Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschieht im Yellowstone?

3.049 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Erdbeben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was geschieht im Yellowstone?

27.01.2011 um 14:27
Na das kann ja heiter werden.
http://de.news.yahoo.com/34/20110126/tsc-yellowstone-park-supervulkan-kurz-vo-98fda55.html (Archiv-Version vom 29.01.2011)


melden

Was geschieht im Yellowstone?

27.01.2011 um 15:35
Der is doch schon ewig "erwacht". Die berichten nur davon ... keine Panik.. ;)


melden

Was geschieht im Yellowstone?

27.01.2011 um 16:58
Allerdings scheint im West Yellowstone ein kleiner Schwarm zu beginnen...

2.0 2011/01/27 00:46:44 44.812N 111.358W 12.8 26 km (16 mi) NW of West Yellowstone, MT
2.0 2011/01/26 20:46:07 44.758N 111.124W 7.4 11 km ( 7 mi) N of West Yellowstone, MT
1.9 2011/01/26 17:29:16 44.743N 111.110W 2.0 9 km ( 6 mi) N of West Yellowstone, MT

http://www.seis.utah.edu/req2webdir/recenteqs/Maps/Yellowstone.html (Archiv-Version vom 11.01.2011)


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 03:09
Moin,

joa der Yellowstone Vulkan scheint momentan langsam zu erwachen. Ein weitläufiger Verwandter von mir arbeitet an der Universität Utah. Ich hatte letztens mal die Gelegenheit mit dem zu sprechen als er Weihnachten hier zu Besuch war.

Laut seiner Aussage wäre ein Ausbruch nach den Aktivitäten der letzten Jahre auch in den nächsten Jahren nicht ausgeschlossen.

Laut seiner Einschätzung gibt es momentan 4 Möglichkeiten:

1) es gibt kleinere Ausbrüche (kam schon öfter mal vor)
2) Der Boden hebt und senkt sich über die Jahrhunderte immer mal... es wäre auch möglich, dass sich der Boden die nächsten 1000 Jahre wieder absenkt und die Aktivität zurückgeht
3) Supervulkan Ausbruch (könnte sogar in den nächsten Jahren passieren)
4) Supervulkanausbruch aber bedingt durch Punkt 2 erst in den nächsten paar tausend Jahren

Alle 4 Szenarios sind nach seinem Kenntnisstand momentan möglich.

Das Problem ist: Man kann schlecht beurteilen ob sich der Boden schon öfter so stark gehoben hat weil einfach Vergleichsdaten der letzten hunderttausend Jahre fehlen. Daher ist es laut ihm unheimlich schwer die Lage einzuschätzen, auch für die Wissenschaftler. Bei einem sehr starken Erdbeben zum Beispiel könnte sich die Lage rasant schnell ändern und der Vulkan sehr kurzfristig zu „Leben“ erwachen.

Es gibt aber auch andere Anzeichen die auf einen zeitnahen Ausbruch hindeuten: Seit 2004 sehr hohe Aktivität im YellowStone Gebiet, einige Gebiete im Yellowstone wurden wegen Überhitzung gesperrt, Geysire brechen in den letzten Jahren viel öfter und unregelmäßiger aus.

@sentex

Was sollen wir bloß tun, wenn es zu einem Supervulkanausbruch kommt? :(

Wie schlimm wird das für uns in Europa? Wäre es dann sinnvoll in die Region Australien/Neuseeland zu flüchten? Das ist ja doch wesentlich weiter entfernt als Europa.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 06:04
@chris1987
Wir sitzen in der ersten Reihe,das ist doch cool
In Australien kommt der Aschefallout und eine Temperaturabkühlung ebenfalls zum Tragen,darauf kannste Gift nehmen


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 08:40
@chris1987


wir können süß und knuddelig dreinschauen wenn die apokalypse kommt :D Mal aus reiner Neugierde...was wäre denn das erste Anzeichen eines Super-Ausbruchs...jetzt mal für díe Leute denen die Bisons am A*sch vorbei gehen und keinen Seismographen im Garten stehen haben...ich meine n blick auf die tabellen werfen oder wie...irgendwie müsste man das doch auch hier in Deutschland vorher feststellen können...oder nicht ?


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 09:06
Auch nach Jahrzehnten der Vulkanologie wird kaum ein großer Ausbruch vorhergesagt.
Sollte die Riesen Candela unter dem Yellostone sich zum Ausbruch entschließen, würde
es vielleicht vorher bemerkt, oder auch nicht. Es ist, glaube ich, nicht wichtig für uns.
Vermutlich würde es auf euronews oder CNN keine Videos vom Ausbruch geben, aber nach
ein paar Tagen würde die Rauch- und Aschewolke auch bei uns vorbei kommen.
Genug Zeit zum Rauben und Plündern und was man sonst so macht, wenn nichts mehr im Fernsehen kommt. Ein Stromaggregat in der Garage, ein paar Kanister Sprit, eine Schrotflinte
und Lebensmittelvorräte wären praktisch, aber wer hat schon die räumlichen Möglichkeiten?
Die Chance ist klein, daß wir es erleben: so oder so.
#pablo1947


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 11:56
@chris1987
Sicher kann mans nachweisen dass die Caldera sich hebt und senkt, weil die Hopi Indianer damals ihre Zelten am Lake Yellowstone gebaut haben, der ist allerdings angestiegen und sie bauten ihre Zelte weiter oben. Dann ging das Wasser wieder zurück und sie bauten sie wieder unten.

Und wenn der ausbricht ist es vorbei, dann kannste zum Mond fliegen, da bist du in Sicherheit ; )


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 15:34
Moin,

@sentex

Das stimmt. Allerdings gibt es aus der Indianer Zeit halt keine wirklichen Daten. Man weiß wenig über die Erdbebenaktivität, Geysire (unregelmäßig?) usw.

Um die Lage wirklich beurteilen zu können bräuchte man die Daten, die wir heute haben über mehrere tausend Jahre zurück.

Was ich gestern noch vergessen habe und glaube hier auch schon mal erwähnt habe... es wäre aber auch ein langer Supervulkanausbruch möglich.

D.h. wenn der Yellowstone über mehrere Jahre aktiv wäre und trotzdem VEI8 erreicht... das wäre aber nicht so schlimm, wie wenn ein VEI8 Ausbruch nur 2 Wochen dauern würde. (das wäre eine Katastrophe)

Ein Ausbruch über mehrere Jahre hätte z.B. auf weit entfernte Gebiete vom Yellowstone (Asien, Australien) nicht so katastrophale Auswirkungen wie wenn das Teil in 2 Wochen VEI8 erreichen würde.

Beim letzten VEI8 Ausbruch am Tobasee vor 70.000 Jahren haben immerhin ein paar Menschen (unsere direkten Vorfahren) in Afrika überlebt, weil es da scheinbar noch genug Sonne und Essen gab.

Viele gehen beim Yellowstone halt vom denkbar schlimmsten Fall aus. (VEI8 innerhalb von 2 Wochen)

Das muss aber wie gesagt nicht unbedingt sein. Es könnte selbst auch nur ein VEI7 Ausbruch werden der bei weitem nicht so gefährlich ist.

Das Ganze ist auch davon abhängig wie viel (die Betonung liegt auf) eruptives Magma unter dem Vulkan ist. Und das weiß leider niemand so wirklich.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 16:10
Hab ich das richtig verstanden, das wenn Yellowstone ausbricht, auch wir nach einer gewissen zeit mit involviert sind, durch die aschewolke ?

ich hab mal gehört, das wenn er ausbrechen würde ca 2/3 von den USA mit einer Aschewolke bedeckt wär.

im verhältniss zu st. helen, wieviel mal schlimmer wer ein ausbruch von yellowstone ? 2 oder 3x so schlimm ?


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 18:02
@semperfi187

Wenn es zu einem VEI8 Ausbruch kommt, ist die ganze Welt involviert.

Die ganze Erde wird umhüllt sein von der Aschewolke... Dadurch kommt es zu einem vulkanischen Winter.

Die Temperaturen werden stark Fallen und das Sonnenlicht wird zurück reflektiert.

Dadurch wird man auch nichts mehr anbauen können... Ein Massensterben wird beginnen. (bei Mensch & Tier)

Ich glaube nicht, dass die Menschheit dadurch ausgelöscht wird. Aber ich könnte mir Vorstellen, dass 90% der Menschen sterben werden bzw. besser ausgedrückt verhungern werden weil es nichts mehr zu essen geben wird. (wegen dem weltweit anhaltenden vulkanischen Winter)

Das ist die Kurzfassung. Bei Youtube findest du aber auch gute Dokumentationen darüber wo alles genau erläutert wird wie so ein VEI8 Ausbruch weltweit ablaufen würde.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 21:51
@chris1987

danke für die antwort..werd mir die videos mal anschaun...

hab gerade dieses bei wiki gelesen "Der letzte Ausbruch eines Supervulkans geschah im Gebiet des Tauposees (Neuseeland) vor gut 23.000 Jahren."

weil du vorrin was von 70.000 jahren geschrieben hast


melden

Was geschieht im Yellowstone?

29.01.2011 um 21:56
wiki:

Die Lazufre-Region ist schwer zugänglich und daher wissenschaftlich noch unzureichend erforscht. Möglicherweise ist der Lazufre der aktuell gefährlichste Supervulkan.

also müsste uns der Lazufre mehr angst machen ?

von dem hab ich noch nie gehört


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 01:50
@semperfi187

Stimmt hast Recht. Der in Neuseeland ist aber ein relativ "kleiner" Supervulkan im Vergleich zum Yellowstone oder Tobasee.

Soweit ich informiert bin hatte der Ausbruch in Neuseeland nicht solche katastrophale Auswirkungen wie z.B. der Tobasee vor 70.000 Jahren.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:24
@semperfi187

Also der Ausbruch eines Supervulkans wäre ca. 1000x stärker als der des Mt. St. Helens ..


@chris1987
Also die Chance ist extrem hoch dass es ne starke VEI8 Eruption wird mit schätzungsweise 3000-3500km³ Asche.

Sagt mir so das Gefühl, weil der schon lange überfällig ist, das heißt es hat sich mehr gesammelt und die Kammer ist noch nicht voll, d.h die Kammer ist gewachsen... also wenn er ausbricht, wars das definitiv für die Menschheit.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:32
Was ich mich Frage, wäre es nicht möglich eine Bohrung durchzuführen um Magma abzusaugen und einfach den Druck zu verringern ?


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:37
@kaktusanfasser
Ob das möglich ist? Welches Material soll das bewerkstelligen?
Und nicht alle Magmakammern liegen im Bereich des Ereichbaren


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:45
@semperfi187
@chris1987
@sentex


Seit 1992 vermessen die Geräte an Bord der Sonden mit Radarstrahlen die Höhe der Erdoberfläche. Bei der Analyse der Daten fanden Walter und seine Kollegen im Dreiländereck zwischen Chile, Bolivien und Argentinien zwei außergewöhnliche Regionen. 100 Kilometer östlich der berühmten Geysire „El Tatio“ in Chile steigt die Oberfläche eines Gebiets mit 70 Kilometern Durchmesser jedes Jahr um 1,5 Zentimeter in die Höhe. Eine weitere von ihm „Lazufre“ genannte Region unmittelbar an der Grenze zwischen Chile und Argentinien hebt sich auf einer Fläche von 50 mal 30 Kilometern jedes Jahr sogar um 3,5 Zentimeter. Bei normalen Vulkanen sind solche Deformationen wichtige Warnsignale vor einer Eruption. Mit Supervulkanen dagegen gibt es keine solchen Erfahrungen, da können auch Wissenschaftler nur spekulieren.

http://www.pnn.de/wissen/163279/

Immerhin können die GFZ-Forscher mit Computermodellen ausrechnen, was in der Tiefe passieren dürfte: Zehn Kilometer unter der Oberfläche gibt es eine riesige Magmakammer, in die jedes Jahr rund zehn Millionen Kubikmeter zusätzliches Magma strömen. Dieses zusätzliche Volumen hebt das Gestein darüber an – und das betroffene Gebiet wächst offensichtlich: Hoben sich 2007 noch 1100 Quadratkilometer in der Lazufre-Region um 3,5 Zentimeter, waren es 2008 bereits 1500 Quadratkilometer und damit fast die doppelte Fläche Berlins. Selbst unter dem Kilauea auf Hawaii, einem der aktivsten Vulkane der Welt, sind die Magmakammern offenbar deutlich kleiner; derart großräumige Hebungen wurden dort noch nie gemessen.

Und noch eine Tatsache stimmt Walter nachdenklich: Im Dreiländereck zwischen Chile, Bolivien und Argentinien haben Vulkanologen bisher die Spuren etlicher Supervulkanausbrüche gefunden. Vor zehn, acht, sechs und vier Millionen Jahren gab es dort jeweils mehrere solcher Eruptionen. Vor zwei Millionen Jahren gab es immerhin noch einen Ausbruch, der mehr als 1000 Kubikkilometer Material zutage förderte. Ob sich mit der Lazufre-Hebung eine neue Katastrophe anbahnt? Walter: „Das kann heute keiner mit Gewissheit sagen, denn noch wissen wir zu wenig über Supervulkane.“

„Als vor 22 600 Jahren am heutigen Taupo-See in Neuseeland ein Supervulkan ausbrach, lagerte sich in unserer Region eine 20 Zentimeter dicke Ascheschicht ab“, sagt Shane Cronin, Vulkanologe an der neuseeländischen Massey Universität in Palmerston North. Da so dicke Schichten der feinen Vulkanasche praktisch alles Leben ersticken, dürfte der Supervulkan damals in weitem Umkreis die gesamte Natur völlig verwüstet haben. 1170 Kubikkilometer Asche und glutflüssige Lava hat der Taupo damals in die Luft geschleudert. Würde eine solche Menge heute über das 892 Quadratkilometer große Berlin verteilt, verschwände die Stadt unter einer mehr als 1300 Meter hohen Schicht dieser „Tephra“ genannten Masse.

Der Taupo-Ausbruch vor 22 600 Jahren ist zwar die jüngste, nicht aber die größte Supervulkaneruption in der Geschichte der Menschheit. Vor 75 000 Jahren explodierte auf der Insel Sumatra im heutigen Indonesien der Toba-Supervulkan und schleuderte mit 2800 Kubikkilometer Tephra genug Material in die Atmosphäre, um die Stadtfläche von Berlin mehr als 3100 Meter hoch zu bedecken.


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:47
@kaktusanfasser

So tief kann der Mensch noch mit keinem Gerät bohren und wirds auch nie können.

Außerdem bringen diese Minilöcher gar nichts, und wenn du große Löcher machst dann bricht er erst recht aus...

sagen wirs so, wenns doch funktionieren würde.. ich würds nicht versuchen ;)


melden

Was geschieht im Yellowstone?

30.01.2011 um 11:54
ah ok @sentex & @der_wicht

hatte mir auch überlegt das soetwas einen Ausbruch am Ende provozieren könnte. Aber hätte ja sein können das man einen großen Ausbruch hätte etwas verringern können. Naja kann man nur hoffen das es kein VEI-8 Ausbruch wird sondern nur ein "kleiner" wo der Druck erstmal entweichen kann.


melden