weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Bucht

300 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Massaker, Delphine

Die Bucht

12.10.2010 um 20:26
@CosmicQueen

Es sind die selben Leute, die einen Vogel in einen Käfig stecken.
Manche Menschen fühlen sich mit ihren Gefangenen irgendwie verbunden, weil sie sich selbst auch gefangen fühlen...
Die "Tierfreunde", die in Delfinarien den ganzen Tag mit den Walen planschen, denken auch sie täten etwas gutes für die Tiere, indem sie sie den Leuten näherbringen oder so was biden die sich ein. Dabei ist es die egoistischste Form von Tierliebe die es gibt. Wenn ich egoistisch wäre, dann würd ich auch mit Walen spielen, statt den Tieren zu helfen, indem man sie nicht mehr gefangenhält, wenigstens aufzuklären....

Das ist egoistische Tierliebe- wie Animal-Horting. Die Tiere sollen die Bedürfnisse des Menschen erfüllen, das Tier hat nichts davon. Das ist keine Liebe.


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bucht

14.10.2010 um 17:32
Omega. schrieb:Es sind die selben Leute, die einen Vogel in einen Käfig stecken.
Manche Menschen fühlen sich mit ihren Gefangenen irgendwie verbunden, weil sie sich selbst auch gefangen fühlen...
Hmmm..so habe ich das auch noch nicht betrachtet, könntest vielleicht damit Recht haben.
Omega. schrieb:Die "Tierfreunde", die in Delfinarien den ganzen Tag mit den Walen planschen, denken auch sie täten etwas gutes für die Tiere, indem sie sie den Leuten näherbringen oder so was biden die sich ein. Dabei ist es die egoistischste Form von Tierliebe die es gibt. Wenn ich egoistisch wäre, dann würd ich auch mit Walen spielen, statt den Tieren zu helfen, indem man sie nicht mehr gefangenhält, wenigstens aufzuklären....
Ja, anscheinend verstehen ganz viele Menschen unter "Tierliebe" was völlig anderes, hier ist der Mensch wohl ein egomanisches Wesen was nur an seine eigene Bedürfnisse denkt!


melden

Die Bucht

14.10.2010 um 20:57
@CosmicQueen

naja, es gibt ja auch noch Menschen, denen es am wichtigsten ist, wie es den Tieren geht ;)
Aber meist ist es egoistisch- und das fängt wirklich beim Goldhamster an....als ich noch klein und egoistisch war^^ hatte ich sehr viele Tiere, daher kann ich sagen, daß Ratten die einzigen Tiere sind, die man halten kann, ohne ihnen zu schaden. Man kann sie problemlos in der Wohnung leben lassen, da würden sie auch freiwillig bleiben ;)


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bucht

14.10.2010 um 21:07
@Omega.
Ja da habe ich so ähnliche Erfahrungen gemacht wie du, ich hatte auch mal viele Haustiere, war aber schon von klein auf so veranlagt, dass ich diese Tiere lieber frei gesehen habe als im Käfig, zum ärger meiner Mutter und diverser Kabel die durchgekaut wurden. :D Meine letzten Wellensittiche habe ich frei in der Wohnung fliegen lassen, die waren nie im Käfig, war aber eine ganz schöne Sauerei. :D

Aber du hast Recht, Tiere gehören in die Natur wo sie herkommen und sonst nirgends wo hin!


melden

Die Bucht

24.11.2010 um 17:45
@Katori
habe den film selber gesehn und ich war von der ersten min an nur am heulen vor lauter wut traurigkeit

wie doof können wir menschen sein tieren so etwas an zu tun und kenne so etwas in italien auch zwar sind es dort keine delfine sondern tunfische die grausam abgeschlachtet werden und das beste jetzt beschwären sie sich warum sie nur mehr wehnige fangen naja ein fall von selbst schuld kein mitleid fair verdient

aber in japan gibt es schon eine kleine bewegung die gegen wal und delfin fleisch sind hoffe nur das es immer mehr werden


genau so wie das abschlachten der tiere finde ich es sinnlos sie in kleine becken einzusperren so aller sea world besttes beispiel sieht man an dem schwert wal gaiko der allen besser bekannt sein dürfte als free willy erst auswildern wenn es zu spät ist mir wars von anfang an klar das dieses auswilderungsprojekt aussichtslos ist obwohl ich mich schon gefreut habe am anfang für ihn aber einen wal auszuwildern der nie erfahren durfte was es bedeutet eine familie zu haben der nie richtig gelernt hat zu jagen der hat nun mal leider sehr wehnig chancen

hier noch ein aktueller fall aufgedeckt von der organisation sea shepherd bei der ich auch aktives mitglied bin

http://www.seashepherd.org/deutschland/


melden

Die Bucht

24.11.2010 um 21:18
Leute guckt euch den Film an!!

Ich habe mich überwunden, weil mich die Aktion an sich interessiert hat, und wollte dafür diese grausamen Bilder auf mich nehmen. Aber nur in den letzten paar Minuten wirds blutig!! Und das ist sehr ergreifend....wie der alte Mann da steht, mit dem Flat.
Auf jeden Fall besser als oceanseleven^^


melden

Die Bucht

08.02.2011 um 16:25
Genau auch mal wieder nach oben mit dem hier.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 03:35
Das ist alles BLA. Für mich gelten diese quatschsinnigen *Standardregeln um tiere abschlachten zu dürfen nicht*... nichts und absolut nichts rechtfertigt sowas Grausames. Di eLeute die sowas tun, denen ist gar nichts bewusst anscheinend. Und ehrlich gesagt, wünsche ich denen auch nichts Gutes. ^^

LG


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 06:55
@Wächterin

Das Problem ist ja die Mediendiktatur in China. Denn dort wird den Menschen vermittelt, daß Delphine und Wale Ungeziefer sind. Es gäbe so viele, daß sie das Meer leerfischen!
So wird gleichzeitig verschleiert, warum die Meere leer sind. Und es ist ein guter Grund sie zu jagen.

Ob man Tiere überhaupt töten sollte ist ja umstritten, aber sie absichtlich auszurotten, und unnötig qualvoll zu töten, ist halt erbärmlich.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 12:20
@Wächterin die Rechtfertigung ist meiner Meinung nach auch nicht besser als bei der Haltung und Tötung von Rinder, Schweinen, Vögeln. Nur werden die nicht aufgeschlitzt und das zudem noch bei vollem Bewußtsein.
Ich frag mich immer wie abgefucked man sein muß, um ein wehrloses, panisches und völlig konfusiertes Tier auf eine solche widerwärtige Art abzuschachten.

@Omega. ja die Chinesen haben teils echt eine ziemlich überhebliche Einstellung den Tieren gegenüber. Bei den Japaner ist das auch teilweise so.
Die asiatische Kultur ist auch teils ziemlich grausam, das sieht man wenn man sich ein wenig mit der Historie befasst.
Omega. schrieb:Das Problem ist ja die Mediendiktatur in China. Denn dort wird den Menschen vermittelt, daß Delphine und Wale Ungeziefer sind. Es gäbe so viele, daß sie das Meer leerfischen!
So wird gleichzeitig verschleiert, warum die Meere leer sind. Und es ist ein guter Grund sie zu jagen.
Das klingt fr mich wie das typische Pseudoargument macher die Fleisch verzehren "Höhöh du frisst meinem Essen das Essen weg."
Völlig absurd und schlichtweg roh und asozial.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 12:40
Grausam. Lieblos. Lebensverachtend. Roh. Asozial im globalen Sinne.

Alles Punkte über die hier eindeutiger Konsens herrscht, aber wirklich verstanden haben wir Menschen das trotzdem nicht. Jeder von uns hier (mal von den paar Vegetarieren/Veganern abgesehen) freut sich über ein leckeres Schnitzel, Thunfisch auf der Pizza oder ne Bratwurst mit Senf. Wasser predigen, Wein saufen. Und ich bin da keine Ausnahme.
Über Verbrechen am Tier kann man sich Dank Internet ja sehr schnell und umfassend informieren. Es gibt genügend Videos über Tierproduktion auch hier in Deutschland, aber an unserem Verhalten ändert das nichts. Wer möchte kann ja bei Youtube mal nach der Reihe "Ware Tier [...]" suchen. Da gibts tolle Beispiele zu Schweinehaltung, Gefügelmast, Fischerei usw..

Dennoch esse ich Fleisch weiter. Ich koche Fleisch. Auch für mein Kind. Obwohl ich weiß was es bedeutet Fleisch zu kaufen/verarbeiten/essen. Es ist der Zeitgeist der noch immer fehlt. Eine Veränderung kollektiv wird nur eintreten wenn wir mal wieder richtig Sch****e zu fressen kriegen.
Der Mensch scheint nur am Abgrund wirklich zusammenzuhalten und die Notwendigkeit von Veränderung zu begreifen. Noch geht es uns einfach zu gut mit all dem.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 13:03
http://www.southpark.de/alleEpisoden/1311/
Da wird wenigstens mal mit den Japanern abgerechent :)

Ich finde das auch schlimm, vorallem dass sowas auch noch in Europa passiert.
Ich meine Japaner sind für uns Europäer sowieso etwas exzentrisch und in dem Fall auch abartig.
Aber wir in Europa halten uns für zivilisiert, aufgeklärt und intelligent.
Und dann soetwas!
Dänemark ist doch in der EU, machen die eigentlich gar nichts in Brüssel?
Aber irgend ein hirnloses Gesetz über Licht am Tag oder nicht ist natürlich wichtiger als so ein Thema.

Da möchte man echt am liebsten wie in Southpark losziehen und diese Verbrecher zur Rechenschaft ziehen.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 13:15
@kastanislaus das ist dort ein gesellschaftliches Ereigniss wo auch gleich die Kinners sehen dürfen wie man schlachtet.
Für diesen ganzen Bockmist fehlt mir echt eine extra große Portion Verständniss. Ich finde das absolut nur verachtenswert.

@Linsensuppe na wir sind augenscheinlich schön dabei Scheiße fressen zu können.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 13:33
Das Video werde ich mir nicht angucken, ich hab sowas schon zur Genüge gesehen. Sowas schockt mich mehr, als wenn ich tote Menschen sehe, oder wie Menschen abgeschlachtet werden. Traurig.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 14:10
@Katori: Das sehe ich ähnlich. Dennoch wird es bei einigen Dingen wohl noch dauern bevor etwas anders wird. Vielleicht ist das Fass noch nicht voll.

Ich denke vor dem zweiten Weltkrieg war auch den meisten klar das medizinische Versorgung für jeden eine gute Sache wäre, dennoch hat sich das umfassend soziale Gesundheitssystem in Europa erst nach Ende durchgesetzt. In Amerika und einigen anderen Ländern ist es bis heute nicht angekommen.

Aber um auf das Topic zurückzukommen: Der Markt muss diesbezüglich reguliert werden. Es muss meiner Meinung nach, in einer derart globalisierten Welt, doch möglich sein Sanktionen gegen Unterstützerländer durchzuführen. Handelsrestriktionen usw.
Wenn inländisch diesbezüglich kein Unrechtsbewusstsein vorherrscht, muss es sich eben in der Aussenpolitik mit Ländern anderer Meinung bemerkbar machen. Aber dafür müssten unsere Poltiker nicht nur Themen besetzen sondern Stellung beziehen.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 14:13
@Linsensuppe die Sache ist die, das Fleisch der Tiere wird als gesund verkauft ;) und ist in höchstem Maße mit Queksilber belastet. Welche Vorteile man davon hat ist mir absolut schleierhaft. Und es ist nun ja auch so, das ein ziemlich großer Prozentsatz der Japaner eh kein Wal oder Kleinstwalfleisch essen würde.
In dem Punkt sollte sich von alten Traditionen mal verbaschiedet werden, das selber gilt auch für Dänemark.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 20:17
@Omega. Ja mag sein, aber jeder Mensch der vielleicht noch eine eigene Meinung hat dort, müsste ja selbst draufkommen wie falsch das ist. In meiner Familie wurde auch schon immer Fleisch gegessen, na ja aber ich war eins der wenigen Kidner *denk ich mal das es nicht viele waren* die das schon damals nicht verstehen konnten, dass das was sie da essen ein Tier gewesen sein soll.

@Katori: Sehrrr abgef****... :D Und wie gesagt, ich wünsche denen das sie's selbst merken wie verdammt schlecht die sind. Delfine auf sie !!! ^^

LG


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 20:38
@Wächterin für solche abartigen Handlungen zensiere ich mich nicht :D. Ich wünsche denen das die begreifen könne, daß es völlig nutzlos ist die Tiere abzuschlachten.


melden

Die Bucht

09.02.2011 um 21:47
@Katori: Na ja, wenn ich mich nicht zensieren würde... hohoho XD

Aber mal im Ernst. Ich finde das so schlimm das es da eifnach keine Worte für gibt. Lässt sich nicht beschreiben und gehört bestraft.

LG


melden
Anzeige

Die Bucht

10.02.2011 um 11:46
Ja @Wächterin ist schon eine ziemlich üble Sache, zeigt aber auch wieder nur wie roh der Mensch doch sein kann.


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden