durch die Gärten, sie gehen nicht auf Weidevieh.
Man muss schon größtes Glück haben, um solch eine Raubkatze zu entdecken.

Deshalb gibt es hier auch keine Schwierigkeiten, man freut sich sogar, dass eines der ,,Wahrzeichen" unseres Gebietes wieder da ist.


Das wäre allerdings nicht der Fall, wenn die Tiere dauernd durch die Siedlungen oder Gärten streifen würden, weil ihnen manche ,,Liebhaber" immer tote Kaninchen hin legen, um sie anzulocken. Denn dann wäre es mit Sicherheit schon zu übleren Zwischenfällen gekommen.


Ein Bär, der durch menschliche Siedlungen streift und sich dort Futter holt, mag EINMAL normales Verhalten zeigen. Wenn er allerdings standardmäßig dort auf Futtersuche geht, dann ist das KEIN natürliches Verhalten mehr.
Und wenn man es nicht schafft, den Bären so zu erwischen, dann ist es besser, einen zu erlegen und so dem gesamten Wiederansiedelungsprojekt den Weg offen zu halten, als zu warten, bis ein Menschen verletzt/getötet wird und niemand mehr aus der Bevölkerung das Projekt befürwortet.
So einfach ist das.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:16
@Jacques1
in Kroatien gab und gibt es immernoch eine Braunbärpopulation, also komm mir net von wegen keine Population und dort wo wir unsere Häuser haben wurden vor paar Jahren auch Wölfe ausgesiedelt, also nix mit kleine Population. Gibt dort auch giftige Schlangen, muss man nun alle Kinder in Städte verfrachten oder einsperren? Sorry aber meine Eltern haben mir Verstand mitgegeben und wenn man Regeln beachtet passiert auch nix. Ein Tier greift dich net an weil du keine Chipstüte dabei hast. Die meisten tödlichen Unfälle mit Tieren gehen auf eine Provokation des Menschen so aus, ob nun Hai, Bär, Schlange oder weiss ich was. Solange man dies nicht einsehen will ist hier jegliche Diskussion zwecklos!


@KittyMambo
du hast den Bären so hingestellt also nimm was du bekommst. Ist ja komisch das man beide Bären wochenlang nicht einfangen konnte (jetzt beim Wolf auch so) und dann kaum ist die Abschussbewilligung da, peng puff aus reinem Zufall genau an dem Tag früh gesehen und geschossen.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:18
@darkylein

aus welchem grund werden abschussbeantragungen nochmal bewilligt?


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:19
KittyMambo schrieb:es ist nicht der mensch, der es wagt, sich anzusiedeln oder seine ställe "nicht richtig" schützt, es sind mal wieder diese, ich will sie mal sehr natur- und tierverbundenen menschen nennen, welche aus falsch verstandener "tierliebe" meinen, ein inniges und "seltenes und besonderes" verhältnis zu wilden tieren aufzubauen.die locken nicht zu selten diese wildtiere an und geben diese falsche zeichen.nur weil sie ihrem drögen leben etwas "sinn" zu geben, indem sie sich einbilden, einen besonderen draht zu diesen tieren aufbauen zu können.aber wie hier an jacques1 beispiel ist dieser besondere draht eine profane chipstüte.
Es sind wohl eher die Schebergärtenkolonien die Wildtiere in Stadtnähe anlocken anstatt einer Chipstüte.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:21
@KittyMambo

Sag doch gleich, dass du keine Antwort drauf hast. Der Mensch darf wider dem Willen der Natur handeln, da sagt keiner was. Warum isses dann nicht gerecht, wenn Bauern und ihr Vieh vom Bären abgemurkst werden, weil Viehhaltung in der Natur nicht vorgesehen ist? Weil nach deiner Logik wäre das der adäquate Umkehrschluss.

Aber gut, noch viel Vergnügen mit der Banane ;)


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:23
@fisherman

nicht nur, du hast natürlich auch recht, die schweine wühlen dann auch fleissig rum.trotzdem gibt es auch nicht zu wenige, welche ich beschrieb.

weiß einer, wie das dort in berlin gehandhabt wird? ich denke mal, die population der schweine ist dort derart angewachsen, das die hohe abschussqouten haben müssten


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:23
Guckt ihr auch gerade die Doku?

Die sprechen gerade das, was wir hier auch behandeln.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:25
@GilbMLRS
lass mal deine frechen unterstellungen mir gegenüber, ich denke mal, du kennst mich schon länger und begreifst, warum ich das nicht erörtern will.


melden

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:26
@Jacques1
nein, ich sitze hier mit meiner familie, die schaut eben eine DVD^^
aber du kannst ja später eine zusammenfassung hier posten,


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:27
@Jacques1

Und erstaunlicherweise gibt es in Nordamerika nicht eine einzige Wolfsattacke auf den Mensch. Ich glaube das es kein Problem ist wenn man sich nur darauf einläßt und nicht sofort alles schwarzmalt. Fakt ist auch das sich dieses Tier nicht in einem bestimmten Gebiet halten läßt wenn die Jungtiere immer abwandern.


melden
Anzeige

Nach dem Bär wurde nun auch der Wolf erschossen..

12.08.2010 um 21:28
@darkylein

Na das du in Kroatien groß geworden bist, hab ich gar nicht mitbekommen!

Mein Vater und seine Familie kommt aus Brasilien. Und dort hat man darauf geachtet, dass die eigenen Kinder nicht in die Nähe von wilden Tieren kommen.

Wenn das bei dir anders war, ist das doch in Ordnung!

Du hast deinen Standpunkt und ich meinen!


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt