weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Volcano Watch

1.245 Beiträge, Schlüsselwörter: Vulkane, Vulkanbeobachtung, Vulkanausbrüche

Volcano Watch

09.11.2011 um 10:04
Ja ich finde auch, dass ist eine der spannensten gegenden momentan:


Verlagerung der seismischen Beben

" Während sich im Meer vor La Restinga die Eruption weiter fortsetzte, tauchte auf der gegenüberliegenden Inselseite bei La Frontera ein weiteres Phänomen auf. Plötzlich sind dort ähnlich starke Beben aufgetreten, wie in der Phase vor dem Ausbruch im Süden der Insel. Dabei kristallisierten sich zwei verschiedene Schichten der Epizentren heraus. Ein Teil der Beben entsteht in einer Tiefe von rund 11 bis 17 Kilometern und der andere Teil in mehr als 20 Kilometern Tiefe. Insgesamt sind seit Mitte Juli mehr als 11.000 Beben registriert worden. Allein am letzten Sonntag wurde 47 Beben registriert und in der Nacht zum Montag waren es 13 Erschütterungen,...

,..Die seismischen Phänomene in La Frontera im Nordwesten El Hierros hängen mit denen von La Restinga im Südosten zusammen. Dies bestätigte Carmen López, Sprecherin der PEVOLCA. Das Geschehen auf El Hierro gibt selbst den Spezialisten immer wieder Rätsel auf. Sie schließen nicht aus, dass die im Norden, im Tal El Golfo, stattgefundenen Beben in einer submarinen Eruption münden könnten. Diese würde dann ähnlich ablaufen wie im Süden, nur noch tiefer im Meer. „In der neueren Geschichte der Kanaren hat es noch nie zwei Eruptionen zur gleichen Zeit gegeben", so López,.... "


http://www.kanarenexpress.com/1000003/1000050/0/34787/article_tf.html


melden
Anzeige

Volcano Watch

09.11.2011 um 11:50
globale Auswirkungen...hmmm
In der Nähe des El Hierros liegen mehrere Radioaktive Massengräber.
Das hört sich nicht sehr gut an.

http://www.kanarenexpress.com/1000003/1000050/0/34675/aktuelles.html


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 12:29
Wie doof kann man eigentlich sein??


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 17:38
Naja, werden die Fässer unter Magma begraben so sind sie erstmal paar tausend Jahre wirklich "weggepackt und verschweisst". Um die Inseln gab es in Vergangenheit teils grosse Unterwasser-Geländeabrutsche, das ist imho viel gefähricher. Eigentlich sind die Kanaren ein zweites Mount Everest Massiv ab Meeresgrund mit diversen Gipfeln. "Kanarienexpress" gilt auf der Insel als Boulevardjournalismus. Ähnlich BILD.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 17:54
Könnte es sein, dass erhöhe Vulkanaktivitäten und Erdbeben auf der ganz Welt einen Zusammenhang bilden könnten?


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:04
@Niederbayern88
Sieht ganz so aus, was man so in der letzten Zeit an Erdbeben und Vulkanausbrüchen
beobachten konnte.Man soll zwar nicht den Teufel an die Wand malen, aber vielleicht
steht der Welt doch eine Veränderung bevor mit diesen Naturereignissen.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:05
@mamatina
Ich wollte mit meiner Frage nichts andeuten. Aber mir persönlich ist eben die erhöhe Aktivität irgendwie eigenartig vorgekommen. Entweder weil ich heute mehr auf die Welt schaue als früher oder weil sich etwas verändert.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:08
@Niederbayern88
Nein, Nein, das hat mit Andeuten überhaupt nichts zu tun. Mir ist das ebenfalls aufgefallen.
Ich verfolge oft den 'Erdbeben Monitor' sowie die Sonnenaktivitäten und Vulkanaktivitäten.
Es hat den Anschein, ohne sich in etwas Hineinsteigern zu wollen, als würde sich im Erdinnern
mehr Aktivität tun als Jahre vorher.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:10
@mamatina
Wenn sich wirklich die Aktivität im Erdinneren sich erhöht. WIESO? Ich bezweifle, dass man den Erdinneren mit einen Magen vergleichen kann, welcher rumort. Mir sind keine Kräfte bekannt, welche im laufe der Zeit sich verstärken und dann das Erdinnere beeinträchtigen können.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:16
@Niederbayern88
Ja, das ist die brennende Frage. Aber sieh mal, das Erdbeben von Japan im März hatte das
ganze Land Japan um mehrere Meter verschoben und die Erdachse, was wissenschaftlich
erwiesen ist, auch etwas verändert. Wann war das in den Jahren vorher vorgekommen,
dass ein heftiges Erdbeben ein ganzes Land verschiebt?
Die Kräfte, die damit zusammenhängen können sogar evtl. mit dem Einfluss des
Universums oder der Sonne auf den Erdmagnetismus zu tun haben.Sprich Pole.Pole
schmelzen, Eis wird zu Wasser, Wasser wird mehr, Druck auf die Erde durch die
Masse des Wassers wird mehr und wirkt sich aus. Ob die Pole schmelzen, aufgrund
der Sonneneinstrahlung (sprich Ozonloch) oder wegen Einfluss der Menschen auf das
Klima, lassen wir mal dahingestellt.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:19
@mamatina
Sind denn eigentlich uns ähnliche Ereignisse bekannt welche in der Vergangenheit stattgefunden haben?


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:23
@Niederbayern88
Also, Erdbeben gab es schon immer auf diesen schönen Planeten und auch extreme
Vulkanausbrüche (siehe Pompei, Krakatau...). Ob ein extremes Erdbeben ein
Land mal verschoben hat, kann man wahrscheinlich nicht sagen, da früher die
Wissenschaft noch nicht soweit war, um das festzustellen. Da sie es heute ist,
ist natürlich die Gefahr der Angstmache auch sehr hoch. Ich persönlich weiss nicht
um eine solche 'Landverschiebung' in der Vergangenheit irgendwo, ausser letztens eben
Japan.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:25
@mamatina
Tut mir leid falls ich immer so "doofe" Fragen stelle. Aber wenn mich manche Themen interesieren bin ich eben immer sehr Neugierig. Aber ich stelle dir Fragen NICHT zur Panikmache sondern will mir lieber dafür andere ernstgemeinte Meinungen mitanhören.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:27
@Niederbayern88
So habe ich das nicht gemeint. Ich sagte nur, dass man früher das gar nicht feststellen
konnte, weil die Wissenschaft noch nicht so weit war und heute wird viel durch die
Wissenschaft in den Medien gesetzt, was Angst verursachen könnte. Hatte mit dir
gar nichts zu tun. Tut mir leid, wenn Du das so aufgefasst hast. War wohl ein
Misverständnis.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:30
@mamatina
Brauchst dich nicht zu entschuldigen. Bin leider momentan sehr deprissiv und verstehe vieles manchmal falsch . Aber egal.

Also dass die Wissenschaft (die moderne Wissenschaft) noch nicht soweit ist, dass man vor 200 Jahren erklären konnte was wir heute wissen was damals passiert ist, ist mir klar. Aber in vielen Mythologien werden auch Katastrophen beschrieben (wenn auch meiner Meinung nach sehr übertrieben). Stimmt irgendeine Katastrophe von heute mit den von früher irgendwie überein bzw. gibt es da paralellen?


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:38
@Niederbayern88
Ja, weisst Du, wenn früher Naturkatastrophen passierten, dann glaubten die Menschen
an den Zorn der Götter oder irgendeinen Gottes. Sie brachten Opfergaben dar, um diese
Gottheit zu besänftigen. Ich sagte ja bereits, dass es immer auf dieser Erde Vulkanausbrüche
gab oder Erdbeben oder Überflutungen (siehe Arche Noah aus der Bibel, die berühmte
Sintflut).In der Bibel oder anderen Schriften kann man viel lesen über gewesene
Naturkatastrophen und wie die Menschen das damals interpretierten. Es gibt durchaus
Paralellen.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:41
@mamatina
Also inebesondere durch Vulkanausbrüche ware die Menschen damals gläubig. Heute wissen wir ja wie sie entstehen, usw. Dennoch fällt mir keine vernünftige Erklärung ein wieso sich Ausbrüche mal häufen und wieso nicht. Vieleicht passiert es eben nunmal. Selbst VOR den Menschen gab es höchstwahrscheinlich solche Katastrophen. Nur war eben niemand dabei und hat es dokumentiert.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:44
@Niederbayern88
Durch Funde und Untersuchungen wurde ja bestätigt, dass vor den Menschen, sprich
die Dinosaurier durch eine riesige Katastrophe ausgerottet wurden.Man spekulierte eben
noch, ob dies durch einen Asteroideneinschlag geschah oder durch viele Vulkanausbrüche und
damit auch Erdbeben, die das Weltbild ansich auch veränderten und zu dem machten,
wie das Erdenbild heute aussieht. Damals gab es ja den einen Kontinent Pangäa, es
war ein Kontinent,der durch diese Naturereignisse eben auseinandergerissen wurde und
die verschiedenen heutigen Kontinente entstehen liess.


melden

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:47
@mamatina
Danke ich bin über dieses Thema im Bilde. Ich denke aber, wenn man etwas fundamentalistisches, z.b. die Ausrottung der Dinosaurer wiederlegt, ob da die Wissenschaftler wirklich dann sich einig werden.

Sorry aber irgendwie bin ich vom Thema abgekommen.


melden
Anzeige

Volcano Watch

09.11.2011 um 18:52
@Niederbayern88
Nein, das Thema passt schon, es kann wirklich sein, dass sich das Erdenbild nochmals
verändern wird, siehe El Hierro, da brodelt es im Meer, evtl. entsteht neues Land
durch diesen Vulkan und evtl. passiert noch mehr auf dieser Erde.
Warum, wieso und weshalb, das ist vielleicht eine Evolution des Erdenplaneten ansich,
sprich die Natur. Der Mensch spricht immer von seiner Evolution oder der Pflanzen,
Tiere, aber im Erdenkörper selbst findet vielleicht auch eine statt!!?? Das ist
die Frage.


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden